Beiträge von El_hombre

    Zitat

    Der CDU-Politiker Heilmann zieht gegen die geplante Reform des Klimaschutzgesetzes vor das Bundesverfassungsgericht. Einmal war er mit einem solchen Antrag schon erfolgreich – beim Heizungsgesetz.

    Wenig überraschend kommt die erste Klage gegen die Änderung des Gesetzes. Es gibt ohnehin bereits mehrere Juristen, die davon ausgehen, dass insbesondere die Aufweichung der Sektorziele vor dem BVG keinen Bestand haben wird.

    Heilmanns Antrieb ist natürlich ein anderer, aber mir ist letztlich egal wer den Arbeitsverweigerer im Verkehrsministerium noch ein wenig ins Schwitzen bringt.

    Bei all der Verachtung gegen die AfD, mich würde ja schon interessieren wie man im Vorfeld herausfinden soll das der Mitarbeiter ein Spion ist…

    Im Grunde genommen kann das jeder Partei (außer der CSU) passieren.

    Allerdings steht bereits seit Jahren in der Kritik wie China in sogenannten Kultur- bzw. Freundschaftsvereinen in aller Welt agiert. Darüber hinaus gibt es zahllose belegte Fälle wie sich Chinesen im Ausland gegenseitig überwachen und gegenseitig denunzieren, wenn sich jemand kritisch äußert. Auch der einseitige Wissenstransfer in sogenannten gemeinsamen Wissenschaftsprojekten wird bereits seit Jahren insbesondere von den Amerikanern hart kritisiert. Insofern ist so ein Fall wenig überraschend und wenn man als Partei ohnehin schon unter Beobachtung steht kann man sich solche Fehler eigentlich nicht erlauben. Aber zum Glück ist die AFD ja in vielen Bereichen einfach ein Amateurverein.

    https://www.nw.de/nachrichten/zw…rom-zahlen.html

    Das ist auch ein Mechanismus, der dringend mal überarbeitet gehört. Insbesondere die Bremser beim Nettzausbau müssten mal dringend zur Kasse gebeten werden.

    Netzausbau ist eine Variante. Allerdings muss man auch prüfen ob es sinnvoller wäre den Strom zu speichern oder ob sich in der Region z.B. eine Wasserstoffproduktion rechnen würde. Lösungen für Überproduktion von Strom und Mangellagen benötigen wir ohnehin.

    Bei deiner Rechnung gehe ich mit.
    Und ich denke auch dass es reichen wird aber könnte durchaus erst am letzten Spieltag soweit sein…

    Restprogramm:

    • Bremen (A)
    • Leverkusen (A)
    • Bayern (H)
    • Augsburg (A)
    • M‘gladbach (H)

    Ich würde am Ende so gern vor den Bayern stehen. Das würde ich so abfeiern. :rockon::rockon::rockon:

    Aber egal wie es ausgeht. Die Saison war und ist super und mir gefällt der Fußball den die Jungs spielen richtig gut. Es gab Jahre da habe ich mir fast nur noch die Ergebnisse und die Tabelle angeschaut. Aktuell ist das aber wirklich attraktiver Fussball. :thumbsup:

    Das perfide an Wissing ist, dass er ja nicht ein Mal. versucht hat die Klimaziele im Verkehrssektor zu erreichen. Ganz im Gegenteil. Durch seine Vorgehensweise hat er viele Menschen verunsichert. Statt für Klarheit zu sorgen hat er Nebelkerzen geworfen. Dieser Minister gehört abgelöst. :thumbdown:
    PS: Übrigens auch ganz schwach vom Bundeskanzler das er das so durchgehen lässt.

    Ich dachte immer der Gaspreis unterliegt der Ölpreisbindung und der Strompreis hängt nach dem Merit Order Prinzip am Gaspreis, nicht umgekehrt?

    Das Merit Order Prinzip beim Strompreis soll übrigens reformiert werden, da die fossilen Kraftwerke die Preise zu stark nach oben ziehen. Auf der einen Seite gut da die Anbieter Erneuerbarer Energien viel Geld in den Ausbau investieren können. Auf der anderen Seite zieht ein stetig sinkender Anteil fossiler Energie die Preise für die Verbraucher nach oben.

    Aber dass Kapitalismus böse ist, wissen wir ja

    Das ist ziemlich polemisch ausgedrückt. Der Kapitalismus hat uns viel Gutes gebracht, ist aber insbesondere durch den Neoliberalismus ausgeartet und bringt uns mittlerweile halt auch massive Probleme. Letztere könnten vermutlich auch wiederum durch den Kapitalismus gelöst werden, es liegt aber halt nicht in seiner Natur. :madness

    Das mit der Fernwärme war jetzt aber Zufall, dass der lokale Versorger das jetzt geplant hat und da zufällig eine Müllverbrennungsanlage in der Nähe ist. Also "klimaneutral" ist die Energieerzeugung da auch nicht :hinterha:

    Klimaneutral ist die Müllverbrennungsanlage sicherlich nicht. Allerdings kann man dort relativ gut mit CCS Techniken arbeiten. In FFM werden die zahlreichen großen Rechenzentren in die Fernwärmeplanung einbezogen. Werden diese mit erneuerbaren Strom betrieben ist das natürliche eine feine Lösung.

    Na ja... Privatbesitzer quasi dazu zu "zwingen", einen Fernwärmeanschluss zu nehmen, weil man die andere Energieversorgung kappt (die man vor Jahren noch schwer beworben und subventioniert hat) ist schon ein wenig erpresserisch und grenzwertig oder nicht? Zumal bei der Fernwärme auch kein wirklicher Wettbewerb existiert und man sich damit selber in die Hände und die Willkür seines lokalen Anbieters übergibt (von dem nötigen Hardware-Tausch ganz abgesehen).

    Kann einem als Vermieter natürlich eigentlich wumpe sein. Muss der Mieter halt ausbaden.


    So richtig toll finde ich das auch das nicht, allerdings sehe ich die Notwendigkeit. Das in der Vergangenheit energiepolitisch auf das falsche Pferd gesetzt wurde, ist der Mehrheit inzwischen wohl ebenso klar, wie die Tatsache das eine Transformation in dem Bereich unumgänglich ist.

    Ich bin selber gerade dabei für unsere DHH herauszufinden wie ich die im DG verbaute Gastherme durch eine WP ersetzen kann ohne die komplette Haustechnik auf den Kopf zu stellen.

    Ergänzend dazu sollte übrigens gesagt werden, dass Gas übrigens von der EU in der Taxonomie vorerst erst als "grün" gekennzeichnet ist und da noch ein ordentlicher Bestandsschutz gelten wird. :xywave:

    Das ist richtig. Allerdings liegt die Betonung auf "vorerst" und ich persönlich bin da sehr zwiegespalten, da auf diesem Weg die Klimaziele der EU sicher verfehlt werden. In nächster Zeit wird es mehr und mehr Klagen geben und gerade gestern haben die Schweizer Seniorinnen vorm Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gewonnen. Handelt die Politik nicht wird sie früher oder später zu drastischeren Maßnahmen greifen bzw. hohe Strafen zahlen müssen. Wir gewinnen durch diese weichgespülten Formulierungen nichts. Im Gegenteil muss man davon das ausgehen das es später nur zu gravierenderen Eingriffen führen wird.

    Nach der nächsten Wahl ist der Spuk hoffentlich vorbei, das man Bürgern in allen Bereichen bestimmen will, wie sie zu leben haben, was sie essen trinken etc sollen.

    Heute mal wieder mit dem falschen Fuß aufgestanden? :xywave:

    Offensichtlich hast Du den Artikel nicht gelesen, da sich relativ schnell zeigt das der Titel lediglich Click Bait darstellt.

    Zum anderen ist es so das liberale Marktwirtschaft ganz offensichtlich in Teilen dazu führt das Menschen ihre eigene Lebensgrundlage zerstören. Und an dieser Stelle ist eine verantwortungsvolle Regierung im Rahmen des Grundgesetzes sogar verpflichtet durch Gesetze und Regulierungen einzugreifen. Nur weil Populisten diese Themen dann regelmäßig völlig überzogen darstellen, liegen sie damit noch lange nicht richtig. :currywurst::xywave:

    Stunden hoch und mehr Output sieht halt im Bericht besser aus als Aufstockung der AN-Zahl. Und angeordnete Überstunden wieder zurückzunehmen ist halt auch einfacher als sich von AN zu trennen ...

    Das ist richtig.

    In einem internationalen Konzern werden "teuere" Standorte oft kurz gehalten (Personal, Investments, ....) und in einen harten Wettbewerb mit den günstigeren Standorten geworfen. Letztlich ist das Kapitalismus in Reinkultur. Zudem erwarten die Shareholder das der Konzern eine entsprechende Rendite erwirtschaftet. Wo diese erwirtschaftet wird ist da eher sekundär und den Rest besorgen dann die einschlägig bekannten Unternehmensberatungen.

    Dann ist das Unternehmen schlecht geführt.

    Mit schlechter Unternehmensführung hat das nicht viel zu tun. In solchen Fällen geht es im Grunde genommen nur um bestimmte Interessen. Am Ende zählte der GGP. Der war auch bei uns zweistellig positiv. Aber wenn da halt noch mehr geht. :madness

    Und auf die Idee einfach mehr Mitarbeiter zu regulären Konditionen zu beschäftigen kam deine Firma nicht?

    Zum einen war der Arbeitsmarkt leergefegt und zum anderen hätte dies das Kostenproblem bestenfalls gelindert und nicht gelöst. Da ist es viel einfacher den Vorstand für eine Investition im günstigeren Ausland zu gewinnen. Die Belegschaft hatte ihm ja sozusagen eindeutige Signale gesendet. Ehrlich gesagt hätte ich als CEO nicht viel anders gehandelt.:madness

    Das ist doch genau der Punkt der FDP. „Arbeit soll sich wieder lohnen“, wobei sich eher „Mehrarbeit“ wieder lohnen soll.

    Ich kann mich erinnern, daß es vor einiger Zeit in der Metallindustrie einen Tarifabschluss gab, der den Mitarbeitenden die Wahlmöglichkeit zwischen mehr Geld und mehr Freizeit ließ. Bei uns haben sich mehr als 80% der Betroffenen für mehr Freizeit entschieden. Offensichtlich das wichtigere Gut in einer Branche die in der Regel ordentlich bezahlt.

    In der Folge mussten wir Wochenend- und Feiertagsschichten mit hohen Zuschlägen und Prämien fahren. Keine zwei Jahre später gab der Konzern die Standortschließung aus wirtschaftlichen Gründen bekannt.

    Gestern Abend beim Weißbier haben uns unsere eigentlich sehr netten Nachbarn von ihrer bereits gebuchten Urlaubsreise erzählt. Flug in die Dominikanische Republik und dann 14 Tage auf einem Kreuzfahrtschiff. „Alles voll klimatisiert, sogar mit Coolern auf Deck, zwei Helikopterfüge inklusive.“

    Was soll man da noch entgegnen? Richtig, nichts! 😳 Aber Interesse heucheln ist echt anstrengend und hinterher schämt man sich gewaltig…

    Du könntest ihn ja mal fragen ob er eine Ahnung hat wieviel CO2 er auf dieser Reise zum Vergnügen pro Person in die Atmosphäre geblasen hat? Karibik ca. 16 Stunden Flug entspricht ca. 5 bis 6t CO2. Für eine Woche Kreuzfahrt kann man mit weiteren 2t CO2 rechnen. Zwei Wochen schlagen dann also mit ca. 4t pro Person zu Buche. Die Hubschrauberemissionen sind stark vom Typ und der Anzahl Passagiere abhängig, aber man kann davon ausgehen das dieser zwischen 100 und 500l Sprit pro Stunde verbraucht. Vernachlässigen wir die Emissionen auf Grund mangelnder Datenlage großzügig.


    Der weltweite Durchschnitt liegt aktuell bei ca. 4,7 t pro Mensch und angestrebt wird ein Average von 1t bis 1,5t um von Klimaneutralität zu sprechen. Und weil ich die Fakten mittlerweile halt kenne, habe ich mich entschieden nicht mehr zu fliegen, solange die Luftfahrtkonzerne keine entscheidenden Schritte in Richtung Klimaneutralität unternommen haben.

    Aber was ist mit den ganzen Arbeitsplätzen?!?! :hinterha:

    Kein Problem! Piloten werden Busfahrer und die Kabinencrews kommen problemlos in der Gastronomie unter. Kapitäne werden Binnenschiffer und Flugzeugtechniker finden ihre Erfüllung im Handwerk. So einfach ist es natürlich nicht.

    Luftfahrt- und Schifffahrtkonzerne können ihr Geschäftsmodell allerdings natürlich auch erhalten, müssten aber halt richtig Gas geben bei der Umstellung auf Wasserstoff bzw. E-Fuels. Reisen wird dann wohl teurer, aber das sollte es uns wert sein.

    Leute, cool bleiben. Wie sagte der weise Fritz aus dem Sauerland noch letztes Jahr:

    Sprichst Du von diesem jungen Mann?

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt x.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Das ist doch nur Wetter!

    Sobald der AMOC zum erliegen kommt wird es in Europa auch wieder kühler. :xywave:

    Die Lufthansa wünscht Ihnen einen guten Flug und das Aida Team eine angenehme Kreuzfahrt!

    Ironie aus.

    Eine kleine Musikstory.

    Nach dem Besuch eines Kleinkunstabends mit der Harfenistin Nadja Birkenstock

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    wurde ich auf YT auf die Harp Twins aufmerksam. Super coole Cover Versionen von Rock Klassikern. Zunehmend mehr und mehr starke Eigenproduktionen.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Frei Haus bekommt man dann auch gleich die Viking Metaller Volfgang Twins mitgeliefert, da diese regelmäßig auch gemeinsam Songs aufnehmen und auch gemeinsam touren.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Inzwischen hat der YT Algorithmus wohl entschieden das ich musizierende Geschwister mag und hat mit den vier australischen Brüdern von Mixed Up Everything nachgelegt. Hier ein bereits sechs Jahre altes Video. Die Entwicklung seither ist einfach krass. Fantastische Akkustik Versionen von Klassikern.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Gestern hat YT mir nun die drei mexikanischen Schwestern von The Warning auf die Startseite gepackt. 9 Jahre alt und mehr als 25 Mio Aufrufe.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Die jungen Damen sind in Mexiko inzwischen richtig erfolgreich und im August rocken die drei in Waaaaacken!

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Wurde mir gerade in die Playlist gespült.

    Sehr guter Vortrag zum Thema Klimawandel für Lehrkräfte die diese Thematik in ihrem Unterricht behandeln. Und natürlich auch für alle Anderen.

    PS: Sehr gute Takes zum Thema Atomkraft und warum diese keine Zukunft hat.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Im Übrigen, wenn ich mir gerade die NFL-Talk Mock Draft so ansehe bin ich froh, dass Omar Khan da nichts hat anbrennen lassen und die QBs sich vorher geholt hat. Auch wenn viele (wahrscheinlich) gute im Angebot sind ist es unglaublich wie viele Teams auf der Suche nach DEM Heiolsbringer auf der Position sind. Und dann das für die Kohle, die wir (dieses Jahr) auf den Tisch gelegt haben.... sehr guter Job :thumbsup:

    Yepp! Ich war anfangs etwas irritiert, aber inzwischen bin ich überzeugt das Khan und Co in Bezug auf QB einen ziemlich guten Job gemacht haben.


    PS: wenn ihr mockt dürft ihr nicht unterschlagen das wir in Runde 3 zwei Picks haben. :mrgreen:

    Wer den ersten Weg präferiert, wird den Zweiten nicht konsequent einschlagen. Wer auf den zweiten Weg setzt, der wird den Ausbau/ Neubau von AKWs natürlich nicht verfolgen. Das gerne aufgeführte Argument der „Übergangslösung“ funktioniert nicht in einem Wirtschaftssystem, welches auf Gewinnmaximierung, Abschreibung und Investitionsschutz basiert.

    So in etwa wollte ich es auch gerade schreiben. :thumbsup:

    Grundsätzlich hätte man die existierenden Atomkraftwerke länger betreiben können. Für einen Wiedereinstieg fehlt mir allerdings die Grundlage. Der Weg in Richtung Wasserstoff ist der nachhaltigere, wirtschaftlichere und in Anbetracht von Genehmigungs- und Bauzeiten für AKW's letztlich wohl auch der schnellere.

    Die Union, vor allem Söder, wird sich dann wieder zurücklehnen und den Ausbau der Erneuerbaren nicht mehr vorantreiben. Im Gegenteil, sie werden dann versuchen der Atomkraft zu einer neuen Renaissance zu verhelfen und wieder auszubauen, so wie es Merz ja bereits angekündigt hat.

    Die Union scheint aktuell tatsächlich zu glauben, dass sich in der Bevölkerung dafür Zuspruch findet. Bürger welche sich gegen Wind und Solarparks wehren, werden bei einem AKW Neubau in ihrer Nachbarschaft schon die Füße stillhalten. Sollen sie weiter träumen. Ich prognostiziere derweil das im Fall der Fälle die Anti Atomkraftbewegung eine gewaltige Renaissance erleben wird.

    Wie sie allerdings Energieversorger dazu animieren mochte, ohne gleichzeitig Zusagen für Kostenübernahmen (Bau, Abbau, Endlagerung) zu machen, erschließt sich mir noch nicht gänzlich.

    Richtig! Auch hier bin ich mir recht sicher das die kürzlich groß angekündigten AKW Neubauten in den Niederlanden, Tschechien, Frankreich und UK mehrheitlich an fehlenden Investoren scheitern werden.

    Na irgendwie ist es doch schon witzig. Und ja mal sehen wie sich das noch in Pittsburgh entwickelt.

    Bei Wilson/Fields bin ich sogar ganz optimistisch. Wie man auf den einschlägigen Seiten lesen kann wollte Fields nach Pittsburgh und die Bears haben daher sogar ein geringfügig besseres Angebot ausgeschlagen. Warum wollte Fields nach Pittsburgh? Gute Organisation, guter Coach, die Gelegenheit Starter zu werden sind sicherlich gute Argumente.

    Fields wollte wohl aber auch gerne mit Wilson in einem Team spielen, da er ein Vorbild aus noch jüngeren Jahren für ihn ist. Damit ist die Hackordnung erstmal gesichert und Wilson dürfte sich am Ende sogar geschmeichelt fühlen.

    Da stimme ich dir zu!
    Platz 29 im Positional Spending QBs. 1,7 % des gesamten Caps.
    Alles richtig gemacht.
    Ein Jahr zum Austesten. 2025 wird es teurer.

    Günstiger als aktuell wird es kaum gehen.:mrgreen:

    Wilson wird uns wohl SB7 gewinnen müssen damit er einen Folgevertrag bekommt. Bei Fields werden wir sicher nicht die 5th Year Option ziehen. Sollte er Wilson im Laufe des Jahres als Starting QB ablösen, könnte ein Angebot über mehrere Jahre folgen. Löst er ihn nicht ab, könnte ein One Year prove it deal der nächste Schritt sein. Die QB Kosten fliegen uns somit so schnell nicht um die Ohren.

    Viel Erfolg!

    Situationen an die ihr euch gewöhnen müsst mit Wilson als Starter.

    Wir werden es sehen. Wobei Wilson wohl ohnehin kaum mehr als ein One Year Bridge QB ist. Da mache ich mich nicht verrückt. Fields ist für mich das wesentlich interessantere Projekt.

    Habe mir gerade die Highlight Videos von RW, JF und auch nochmals KP angeschaut. Ich kann es drehen und wenden wie ich will, komme aber immer zu dem Schluss das wir nun auf QB besser aufgestellt sind. Nicht ideal, (KC klammert so bei Mahomes :rotfl:) allerdings doch besser als zuletzt.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Fields und Wilson ganz vorne dabei beim Ball halten.

    Mit Big Ben hatten wir ja lange Zeit einen Quarterback, welcher versucht hat jeden Spielzug zu retten und daher viele Sacks eingefangen hat. Damals haben die Roneys dann das Motto ausgegeben „Keep Big Ben Upright“. Daraufhin hat man in die O-Line investiert und Munchak als Coach geholt. Zudem Todd Haley, welcher als OC die Plays so designed hat das Big Ben am Ende deutlich kürzere Release Zeiten hatte.

    Denke mit Wilson und Fields müsste bzw. wird man ähnlich verfahren.