Beiträge von marduk667

    Nein, das war sarkastisch gemeint. Wir können als Männer nur die Seite des Anwenders betrachten, aber da wir von sprachlicher Exklusion so gut wie nie betroffen sind fehlt uns der Blick des Betroffenen, weswegen überhaupt gegendert wird. Männer designen ja auch nicht die BHs, weil wir ja die Anwender beim Öffnen sind.

    Und deshalb dürfen Männer das Thema nicht diskutieren? Da schießt du (mal wieder) ein wenig übers Ziel hinaus.

    Es wird ja hier im Großen und Ganzen nicht diskutiert OB gegendert werden soll sondern wie.

    Was nicht geht, sind die Provokationen. Mir ist nur aufgefallen, die kamen teilweise von Throwaway Accounts, also frisch angemeldet, wenige Posts. Vielleicht sollte man da eine Art Filter einbauen?!

    Hm der Vorschlag ist gar nicht so doof, Beteiligung am Gameday Thread nur mit einer Mindestbeitragszahl oder ab gewissem Anmeldedatum, sowas sollte technisch zumindest möglich sein.

    Aber das Highlight war mit Sicherheit die Eröffnung des Offseason Threads

    Das verstehe ich jetzt nicht?

    Warum betreffen uns Sprache, Vorurteile und das Gendern nicht? Im schlimmsten Fall sind doch wir (Männer) es, die mit der Sprache (bewusst oder unbewusst) unterdrücken. Ich denke da spielt es schon eine Rolle wie wir es sehen und es letzten Endes Umsetzen. Überhaupt, was macht dich denn so sicher, dass hier 99 % der beteiligten sich als Cis-Männer sehen, denn nur bei denen könnte man auf die Idee kommen, dass es sie nicht betrifft. Genau diese Aussage von dir ist eines der im dem Zusammenhang bestehenden Probleme, der binären Geschlechteridentifikation.

    Hm ich habe mich auch gefragt ob damaster das sarkastisch meint bin aber zu dem Schluss gekommen, dass er es tatsächlich gut findet dass sich hier Männer über ein Thema unterhalten das sie nicht so sehr betrifft.

    Eventuell täusche ich mich aber auch...

    Ich hab den Podcast zwar schon im Sommer gehört, aber ich hätte schwören können, dass dort gegendert und eben nicht das generische Femininum genutzt wurde. ;) Wenn man die Genderpause elegant und geübt spricht, fällt das im Alltag manchmal gar nicht auf.

    Das kann auch sein, auf jeden Fall waren da nicht die Pausen drin und damit der Redefluss immer da und das fand ich sehr angenehm.

    Vielleicht gewöhnt man sich ja auch an die Pausen aber bisher hat mich das immer genervt zum Abschalten bewegt.

    Mich stören die Genderpausen massiv. Wenn ich das in Podcasts höre muss ich relativ schnell abschalten weil es mich total nervt.

    Letzte Woche habe ich den Ken Jebsen Podcast angehört (also den über Ken Jebsen) und da wurde einfach immer Femininum genutzt, gefällt mir viel besser weil einfach flüssiger.

    Positive Überraschung ist ganz klar Mac Jones. Wenn der so weitermacht haben qir bzgl. QB in den nächsten Jahren kein Problem und das hilft halt dann mit dem Rest der Truppe schon enorm wenn man die Baustelle QB nicht hat.

    Big Sky auf Disney+. Durch Zufall angestellt und fesselt mich (Folge 6).


    Serienmörder, Menschenhandel in Montana. Der Grundton der Serie würde ich als düster bezeichnen, obwohl das Farbsetting der Serie sehr hell ist und gar nicht passen mag. Wenn man völlig unvorbereitet da rangeht, kommt das Ende der ersten Folge doch sehr überraschend.


    Ich hoffe die Serie hält ihr Niveau.

    Da hatte ich mal angefangen aber gerade die Hälfte der ersten Folge geschafft dann war es mir wohl zu blöd. Wird das echt noch gut?

    Ich habe letzt Woche mal mit dem Witcher angefangen. Genauer: mit dem ersten Teil der Vorgeschichten. Liest sich wirklich locker lässig und mir gefällt es sehr gut, der zweite Teil ist unterwegs (scheint bei Thalia aber deutlich länger zu dauern als bei Amazon). Ich vermute, dass ich bis zum Sommer dann alle Witcher Bücher gelesen habe.

    Neue Alben sind schweineteuer (gerne mal 25-30 €, mittlerweile häufig ohne Digitalversion) und kommen mit enormen Verzögerungen, weil die Presswerke überlastet sind

    Das ist mir bisher noch gar nicht wirklich aufgefallen. Neue Alben im Punkbereich finde ich preislich eigentlich immer okay, kaufe mir auch meistens direkt die Limited Editions wenn es welche gibt.

    Auf Digitalversionen oder beigelegte CDs lege ich gar keinen Wert weil es dann halt alles auch bei Spotify gibt.


    War vor Jahren ab und zu auf Flohmärkten und da gab es schon oft gewaltige Schnapper für 5-10 Euro die im Internet schon eher bei 60-80€ lagen.

    Aber war schon ewig nicht mehr.

    Wer hört denn hier noch klassisch seine Musik von Vinyl?

    Habt ihr wertvolle Sammlerstücke? Kauft ihr neue Alben die euch interessieren auch noch auf Vinyl?


    Gibt hier doch sicherlich ein paar Sammler.


    Ich selbst habe vor ungefähr 9 Jahren den Einstieg in Vinyl gewagt und es keine Minute bereut. Irgendwann muss mal noch ein besseres Abspielgerät her aber aktuell reicht mir das einfach was ich habe (irgendein 90€ DUAL Player an meiner Teufel Anlage)


    Meine neuesten Platten:


    Children of Bodom - Hatebreeder

    Children of Bodom - Follow the Reaper