Beiträge von Buccaneer

    Also würdest du auch in der Situation einen Unschuldigen über mehrere Tage foltern, der geistig minderbemittelt ist?

    Gott bewahre, dass ich nie in diese Situation komme, um das abschließend beurteilen zu können. Wahrscheinlich würde ich eher zum Verhalten des schwarzen Vaters tendieren. Aber das ganze Szenario wird von Hugh Jackman sehr glaubhaft dargestellt. Ich denke in Grenzsituationen wird der Mensch auch immer maximal grenzwertig reagieren.

    Ich fand den echt klasse. Glaube ich hab den sogar noch auf Blu Ray rumfliegen. Ob ich ihn mir jetzt wo ich zwei Kinder habe angucken könnte... ich weiß nicht.

    Wie du sagst, der Film geht an die Nerven.

    Als Papa einer 5-Jährigen kann ich die Rolle von Hugh Jackman da nur allzugut spüren.

    Daran werden die Schweden und Finnen selber schon genug dran zu knacken haben. Da braucht es dann nicht noch eine moralische Belehrung, dass man das nicht macht.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Läuft bei der Linken mit Distanzieren und so

    Das mit der Gehaltsobergrenze ist auch eher eine Presseerfindung. Keller will einfach nur das Gehaltsgefüge wieder auf ein normales Maß zurück bringen. Modeste hat halt nur noch ein Jahr Vertrag mit ziemlich ordentlichem Gehalt (über 3 Millionen). Und er hätte gerne nochmal für ein oder zwei Jahre einen ähnlich hoch dotierten Vertrag. Dabei versteht er offensichtlich nicht, dass sich der Verein sowas derzeit nicht leisten kann. Schon gar nicht für jemanden, der schon 34 Jahre alt ist.

    Dass ich den Trottel mal verteidige :hinterha:

    Aber mal im Ernst: der hat letzte Saison 20 Buden gemacht. Wie gut soll seine Verhandlungsposition denn sein?


    Der beste Torschütze, den wir in diesem Jahrtausend hatten war Marco Reus 2011 mit 18 Buden.

    Der letzte 20 Buden-Mann: Heiko Herrlich :eek:


    Da sind 3 Mio jetzt nicht soooooo viel.

    Anscheinend hat sich Melnyk jetzt lange genug um Kopf und Kragen gequatscht, dass seine Abberufung wohl kurz bevorsteht und er stattdessen einen Job als stellvertretender Außenminister bekommen soll.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es sind natürlich wieder die anderen Schuld.

    Vllt wäre die Ukraine gut beraten, eher Wladimir Klitschko zu senden. Es dürfte zumindest den notwendigen Austausch deutlich harmonischer gestalten

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    :jeck:

    Danke dafür. Ich hab das jetzt schon ca 5 mal gesehen und lache Tränen :jeck:


    Ansonsten mach Joey Chestnut halt Joey Chestnut Dinge


    img_1_1657009571630.jpg

    Es würde eigentlich völlig ausreichen, wenn diese Leute entsprechend ihren eigenen Interessen (oder dem, was wir dafür halten) nicht die Republikaner wählen würden. :madness

    Das wiederum ist dann ja auch nicht zu verstehen. Da muss es eigentlich egal sein, wieviele Hürden man ihnen in den Weg wirft. Das sollte eigentlich die Massen mobilisieren

    Persönlich würde ich mir ja wünschen, dass die ganzen Mädels im Bible Belt, Mittleren Westen und den Südstaaten ihre ganzen Dates ab jetzt ungef**** hängen lassen, bis diese frustriert ihre jeweiligen Senatoren umstimmen

    man kann mit dieser unaufgeregten Art auch noch über die Mehrheit der Entscheidungen der letzten Wochen drüber gehen.

    Fischer hat hier absolut Recht. Aber die Konsequenz der Sache ist trotzdem schon die, dass es in den konzentrierten Ballungsgebieten und liberalen Areale verhältnismäßig "normal" weitergeht, während es ein flächenmäßig großes Areal gibt, wo dann demnächst "The handmaid's tale - live" gegeben werden kann. Die armen Frauen (denn um die geht's hier ja) haben so überhaupt keine Rückendeckung mehr. Das sollte man dann auch nicht unberücksichtigt lassen. Recht kennt zwar keine Emotionen, darf aber auch nicht emotionslos vorgehen

    Was für eine (selbst für deren Verhältnisse) KRASSE Folge von "The Boys" :eek:


    Da war aber auch nicht EINE Szene verschwendet, unnütz oder nicht voll auf die 12 und WAS für ein Plottwist/ Cliffhanger (wobei ich damit sogar schon gerechnet hatte :ja:)


    Scheiße, ist das geil!


    Script, Erzähldichte, Spannungsbogen, Schauspieler... Alles einfach unfassbar gut.


    Selbst solche Nebenfiguren wie Kimiko, Frenchie, MM, Deep, A-Train haben da wahnsinnig Präsenz und ihr persönliches Dilemma .


    Wobei mein persönlicher Liebling ja irgendwie Black Noir ist. :ja:


    Das muss Preise noch und nöcher geben...


    Was die "Dichte" betrifft, kommt das für mich schon an die frühen Staffeln Game of Thrones ran. Was die Schockmomente betrifft eh :jeck:

    Jep, Ö3 ist öffentlich rechtlich. Und dabei mit einer Reichweite von rund 32% auch mit Abstand der meistgehörte Sender des Landes. Den Fokus auf entsprechende Comedy gibt es bereits seit den späten 90ern. Und damit fahren sie auch ganz gut. Die Reichweite ist seit damals enorm gestiegen (hat sich fast verdoppelt).


    Das sagt natürlich über die Qualität der einzelnen Comedys nix aus. Gernot Kulis ist dabei aber auf jeden Fall einer der bekanntesten und längstgedienten Kabarettisten auf dem Sender.


    Wers mag. Als Kind bzw. Jugendlicher habe ich Radio und speziell Ö3 geliebt, heute hör ich lieber einer tollwütigen Marderfamilie beim Rudelbumsen zu als auch nur 1 Sekunde Radio zu hören. :madness

    Ich glaube für so eine Nummer im ÖR würde es heute in Deutschland einen Shitstorm hangeln und mindestens 3 Aufrufe aus der Politik triggern, dass Köpfe rollen müssen. Ich hab grundsätzlich kein Problem mit schlechtem Humor (ist beim Radio ja meistens der Fall) . Mario Barth lebt ja auch davon. Aber das war dermaßen schlecht und "aus der Zeit gefallen"

    Möglicherweise könnte es aber für die Politik eine wichtige Erkenntnis sein, dass die vom RKI erhobenen Daten nicht für eine wissenschaftliche Analyse der Situation ausreichen.

    Ändern wird sich daran natürlich nichts. Stichwort Abwasser-Monitoring, während das in den meisten Nachbarländern schon läuft, wird es bei uns wohl erst im Frühjahr 23 so weit sein.

    Im Herbst werden also wieder Maßnahmen angeordnet werden ohne zu wissen, ob diese Maßnahmen tatsächlich effektiv und der Situation sinnvoll sind.

    Aber nach 2,5 Jahren Pandemie kann man sich ja auch ruhig noch ein wenig Zeit lassen mit einer soliden Datenerhebung und weiter auf Sicht fahren.

    Vllt sollte Deutschland auch irgendwann mal damit klar kommen, nicht die geilste Erfindung der Welt seit geschnittenem Brot zu sein und sich auch einfach mal an anderen Ländern orientieren, als sich der falschen Hoffnung hinzugeben, die Sache irgendwie "besser" zu machen als der Rest der Welt

    Sagt mal: gehört Ö3 eigentlich zum öffentlich - rechtlichen Rundfunk. Hab das vorhin im Radio gehört und da einen in meinen Augen (aus heutiger Sicht) hochgradig grenzwertigen "Humor" - Beitrag gehört, den ich in seinen Ressentiments gegenüber anderen Völkern eher so in die frühen 90er verortet hätte. Im Bezug auf Wasserknappheit in Italien den Tipp zu geben, dass die Italiener sich die 2 Spülung sparen könnten und ihr Haarwaschwasser doch anschließend auch zum Nudelkochen verwenden könnten, war schon eher Fremdschämen hoch 12. Aber da haben auch diverse andere Länder auch noch gleich was mitbekommen.


    Edit: der "Witzbold" war übrigens ein Gernot Kulis


    Die Gags zu den Themen der Woche - Ö3 Comedy

    Baurecht und noch schlimmer Vergaberecht. Wir möchten uns alle einfach in die Tasche lügen. Was sind denn 3 Mrd? Oder 8 Mrd für einen Airport. Wir vergeben es aber für 1 oder 4 und die Unternehmer wissen in dem zig tausend Seiten schweren Vertragswerk genau, wo die Lücken sind, zumal dann ja meistens baubegleitend weiter geplant wird. Dann kommen noch ein paar politische Wechsel in den Kommunen und im Land und schon ist alles hin

    Leute die du nichtmal ansatzweise für dumm hält, landen übrigens für Tätigkeiten die sie erst bekannt gemacht haben im Knast wegen Geldwäsche und Betruges. ;)

    Tja...wenn einen die Gier auffrisst. Da hätte man sich natürlich schon lange absetzen sollen...

    Bei (deutlich) günstigerem Kauf/Verkauf als der Verkaufswert, könnte auch eine Schenkungssteuer fällig werden…

    Das ist das einzig echte Risiko. Wobei ich die Gefahr bei 450k nicht sehe (es sei denn, es sind 5000qm Grundstück mit Parkanlage und Villa dabei)

    Wodka Gorbatschow kommt übrigens aus Berlin. Russischer Zupfkuchen ist eine Erfindung von Dr. Oetker, die man in Russland als "deutschen Quarkkuchen" kennt. Und Ivan Rebroff hieß in Wirklichkeit Hans Rolf Rippert. :eek:

    Das schreiben die inzwischen auch fett auf die Flaschen drauf ("aus Gründen")

    Die Idee wird wohl sein, sich mit dem Onkel direkt zu einigen und die Banken nicht mitverdienen zu lassen. In dem Fall wären Laufzeit, Zinssatz und dessen Variabilität oder Nichtvariabilität frei zwischen den Parteien auszuhandeln.

    Ohne Steuern wird das Ganze legal sicher nicht ablaufen, aber dazu können Andere hier bestimmt mehr sagen.

    Steuerfrei müsste das so oder so sein (mit Ausnahme von Grunderwerbssteuer) . Ist ja ein regulärer Hausverkauf und da geht nix ohne Notar. Die Bank ist ja nur dafür da, das nicht vorhandene Kapital zu stellen.

    Kennt sich einer vielleicht mit dem Kauf auf Raten aus? Wir wollen das ehemalige Haus der Oma meiner Frau kaufen. Das Haus gehört dem Onkel meiner Frau (länger als 10 Jahre). Er würde es uns für 450k uberlassen. Das würde bei der tollen Zinssiuation uns knapp 2k kosten.

    Nach langem recherchieren bin ich auf den Ratenkauf gestoßen. Wir würden dem Onkel das gerne mal schmackhaft machen. Wie sieht es da mit den Nebenkosten aus? Werden die bei Abschluss des Vertrages oder bei der letzten Rate fällig? Muss der Onkel bei dieser Art von Verkauf Steuern an das Finanzamt abführen?

    Würdet Ihr an des Onkels Stelle überhaupt sowas in Erwägung ziehen?


    Danke im Voraus

    Kann ich dir jetzt leider gar nix zu sagen, aber warum streckst du das Darlehen nicht auf den 30 Jahre oder mehr, um die Raten zu senken? Die Zinsen sind im langjährigen Vergleich immer noch extrem niedrig. Keine Ahnung wie das beim Ratenkauf ist, aber das kann zinstechnisch nachher auch massiv in die Höhe gehen.