Beiträge von HolliWood

    Ich freue mich für Pep! Der beste Trainer der Welt und er musste nur Spieler im Wert von ca. 1 Milliarde € kaufen, damit er zumindest mal an einen Champions League Titel schnuppern kann.

    Dir ist aber bewusst, dass er den Titel bereits gewonnen hat in seiner Trainerkarriere, oder? Aber da waren es wahrscheinlich auch nur die teuren Transfers vom Schlage eines Aleksandr Hlebs, die ihn in die Position gebracht haben.

    aber hast du damit nicht eine Doppelbesteuerung?einmal wird der Gewinn des Unternehmens besteuert und wenn du diesen Gewinn dann entnimmst wird das Ganze nochmal mit deiner Einkommenssteuer besteuert

    Entnahme ist mittelfristig erstmal nicht geplant. Des Weiteren ist das Unternehmen in ein Konstrukt eingeflochten, dass dieses Vorgehen günstiger kommt. Das würde sich natürlich ändern, wenn die Besteuerung zweifelhaft ist.

    wenn du die Coins länger als 1 Jahr gehalten hast sind die Gewinne komplett steuerfreiunter 1 Jahr Haltedauer hast du für Gewinne einen Freibetrag von 600€, wenn du darüber kommst dann werden die Gewinne deinem Einkommen hinzugerechnet und mit deinem persönlichen Einkommensteuersatz plus Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer besteuert, da es sich hierbei um ein privates Veräußerungsgeschäft handelt

    Da hab ich diese Woche im Manager Magazin aber erst ein Interview mit einem Steuerexperten gelesen, der die rechtliche Grundlage für die steuerliche Erhebung aus Kryptogewinnen anzweifelt und jedem rät seinen Steuerbescheid anzuzweifeln, weil die gesetzliche Formulierung diesbezüglich noch überhaupt nicht gegeben ist. Ist leider hinter der Bezahlschranke des Magazins, eine Recherche aber mMn allemal wert.


    Sollte dem so sein ärgert es mich etwas, da ich meinen Kryptohandel zum Zwecke der Steuerersparnis extra in einem gegründeten Unternehmen zu Beginn 2020 ausgelagert habe.

    Wohl soll denn Rashica bei denen spielen? Ist ja nicht so, dass man keine Stürmer hätte, aber Hauptsache kaufen und dann mal weitersehen.

    War der nicht mal nen brauchbarer Flügel, bevor er sich zu höherem berufen fühlte und das ganze Worum enttäuscht gewesen wäre, wenn man den nicht für mindestens €30 Millionen verkaufen würde? Naja, immerhin wäre der dann größtenteils mit der Selke Kaufpflicht bezahlt, die ja sehr wahrscheinlich eintreten wird, wenn in Gelsenkirchen, Mainz, Köln und Berlin weiter so hochwertig gearbeitet wird. Danke hierfür nochmal an Herr Baumann.

    Spielt noch jemand der 2006er Nationalelf aktiv Fußball? Dann kann man auf ein Gerücht zu jedem dieser Spieler zur Hertha die Uhr nach stellen. Unglaublich, dass die Scouting Abteilung das Budget eines jährlichen ÖPNV Tickets zu haben scheint.

    Spass beiseite, ich finde der Thread zeigt halt tatsächlich, dass es in dem Fall Watson wirklich eine gewisse Besonderheit hat, dass dieser auf dem Trademarkt ist.

    Mir geht es gar nicht um den Thread an sich, der ist berechtigt und auch wichtig. Ich persönlich würde den Thread aber nunmal lieber als Informationsquelle und passender Diskussionsplattform zu tatsächlichen Fakten nutzbar sehen wollen, anstatt mich durch zwei Seiten unwichtiger Beiträge zu quälen, ob ein Nutzer es sich vorstellen könnte den Erst- und Sechstrundenpicks seines favorisierten Teams dafür zu traden, wenn man x Spieler dazu bewegen kann einen Paycut zuzustimmen, um sich solch ein Angebot überhaupt leisten zu können.

    Du bist ja nur neidisch, dass es nicht so nen Thread für Dak Prescott gibt :tongue2:

    Die Aufmerksamkeit überlasse ich deinem favorisierten Team und dem potentiell zukünftigen Ex Star-QB sehr gerne. Ist ja schon schwer genug als hässliche Schwester überhaupt eine solche zu bekommen, da muss man sie manchmal ggfs. auch auf möglichst negative Weise generieren :bier:

    Mich interessiert herzlich wenig, welchen Spieler die Saints cutten müssten, um den Capspace schaffen zu können, um ein etwaiges Angebot für ihn unterbreiten zu können. So etwas gehört mMn in den jeweiligen Teamthread. Genau wie der Wunsch Liese Meiers, Watson bei den Packers sehen zu wollen und für seine Traderechte nen Laib Käse und drei Bud Light bieten zu wollen. Ist aber wie gesagt nur meine Meinung und hab die Frage, ob diese berechtigt ist, in den Raum gestellt.

    Macht das Sinn, dass dieser Thread von Fans fast eines jeden Teams mit der Niederschrift seines feuchten Traums einer Watson Anstellung gefüllt wird? Muss man in diesem Thread die Umsetzbarkeit eines solchen Trades für jedes Team diskutieren oder passen solche Gedankenspiele nicht viel eher in die jeweiligen Team-Threads?

    Es ist absolut unfassbar, wie dieser Kader zu Grunde gerichtet wurde. Das man Favre nicht spätestens im letzten Sommer rausgeschmissen hat, könnte einer der schwerwiegendsten Fehler von Watzke in seiner ganzen BVB Zeit sein.

    Wie? War der Favre jetzt auch exklusiv für die Kaderplanung zuständig? Ich hab hier im thread ein- oder zweimal gelesen, dass eben dieser Kader ohne Favre Titelreif wäre. :paelzer:

    Dass Irving nächste Woche tatsächlich zurückkehrt wage ich momentan noch zu bezweifeln. Bei ihm scheint so viel im Argen zu vielen, dass ich derzeit überhaupt kein Vertrauen in seine Personalie legen würde. Des weiteren hat sich Irving unter LeBron bereits sehr gut untergeordnet, wollte den Weg dann aber nicht weitergehen. BTW sollte man beim abfeiern der stats der beiden nicht die 14 oder 15 Turnover vergessen. Das sind die Zahlen, die einem in den Playoffs mehr wehtun als die Offensive Produktion hilft, wenn sonst keine Offensive stattfindet.


    Klärt mich mal bitte jemand, der sich intensiv mit den Sixers beschäftigt und ggfs sogar weiterführende Literatur zu diesen konsumiert, über die völlige offensive Stagnation bei Ben Simmons auf bitte. Letzte Nacht hat der einen dermaßen freien Dreier aber sowas von geshortet, dass ich mir mal seine Advanced Stats angesehen habe und dort im offensiven Bereich ja überhaupt keine Entwicklung über seine NBA Karriere abgelesen habe. Fehlt es bei ihm an Eifer seine Defizite zu trainieren oder muss man inzwischen konstatieren, dass seine Karriere einzig auf hervorragender D und Zug zum Korb fußt und man auf jeden Jumpshot überhaupt nicht mehr hoffen braucht?

    Im Falle von Ware - vielleicht? Seine Qualität als Spieler steht wohl außer Frage. Zudem war er immer einer, der subjektiv viel Respekt von Mitspielern und Gegner bekommen hat. Als Persönlichkeit würde ich es ihm daher zutrauen. Was er genau als "Pass Rush Consultant" in Denver gemacht hat und ob er Talent und Leidenschaft als Coach hat - keine Ahnung.

    Das war gar nicht auf Ware, sondern auf das vermeintliche Cowboys Gen bezogen. #94 hat ja immerhin noch in einer Franchise gespielt, in der er gelernt hat etwas zu gewinnen. Einem Sean Lee würde ich aber zum Beispiel nicht mehr als die Position eines Positional Coaches anvertrauen wollen, schlicht weil er niemals die NFL Erfahrung außerhalb Dallas gemacht hat und überhaupt nicht weiß wie eine Siegermentalität auf allerhöchstem Niveau aussieht bzw. entwickelt werden kann. Diese Franchise braucht mMn so viel äußere Einflüsse, wie sie bekommen kann, weil sie in meinen Augen zu lange im eigenen Saft schmort und überhaupt keine Kultur des Gewinnens ausstrahlt. Aus diesem Grund finde ich verdiente Spieler den Weg in die Trainerlaufbahn zu bereiten zwar schön für Dir Fanseele, ich glaube aber nicht, dass es die Franchise nachhaltig weiterbringen wird.

    der Unterschied ist das Alphabet, FB, Amazon jeweils ein quasi Monopol in ihrem Markt haben mit Milliarden von Nutzern - da fehlt Tesla schlicht das Volumen an verkauften Autos

    Komm von den Autos weg, die sind nur ein Puzzle im großen Ganzen. Der nächste Schritt unter dem Label Tesla wird der Schritt zu den Lastkraftwagen und der Datenerhebung beim Warentransport sein. Wahrscheinlich ab diesem Jahr bietet Dir Tesla in deinem Privathaushalt die Energiegewinnung per Solar Roof und individueller Bezahlmethodik an. Würde mich wundern, wenn damit einhergehend nicht ein Financial Service Dienstleister unter dem Label folgt, der lieber einem N26 als einer VW Bank nacheifert.


    Tesla ist nur ein von Musk gekaufter Markenname, dessen Angebotsspektrum weit über das eines Automobilproduzenten hinausgehen wird.

    welche Technologie haben sie denn?
    und jetzt komm bitte nicht mit dem selbstfahrenden Auto was seit Jahren immer wieder angekündigt wird aber dann doch nie kommt ...

    Wer daran tatsächlich Interesse hat liest sich mal in die zentralisierte Vernetzung eines KFZ und die damit ermöglichte Datenerhebung ein, an der VW mit der Einführung des ID3 medienwirksam gescheitert ist und so langsam erst in die Gänge kommt, während dies bei Tesla seit vielen Jahren Gang und gäbe ist. Tesla wird mMn nach Alphabet, Facebook und Amazon die nächste Datenkrake der westlichen Hemisphäre. Für Musk sind Automobile auf dem Weg dorthin ein Mittel
    zum Zweck, was gleichzeitig seinem persönlichen Streben, die individuelle Mobilität ein Stück weit zu revolutionieren, dienlich ist.

    Tesla wird mittlerweile als Tech. Konzern angesehen und bewertet. Die tatsächlichen Verkaufszahlen spielen bei Tesla z.Z. keine Rolle.

    Pst, verrate das doch nicht. Ansonsten hört es irgendwann auf, dass der Unternehmenswert Teslas ausschließlich mit anderen Automobilanbietern verglichen wird und korrekt eingeordnet wird. Als nächstes bindest du jedem noch auf die Nase, dass Amazon gar kein Versandhändler mehr ist.

    Wenn man den Colts und den Eagles-Thread liest, sind wohl beide inkompetent. :madness Ich glaub schon, dass er einen Teil dazu beigesteuert hat. Er hat die Eagles schließlich auch ohne Reich zweimal in die Playoffs geführt. Letztes Jahr fast ohne WR.

    Switzer hat auch nen Super Bowl geholt und es ist nicht weit hergeholt zu behaupten, dass dieser auf der erfolgreichen Vorarbeit seines Vorgängers fußte. Der Trend ist nicht Pedersons Freund, weshalb ich glaube, dass sein Anteil am Erfolg kleiner war als der seiner Mitarbeiter.

    Die Sperrfrist von 21 Tagen kannst du umgehen, indem du Versandinformationen im System hinterlegst. Sobald der Empfang registriert ist wird das Geld am kommenden Werktag freigegeben, ansonsten nach der angesprochenen Zeit ohne Einwand bezüglich der Transaktion. Weiterhin tritt dies nur bei erstmaligem Verkauf einer hochpreisigen Ware bzw. länger ausbleibender Verkaufsaktivität auf, man muss quasi eine Reputation im System erlangen. Für den Käuferschutz mMn ein sinnvolles Tool und der steht beim Onlinehandel klar im Vordergrund. Einzig die PayPal Gebühren finde ich inzwischen massiv.

    Natürlich war der Auftritt heute nicht überzeugend, die Abwehrfehler nach Standards indiskutabel. Aber habt ihr ernsthaft an eine Wunderheilung geglaubt?

    Da der Kader laut eines Users hier titelreif ist und nur von Favre zurückgehalten wurde, sollte man aber doch zumindest davon ausgehen können ein Team im berühmten schweren zweiten Jahr nach dem Aufstieg und ohne ihren Ausnahmespieler besiegen zu können.