Beiträge von BruderFrings

    Nurse hat bereits Timeout signalisiert, da war der Ball noch in Lowrys Händen beim Einwurf. Das wurde genauso ignoriert wie die zahlreichen Fouls an Maxey in der Sequenz.

    Das hat er meiner Meinung nach nicht. Die Hände waren da glaube nie zusammen, weil er es möglichst lange herauszögern wollte. Und stimmt, Foul wurde an der Stelle wirklich nicht gepfiffen. Man könnte ja fast soweit gehen und auch noch einen Push-Off von Maxey pfeiffen. Die Sequenz war definitiv nicht gut gepfiffen, aber es ist meiner Meinung nach nicht der ausschlaggebende Punkt für die Niederlage.

    Das Ende war schon grenzwertig.
    Vor allem dass der 76ers-Coach mehrfach direkt vor dem Schiri vergeblich das Time-out nehmen will und einfach nicht beachtet wird - das hatte was vom späten Tim Donaghy…

    Also ich mag da falsch liegen, aber meiner Meinung nach hat Nurse nur ein Mal die Auszeit nehmen wollen, als Maxey am Boden lag. Davor war er zwar bereit dafür, die Hände waren aber nicht zusammen. Das es dann einen Moment gab wo Maxey Possession hat und Nurse das TimeOut callt ist glaube unstrittig, aber trotzdem auch sehr knapp. Ist natürlich trotzdem sehr ärgerlich. Nichtsdestotrotz hat Philly meiner Meinung nach die letzten Minuten einfach nicht gut gespielt und selber jede Menge Fehler gemacht bzw. Chancen gehabt das Spiel trotzdem zu holen.

    Fast 70 Punkte von Embiid und Maxey und der Supporting Cast ist einfach nicht existent. Dazu dann noch Schiedsrichter, die mit so einer Leistung in den Playoffs nichts zu suchen haben.

    Fand die Schiedsrichterleistung in Summe jetzt nicht dramatisch. Wird meiner Meinung nach durch die Entscheidung am Ende einfach ein wenig überlagert.

    Ich durfte jetzt im Urlaub meine ersten Runden Dune spielen. Das Spiel hat mir gut gefallen, ist für ein Strategiespiel verhältnismäßig schnell gelernt, bietet aber trotzdem doch einiges an Tiefgang und taktischen Möglichkeiten. Mir hat auch gefallen, dass man es dann doch relativ zügig runter spielen kann, wenn man keine allzugroßen Grübler am Tisch hat. Und selbst mit Grüblern am Tisch, hat man zumindest zwischen den eigenen Zügen nicht allzuviel Pause.

    Wo ich mir noch nicht schlüssig bin, weil ich noch nicht genug Runden gespielt habe: Gerade zum Ende hin, hatten wir ein wenig den Eindruck dass ein gewisser Zufallsfaktor/Glück eine Rolle spielt. Zum einen können die Intrigenkarten das Spiel teilweise echt ganz schön beeinflussen und manchmal hängt es dann doch ein wenig am Kartenglück ob ein Zug für einen aufgeht oder nicht. Der letzten Aspekt ist bei Deckbuildern natürlich immer vorhanden, bei Dune habe ich bisher aber das Gefühl, dass man gar nicht so viel Zeit hat sein Deck auch wirklich zu optimieren. Führte bei uns dazu, dass die Siege nicht immer greifbar waren, weil selbst der Spieler gar nicht so genau wusste warum er jetzt plötzlich gewonnen hat.

    Unabhängig davon: Wie sind denn die Erweiterungen einzuschätzen? Taugen die was?

    Mein Sohn macht gerade in der 4. Klasse Bildung der 2. Vergangenheit. So weit so gut. Jetzt bin ich sprachlich schon recht gut bewandert, aber folgendem Text stoße ich auf meine Grenzen:


    "Bei der Geburtstagsfeier wollen die Kinder versuchen, Müll zu vermeiden. Dann müssen sie nach der Party keine Müllberge entsorgen. Deshalb möchten Sie keine Pappbecher besorgen."


    Aufgabe: Setze in die 2. Vergangenheit.....ich hab da eine Idee, aber das hört sich sprachlich so schräg an, dass das unmöglich eine Grundschulaufgabe sein kann...wer weiß Rat?

    Bei der Geburtstagsfeier haben die Kinder versucht Müll zu vermeiden. Sie haben dann nach der Party keine Müllberge entsorgen müssen. Deshalb haben sie keine Pappbecher besorgt.


    Irgendwie so? Aber rein aus dem Gefühl heraus.

    Nach 7 Jahren hab ich das Spiel mal wieder installiert, der alte Account von 2016 war noch vorhanden :top: . Meine Jungs spielen nun gerne und sind da viel unterwegs, ich hab mich mal in die Basics eingelesen.

    Gibt es hier noch (mehr oder weniger) aktive Spieler? Könnten ein paar Freunde brauchen :xywave: .

    Ja, hier :)

    Hast eine PN

    Noriaki Kasai hat gestern mit 51 Jahre nochmal Weltcuppunkte im Skispringen gesammelt. Sein Debüt hat er 1988, damals noch im Parallelstil gegeben. Natürlich sind in Sapporo traditionell immer einige Springer nicht dabei und sparen sich die weite Reise, aber trotzdem finde ich diese Leistung sehr beachtlich.

    Das Problem mit den Aufklebern betrifft eigentlich nur Display Sets da geht das einfach nicht weil sie ausbleichen und nicht ewig halten. Bei andren Sets ist das kein Problem finde ich.

    Ich hab noch ein anderes Problem. Mir fehlt ein Teil bei einem Bluebrixx Bausatz. Hab es verloren und finde es nicht mehr. Hab Bluebrixx gemailt aber keine Antwort bekommen. Wo kriege ich sowas her ?

    Was brauchst du denn? :D

    Aber wundert mich. Habe bisher bei Bluebrixx immer eine sehr zügige Antwort bekommen.

    Zum farbigen Innenleben: Der Hauptgrund dürfte wahrscheinlich die einfacherer Baubarkeit sein. Gerade bei großen Modellen kann das bei der Orientierung auf jeden Fall helfen. Nervig wird es halt dann, wenn man den Kram von außen sieht. Und sobald man regelmäßiger baut, kommt man eigentlich auch sehr gut ohne zu recht. Ich persönlich habe es auch lieber, wenn ich beim Bauen ein wenig mitdenken muss. Aber das ist halt persönliche Vorliebe. Und was das generelle Anleitungsdesign und den Ablauf von Bauschritten angeht ist Lego schon noch am Stärksten, zumindest was die Baubarkeit angeht. Bei den meisten anderen Herstellern hat man schon immer wieder mal Punkte, wo man im Nachhinein denkt, dass eine andere Baureihenfolge angenehmer gewesen wäre oder man ein wenig rätseln muss, wo ein Teil genau platziert wird.

    Zum Thema Aufkleber: Ausbeener hat es ja schon geschrieben. Aufkleber altern einfach sehr schlecht. Zudem ist es für mich immer ein Krampf die Aufkleber vernünftig auf den Teilen zu platzieren und es gibt einfach Teile, bei denen es nahezu unmöglich ist. In der Regel passen dann auch noch die Farbe der Teile und die des Aufklebers nicht zusammen. Bei Spielsets ist mir das Wurst, aber auf Display-Sets, gerade bei den hochpreisigen hat das meiner Meinung nach nix verloren. Bei der Panigale sind das ja glaube auch alles Aufkleber, was ich bei einem Lizenzprodukt auch nicht gelungen finde.

    Hat jemand die 2pt verstanden?

    Haben die US-Kommentatoren ganz gut erklärt. Chance auf Sieg in regulärer Spielzeit. Wenn es schief geht, hast du noch eine zweite Chance zum Ausgleich. Verwertung von 2-Point Conversion ist glaube größer als 50%. Von daher eine mathematische Entscheidung. Für mich war es auch eine klare PI. Der DB spielt ja nur den Mann.

    Die Frage ist ja, wie muss man protestieren, damit Politiker handeln. Freitags die Schule zu schwänzen und zeitweise mit über einer Million Menschen in Deutshcland gleichzeitig zu demonstrieren hat ja nicht gereicht. LG hat es mit Blockaden versucht und nichts erreicht. Landwirte machen Blockaden und die Politik handelt innerhalb weniger Tage. Eine Schlußfolgerung wäre ja jetzt, dass die Klimabewegung mehr schweres Gerät braucht, aber auch das würde die Politik nicht zum Handeln bringen. 3 Monate Pflegestreik ändern übrigens auch nichts, die 3 Tage Bahnstreik werden wahrscheinlich wieder einiges in Bewegung setzen.

    Unabhängig vom Handeln der Politik hat FFF glaube insgesamt schon einen positiven Effekt auf die Wahrnehmung des Klimawandelns geschaffen. Ich habe da zumindest mehr sachliche, themenbezogene Diskussionen wahrgenommen. Die letzte Generation schafft es ja nicht mal die Leute abzuholen, die von der grundsätzlichen Thematik eigentlich "auf ihrer Seite" stehen müssten. Das ist dann einfach nicht förderlich.

    Es ist vielleicht auch einfacher Verständnis für Landwirte, Piloten, Lokführer aufzubringen, die in der Regel mehr Geld haben wollen. Der Komplex Klimawandel ist da eben eine andere Hausnummer. Man hört verschiedene Aussagen von verschiedenen Experten verschiedene Aussagen zu verschiedenen Unterthemen, die schlussendlich irgendwo EInschränkungen mit sich bringen. Da fällt es vermutlich deutlich schwerer sich damit zu solidarisieren bzw. Verständnis aufzubringen. Und es scheint mir einfach so, dass aktuell für eine große Klimaagenda in Deutschland keine Mehrheit vorhanden ist und ohne funktioniert es in einer Demokratie halt nicht. Persönlich gefallen tut mir diese Entwicklung nicht, aber es scheint momentan nicht möglich, da große Veränderung von politischer Seite unternehmen zu können.

    Du brauchst halt graf am Anfang einfach Platz um alle Teile erstmal zu ordnen bzw. zu sortieren. Mir leisten da so Schraubensortierkästen ganz gute Dienste. Kannst halt schlechter zwischendurch mal eben alles wegräumen. Vom reinen Bauen her sollte das kein großes Problem darstellen.

    Wow, hätte ich zu Turnierbeginn nicht für möglich gehalten. Ja die Mannschaft war gut und im erweiterten Favoritenkreis, aber das Ding dann auch wirklich abzuschießen ist grandios.

    Einfach eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung. Jeder wusste um seine Aufgabe und hat sie je nach Bedarf ausgefüllt. Und sei es eben ein David Krämer als 12ter Mann, der zwar kaum Minuten gesehen hat, aber anscheinend immer positiv von außen eingewirkt hat. Soweit man das beurteilen kann.

    Ansonsten haben einfach so viele Spieler ihre Momente gehabt und in entscheidenden Phasen zum Turniersieg beigetragen. Thiemann, Mo Wagner, Lo brachten immer jede Menge Energie von der Bank aufs Parkett und haben nie einen Ball verloren gegeben. Und auch Offensiv haben die uns stellenweise getragen.

    Theis als Defensiveranker, den du in jedes Matchup packen konntest, der auch um jeden Ball gefightet hat und dazu auch noch offensiv mit starkem Playmaking und auch Scoring.

    Voigtmann da eher als Ruhepol daneben, aber mit unglaublich intelligentem Basketball und starkem Rebounding und hat gerade im Finale die entscheidende Phase mit bestimmt.

    Isaac Bonga mit einer riesigen Defense-Leistung. Immer wieder den gegnerischen Ballhandler verteidigt und da richtig geackert. Dazu dann noch immer wieder ein paar geile Blocks.

    Andi Obst: Das er ein Scharfschütze war, war klar, aber das er dann zum Ende des Turniers auch noch als Driver und Assistgeber auftritt hätte ich nicht erwartet und fast noch erstaunlicher, wie er sich defensiv geschlagen hat. Vor der WM hatte ich eigentlich erwartet, dass er gerade gegen athletische Teams wie die USA defensiv nicht immer spielbar ist. Das war gar kein Thema.

    Franz Wagner: Sky is the limit. Der spielt an beiden Enden bereits ein sehr komplettes Basketballspiel. Eigentlich kann der schon so ziemlich alles und dabei extrem verlässlich. Auch nach der Verletzung einfach wieder zurück zu kommen. Man nimmt bei ihm die Leistung die er gebracht hat ja schon fast selbstverständlich hin.

    Dennis Schröder: Ich war nie ein großer Dennis Schröder-Fan und mochte die ihn gerade als Typ nicht, zumindest so wie er für mich rüberkam. Aber was er hier als Kapitän und Anführer der Mannschaft geleistet hat war wirklich grandios. Klammern wir mal das Lettlandspiel aus war das schon ganz groß, was er geliefert hat und das ohne sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen. Das der heute im Finale fast 30 Punkte gemacht hat, kam mir gar nicht so vor.

    Mega starke Leistung :-).

    Wo haben Sie denn gesucht?

    Im übrigen schrieb ich ja "am Köcheln". Falls Sie also Google, Ihre Küche, oder was auch immer meinen, natürlich werden Sie da nix finden... Ansonsten: In der Vergangenheit gab es bereits verschobene Spiele. Gucken Sie beim "Dark-Side-Thread" Buchtipp von mir.

    Ihr Sarkasmus ging daher leider am Ziel vorbei. ;)

    Also stellst du einfach mal eine Behauptung in den Raum ohne jegliche Grundlage?

    Eigentlich müsste man nur für dieses Spiel Nowitzki re-aktivieren. Er hätte es mehr als jeder andere verdient.

    Nowitzki wäre wahrscheinlich derjenige, der das am wenigsten wollen würde :-).

    Ich finde es immer noch absurd, was da heute passiert ist. Man hat die USA in einem absoluten Shootout geschlagen. Es wurde nicht gewonnen, weil man das weniger schlechte Team war, sondern weil man am Ende das bessere war. Die USA haben 65/48/95 geworfen. Das sind richtig, richtig gute Quoten. Vor dem Spiel hätte ich es für unmöglich gehalten, dass wir auch nur den Hauch einer Chance haben, wenn die USA so treffen.

    Und es war wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung. Sechs Spieler haben zweistellig gepunktet. Dazu dann noch ein Isaac Bonga, der in der Defense wieder richtig geackert hat. Es war wirklich krass. Das in so einem Spiel wirklich alle Spieler einer Mannschaft in der Lage sind ihr A-Game abzuliefern. Jeder von denen der am Feld stand hatte ja auch fast seinen Wow-Moment.

    Nach dem letzten Spiel hab ich viel an Schröder kritisiert. Die Antwort, die er heute gegeben hat war meiner Meinung nach Weltklasse und das genau deshalb, weil es kein Dennis Schröder-Game war. Er hat genau das gemacht, was ihm vorgeworfen wurde. Er hat nicht versucht das Spiel krampfhaft an sich zu reißen, sondern seine Mitspieler in Szene gesetzt, sodass diese glänzen konnten. Gleichzeitig hatte ich aber auch irgendwie immer das Gefühl: Der weiß was er tut. Da gibt es einen Plan. Gerade ist Franz heiß, also schaue ich das er in eine gute Position kommt. Jetzt brauchen die großen Jungs nochmal ein paar Würfe usw. Und dann aber auch immer wieder eigene AKtionen eingebaut. Ich muss sagen, dass ich das so nicht erwartet habe und bin positiv überrascht von der charakterlichen Entwicklung die Schröder da gemacht zu haben scheint.

    Das Finale wird dann wieder eine ganz andere Nummer. Die Serben sind da wieder eher der Gegenpol zu den USA. Die haben ja anscheinend fast schon mit einer kühlen Effektivität ihren Gameplan gegen Kanada durchgezogen. Bin sehr gespannt wie man damit zurecht kommen wird. Wobei es halt auch echt schwer ist gegen das aktuelle deutsche Team zu planen. Theoretisch hat das Team die Möglichkeit über alle Optionen Spiele zu gewinnen. Nimmst du die Guards aggressiv aus dem Spiel habe auch die Big-Man genug Playmaking-Skills um Würfe zu bekommen. Stellst du die Zone zu fällt der Dreier zuverlässig genug um auch damit erfolgreich zu sein. Es wird spannend.

    Vollkommen egal, was da in der zweiten Halbzeit noch passiert. Die erste Halbzeit war wirklich stark und von beiden Seiten richtig gut anzusehen. Viele gute herausgespielte Würfe. Aber beide Teams auch mit sehr guten Quoten und das obwohl die Defense jetzt nicht komplett mies ist. Und offensiv ist es bisher echt schöner Mannschaftsbasketball.