Beiträge von Mile High 81

    Das mit Taylor war abzusehen. Vermute auch, dass man ihn nach Denver hätte mitnehmen müssen, um weiterhin schauspielern zu können. Da soll er sich doch lieber auskurieren.

    Natürlich hätte er mitgemusst. Ich kann ja keinen Spieler als 50/50 auf dem IR Report ausweisen und den dann zu Hause lassen. :mrgreen: In den Moment wo er nicht mitfährt muss er als Out gelistet werden.

    Da es aber ein TNG war, fängt ein Teil der Coaches - meines Wissen- eh meist schon am Samstag mit der Erstellung des Gameplans an. Da wird Taylor ja so oder so dabei gewsen sein für die Broncos. Weiter ändert sich euer Gameplan den so sehr, wenn RB 2 statt 1 nicht auf dem Feld ist?Klar das das ein Qualitätsverlust ist, aber ist RB 2 so ein gegensätzlicher Runner, das Reich ein komplett anders Game callen wird?

    Ansonsten sollten wir uns eigentlich auf ein schönes Geurke einstellen können heute Nacht. Die schlechste (ihr) spielt gegen die 4 schlechsteste Offense (wir). Also geht es wahrscheinlich 30-35 odeder so aus :mrgreen:

    Insgesamt scheints du mir für eine Bilanz von 9 Punkten und 9:0 Toren nach den ersten drei Spieltagen doch sehr pessimistisch zu sein.

    Das ich nie im Team glas halb voll bin sollte doch bekannt sein. :mrgreen:

    Aber gehen wir es doch mal durch.

    Bayern schlägt Pilsen, Barca Inter.

    Bayern 12, Barca 6, Inter 6

    Barca schlägt Bayern (gerade wie das Hinspiel gelaufen ist nicht völlig unrealitisch), Inter schlägt Pilsen

    Bayern 12,Barca 9 , Inter 9

    Barca schlägt dann Pilsen. Barca 12.

    Dann kommt es zum "Finale" Bayern-Inter. Das Bayern zu Hause gegen Mailand verliert würde ich auch als unrealitisch bezeichen, in anbrecht der Perfomance der Teams bis heute und den Leistungsvermögen Aber es ist dann quasi ein KO Spiel. Nerven spielen eine Rolle etc.

    Ergo sicher ist es nicht das wahrscheinlichste das alle am Ende 12 Punkte haben, aber es gab im Fußball schon wesentlich unrealitische Dinge die passiert sind.

    Taylor out

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Colts damit ohne den besten Defense und Offensespieler.

    Ich glaub schon das man da ziemlich weit vorne war. Wieso sollte ein Watson zu den Falcons oder Panthers gehen? Um da nochmal 3+ Jahre aufzubauen um dann evtl einen Shot zu haben? Never. Der will sofort zum Schotter geführt werden.

    Die Saints sind aufgrund der Defense sofort playoffready oder sogar contender mit dem passenden QB, offense wins games - defense wins championships. Das weiß auch ein Watson und da spielen paar Millionen mehr oder weniger keine Rolle, ok es wurden dann die Browns die haben ja aber auch keine schlechte Defense.

    Gleiches sah man doch mit stafford und jetzt Russell Wilson in Denver.

    Sobald wieder ein qb dieser Kategorie verfügbar ist wird man wieder all in gehen, deswegen denke ich will man so lange wie möglich playoffready „ausschauen“ wie das dann mit dem cap space ausschaut wird man dann sehen

    Na ja das ist jetzt ein bisschen zu einfach. Das entscheidene in Verträgen ist das garanatierte Geld. Und ja von mir ist ist es Watson egal ob er 44 oder 43 Millionen garantiert bekommt, aber das garantierte Geld (um wie der Vertrag stukturiert ist) war für Watson sehr entscheidend. Und da gab es große Unterschiede zwischen den Teams.

    Das Angebot der Saints war wohl ein eher "konservatives", dass das Risiko eher beim Spieler gelagert hatte. Dementsprechend waren die Saints auch schnell aus dem Rennen.

    Watson wüerde auch 3 Jahre in Atlanta spielen hätten die aus seiner Sicht, dass beste Paket auf den Tisch gelegt.

    Bezieht sich das jetzt nur auf Wilson? Oder kompett auf das Spiel? Bei nur auf Wilson würde ich dir recht geben. War aber auch der einfachste D# Gegner. Seattle war ihr Superbowl, Lovie Smith hat immer super D# hingestellt bei den Bears und zu den 49ers braucht man glaube nichts sagen.


    Gruß isten

    Nur auf Wilson.

    War das ne Shitshow gegen die Raiders, ja klar, zu viele Strafen schon wieder, Run-D# nicht existent, Wilson weiter mit vielen ungenauen Pässen.

    Also ehrlich gesagt war das m.E. deutlich besser als in den Spielen zu vor. Zumal in dem Spiel auch wirklich nicht existente O-Line als Ausrede zählt. Das war ja gar nix.

    Gedanken mach ich mir auch darüber, ob wir mit unserer (bzw. Wilson's) Spielweise in die diesjährige NFL passen. Down-by-Down-Konstanz & Quick Passing Game sind ja eher nicht so sein Ding. Mit 3&Out, Lange Bombe + TD, 3&Out usw. wird es uns nur gelingen, die Uhr halbwegs zu kontrollieren, wenn wir das Run Game des Gegners im Griff haben. Gelingt uns das nicht, werden wir dauerhaft bei der Ball Possession zurück liegen und sind immer auf riskante Big Plays angewiesen. Da ist dann nicht viel Raum für Fehler, um enge Spiele zu gewinnen.

    Wobei ich bei der Rundefense jetzt noch warten würde. Es ist wie Du ja selbst sagt. Gegen die Raiders sah das in den letzten Jahren immer so aus. Mit Indy und LA kommen 2 Teams da werden wir schnell sehen, ob das nur der Raiders Fluke war oder ein Trend..

    Generell fehlt mir der der Offense die Identitä. Was möchte man jetzt eigentlich sein. Run,Run und Bombe. Oder doch Hybrid um auszurechender zu sein. Auf jedenfall kriegt Hamler jetzt hoffentlich bald mehr Snaps. Und ich hoffe das man auch Lösungen findet, Washingtons Speed in der Offense zu nutzen.

    Wichtig: Seit 2016 hat Murray keinen Lost Fumble. War mir gar nicht klar, dass so eine lange Serie für RBs überhaupt erlaubt ist.;)

    2018. Klugscheißmodus. Aber wirklich eine gute Verpflichtung.

    Hackett hat aber bereits gesagt, dass Gordon am Donnerstag Spielen wird. Das dürfte seine letzte Chance in Denver sein. Sollte er da wieder fumbeln übernehmen danach Murray und die Street RBS.

    In der O-Line fehlen mit Turner und Meinerz aktuell zwei Starter, die bald zurückkehren sollten. Wobei wir das über Turner schon seit Wochen hören

    Ich denke beide werden frühstens für LA ein Thema. Bei Turner wundert man sich schon. Wir haben mehrere Coaches aus Green Bay geholt. Da hätte doch jemanden aufallen können, dass da mehr ist mit der Verletzung...

    Gibts schon irgendwo News zu Gregory?

    Kein ACL. Short Term IR ist ne Option. Würde tippen der kommt nach der Bye wieder. Damit hätte er 4 Spiele verpast, aber ingesamt 6 Wochen Spielpause.

    Das Spiel ist schon nicht unwichtig. Verlieren wir das auch, kann man nach Woche 5 wirklich schon einen Haken an die Saison setzen. Wollen wir halbwegs competitive sein (von Play-Offs rede ich gar nicht), muss da ein Sieg her

    Na ja. Das Spiel in LA würde ich da nochmal als deutlich wichtiger ansehen. TNG sind irgendwie immer eigen. kurze Vorbereitungszeit, angeschlagene Spieler können nicht spielen.

    Und Indy ist ja irgendwie auch nen seltsames Team, was ich so gar nicht einschätzen kann.

    Was ist eigentlich mit Okwuegbunam los? Ein Catch in den letzten drei Spielen, dazu noch nicht mal ein Target gegen die Raiders. Weniger Snaps als Saubert und Tomlinson dürfte er auch gehabt haben. Unter Hackett hab ich mir vor allem in der Red Zone viel mehr Impact für ihn erhofft.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Er hat gestern 1 Snap bekommen. Sagt alles.

    Bzgl. Gordon. 100 % Agree. Der hätte das Feld nicht mehr gesehen in den nächsten Wochen. So muss man ihn wohl nehmen.

    Sehr bitter für Javonte Williams. Er war einer der wenigen Lichtblicke in einer bisher sehr überschaubaren Offense. Ich hoffe, er wird wieder vollkommen fit zum Start der nächsten Saison.

    Davon würde ich nicht ausgehen

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    ganz ganz übel.

    Hopla ging ja schnell. Da nähern wir uns, wenn auch unfreiwillig, sehr zügig aneinander an. :)

    Nein Skip wir näher uns nicht an. Ich habe lediglich gesagt, dass ich gespannt bin wie unser neuer Besitzer die Lage einschätzt, so die sportliche Saison so weiterläuft. Den kann nämlich noch niemand so richtig einschätzen. Es ist nirgendwo in Stein gemeißelt , dass das so bleibt.

    weiter müsste schon viel schlecht laufen , dass der warme Stuhl auch wirklich heiß wird. Aber das wird erst die Zeit zeigen.

    Das ist echt eine Saison zum Vergessen bisher und wir sind eine absolute Lachnumme

    Das geht mir (noch) Stück zu weit, wenngleich das natürlich ein herber Dämpfer war.

    Ich will jetzt übrigens keinen Wasser in den Wein schütten, aber mir geht der Hype um unsere Defense momentan ein bisschen zu weit. Ja da waren 2,5 richtig gute Spiele und so muss man in dieser Offense Lastingen Liga erstmal auftretten. Aber die Gegner waren Gino Smith, D.Mills und Jimmy G.


    Die wirklichen Tests kommen dann noch. Mit Carr,Ryan und Herbert stehen jedenfalls in den nächsten 3 Spielen anspruchsvollere Aufgaben bereit.

    Ähm jo.. Eigentlich wie immer gegen die Raiders in den letzten Jahren. Grausame Run Defense, dann kann Carr bei 2 and 3 and Short das machen was er am besten kann. So kann man natürlich nicht gewinnen.


    Offensiv sah das zwar etwas verbessert aus, aber dafür das man ein Großteil des Spiels fast an der Mittellinie die eigenen Drives starten durfte dann am Ende des Tages doch zu wenig. Zu Gordon fällt mir ehrlich gesagt nix mehr ein. Absolut peinlich für einen NFL Veteran. 4 Fumbles in 4 Spielen. Williams dürfte was am Kreuzband haben, ergo wird er wohl nicht im Doghouse verschwinden wo er eigentlich hingehört hätte.

    Absoluter Witz übrigens was die O-Line da zusammengegurkt hat. Bolles ist wieder sein altes selbst. KJH Sammler hat übrigens 3 Sands gesehen gestern. Wieso ist K.Hinton im PS, wenn er konstant mehr Snaps sieht


    Big Picture


    - Das Team wirkt leider nicht gut vorbereitet. Das ging mir bis auf das 49ers Game in allen Spielen so. Das ist keine gute Sache.

    - Undizipliniertheiten (Straften,Fumbles sprechen hier eine deutliche Sprache)

    - ST hat man scheinbar tatsächlich gefixed bekommen in diesem Jahr.

    - Williams dürfte out for Season sein ; Gregory hoffentlich nur ein paar Wochen raus

    - 2:2 ist im Prinzip noch ok; ABER Man hat jetzt 6 gegen die Raiders in Folge verloren und 12 + gegen KC. Solange sich das nicht ändert (und man nur ab und an mal ein Spiel gegen die Chargers gewinnt) wird es nix mit PO UND mit kriegt auch keine Ruhe in die Fanbase. Das sind die Spiele die zählen

    Dazu hätte ich - im Nachhinein - mir einen Pederson mehr als HC gewünscht.

    Peterson war völlig unrealistisch, da wir keinen QB hatten. Es ist natürlich noch sehr früh, aber ich bin sehr gespannt wie unser neuen Ownership Hackett beurteilt. Je nachdem wie sich die Saison entwickelt, würde ich es nicht völlig unrealistisch halten, dass sein Stuhl am Ende des Jahres wärmer ist als üblich für 1 Time HC.

    D.Quinn ist (so habe ich neulich gelesen) in Dallas geblieben, da er als HC anderswo nicht mehr Geld verdient hätte. Das Problem einen finanziell eingeschränkten Ownership zu haben ist für uns vom Tisch :hinterha: (BTW. ich meine das nicht direkt auf Quinn bezogen, aber S.Payton könnte ich mir als Ziel durchaus vorstellen. Am Geld wird es nicht mehr scheitern..

    Top ! :mrgreen:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ein paar echte Nuggets unseres ehemaligen OL Tyler Polumbus über den allseits beliebten McDummy:


    Twitter


    hätte nicht gedacht, dass er mir noch unsympatischer werden kann :wein2

    :jeck:  :jeck:


    Ich bin jetzt gerade in den Thread um das Ding zu posten. Du bist mir 6 Minuten zu vor gekommen. :mrgreen:


    3 Siege brauch ich noch noch dieses Jahr. Sonntag, den im Rückspiel und in London. Dann war es ein erfolgreiches Jahr;)

    ch finde es amüsant, dass viele Kritik üben an unserem Receiver Corps, aber keine Kritik an Wilson.

    Wo ist den Wilson hier kritiklos? Das seine Leistungen für das was man gezahlt hat (Picks) und ihm zahlt (Top Ten QB Money) nicht ausreichen bestreitet ja niemand. Es soll hier schlicht nur nur der Mär entgegengewirkt werden, dass er hier irgendeine Art von Elite WR Corps zur Verfügung hat. Er hat mit Sutton und Jeudy zwei nette WR 1 und 2. Die hat aber fast jedes Ambitionierte Team. Auf WR 3-5 + TE hat er Spieler die in jedem NFL Team um ihren Rosterspot kämpfen müssen...

    Ja das er den Ball lange hält, wurde ja schon bei den Seahawks kritisiert, was ich viel erschreckender fand am Sonntag waren seine ganzen Off-targets Bälle, das war schon sehr schlecht. Aber vielleicht klappt es ja wenn er sich mit den Receivern eingespielt hat

    Wie gesagt auf mich wirkt es stand jetzt so als fühlt er sich im System noch nicht wohl. Ich hoffe einfach, dass es noch eine Frage des Rhythmus ist. Unser Starter haben fast keine Pre Season Snape gesehen. Das was man dadurch im Bereich Verletzungen gewonnen hat. Rächt sich ggf. jetzt ?

    vor allem wenn man berücksichtigt bzw. gedacht hat, eben mit Wilson, euren guten WR und den beiden Top-RB spielt ihr zumindest Offensiv alles in Grund und Boden

    Na ja . Ich muss ganz ehrlich sagen, dass unser WR Corps auch erstmal noch zeigen muss das es wirklich so gut ist wie man denkt. Sutton hatte 1 1000 YDS Season. Jeudy noch keine. Klar das hat natürlich auch damit zu tun, dass man so eine gurkige Offense hatte. Aber erstmal ist hier nur Potenzial UND vor allen sieht es nach der Verletzung von Tim Patrick nach den beiden richtig düster aus. Da ist nix was irgendeinem NFL DC schlaflose Nächte bereitet.

    Dazu ist es das was Holger angsprochen hat. OC/QB/HC müssen halt erstmal auf eine Linie kommen... Und zumindest was das Spiel vom Sonntag angeht. Ja das war nicht gut. Aber - vorausgsetzt die bleiben gesund- bezweifle ich das viele Teams dauerhaft 25+ gegen die 49ers Defense aufs Parkett bringen...

    als Maßstab nimmt, sind Russ' Stats absolut im Plan, Wir müssen einfach noch etwas warten, bevor wir ehrlich beurteilen können

    Wobei man natürlich auch immer das- gegen wenn haben sie gespielt - ansehen muss. Da war jetzt - 49ers mal abgesehen- nicht die Creme der NFL als Gegner auf den Platz.


    Pete Carrol diese Saison auch

    Mach mir doch nicht meine Story kaputt ;)

    Hat im letzten Jahr ein Coach gemacht

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Urban Meyer

    Ich will jetzt übrigens keinen Wasser in den Wein schütten, aber mir geht der Hype um unsere Defense momentan ein bisschen zu weit. Ja da waren 2,5 richtig gute Spiele und so muss man in dieser Offense Lastingen Liga erstmal auftretten. Aber die Gegner waren Gino Smith, D.Mills und Jimmy G.


    Die wirklichen Tests kommen dann noch. Mit Carr,Ryan und Herbert stehen jedenfalls in den nächsten 3 Spielen anspruchsvollere Aufgaben bereit.

    Weniger erbaulich die Leistung unserer Offense, auch wenn da eine Top-Defense auf der Gegenseite stand. Es hat drei Spiele für die Broncos gedauert, bis Russel Wilson anfängt, persönliche Negativrekorde zu sammeln: Neun 3&Outs sind neue "Bestleistung" für ihn. Trotz aller der miesen Offenses, Playcaller und QB, die wir hier die letzten Jahre hatten, ist uns das erstmals seit 2016 wieder gelungen. Das sorgt zumindest für großes Stirnrunzeln bei mir. Immerhin konnten wir unseren Negativstreak in der Redzone beenden, vor allem weil wir dort einfachen Football gespielt haben: Blocking TE, Fullback und ein Run ab durch die Mitte für die letzten Yards. That's it!

    Ansonsten gab es ungewohnte Accuracy-Probleme bei Wilson und so manche Flutschefinger bei unseren Receivern, womit wir uns das Leben sehr schwer gemacht haben. Immerhin haben wir unsere Penalties in den Griff bekommen und diesmal keine Delay of Game Strafe bekommen. Das ist doch schon mal was.

    Juo man muss halt berücksichtigen, dass da eine Top 5 Unit auf der Gegenseite steht. Ergo hab ich vor dem Spiel eh nicht damit gerechnet, dass die Offense klick macht. Aber über 3 QRT war das schon arg dürftig, was man sich da zusammengurkt hat. Dafür das wir Wilson so viel Geld zahlen muss da einfach bei den Regeln dieser Liga einfach mehr kommen als 9 3 and outs? Und bei den beiden Fumbles von Gordon hat man echt Schwein gehabt. Es wirkt halt für mich so als wenn Wilson dem System und seinen Mitspielern noch nicht richtig traut. Das sieht alles irgendwie/ ängstlich / zögerlich aus.

    Hoffentlich gibt der Drive im 4 QRT Auftrieb.


    Zu Defense habt ihr alles gesagt. Das ist eine richtig starke Unit. PatSurtain <3<3 Schade das die NFL diesen Unfug mit den College Nummern eingeführt hat, sonst wäre das Jersey ein No Brainer. Was für ein Spieler.

    ST verdienen in der Tat Extralob. Das dürfte die beste Leistung der letzten Jahre gewesen sein. Mit nur einem Kunstfehler Der Miss von MCManus ist in einem solchen engen Spiel unentschuldbar. Ja ein 50+ YDS FG ist nicht automatisch. ABER. Spiel ist in MH, perfekte Bedinungen und er wird wie ein TOP Ten Kicker bezahlt. Da muss so ein Ding einfach sitzen...


    Ach ja :

    Its Raiders Week. :sword2:

    Definitiv nochmal eine besondere mit dem HC. So wie die letzten Jahre gelaufen sind wird es natürlich so kommen, dass er ausgerechnet gegen uns den ersten Win einfährt.

    Dazu sahen wir in Vegas immer schlecht aus in den letzten Jahren, da Carr gegen uns fast immer seine besten Spiele hatte.

    Schaun mer mal..

    Das ist jetzt kein übliches uptalken vor einem Spiel, aber ihr wart in allen drei Spielen und habt vor allem durch eigenes Unvermögen einen solchen schlechten Rekord.

    Bzgl einem späteren Playoff Push ist ein solcher Start natürlich eine gewaltige Hypothek, aber Season over würde ich noch nicht schreien.

    Sonntag ist natürlich ein Must win. Als wären die Story Lines schon nicht genug…


    BTW wo ist

    pointi ?