Beiträge von hawk210984

    Sehe ich auch nicht so eng. Möchte dich nur schützen :mrgreen:


    Ob besser oder nicht kann man jetzt eh noch nicht bewerten. Sorgen bereitet mir nur mal wieder, das der Trainer auch wieder nicht so richtig den Plan B für die zweite Hälfte gehabt hat. Irgendwie ist das bei uns schon Tradition.


    Ich wollte den Kopf nicht so früh in den Sand stecken. Hoffen wir mal auf einen Auswärtssieg in Dresden. :grim:

    Interview mit 96-GEschftsführer Robert Schäfer:


    Link


    Wird nicht langweilig werden.

    Der Typ ist eine absolute Witzfigur. :madness

    Diese ganze Konstellation mit Amateurbereich ist auch wieder typisch Hannover.


    ---------


    Gebrauchter Tag für eine total überforderte Truppe und dies gegen einen Aufsteiger. Tja und was war der Punkt gegen Werder wert, wenn ich im Vergleich diese Leistung sehe?

    Ich hoffe man findet einen Mittelweg und holt dann schleunigst auch mal ein paar Dreier.

    Olaf Scholz ist ein durchweg sympathischer Mann und ich denke diese Wahrnehmung taucht bei der Kanzlerfrage auch extrem auf.


    Nützt aber nichts, wenn keiner der SPD etwas zutraut.

    Ja, im Nachhinein ein ärgerliches Unentschieden. Die meisten 96er sind momentan aber am meisten froh darüber, dass wir endlich mal wieder ansehnlichen Fußball zu sehen bekommen könnten.


    Ich kann letztendlich sogar mit dem Unentschieden leben. Zu Hause gegen Rostock am Samstag den ersten Dreier holen und alles wäre super.

    Schade aber ok. Die Entwicklung geht anscheinend doch nach oben.


    Hätte ich so nicht erwartet. Gegen Rostock wird es aber ein ganz anderes Spiel werden. Ein Heimsieg wäre ein Traumstart.

    Da scheinen einige wieder richtig Bock auf Fußball zu haben. Zum Ende hin nicht verwaltet, sondern weiter versucht ein Tor zu erzielen.


    Das Zentrum ist um einiges stabiler, als wie wir es kennen, liegt aber auch an einer anderen Ausrichtung. Kerk und Ernst werten das Spiel echt nochmal auf. Stolze ist sehr bemüht und Musljia scheint einen weiteren Schritt nach vorn in dieser Saison machen zu können.


    1. Spieltag - Ein Unentschieden und ich wäre erstmal zufrieden :mrgreen:

    Habe ich auch nie anders erlebt.


    Pittsburgh gegen die Ravens war schon hart aber die Aggressivität keineswegs mit z.B. Braunschweig gegen Hannover vergleichbar. :madness


    Ich habe auch an niemandem etwas gefressen liebe Lautern-Fans und bin ein gänzlich neutraler Zuschauer gewesen. Grundaggresivität schön und gut. Zimmer weit darüber hinaus in meinen Augen.


    Der Begriff Bergvolk kam nicht von mir. Wen nicht mal richtig gelesen wird, dem kann ich auch nicht mehr helfen.

    Nö. Genau die Thematik in Hinsicht auf Aggressionen und Beleidigungen ist ein generelles Problem im Profi- und Amateurfußball und man sieht sofort wieder den Unterschied Spiele mit und ohne Zuschauer.


    Beim American Football (mit dem wir uns hier ja auch alle beschäftigen) geht es komischerweise aber beim Fußball irgendwie dann doch überhaupt nicht.

    Ist das nicht das was alle soooo vermisst haben während des Lockdowns?!? :S

    Die Verhaltensweisen auf und neben dem Platz überhaupt nicht.


    Man merkt es in dieser Diskussion ja auch recht schnell an den Kommentaren: "Der hat dies gemacht und der hat das gemacht." Ich bin schon sehr lange Trainer und ein Spieler dieser Art wäre mir mit dem Verhalten langfristig ein Dorn im Auge aber gut. Jedem das seine.



    Ein Kapitän ist ein Führungsspieler. Das fängt sicherlich damit an, meine Mitspieler anzuspornen aber ein Stier ist dafür sicherlich nicht die richtige Gangart. Wenn ich nach jedem Foul, egal ob ich oder andere involviert gewesen sind, jedes mal auf den Gegenspieler nach dem Pfiff draufgehen und ihn provozieren muss, dann habe ich da irgendwas falsch verstanden. Lautern hat anscheinend viel zu verlieren und muss dies auch schon im ersten Spiel zeigen.

    Weil?

    Mit Abstand am peinlichen empfand ich Jean Zimmer. Mit so einer aggressiven Art auf dem Platz Kapitän zu sein.

    Da hat er alles an Qualitäten eines Kapitäns vermissen lassen, was man von einem mit Binde erwarten kann.


    Vielleicht muss man ihn auch in Schutz nehmen. Der Antwerpen hat ja auch bei jeder Aktion den Schiedsrichter anmerken müssen.

    Demnach hat man auch die aggressive Grundeinstellung des gesamten Lauterer Teams auf dem Platz erkennen können.


    Die Fans stimmen Arschloch, W****, Hu*** gegenüber dem Braunschweiger Torwart an und ich sehe auf den Fernsehbildern des SWR Väter neben ihren Kindern lautstark mitmachen. Gibts auch in anderen Stadien aber das Gesamtbild auf dem gruseligen Niveau war schon echt ein wenig bescheiden.


    Und viel weiteres...

    Zumeist im defensiven 5-4-1 agiert. Ein paar gute Konterszenen nach vorn gehabt aber wenn das die Taktik für die 2.Liga ist, dann könnte die Saison sehr lang werden.

    Das war doch ein ordentliches Spiel mit vielen guten Szenen auf beiden Seiten.


    Der Torhüter hat euch definitiv den Sieg gerettet aber auf der Leistung kann man doch definitiv aufbauen