Beiträge von Thurman34

    So viel zum besten Team der Liga :hinterha:

    Hab's letzte Woche verschrien...

    Aber im Grunde ändert das imo nicht viel daran, dass die Bills zu den Top 5 Teams gehören und wenn man Auswärts gegen ein Playoff Team 31 Punkte macht sollte das auch meistens für einen Sieg reichen. Wenn aber die D in der zweiten Halbzeit keinen Stopp mehr hinbekommt, dann verliert man so ein Spiel auch mal.

    4th down decision absolut richtig Allen macht so ein Play normalerweise im Schlaf und obwohl Dawkins den Block verpasst wäre ohne den Ausrutscher der 1st down trotzdem drin gewesen. In Echtzeit war ich mir auch sicher das Allen bei seinem scramble vorher den 1st down hat und dann wäre, dass das Play gewesen über das alle gesprochen hätten...

    Mit 4:2 fast schon verletzungsfrei in die bye hätte ich nach dem Opener Unterschrieben... Die Defense wird sich hoffentlich fangen (Schedule nach der bye ist wie dafür gemacht) und Allen und die Offense da weiter machen wo sie steht. Dann sollte einem run nichts im Wege stehen. Aber es ist die NFL...

    So,Jinx...nächstes Spiel gibts ne Klatsche :mrgreen:

    Monday Night gegen die Titans ist definitiv so ein Spiel was man verlieren kann zumal die Titans gegen die Bills immer gut aussahen die letzten Jahre...

    Auch wenn Allen, ja nun wohl endgültig als Top 5 QB gelten kann und es nicht das erste mal ist, dass er so ein Spiel macht. So ist die stat line vom Sonntag einfach unglaublich

    15 von 26 für 315 und 3TD dazu noch 59 rushing yds und 1 TD mit dem Hurdle Play zum first down als cherry on top.

    Vor Zwei Jahren waren solche Plays noch das "einzige" was er konnte mitlerweile ist er absolut komplett. Auch wenn ich jedes mal denke oh Gott was macht er da, ist es unterm Strich natürlich ein Hammer und absolut must watch tv :mrgreen:

    Nicht das es nicht schon vorher irgendwie klar war, aber wie hier schon beschrieben ist ein klarer Sieg in KC der endgültige Beweis, dass die Bills so wohl in der Offense als auch in der Defense absolut for real sind. Hatte nach dem roughing the passer call bei 3rd down im 3 Quarter noch gedacht, dass es kippt aber die Bills haben es souverän "runtergespielt" ....

    Auch wenn es dafür natürlich keine Trophäen gibt so kann man glaube ich sagen, dass die Bills das mit (Abstand) beste Team der AFC bzw der NFL sind. Klingt etwas großmäulig aber nach so einem Sieg ist das imo auch mal erlaubt :mrgreen:

    PS: Und das in der D ohne M.Milano der grade gegen die Chiefs eigentlich nicht ersetzbar ist...

    Hab mich hier im Thread ja die ganze Saison nicht blicken lassen. Aber heute muss ich doch mal über das verpassen der WC bzw dem Play in Game der Jays jammern.

    Was ne Saison... Mit unfassbaren hitting Stats von Vlad über Semien bis Bichette und Hernandez dazu ne Cy Young worthy Season von R.Ray und ne Rookie of the year Season von Alek Manoah. Und am Ende wird man dann 4 in der East mit 91 Wins... Die Jays haben einfach zu Spiele "weggeworfen" über die Saison von daher sind sie natürlich selbst schuld aber ein hätte, wenn und aber muss an einem solchen Tag erlaubt sein. Vor allem da man nicht weiß ob das Team mit den Fa's Ray und Semien so bestehen wird. Und auch ne MVP Saison von Vlad kann er nicht jedes Jahr aus dem Ärmel schütteln. Das Team ist gut aufgestellt für 22 und darüber hinaus aber wie gesagt so eine Lineup mit 2 +45 Hr Spielern kommt ist nix was einfach so wiederholbar ist.

    Zumal die East einfach Jahr für Jahr unfassbar schwer ist.

    Bills auch hier im Forum under the Radar...

    Umso besser :mrgreen:

    Auch wenn das 35:0 gegen die Fins durchaus ein Statement war, so war es doch eher die Defense die im Vordergrund stand. Die Offense und vor allem Allen konnten auch in Woche 2 nicht das abrufen was in der regular season 2020 fast schon Normalität war. Woche 3 war dann "vintage" Allen und das gegen eine zumindest was die D Line betrifft starke Defense. Washington ist bei den Ambitionen der Bills natürlich kein wirklicher Gradmesser, aber elite Teams sollten schwächere Teams klar schlagen und das haben sie jetzt back to back getan. Und das während andere Top Teams sich schwer tun und auch die East Teams schwächeln.

    Mit den Texans steht nun das nächste "must" win game an bevor die beiden prime time Games anstehen. Alles in allem auch bezüglich Verletzungen alles bestens :)

    Back on track...

    Hatte schon etwas "Angst" vor einem richtigen Fehlstart aber das Spiel war auch ohne das die Offense richtig ins Rollen kam zumindest gefühlt nie in Gefahr.

    Viele inklusive mir hatten ja befürchtet, dass die Offense und somit auch Allen nach dem sehr starken letzten Jahr etwas regressen würde, aber gleichzeitig gehofft das die D wieder eher wie 2019 laufen würde. Bisher hat sich genau das bestätigt. Natürlich ging es lange Zeit gegen den Backup, aber Brisett ist ja jetzt nicht der allegrößte drop off zu Tua, der ja auch noch nicht da ist wo die Fins ihn haben wollen. Mit Rousseau haben die Bills scheinbar einen Top Mann geholt. Wenn er ungefähr so weiter macht dann geht da einiges mehr an pass rush als letzte Saison.

    Allen wirkte auch in diesem Spiel etwas off ich hoffe das er das noch abschütteln kann. Noch bin ich nicht wirklich beunruhigt zumal die Steelers und die Fins D jetzt auch nicht die schlechtesten sind.

    Fazit: Bei einem Shutout gegen einen Playoff Kandidaten sollte man nicht allzu viel meckern. Die Saison ist noch lange und wenn man sich die AFC nach Zwei Wochen so anschaut ist da noch niemand der absolut vorne weg marschiert...

    Uhh...

    Klassischer Fehlstart. Es war alles angerichtet. Volles Haus, Stimmung wie bei einem Playoff Spiel dazu noch der Kickoff Return... Aber schon der erste drive brachte nur ein FG.

    Ich hatte das Gefühl die Bills wollten die Steelers überrollen, aber die Steelers waren auf die 4,5 WR sets gut vorbereitet und die O Line war von Anfang bis Ende unter Dauerstress gegen die bekannt starke Steelers D Line. Dazu noch ein Allen der das ganze Spiel sehr shaky wirkte . Das Playcalling von Daboll mit fleaflicker plays bei 4th and 1 tat imo sein Übriges um unnötige Unruhe zu verbreiten. Bin durchaus ein Fan von aggresivem playcalling aber das war mir dann zu gimmicky...

    Die Defense war bis auf die TD Drives auf der Höhe und ohne den blocked Punt ( selten gesehen das ein Punter fast getackeld wurde) wäre mit ein wenig hero ball noch was drin gewesen aber so...

    Es ist WEEK 1und ich hoffe, dass es nächste Woche wieder besser läuft. Vor allem bei der O Line und bei Allen. Allerdings wartet mit den Fins wieder ein Playoff Kanditat der bei den Pats gewonnen hat. 0:2 wäre dann schon was anderes...

    Wenn Allen sich das Kreuzband reißt oder ähnliches ist die Saison oder zumindest der tiefe Playoff run done, aber eine Phase von 3 oder 4 Spielen sind imo gut zu überbrücken. Und jetzt rede ich nicht mehr davon... Jinx Alarm ;)

    Die Bills Season 21/22...

    Die Buffalo Bills 2021 stehen wie kein anderes Bills Team seit den 90ern im Spotlight, wenn man bedenkt das 30 Jahre später alles greller und gehypter ist oder auch nur wirkt. Kann man denke ich ohne Übertreibung sagen, dass die Bills 2021 ein Team sind das vom Front Office über den Kader bis hin zu den Fans Ligaweit und auch sonst mit Annerkennung und Lob "überschüttet" wird. Ich sehe das zum großen Teil genauso und freue mich natürlich das die Bills auf dem Papier die nächsten Jahre vorne dabei sein sollten. Vor allem das FO wirkt so locked in bezüglich Moves sei es Draft oder FA, dass selbst wenn Allen etwas nachlässt und es mehr Verletzungen gibt ein Plan B da ist . Der Kader ist abgesehen vom Defensive Backfield sehr tief. Selbst wenn Allen mal ausfallen sollte gibt es mit Trubisky diese Saison einen imo mehr als soliden Backup. Und wenn die Offense etwas regressed, was vermutlich passieren wird, so hat die D das Potential wieder da zu sein wo sie 2019 war. Natürlich kann nach einer Saison wie der letzten nur der Superbowl das wirkliche Ziel sein, aber die Teams in der East sind imo alle besser geworden und die Bills sind jetzt definitiv kein under the radar Team mehr von daher hoffe ich in erster Linie auf eine starke regular Season mit einer Playoff Teilnahme (das ist nicht selbstverständlich) alles andere wird sich zeigen...

    Die Mucker in ihrer Premieren A Liga Saison


    QB

    J.Herbert Round 5 61

    J.Winston Round 11 145

    Passt für mich. Mahomes und co waren mir zu teuer aber ein QB mit upside war mir wichtig. Herbert war letzte Saison so stabil und mit den WR etc hoffe ich auf ne ähnliche Saison. Winston als Backup imo sehr kompetent. Payton wird den schon hinbekommen :mrgreen:


    RB

    C.Carson Round 2 24

    M.Carter 6 80

    Z.Moss 10 136

    J.White 18 248

    Ist natürlich etwas dünn hab auch verpasst Carson handcuff zu draften ( hatte ihn im Blick aber dann war er weg) Aber mein Augenmerk lag definitiv auf WR. Ist ein "Experiment" aber ich bin letzte Saison recht gut damit gefahren und die NFL ist halt ne Pass Liga...


    WR

    D.Adams Round 1 5

    T.McLaurin 3 33

    T.Higgins 4 52

    W.Fuller 8 108

    D.Mooney 9 117

    H.Ruggs 12 164

    E.Sanders 13 173

    Wr Galore ! Sowohl in der Spitze als auch in der Breite sehr viel Potential imo. Kann natürlich dazu führen das man häufig die falschen aufstellt, aber in der letzten Saison hat sich eine tiefes corp ausgezahlt und Verletzungen gehören ja auch immer dazu.


    TE

    J.Smith 7 89

    D.Knox 20 276

    Vermutlich ein reach. Hab dann doch Panik bekommen und wollte noch einen vernünftigen. Hoffe das Smith einschlägt

    Knox in Runde 20 why Not...


    D

    D.Greenlaw 14 192

    J.Simmons 15 201

    J.Johnson 16 220

    L.Collins 17 229

    Eher Resterampe aber ich bring es einfach nicht übers Herz LB so früh zu holen wie sie hier weg gingen...Wird vermutlich wähernd der Saison noch verändert.


    K

    J.Myers 19 257

    Kicker halt :mrgreen:

    Ein Haufen Geld! Und natürlich kann man sagen er hat eine, wenn auch überragende Saison gespielt...

    Aber ich habe Allen lange genug äußerst kritisch gesehen und jetzt bin ich einfach mal im Allen Camp :mrgreen: Und froh das die Bills ihren Franchise QB haben. Und selbst wenn er etwas regressed, ist er immer noch Top 10 NFL imo. Solche Spieler kosten einfach und Beane wollte das ähnlich wie bei White und Dawkins letzte Saison vom Tisch haben, bevor die Saison startet.

    Mit Giants W, kann ich ganz gut leben, sind eh mein Sleeper Pick ;)


    Insgesamt ist mir persönlich die Draft etwas zu früh. Bin grade erst dabei mich wieder etwas "einzulesen" bezüglich 21/22 Saison. Nicht, dass das jetzt viel an meinen Picks geändert hätte, aber ich verstehe die "Hektik" nicht so ganz...

    Welcome to Cyrnus' Dice Server

    On July 17, 2021 Thurman rolled 3D1000 Thurman chose to roll using these parameters once.

    The result of roll 1 is: [866, 908, 906] 2680


    This roll is for Nfl Teamdraft 2021 Liga 3

    Please report any problems to john@cyrnus.com
    Copyright 2002, Cyrnus Designs. Rollem version 0.1.0


    Hoffe das passt so. Bin vom Tempo der Vorbereitung überrascht worden :mrgreen:

    Natürlich dabei!

    Welche Änderung ist mir eigentlich relativ wurst. Nur weitehin mit 15 Spieltagen zu spielen finde ich nix. Wir alle spielen ja vermutlich FF weil wir Spaß dran haben und es hat mich bisher schon immer ein wenig "deprimiert" wenn dann diese "Zeitverschwendung" namens FF, schon nach Woche 15 vorbei ist. Ich kenne die Einwände useres Commish sehr genau und die sind auch durchaus berechtigt, aber bei einer 18 Week Schedule ist ein Ende nach Week 15 imo nicht mehr angebracht. Balance hin oder her.

    Als letztes möchte ich noch das hier in den "Ring" werfen. Kicker raus aus Fantasy Football!

    Was denkt ihr dazu?

    Wäre auch zu schön gewesen wenn die ganze Schwurbelschei... nicht den Weg zu den Bills gefunden hätte.

    Aber wie aikman schon geschrieben hatt was will man schon groß dazu sagen. Ich hab leider auch im erweiterten Freundeskreis ein paar nervige Diskussionen gehabt die mich relativ fassungslos und genervt zurück ließen. Also warum sollte das in der NFL (Profisport allgemein) anders sein

    Will das gar nicht groß weiter verfolgen auch wenn ich befürchte, dass das Thema Beasley Impfung etc jetzt erst richtig fahrt aufnimmt.

    Traumhafte "Preview" :mrgreen:

    Bekomme hier grade einen Nostalgie Schub vom Feinsten ( Ab 40 ist das ja leider recht schlimm :wink2: )

    Grade bezüglich FF und NFL im allgemeinen kann man da schnell "abdriften"

    Wie Dante schon geschrieben hat ist FF momentan noch recht weit weg, aber Football ist zumindest immer ein Grund dem Sommer nicht nachzutrauern.

    Freue mich :mrgreen:

    2 D Liner in den ersten beiden Runden die vermutlich eher 2022 wirklich eine tragende Rolle spielen "müssen", aber natürlich auch diese Saison in der Rotation durchaus schon was reißen können. Das Bills Roster ist insgesamt sehr tief, so dass es Sinn macht auch über 21 hinaus zu denken wenn Allen sehr teuer wird und dann eine "günstige" D Line definitiv ne gute Sache ist. Ein D Back in Runde 1 oder 2 wäre auch ne Feine Sache gewesen aber da war scheinbar niemand da, der gepasst hat. Vor allem weil Basham an der Position in Runde von vielen als steal bewertet wird. Bpa is the way to go ,speziell wenn es jetzt keine übermäßigen needs gibt.

    O Line in Runde 3 und 4. Laut den Experten mit viel upside. Aber wer wird so nicht beschrieben in Zeiten wo es so viel Infos wie nie gibt. Nicht bezogen auf die College Saison 2020 sondern allgemein bezüglich Draft.

    Insgesamt mit Blick auf die Gesamtsituation eine unspektakuläre, solide Draft. Die man vermutlich erst nach der Saison 2022 ernsthaft bewerten kann.

    Bin bezüglich Draft prospects ja immer etwas ahnungslos, aber da ich kein Fan von RB in der ersten Runde bin ( außer er ist einer wie Harris) ist ein Mann für die Line definitiv sinnvoll. Hat ja scheinbar das boom or bust label . Und da ich viel Vertrauen in das FO der Bills habe gehe ich mal von boom aus :mrgreen:

    Vlad doing Vlad things finally :mrgreen:

    3 Hr davon Zwei gegen Scherzer inklusive Grand Slam bei 0-3 Rückstand !

    Nach dem er in den ersten 1,5 seasons die sehr hohen Erwartungen nicht wirklich erfüllt hat geht er seit Beginn der Saison richtig ab. Und er ist erst 22...

    Nervt definitiv.
    Vor allem Pearson macht mir dann doch langsam sorgen. Workload management und vorsichtiges heranführen alles schon richtig, aber irgendwann muss es halt auch mal los gehen. Und da es nun berichte gibt das etwas an seiner "violent delivery" verändert wird/wurde scheint auch die staff sich so seine Gedanke zu machen wie es mit dem top pitching prospect weiter gehen soll.
    Merryweather finde ich auch sehr schade. Er hat in seinen beiden ersten outings so gut ausgesehen... Aber leider hat er nicht umsonst all das Potential aber kein Glück etc.
    Aber wie ich gesagt habe. It`s still early, und unter diesen Umständen ist der record der Jays sogar recht ordentlich.