Beiträge von SaarEagle

    Masi hat aber Ron Meadows per funk gesagt, dass Verstappen Hamilton vorbei lassen würde. Man hat dann gehört: ich hab es euch gesagt, mehr als alle Knöpfe drücken kann ich nicht."...


    Glaube eher Mercedes hat es Hamilton nicht gesagt

    Stimmt. Muss ich meiner seits korrigieren. War auf der Seite , wo ich es her hatte, etwas unmissverständlich geschrieben. Wobei da nichts stand, dass Mercedes benachrichtigt wurde, sondern nur dass RB die Anweisung bekam.

    Es gab von der FIA nicht die Anweisung, dass Verstappen Hamilton vor lassen muss. Sondern das Team gab ihm aus strategischen Gründen den Rat ihn vor zu lassen.


    Und lustig. Marko der nach dem Rennen ja so sicher war, dass es kein Bremsen von Verstappen gab und man könne das ja alles nachweisen und plötzlich habe er doch, trotz des wissen, dass Hamilton direkt hinter ihm war, mit 2,4G abgebremst...


    Vielleicht packt Red Bull ja am Ende wieder ein Bild mit einer deutlich sichtbaren Manipulation ;( des Flügels von Mercedes aus.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ja, das letzt rüberziehen hatte ich nicht auf dem Schirm, aber sorry, da kommt man meiner Meinung nach ohne Probleme vorbei. Da war über lange Zeit die halbe Innenseite frei.

    Natürlich kommt man easy vorbei, aber warum zieht Verstappen kurz vor der Kollision nochmal leicht nach links, was ja nochmal ein Hamilton verunsichert? Ich mein, mit dem Hintergrundwissen was es vorher für Beinah-Unfälle gab und ich sehe mein Vordermann leicht hin und her switchen, ich hab kein Bescheid bzgl Überholen (wie gesagt, klärt sich ja auf), würdest du da solch ein Risiko eingehen?


    Warum sagt die FIA nicht zeitgleich beiden Bescheid? Oder zumindest erst Hamilton/Mercedes, dass da was für Verstappen kommt und dann erst Red Bull?

    Im Moment der Kollision war man klar auf der rechten Seite der Strecke. Die Stelle hat Hamilton schlicht nicht gefallen.

    Er ist kurz vor der Kollision rechts gezogen. Jedoch beim Vorgang und runterschalten war er eher mittig. War zeitweise Mal rechts, plötzlich wieder etwas nach links.


    Ich finde, hier ist es gut zu sehen

    Externer Inhalt mobile.twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Das er jetzt rechts war, wie bei einem normalen vorbeilassen, war er jetzt nie.


    Wenn Hamilton/Mercedes nichts wusste, ist das mehr als verständlich, dass er zunächst auch nicht überholt. Das wird sich aber später ja beweisen und aufklären können, ob sie was wussten.

    Am Ende des Wochenendes ist die FIA wieder der große Verlierer. Die Entscheidungen (und ich sehe hier jetzt kein Pro Hamilton oder Pro Verstappen) der letzten Rennen sind einfach eine Katastrophe gewesen, null gleichmäßig, Mal so, Mal so. Und der Kuhhandel hat das ganze bewiesen.



    Was das mit Hamilton/Verstappen anging. Letztendlich Misskommunikation (wohl auch wegen der FIA, lt Wolff wusste man nicht Bescheid) . Jedoch wenn ich jemand vorbei lassen muss, fahr ich nicht mittig.

    Ich denke ebenfalls, dass RW durchaus das Feuer hätte, noch einen Lauf zu starten, wenn die Offense stimmt. Allerdings neben den Picks, wird er auch ein ordentliches Gehalt bekommen, was dann ebenfalls wieder für Einschränkungen sorgt. (Klar kann Howie da bisschen rumzaubern, aber später spürt man das schon) Wir verlieren also nicht nur Picks, sondern auch die Möglichkeiten auf dem Markt bzgl FA.

    Und Hof und Haus zu setzen, für ein QB, da bin ich noch nie so der Freund dafür gewesen, da selbst ein starker QB ein halbwegs gutes Umfeld brauch. Und da Johnson, Kelce und Brooks (gut, fehlt eh schon) nicht jünger werden und nur Smith/Goedert relativ sicher fangen, müssen wir hier in der Zukunft schon nachlegen. Ein Glücksgriff wie Mailata gelingt uns nicht jeden Draft.

    Wenn man sich dann unsere Defense anschaut. Da haben wir auch einige Lücken und welche auch in der Zukunft noch größer werden. (Cox)


    Da gehe ich lieber in die Saison, mit einem QB wie Foles (das traue ich zb Minshew zu), der auch nicht viel kostet, hab aber ne starke O-Line und einige sehr gute Passempfänger vor mir, sowie ne stabile Defense.

    Nein, lieber auf die Zukunft setzen. Und mit unserem "Glück" bei den 1st rnd picks, Mal von Smith abgesehen, brauchen wir alle drei, um zumindest einen Knaller zu bekommen.

    Wilson wäre auch nicht die langfristige Lösung.

    Reagor toppt tatsächlich Agholor zu seinen schlimmsten Zeiten.

    Hurts heute eine Katastrophe. Ebenso wie das Playcalling in manchen Drives. Die ein oder andere Strafe hat es heute auch getoppt.


    Amüsant, dass nach Sonntag/Donnerstag das Gespräch auf kam, man könnte ja noch 1. Werden.

    Es ist vor allem keine objektive und sachliche Betrachtung, wenn ohne Detailkenntnisse diese 0,2 mm nur als „marginal“ zu bezeichnet…und selbst wenn es „unbeabsichtigt“ aufgrund „Materialfehlers“ entstanden ist, dann haben sowohl beim Hersteller als auch beim Team die Leute versagt, die dafür zuständig sind und dann ist auch das zu bestrafen.


    Regeln sind Regeln und diese sind einzuhalten. Tritt das nicht ein, dann ist das zu sanktionieren. Objektiver und sachlicher geht es nicht. Unabhängig davon, was man von diesen Regeln hält.

    Marginal ist nicht die Wortwahl von mir, sondern war die Urteilsbegründung der FIA, was den Regelverstoß angeht. ;) aber von dir bin ich ja nichts anderes gewöhnt, s. Eine Seite vorher. Zum Rest, vielleicht erleben wir es auf der Gegenseite ja ein ähnliches Szenario ;) Ich freue mich drauf.


    Nochmal, ich finde die Strafe selbst in Ordnung und die habe ich hier auch nie kritisiert.

    Das Wolff jetzt aber jammert, dass das ja so unfair ist mit dem Heckflügel... Naja, Regel ist halt Regel. Die gelten auch für die Mercedes... Da kann er rumjammern wie er will.

    Wolff beschwert sich nicht wegen der Regel ansich, sondern wie das ganze zustande gekommen ist.

    Man stelle sich das umgekehrte Szenario vor, dass Mercedes letzte Woche Beschwerde gegen Red Bull eingereicht hätte (angeblich war da ja was). Aufgrund eines Verstoßes von 0,2 mm, was wenn überhaupt einem marginalen Vorteil für den Fahrer bedeutet hätte, welcher unbeabsichtigt aufgrund eines Mangels entstanden ist und die FIA hätte Verstappen disqualifiziert... Ja, dann wäre es in diesem Thread wieder Mal lustig zugegangen. Das eine objektive, sachliche Betrachtung für einige hier ein Fremdwort zu sein scheint, zumindest in Sachen F1/Hamilton, ist ja jetzt nicht von der Hand zu weisen.


    Eine Vorahnung liest man ja schon hier , bevor das Urteil überhaupt verkündet wurde. Da wusste man ja schon sofort, wie die FIA handeln wird (natürlich nicht eingetroffen) und das Mercedes mit voller Absicht beschissen hätte (was selbst Red Bull nicht dachte).


    Das hier dann auch Worte so verdreht werden, als hätte ich zb gemeint, dass Bottas vergangene Woche hätte einen Unfall mit Verstappen riskieren sollen, passt ja dann auch wieder.

    Was ist Mick denn passiert? Grad nur gesehen dass er raus ist?

    Warum ist Bottas soweit hinten?

    Bottas hat sich nach einer Berührung von hinten, von Ricciardo, gedreht.

    Mick hat irgendwann einfach gestanden, nachdem es zu einer Berührung mit Ocon kam (keine Schuld von beiden. Lag am Dreher von Bottas/Ricciardo) Hab jetzt keinen erkennbaren Schaden gesehen.

    Bottas würd ich nach dem Start sofort rausschmeißen. Also ein schlechterer Wingman kann man nicht sein. Anstatt die linke Seite abzudecken, achtet er nur auf Hamilton und gibt Verstappen den Windschatten und genügend Platz zum Überholen.


    Ich denke, wenn Verstappen nicht mehr rausfliegt in der Saison, kann man ihm nach heute zum Titel gratulieren. Das lässt er sich auch nicht mehr nehmen. Letztendlich auch verdient, aufgrund seines fahrerischen Können, jedoch auch mit dem viel besseren Teamkollegen + Entscheidungen des Teams.

    Komm Sirianni, probier noch 100 mal einen Screen. Irgendwann wirds sicher funktionieren, dass man damit mal 10 Yards heute schafft. Unglaublich, was für ein beschissenes playcalling in der Offense. Dafür habe ich den Gamepass geholt..

    Kann man sich eigentlich noch peinlicher verhalten, als Laschet und auch wirklich in jedes Fettnäpfchen treten, was sich ihm anbietet?


    Söders Verhalten ist ja jetzt auch nicht das Gelbe vom Ei, aber wenn die Grünen wirklich den Jamaika Move wagen, dann doch tatsächlich mit jedem anderen, ausser Laschet.

    Ach was. Machen alle ihre Spielchen. Warum sollte sich Baerbock jetzt da hinsetzen und sagen, für sie käme nur die Ampel in Frage. Natürlich wollen die Grünen das, aber bei den Verhandlungen möchte man auch möglichst viel rausschlagen. Dementsprechend müssen sie diese so unter Druck setzen, dass halt Jamaika auch eine Alternative wäre. Gleiches macht Lindner.


    Entscheidend werden die ersten private Gespräche nach morgen sein. Heute ist nur Spielerei.


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die grünen sich auf Jamaika tatsächlich einlassen. Da hätten sie weitaus mehr zu verlieren, als Lindner mit der Ampel. Mal davon abgesehen, dass er nicht nochmal der Quertreiber, wie vor vier Jahre sein kann. Ich sehe die Chancen für eine Groko höher an, als Jamaika. Ich hoffe und denke, es wird die Ampel.

    Mit solchen Spielzügen geh ich davon aus, dass Wentz uns nicht einen first rounder besorgen wird... Generell zeigt er in dem Spiel eigentlich das gleiche, wie vergangene Saison. Übersieht und überwirft, brauch abunzu zu lang um zu werfen... Auf keinen Fall das Geld wert.

    Hamilton kann ja gerne so denken. Soll man wegen einem Spruch von vor drei Jahren jetzt mitten in der Saison die Regeln und das Strafensystem umändern? Aber sicherlich dann bitte nur, wenn Hamilton der Leidtragende ist. Ändert nichts an der Tatsache, dass es nunmal schon immer so war, aucj wenn damit mal Mercedes und damals Bottas „benachteiligt „ wurde.


    Das die Objektivität sich hier in Grenzen hält, wird ja ständig bewiesen. Ich bezweifle, dass im umgekehrten Fall der Spruch „Haha super Aktion von Hamilton.“ gefallen wäre. Kann mir aber genau vorstellen, wie es dann hier im Thread abgegangen wäre, wenn Hamilton so reingegangen wäre.