Beiträge von Akill

    Ja aber das können wir nicht beurteilen, weil wir nicht wissen wie er gespielt hätte, hätte er sich nicht frühzeitig verletzt. Und das er talentiert ist, steht ja offensichtlich außer Frage.


    However, ich sehe kommende Saison keinen Purdy, sondern einen Lance als Starting QB bei den Niners.

    Das interessant wird sein, ob die 49ners probieren Purdy oder gar Lance zu traden. Der Tradevalue von Purdy sollte nicht schlecht sein und man würde ihm die Chance geben sich irgentwo anders als Starter zu versuchen. Das hat er sich eigentlich verdient. Wenn man mit beiden QBs in die neue Saison geht, wird man wohl nicht um eine Competition rumkommen und die kann halt auch Unruhe ins Team bringen. Allerdings hat die Saison gezeigt, was gute Backups wert sein können und Jimmy G wird sicher woanders sein Glück versuchen und vielleicht nachmal starten.

    Ich wäre an Stelle der Eagles vorsichtig mit den ganzen Hurts-Runs.....die Spieler der 49ners sind frustriert und bekommen einen Hit nach dem nächsten gegen Hurts....nicht, dass wir im Superbowl das selbe Problem bekommen wie heute...

    Sehr schade, dass wir nicht das Spiel sehen, auf welches ich mich gefreut habe. Für die 49ners tut es mir echt leid. Mit Purdy so stark aufgespielt und dann das....und dazu noch die Refs eher auf Heimseits...echt schade. Dass Shanahan den Catch vor dem 1. TD nicht gechallenged hat war aber auch saudumm. An der Reaktion von Smith konnte man schon sehen, dass da was faul war. Sowas muss man bei einem 4. Versuch auch mal einfach auf Verdacht challengen!

    Endlich hat es der NDR mal geschafft einen würdigen Vorentscheidung hinzubekommen. Mit Lord of the Lost auch mit einem sehr starken Rock/Metal Beitrag. Der Song wäre naturgemäß auch mein Favorit für den Sieg. Ich mag aber auch Patty Gurdy und überraschenderweise den Frida Gold Song. Auch Anica Russo hat eine tolle Stimme und die anderen Songs sind meiner Meinung nach alle besser als der gesamte Vorentscheid letztes Jahr. Nur Trong finde ich schwach aber das ist einfach auch gar nicht meine Musik.

    Die einzige Gefahr, die ich sehe, ist das Ikke Hüftgold das Tik Tok Voting gewinnt und wir im schlimmsten Fall mit nem Malle-Song nach Liverpool fahren. Ich rechne aber eigentlich mit Lord of the Lost oder Frida Gold.

    Also die Idee, dass ein 47-jährige Brady besser ist als der Goff der letzten Saison, halte ich doch für recht weit hergeholt. Brady hatte dieses Jahr in Tampa auch tolle Spieler um sich rum und ist nur aufgrund der einfachen Division in den Playoffs zu sehen. Bei Brady sehe ich nicht, dass er nochmal mit einem neuen Team um den Superbowl spielt. Man sollte nicht vergessen, dass auch Goff schonmal im Superbowl gestanden hat und dazu das perfekte Alter hat.

    Die einzige Option der Lions wäre ein Rookie-Pick und dann eine Open Competition. Goff jetzt zu cutten ließe sich niemandem wirklich verkaufen. Das einzige was in Detroit für einen QB Wechsel spricht, ist der hohe Draftpick und damit die Chance einen langjährigen Franchise QB zu finden, da nicht davon auszugehen ist, dass man so schnell nochmal an einen Top Pick kommt. Aber ich würde an Goff festhalten und hoffen, dass die Leistung der zweiten Saisonhälfte offensiv zu halten ist und das man in der Defence durch Draftpicks nachlegen kann.

    Äh, warum ist das quasi bei der Defense okay, bei der Offense aber nicht? :paelzer:


    Doof war vor allem, dass es halt bei beiden gleichermaßen passiert ist.

    weil wir wissen, dass die schärfere ihre Probleme in der Defence haben und die Defence eigentlich in Halbzeit 1 schon genug getan hat für den Sieg. Ein Top 5 oder wenigstens Top-Den AB sollte aber in der Lage sein in Halbzeit 2 wenigstens einen es zu scoren wenn es drauf ankommt. Außerdem glaube ich, dass es im heutigen Football einfach sehr schwer ist eine heißgeliebte Offence zu stoppen und Lawrence war ziemlich fehlerlos in Hz 2. Für mich echt die Niederlage bei den Spielverlauf auf die Offence die es nicht geschafft hat den Rhythmus der Jagd zu brechen, indem man selber scort. 1bis 2 tds in Halbzeit 2 u d das Ding ist durch.

    Ganz groß wie Lawrence in dem Spiel zurückgekommen ist. Ich war lange nicht so überzeugt davon, dass Lawrence seinen Vorschusslorbeeren gerecht werden würde aber nach dem Spiel heute hat sich meine Meinung komplett gedreht. Die Jaguars werden mit ihm wohl einige Erfolge feiern können und ich sehe durchaus Chancen, dass die Chiefs nächste Woche schlagbar sind - mit diesem Moralboost!

    Ok Staley sollte Geschichte sein...in HZ 2 so outcoacht zu werden, ist für mich unverzeilich. Leider muss man nach diesem Spiel auch Herbert in Frage stellen. Ein Top 5 QB darf kein Playoffspiel verlieren, in dem man 4 Interceptions bekommt.

    Dass die Defence in HZ zusammenbricht, kann passieren. Lawrence hat einfach Top performt. Dass man aber in der Offence nichts mehr auf die Reihe bekommt, ist einfacch unverständlich. Ich hatte in HZ 2 das Gefühl, dasss gesamte Team inklusive Trainerstab war sich sicher, dass das Spiel gelaufen ist und sind nicht mehr aufgewacht bis es zu spät war.


    Ich denke mal, dass man jetzt alles tun wird um Payton zu bekommen und dann bleibt zu hoffen, dass solche Niederlagen zukünftig ausbleiben....Einfach unfassbar, wie man dieses Spiel so verlieren kann!

    Und der Faschist Bolsonaro darf in den USA sitzen und die Aktion von dort aus koordinieren.....es bleibt zu hoffen, dass das Ganze fehlschlägt aber es hat schon einen sehr faden Beigeschmack, dass sich Bolsonaro im Biden Amerika verschanzen kann obwohl schon lange deutlich ist, dass ein Putsch in der Luft liegt....

    Auch von mir ein Glückwunsch an unseren Meister! Meine Saison war leider zum vergessen, da über längere Strecken auf meine ersten drei Picks verzichten mussten und Taylor auch dann wenn er fit war leistungsmäßig einfach nichtsn gebracht hat. Mit dem 1st Overall habe ich einfach kein sonderliches Glück. Ich habe ihn zwei mal beim FF gehabt und beide Male kam nichts dabei raus. Nächstes Jahr bitte wieder ein Pick im hinteren Feld und dann leider in der E-Liga. Spass gemacht hat es trotzdem wieder!

    So Playoffs sind eingetütet. Jetzt muss Herbert in der Postseason zeigen, dass er zur elite gehört. Unschlagbar sieht mir dieses Jahr kein Team aus. Zwar si d die Chargers nach dem Saison klarer Außenseite in den Playoffs aber es ist alles drin. Jedes Playoffteam hatte auch schlechte Auftritte und die Verletztenliste der Chargers ist kürzer als über weite Strecken der regular season.

    Es ist wirklich schade, dasss man es nicht geschafft hat die Laufverteidigung zu fixen. Wenn selbst ein klares Passteam wie die Chiefs gegen die Chargers Laufspiel aufziehen können, ist das echt besorgniserregend. Ja, die verletzungsbedingten Ausfälle sind dieses Jahr mal wieder sehr bitter und wenn Williams and Allen mal gemeinsam auflaufen könnte, würde die Offence wohl viele Spiele siegreich gestalten können. Aber die Schwäche gegen den Lauf verlangt, dass die Offence perfekt läuft und das klappt nunmal nicht jede Woche.

    Immerhin war man gegen die Chiefs konkurenzfähig und ist immernoch in Playoffschlagweite und Allen sah trotz des Fumbles sehr gut aus für die fehlende Spielpraxis. Wir werden aber wohl wieder bis zum Ende der Saison um die Playoffs zittern müssen und profitieren momentan von der Schwäche von Denver und Las Vegas, sodass Platz 2 in der Division sicher sein sollte.

    Am widerlichsten an dem ganzen Schauspiel ist, dass Infantino auch noch wahrscheinlich ohen Gegenkandidat wiedergewählt wird. Die Fifa ist durch und durch korrupt und käuflich und die Lippenbekänntnisse europäischer Verbänden sind absolut nichts wert, wenn es nicht einmal gelingt einen Gegenkandidaten aufzustellen.

    Auch die öffentlich-rechtlichen kann man in der Pfeiffe rauchen. Sonst immer ganz groß dabei im Toleranztalk übertragen sie jetzt diese Veranstaltung finanziert mit Gebührengeldern anstatt einmal Eier zu zeigen und aus der Übertragung auszusteigen. Ich werde jedenfalls nichts gucken und bin froh, dass mir Fussball mitlerweile komplett egal ist und der "Verzicht" daher praktisch nicht weh tut.

    Die Welt- und Europameisterschaften waren für mich der letzte Bereich wo Fussball noch halbwegs Spass gemacht hat, weil Geld hier die Spannung des Spiels noch nicht ruiniert hat. Aber die Chose um Katar ist wirklich nicht mehr tragbar.

    Also die Geschichte mit Rodgers und Brady dieses Jahr ist schon verrückt. Bei beiden scheint ja nicht die Armstärke das Problem zu sein aber sie spielen trotzdem einfach nur schlecht....bei Rodgers kann man sich das noch durch den Adamstrade erklären. Der gute Aron scheint ohne Spitzenreceiver einfach nicht wirklich abliefern zu können. Bei Brady finde ich den Leistungsabfall noch erstaunlicher...

    Ryan sah wirklich furchtbar aus diese Saison. Die Colts sahen für mich auch immer eher schlechter aus als es ihr derzeitiger Record aussagt. Daher kann ich den Wechsel schon verstehen. Sollte er allerdings gegen den Willen von Reich erfolgt sein, wäre dessen Autorität komplett untergraben und es wäre nur konsequent Reich zu entlassen. Dass die Colts mit Ehlinger die Playoffs erreichen, halte ich für fast ausgeschlossen.

    Dass Problem der Colts ist, dass sie eigentlich im potentiellen Superbowlfenster wären mit Taylor und einer sehr starken D. Und es fragt sich, ob Ehlinger für einen Top 5 Pick schlecht genug ist. Schlimmstenfalls draftet man in der Mitte der ersten Runde und bekommt kein gutes QB-Prospect ab und lässt das eigentlich gute Fenster dank schlechtem QB-Play verstreichen.

    Die QB-Moves für Veteranen zahlen sich im Moment mit der Ausnahme von Brady kaum aus.

    Mich wundert der Trade sehr....ich hatte eigentlich nicht das Gefühl, dass die 49ners ausgerechnet einen RB brauchen um den Weg zum Superbowl zu schaffen. Das Problem ist eher der QB. Weder Lance noch Jimmy G. sehe ich in den nächsten 2-3 Jahren als SB-QB und bei den Verletzungen von CMC ist die Chance, dass er alla Adrian Petersen bis in die 30er hinein ein Spitzenklasse-RB eher klein. Das ist ein Jetzt-oder-nie Trade. Traut man Jimmy G zu die Offence mit einem CMC mehr ans Laufen zu bringen um dieses Jahr noch anzugreifen? Oder hofft man das Lance nächstes Jahr ohne Spielpraxis direkt ein QB ist, der einen Superbowl erreichen kann.

    Ich glaube beides nicht, bin aber jetzt echt gespannt wie sich dieser Trade auszahlt. Playoffs sollten jetzt absolute Pflicht sein. Auf dem Papier ist es schon bedrohlich Samuel und CMC in einem Team zu sehen.

    Ich würde auch bezweifeln, dass der Unterschied von Winston zu Dalton ein großer ist. Ehrlichgesagt glaube ich sogar, dass Dalton bei mir leicht die Nase vorn hätte. Dass Seattle jede Woche für Highscoringgames sorgt, ist schon eher überraschend...

    Wow das ist echt beeindruckend was die Giants da heute geboten haben. Und bei Green Bay wachsen die Bäume dieses Jahr wohl nicht in den Himmel. Die Top AFC Teams scheinen mir jedenfalls auf einem anderen Level zu sein. Der Adams-Trade hat da wohl doch zu viel Substanz gekostet.

    WR sehe ich nicht ganz so schwerwiegend. Man hat mit Palmer, Williams und Carter ja immernoch fähige Leute. Allen sollte zurückkommen und WR 4 oder 5 gibt es am Markt einige. Das Oline-Problem ist leider deutlich schwerwiegender für die Offfence. Da sehe ich mitten in der Saison auch keine Lösung. Um durch Trade einen fähigen Oliner aus einem Team auszulösen müsste man massiv überzahlen und auf dem Free Agent Markt dürfte sich wenig gutes finden. Uns treffen die Verletzungen leider immer da wo es nicht sein darf. Bei Bosa häuft es sich in den letzten Jahren leider auch...

    Erstaunlich ist, dass eigentlich die ganze Division struggelt. Bei den Broncos funktioniert es nur defensiv. Die Raiders verlieren bisher alles. KC vergeigt das Spiel gegen Indy und die Chargers lassen sich von Jacksonville vermöbeln, die zwar tatsächlich nach einem Playoffcontender aussehen aber trotzdem eigentlich schlagbar sein sollten. Die Leistungen in den ersten beiden Wochen waren ja ok. Deshalb sollte man noch nicht panisch werden, aber der Einsatz des angeschlagenen Herberts hat sich jedenfalls nicht ausgezeichnet. Hoffentlich sind die Verletzungen nicht langfristig. Gerade die Kombination aus verletztem Slater und angeschlagenem QB könnte ganz schnell zu einer schwereren Verletzung bei Herbert führen und das Runblocking funktiniert leider kaum.

    Gegen die Texans sollte man sich mal aufs Running Game konzentrieren und Ekeler in Gang bringen. Die Run-D der Texans scheint noch schlechter zu sein als unsere und D.Mills wird selbst einer Verletzungsgeplagten D keine 30 Punkte einschenken.

    Wichtig ist das Spiel nächste Woche ohne Zweifel. Die langfristige Gesundheit von Herbert ist aber auf die Saison gesehen wichtiger.

    Die Verunglimpfung alles Personen, die eine andere Meinung als die eigene zu vertreten, ist kein Zeichen guter demokratischer Debattenkultur. Da Pfad zur Propaganda ist da vorgezeichnet und zumindestens ich möchte den nicht betreten. Ich halte es vorallem für völlig unseriös alle andersdenkenden in einen Sack zu stecken und draufzuhauen. Es ist außerdem noch nicht gesagt, dass die Strategie über Waffenlieferungen funktionieren wird.

    Die Schwäche der russischen Armee war kaum so vorherzusehen - jedenfalls für Personen außerhalb der Geheimdienste.

    Insofern war die eingeschlagene Strategie durchaus riskant und ist sie in gewissem Rahmen immernoch. Keiner von uns weiß z.b. ob es Geheimdiensterkenntnisse gibt, die erklären warum man bei Panzerlieferungen nicht weiter geht. Ich gehe davon aus (und hoffe es auch), dass auf diplomatischer Ebene immernoch Kontakte nach Russland bestehen und es könnte durchaus sein, dass direkte Panzerlieferungen eine rote Linie darstellen, die zu einem Nuklearkrieg führen könnte. Auf welcher Entscheidungsgrundlage die Regierung ihr Entscheidung trifft kann von uns und auch von Journalisten nicht unbedingt beurteilt werden.


    Natürlich finde ich Wagenknecht und Schröder mit ihren Haltungen indiskutabel. Aber alle Kritiker in einen Topf zu werfen geht so gar nicht und ist klassischen Mittel diktatorischer Kommunikation.

    Wow Matt Ryan sieht ja mal richtig alt aus....ich bin gespannt ob die Colts dieses Jahr nochmal zurückkommen. Außer Taylor scheint da wenig zu gehen und der wird kaum eingesetzt heute.

    Hoffentlich ist es bei Herbert nichts schlimmes. Ich habe mich heute leider aus Versehen gespoilert bevor ich das Spiel schauen konnte und habe deshalb nur die 40 Minute-Variante des Gamepass geschaut in der man zwar alle Plays sieht aber keine Wiederholungen. Deshalb ist mein Eindruck von Spiel nicht so fundiert wie er sein sollte. Die Defence hat mir eigentlich sehr gut gefallen. Der Druck auf Mahomes war enorm und man hat die Chiefs recht gut kontrolliert. Auszuschalten scheint man Mahomes auch ohne den Joker Hill nicht zu können. Aber mit der Defence mache ich mir wenig Sorgen in der Saison. Die Offence hat da mehr Probleme jedenfalls ohne Allen. Herbert verteilt die Bälle gut aber man hat doch Probleme Punkte aufs Board zu bekommen. Die Interception hat dann das Spiel gekostet aber sowas kann immer passieren. Um sich nur aufs Laufspiel zu verlassen nahe der Endzone, ist die Oline wohl doch nicht gut genug. Wenn Herbert länger ausfallen sollte, sehe ich für die Offence schwarz.

    Mit Herbert ist man durchaus auf Augenhöhe mit den Chiefs und man sollte die Niederlage verkraften können. Sie war knapp und man hat ohne seinen Top-Receiver gespielt. Herbert gegen Mahomes ist jedenfalls meistens sehr spannend.

    Es ist schon faszinierend wie reibungslos die Chiefs bisher den Verlust von Hill wegstecken. Mahomes agiert momentan ohne wirklichen Topreceivers außer Kelce auf TE und sieht dafür echt gut aus - selbst gegen starke D-Lines wie die der Chargers.

    Dazu sieht die Defence der Chiefs echt solide aus. Ich habe KC dieses Jahr nicht unbedingt als stärksten Divisionsrivalen der Chargers gesehen aber sie scheinen die Division doch wieder im Griff zu haben und sind klar das Team-to-beat in der Division obwohl das Spiel knapp war.