Beiträge von DU-TH

    Außerhalb des Parketts ist die Nachricht der letzten Wochen wohl das Aus für John Calipari bei Kentucky, aber nicht, weil er entlassen wurde, sondern weil er von sich aus selber wahrscheinlich in Richtung Arkansas wechselt. In Lexington ist man darüber nicht sonderlich traurig

    In Lexington wird gejubelt, weil bei ihm Ruf und Performance nicht mehr zusammenpassen. Und man hätte ihm bei Entlassung 33mio zahlen müssen…

    Also nach der einem Zeitlupe ist das für mich kein Elfmeter, Saka tritt da so aus das er das Bein von Neuer trifft. Der bleibt ja einfach nur stehen und kann sich ja nicht in Luft auflösen

    Wenn neuer beide Beine stehen lässt, dann wäre es ganz klar. Dadurch, dass er ein Bein anhebt wird es haarig, aber insgesamt auch eher kein Elfer

    Wir brauchen dringend Spieler mit Topstar Qualität, und die findet man an Position 3 mit höherer Wahrscheinlichkeit als später. Früher hat das downtraden gut geklappt, weil wir immer nur das Beiwerk zum GOAT und einigen anderen Top Spielern suchen mussten. Aber seit zig Jahren haben wir keinen Top Spieler auf einer impact Position gedraftet, daher würde ich den hohen pick behalten und Harrison oder einen QB nehmen

    Kann mir jemand erklären, wie das teilnehmerfeld der march madness bestimmt wird?

    Ich versuche mich an einer Antwort:

    Grundsätzlich ist das ziemlich kompliziert, ähnlich wie beim college football playoff ist hier ein committee im Spiel und damit gibt es immer Diskussionen

    Grundsätzlich gibt es einige automatischen Plätze für die Tournament Sieger der Division 1 Conferences, und der Rest geht nach Bewertung, wo dann strength of schedule, Qualität der Siege usw. eine Rolle spielen

    bisher bin ich schon enttäuscht über unseren FA Strategie (bzw. das Ergebnis, vielleicht sollte das ganz anders aussehen):

    wenn man einen Rookie QB als neuen Franchise QB aufbauen will, dann braucht er Struktur rundherum, geht über einen guten Receiver corps oder eine starke OLine. Aber:

    - wir bringen aktuell 4 von 5 Startern der OLine zurück, und die war letztes Jahr schwach

    - unser WR/TE Corps ist weiterhin wahrscheinlich der schwächste in der Liga

    Natürlich kann es sein, dass ein Ridley oder ein Tyron Smith unser Geld nicht wollten. Aber im Moment fehlt mir die Fantasie, wie wir nächstes Jahr besser werden wollen, einen Jackpot Draftpick wie Stroud mal ausgenommen.


    Jetzt hoffe ich mal, dass man nicht diesen komischen Trade Down mit den Vikings macht - es sei denn man ist von keinem der QB Optionen an Pickposition 3 überzeugt. Aber dann hätte doch ein "echter" QB statt Brisett viel mehr Sinn gemacht...

    Wenn man überlegt, was hierzulande die politischen Aufreger sind und einem dabei neben der AfD als erstes das Gewicht einer Politikerin einfällt, finde ich das allerdings ebenfalls recht gruselig.

    mir ging es nicht um das Gewicht an sich, sondern in Ermangelung des Namens um die Bestimmung wen ich meine :xywave:

    wenn ich die Bruchstücke aus der amerikanischen Politik mitbekomme, dann bin ich froh, dass wir uns hier "nur" über die übergewichtige Grünenpolitikerin sowie die AFD aufregen. Gruselig, mit welchen offenkundigen Lügen die Republikaner dort so durchkommen

    Externer Inhalt x.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    https://sports.yahoo.com/former-chiefs-…-180036459.html

    sinnbildlich für ein korruptes politisches System, wo - zumindest schlimmer als bei uns - jeder seine Vorteile mit Gegenleistungen rausschlägt

    ich bin fein mit Henry und Bourne, solange der injury report stimmt. Wir müssen uns darüber im klaren sein, dass wir im Moment overspenden müssen, um brauchbare Spieler zu bekommen, weil NE für Free Agents mit unsicherer Rookie QB Situation kein grundsätzlich attraktives Pflaster ist.

    Zu Mac Jones - schade, ich glaube er war ein passabler/guter Starter, der aber im System Belichick runtergewirtschaftet wurde. Manche bekommen das eben ganz gut hin (Brady), andere nicht (Jones)

    die letzten Tage gab es das erste Snooker Turnier seit ewigen Zeiten im mittleren Osten (Riyad in Sausi Arabien)

    Sportlich hat ein brillant aufspielender Ronnie O'Sullivan wieder einmal die Zeit zurückgedreht.

    Für mich auffällig die Lobeshymnen von Spielern und Experten ob des Standorts, Stichwort Sportswashing. Kompliziertes Thema zumindest für die Spieler, die sind froh, dass ein potenter Geldgeber ihre Verdienstmöglichkeiten verbessert.

    Da NFL-Profis aber nur wocheweise bezahlt werden, würden gecuttete Spieler so um eine mögliche Verdienstmöglichkeit gebracht.

    mir geht es nicht um die regular Season, sondern um die Playoffs. Sprich ein spieler darf gerne zu einem anderen Team wechseln, aber kann nach der Deadline nicht mehr in den Playoffs eingesetzt werden. Zumindest für den Spieler und seine Verdienstmöglichkeiten ändert das meistens nichts, wenn sein Team schlecht war und die Playoffs auch verpasst hat.

    Ich finde das durchaus legitim. Man hat ein paar Verletzungen, man hat den einen oder anderen Spieler falsch eingeschätzt, es passt vielleicht auch mal menschlich nicht, da ist es doch hilfreich und gut für alle Beteiligten, wenn bis zu einem gewissen Punkt in der Saison noch Wechsel möglich sind.

    ich finde es nicht gut, wenn Spieler nach Saisonende für einen Playoff Run noch wechseln und eingesetzt werden können (auch wenn das faktisch durch ein Waive/Release erfolgt).

    Da gefällt mir die Fußballregel besser. Es gibt eine Deadline und danach kannst du nicht mehr für ein anderes Team ins Meisterschaftsrennen eingreifen.

    Ich staune immer etwas darüber, dass man Mahomes so hoch einschätzt. Seine grundsätzliche Klasse will ich gar nicht bezweifeln, aber seine Leistungen in diesem Jahr waren meistens nur leicht überdurchschnittlich. Das lag natürlich auch an einem Receiver-Korps das unglaublich viele Bälle nicht gefangen hat. Aber seine Zahlen - auch in den play offs - waren alles andere als überirdisch.

    ich widerspreche gar nicht, dass die Chiefs Offense dieses Jahr hinter den Vorjahren spielte, aber Mahomes tut genau das, was zum Gewinnen notwendig ist. Wenn das Laufspiel passt, dann handed er over oder läuft eben selbst. Wenn der Gegner tief zumacht, dann eben die ganz sicheren Checkdown Pässe. Und sonst eben mit langen Dingern.

    Gegen die Ravens war es nicht notwendig, mehr zu tun in HZ 2. Wenn der Fumble nicht passiert und die Ravens rankommen, dann hätten die Chiefs auch gepunktet, da wäre ich mir sicher gewesen.

    Ich sage das bestimmt nicht um zu jinxen, sondern voller Respekt vor ihm (denn er ist nicht mein Lieblingsspieler)...

    die 49ers haben das Potential, auch ein gut spielendes Chiefs Team zu schlagen (das können nicht viele). Die Chiefs haben vielleicht nicht brilliert, sind aber ausgeglichen stark besetzt.

    Ich tippe nicht mehr gegen Mahomes (wie in der Runde davor), daher leider Chiefs.