Beiträge von Mile High 81

    Ich finde an dem FG Call gibts nix schönzureden. Das einzige was der sagt in dem Moment: hoffentlich verlieren wir nicht.


    Der Playcall vorher war auch mies, ja. Zumal es den vorher im Spiel schon für den gleichen Erfolg gab.

    Bin ich bei Dir. Wenn da noch 1 Minute auf der Uhr ist dann kann ich das machen und das FG kicken.Da könnte die Zeit dann nicht mehr reichen für den Gegner. Evtl. hilft der Tie da dann ja noch was. Aber die eigene Defense ist doch auch Müde, so dass doch eigentlich klar sein muss das die Raiders da noch "locker" in FG Reichweite spazieren können bei fast 3 Minuten auf der Uhr. Ich als "Neutraler" bin ins Bett nachdem FG da klar war was kommt. M.E.

    Natürlich stimmt das, das der Auftakt einfach war, aber trotzdem musst du das auch erst mal so souverän gewinnen.

    Die Jets hätten ja in 10 Jahren kein TD gemacht.

    Absolut. Dazu hat man ja eigentlich alle 3 Spiele dominiert. Ist ja nicht so das man die Gegner irgendwie mit irgendwelchen Last Game Heroe Balls Aktionen geschlagen hat. Das war dominat. DaGestern hatte ich nach dem ersten QRT nicht eine Sekunde das Gefühl das die Jets da irgendwas reißen können. Das ist gut. Gute Teams schlagen schlechte.


    Nichts destotrotz picken die letzten 3 Gegner wohl alle wieder in den Top Ten, so dass man einfach noch nicht zu sehr auf den Hype Train aufspringen sollte. Die Division ist brutal, dazu sind gestern wieder 3 Starter veletzt raus (Risner habe ich nicht mitbekommen, aber bei Hamler und Glasgow muss man eigentlich davon ausgehen, dass die länger ausfallen, Hamler könnte sogar komplett raus sein).

    Und natürlich haben andere Teams auch verletzt. Aber stand heute sind bei uns 6,5 Starter raus nach 3 Spielen. Das ist halt schon eine Bürde, vor allem da jetzt der Teil des Spoelplans kommt wo man merken wird, wenn da ein 3 Round Projekt auf LG rumturnt... Na ja schaun mer mal.

    Wenn Teddy B. so weiter spielt wird der richtig teuer. Bei Patrick glaube ich nicht das er nächste Saison noch in Denver spielt.

    Patrick ist weg da Sutton Priorität haben sollte. TB5 wird richtig interessant so er so weiter macht, Aber warten wir auch hier erstmal die nächsten 4 Spiele ab...

    Läuft bis auf die Verletzungen. Das ist ein schlechter Scherz.


    Die nächsten 4 Spiele werden sehr wegweisenden. Da werden wir sehen wie stark

    das Team wirklich ist. Der Auftakt hätte einfacher nicht sein können das muss man so klar sagen. Ach Tim Patrick steht ein dicker Pay Day bevor.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Unsere ST eine Erfolgsgeschichte…

    Ich kann mich keine Sequenz erinnern , wo man auch nur in der Nähe einer INT war im d-backfield.

    Ich nehme nur mal das als Punkt heraus. Joe Woods war ja bei uns erst Positions Coach und dann D-Cord (unter einem HC der von der Defense kam). Er war der Architekt unserer No Fly Zone. Die war natürlich mit reichlich Talent gesegnet, aber C.Harris, B.Roby und ein D.Stewart hatten unter ihm ihre besten Karrierejahre. Da wundert es natürlich schon das gerade das der Schwachpunkt ist und er das Backfield nicht am laufen hat. Er war bei uns D Coord unter V Joseph, aber ich persönlich habe ihn als nicht so schlecht wahrgenommen. Ihm hat natürlich die Erfahrung gefällt und die Broncos waren auch - natürlich insbesondere in der Offense- sehr dysfunktional zu der Zeit.Und darum waren die Leistungen unserer D sehr schwierig zu bewerten, da so die O nix hinbekommt selbst die beste Defense irgendwann einmal zerbricht. Ich hatte jedoch nie das Gefühl das DC zu groß für ihn war. Aber so wie sich das bei euch liest scheint es wohl so zu sein, dass Woods der klassische gute Position Coach ist aber nicht den nächsten Sprung macht. Er hat ja eine starke O im Rücken da sollte es als D.Coord eigentlich leichter sein zu fallen, da du Shots nehmen kannst.

    Von Mahomes und co vermöbelt zu werden ist ja das eine, aber gegen die Texans (selbst so die besser sind als von vielen prognostiziert) solltest du deine D eigentlich am laufen haben...

    Moin.

    Die Broncos könnten uns liegen, so lange Wilson gelernt hat die sicheren

    Nur aus Neugier. Welches Matchup magst du besonders?

    Mir persönlich gefällt das Matchup von eurer D-Line insbesondere gegen unsere Intirior gar nicht gut.Q.Williams könnte da für große Probleme sorgen. Insbesondere so Glasgow weiter ausfällt. Unser Center (Cushenberry) hat zwar im vergleich zum letzten Jahr wirklich einen großen Sprung gemacht aber der erste große Test kommt Sonntag. Weiter macht mir natürlich Sorge das die Broncos von vielen als so klarer Favorit gesehen werden (Spread ist glaube ich +10 das würde ich locker nehmen für die Jets.)


    2. Die OL mit einer deutlichen Steigerung, vor allem McGovern sah gut aus. GVR war immer noch die Schwachstelle. Die Pats haben es der OL aber auch leichter gemacht, als die Panthers, indem sie deutlich weniger agressiv gespielt haben.

    Blitz werdet ihr von unser Front Seven auch nicht überproportional serviert bekommen, aber Von Miller- das sage ich schon mal als Warnung- ist in absoluter Top Form.

    Da das bei Euch im Panthers Spiel schlecht aus sah bzgl. Pass Pro hoffe ich echt das da für unsere Line was geht, auch wenn Chubb jetzt leider erstmal länger raus ist. Aber M.Reed ist auch nicht zu unterschätzen und Dre Mont Jones macht gut Dampf durch die Mitte. Bzgl. Coverage spielt Fangio pre Snap auch nix exotisches, danach wird es dann aber interessant.Denke Wilson wird deutlich konservativer zu Gange gehen. Bin mal gespannt, ob ihr wie die Jags erstmal Richtung Rookie Surtain werft.


    Ich denke es wird ein viel engeres Spiel als die meisten - warum auch immer- erwarten (da ich glaube das alah eure D gerade was den Effort angeht schon da hat wo er in etwa hin will). Hoffe aber das am Ende die Unerfahrenheit von Wilson und der Heimvorteil (Mile High wird brennen am Sonntag; erstes Mal volle Hütte seit fast 21 Monaten und dazu der gute Beginn der Spielzeit) am Ende den leichten Edge für uns geben.

    Auf ein verletzungsfreies Spiel. :bier:



    Ach ja: Wie sind euere ST. Unsere sind Bottom 5...

    Chubb muss operiert werden.

    Time Table ist noch nicht raus, aber ich würde mal sagen das ich denke frühstens Ende November/Anfang Dezember sollte realitisch sein, insofern wir dann noch relevant sind.https://twitter.com/Broncos/status/1440436281637408773


    Chubb hat übrigens 15 der letzten 30 Spiele verpasst. Fangio hatte Miller und Chubb für genau 5 Spiele (!) gemeinsam auf dem Feld...

    ch einfach nicht warum der starting ILB, der im ersten Spiel 100% auf dem Feld stand, überhaupt in den ST eingesetzt wurde. Da sind wir dann auch beim größten Minuspunkt bisher...der ST Coach zeigt Jahr für Jahr, dass er der falsche ist und bleibt dennoch im Team.

    Fangios Argumentation der PK war das man die ST verbessern will und deswegen auch Starter in selbigen auflaufen . N.Bomann hätte z.B. in seiner Zeit bei den 49ers als All Pro ILB alle ST Snaps gespielt. Das kann man meinet halben auch so sehen. Es ist aber unentschuldbar, wenn man dann den Coach nicht tauscht im Frühjahr. Der Typ ist jetzt 3 Jahre (das ist sein 4 ) hier. In jedem der drei Jahre haben die ST zu den Bottom Ten der Liga gehört. Das kann dann nicht nur am Material liegen. Sondern das Problem steht an der Seitenlinie. Man kann die Uhr danach stellen, dass uns diese Unit 1-2 Spiele kosten wird in diesem Jahr.

    Die Verletzungen von Jeudy, Chubb und Jewell sind natürlich bitter, aber noch haben wir hier genug Tiefe um das aufzufangen (Patrick/Hamler; Reed, LB is das einzige ?). Besonders Chubb is ärgerlich, da es völlig unnötig war ihn jetzt schon zu bringen

    Das Problem sind nicht die Verletzungen an sich, sondern das dies schon wieder zu so einem frühen Zeitpunkt in der Saison der Fall ist. Verletzungen passieren. Aber mit 5 Startern die entweder auf IR sind oder längerfristig ausfallen sind wir bereits nach 2 Spielen wieder relativ im oberen Drittel der Liga. Viel darf da nicht mehr passieren.

    Ist mir gerade bei Rollouts aufgefallen, kann aber auch am play design liegen, dass die kurzen Optionen sein erster Read dort sein sollen

    Denke schon das das der Plan ist. Kurze Pässe mit 3-4 Shot Plays pro Spiel. Das geht ja auch ehrlich gesagt perfekt aus. In beiden Spielen haben wir die TOP deutlich dominiert. Das ist m.E. der Schlüssel zum Erfolg für dieses Team. Die eigene Defense bleibt schön frisch und kann die Stärken (Coverage+Pressure) schön auspielen...

    Ich habe zwar keine Ahnung von Formel-1 (schaue lieber Sport), aber generell neigen die Menschen offenbar dazu, bevorzugt diejenigen als die "Größten aller Zeiten" zu sehen, die einen tragischen Tod oder Ähnliches erlitten haben. :madness

    Ne die Dikussion gabs schon als er noch Gesund war (Schumacher) und auch schon zu Sennas Lebzeiten

    Das war leider vor meiner Zeit, da kann ich nicht mitreden.

    Es gibt aber YT, Wikepedia etc. :wink2:


    Grundsätzlich gilt für dieses Bester aller Zeiten Ding für mich das selbe was ich über MJ auch geschrieben haben.

    ---

    Da viele Dinge in Quervergleichen (Einfluss Fahrer/Auto, technische Entwicklung etc.) in den verschiedenen Epochen anders gewichtet sind bzw. sich weiter entwickelt haben ist es schwer da irgendwelche Quervergleiche abzugeben. Jeder war auf seine Art Großartig und es ist unmöglich den besten zu küren. Ein Formel 1 Auto in den 80igern zu fahren war etwas anderes als in den 90igern zu fahren und nochmal etwas völlig anderes als es heute zu tun.


    Bzgl.. Schumachers Skandalen. Ich finde hier wird immer falsch gewichtet.

    Es gibt in Deutschland die Tendenz vieles klein zu reden bzw. auf Teufel komm raus den Saubermann/Sauberfrau mimen zu können/müssen. (so sind ja auch unsere Sportler die einzigen auf der Welt die mit Müsli und gesunder Ernährung mit den anderen gedopten (wo nicht scharf kontrolliert wird :thumbsup: ) mithalten können )

    Schumacher war auf der Strecke knallhart. Grenzen wurden ausgetestet und manchmal auch überschritten. Selbiges gilt für seine Teams (Bodenplatte etc.). Ich finde das alles nicht schlimm bzw. sierlich dramatisch. Er hat sich dabei nicht groß von den anderen unterschieden. M.E.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Schon super wenn den stattfinden LB ST spielen muss…

    Bestätigt:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Schon super wenn den stattfinden LB ST spielen muss…

    Steelers als Contender sehen wahrscheinlich nicht mal die optimistischsten Steelers-Fans so. ;) Daher ist das von den Oktober-Spielen eines, das wir durchaus ziehen können.

    Die Steelers waren letztes Jahr 12:4 :paelzer: Klar bei Teams die über die Defense kommen kann es in der heutigen NFL schneller unkonstant werden(was die Ergebnise angeht), als wenn du eine sehr gute Offense hast. Aber so die Defense ihr Niveau hält (gestern haben ja einige Leute gefehlt ) sehe ich nicht warum man mit den Steelers nicht rechnen sollte.


    Damit konnte er die keinesfalls stabile O-Line kompensieren. In dieser Positionsgruppe haben wir noch am meisten Luft nach oben, insbesondere in der Interior O-Line.

    Da würde ich wiederum mitgehen. Aber man sieht halt einfach auch das Sacks nicht immer nur O-Line sind. Mit dem QBS von 2014-2020 hätten wir gestern garantiert 2-3 Sacks kassiert. Mindestens. Ein QB der eine Pocket nutzt und auch mal einen Schritt hinein macht ist wirklich Gold wert...

    Ich freue mich echt sehr über den Start. Nicht nur die Ergebnisse haben gestimmt, sondern auch die Spielweise auf beiden Seiten des Balles. Wenn uns das Verletzungsglück wenigstens ein klein wenig hold bleibt, gehe ich schon davon aus, dass wir Ende Oktober bei über 0.50 stehen können.

    Der Oktober wird halt schlicht der Monat der Wahrheit.

    Der oben gennante Strech wird halt brutal. Aber das wichtigste wird sein, dass man die Jets nicht "overlooked".

    Weil eben im Hinblick auf den Oktober ist das Spiel absolut wichtig...

    DuvalDevil

    Erstmal sorry für die kleine Stichelei im Gameday. Natürlich bin ich nicht der Auffasung , dass die Refs TL seinen ersten Sieg bescherren wollten. Allerdings fand ich die Regelauslegung nicht immer wirklich günstig. Die Flagge gegen Fuller im ersten Drive kann man werfen muss man aber nicht. Auf der anderen Seite waren 2 identische Situationen mit Sutton (die erste kann man die 2 muss man pfeifen m.E.) wo die Flaggen drin bleiben. Was wie wo ein Foul ist da gibt’s Tausend möglichkeiten. Ich bin grundsätzlich ein Freund von Let them play, aber das allerwichtigste ist m.E. konstanz in den Entscheidungen und die habe ich nicht zwingend gesehen. Aber nix für ungut. :bier:


    Zum Spiel braucht man glaube ich nicht viel schreiben. Man hat gesehen, dass wir ein Team sind was im Win Now Modus ist während ihr im Rebuild seit. Man sieht bei TL immer wieder das gewisse IT aufblitzen, aber die Umstellung auf die NFL - insbesonder in einem etwas schwächeren Team- wird wohl noch ein wenig dauern.

    Ja man vertraut denen schon, das Running Game war auch nicht so schlecht wenn mal gelaufen wurde.

    Den Eindruck hatte ich gestern auch. In HZ 2 waren da ein paqar nette Läufe dabei wo ich dachte. Ah ok die haben etwas gefunden (Läufe gingen nach links wo der Backup von Chubb war). Es fehlte dann aber halt einfach die Konstanz und auch die Gelduld auch bei kurzen Pässen um das irgendwie sinnig zu nutzen...

    Eine Ergänzung noch . Rookie QB hin. Rookie Qb her

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Das echt sensationell in dieser Passing Liga…

    Wie erwartet führen wir und die Raiders die Division nach 2 Spielen mit 2:0 an. :mrgreen:

    Allerdings muss man deutlich sagen. Die beiden Gegner die wir hatten (anders als die Raiders die mit den Ravens und Steelers 2 Contender geschlagen haben ) musste man einfach schlagen.(so man .500+ Football sehen will). Die Jags waren dann gestern doch über weiter Strecken sehr harmlos. Guter Opening Drive. Danach merkt man TL n das er ein Rookie ist. Die Jags Defense hat sich darauf fokussiert den Run zu stoppen. TB5 hat sie mit kurzen Pässen und ein paar langen Bomben (Sutton wäre über 200 gegangen so man ihn nicht 2X umgenietet hätte) bestraft.

    Zu den ST ist alles gesagt. Das ist ein schlechter Witz das der Coach seinen Job noch hat. Seit Jahren Bottom Futter in der NFL. Ein enges Spiel verlieren wir exakt wegen dieser Fuck Ups. War ja auch vorher das wir trotz langer Punks des Gegners nicht mal nen Ansatz eines Returns hatten.

    Jetzt muss man erstmal abwarten was die ganzen Verletzungen bringen. Glasgow soll laut Fangio nächste Woche wieder da sein.

    Chubb dürfte erstmal wieder längere Zeit weg sein, da es der gleiche Ankle ist. Bzgl. Jewell gabs noch keinerlei Prognosen.


    Sonntag dann gegen die Jets mit 2:0 im vollen Mile High :rockon: :rockon: :rockon:


    Dürfte vom Gegner ähnlich werden wie die Jags. Rookie QB und Rookie HC.

    Allerdings von dem was man so sieht spielt die Jets Defense bereits wesentlich besser im neuen System. Ergo erwarte ich ne Enge Kiste in der man aber das erste Mal seit längerer Zeit als Favorit in ein Heimspiel gehen wird.


    Mit einem 2:1 aus 3 Spielen wäre man mehr als im Soll, aber bei da der nächste Stint dann aus Ravens, Steelers, Raiders ,Browns besteht wäre ein 3:0 natürlich viel viel besser...-

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Schönen Job Garantie .,,