Beiträge von sir_KiNgSiZe

    kann sein, kann aber auch sein das er einfach keinen Bock hatte nach einer Dekade Brees nochmal von vorn anzufangen und einen anderen (leichteren) Weg zu gehen wie zum Beispiel pat Carroll oder Belichick. Vielleicht hat er sich noch zu jung gefühlt :madness

    Ich sag der wartet auf die richtige franchise mit einem aufstrebenden Top qb und dann wird er da anheuern in 1-2 Jahren

    Hoffentlich nächstes Jahr :dafue

    Es gibt schon einen Grund warum Sean Payton die Saints verlassen hat, ich würd jetzt nicht sagen wegen Mittelmaß aber auf dem aufsteigenden Ast seid ihr auch nicht.

    Offense wins Games, Defense Championships, ihr hattet eine Championship Defense die lezten 1-2-3 Jahre, das beizubehalten ist viel viel schwerer als eine Offense zusammenzuhalten. Wenn ihr die Bucs wieder 2x besiegt werdet ihr wieder ein Wörtchen um die Playoffs mitsprechen, entschlüsselt Brady euren Voodoo Zauber dann wirds nahezu unmöglich. Ihr spielt ja genauso wie wir gegen die extrem starke AFC North und NFC West, da kann man schon von Glück sagen das wir 4x gegen die Panthers oder Falcons spielen aber No Front

    Die Defense wird wieder stark sein, keine Frage, aber wie kommt Winston zurück, T. Hill´s neue Rolle, neuer Head Coach das sind für mich zu viele Fragezeichen

    payton ist einfach ausgebrannt und braucht eine pause. hat gegen ende der saison doch etwas "fertig" ausgesehen bzw. gewirkt. ob es jetzt mitgespielt hat, dass die saints kein containder sind ist spekulativ. das sich die wege getrennt haben ist schlussendlich für beide seiten am besten.


    und zu den playoffs - die nfc macht zumindest auf den ersten blick einen schwächeren eindruck als 2021. playoffs sollten daher absolut im bereich des möglichen sein.

    Och die Bengals haben sich schön bei den Saints zu bedanken, dass sie Hendrickson nicht verlängert haben, ob nun freiwillig oder nicht. War einer der wichtigsten Eckpfeiler bei ihrem PO-Run letztes Jahr und in der Saison mit 14 Sacks. Glaube, so jemand könnten die Saints immernoch gebrauchen.

    hendrickson hatte seine coming out party im letzten vertragsjahr. keine ahnung ob man überhaupt versucht hat, ihn zu verlängern oder schon vorab gewusst hatte, dass es zu teur wird. man muss auch sagen, dass er die 3 jahre zuvor lediglich in der roation gespielt hat. keine ahnung ob loomis und co ihn solche sack-zahlen konstant über jahre zugetraut haben.

    Da wart ihr wohl das Team welches am besten bezahlt hat. Glückwunsch, toller Spieler.

    gabs überhaupt soviele interessenten? hab nur gelesen, dass er bei uns vorstellig wurde und ein virtuelles meeting mit den eagles hatte...

    Somit steht unsere Defense, einzig Linebacker sehe ich noch ein need. Vielleicht kommt Alexander Kwon auch retour.

    wäre als ergänzung zwar nett, aber ein need seh ich hier nicht. wir spielen im regelfall mit 2 LB und die wären dann davis und werner. für die rotation gäbe es dann noch elliss, jackson und baun (wobei der alles andere als fix ist). dazu hast du noch dowell und ggfs. packt es ein anderer rookie aufs final roster.

    Welcher aber auf dem Feld inzwischen der beste Spieler der Defense ist. Die Verletzungen sind bei ihm das Problem, nicht die Leistung.

    Ja jetzt mittlerweile. In seinem 4. Jahr als Saint. Sein Problem waren nicht nur Verletzungen, er war auch sehr raw. Und im draft war er ein klarer reach. Mittlerweile ist er einer der besten Spieler der Saints, vllt sogar der beste unserer dline.

    Olave wird im 1. Jahr schon abgehen, wirst sehen.

    was hätte loomis und co anstellen sollen, damit der draft (für dich) ein erfolg ist? die saints sehen sich selbst als zumindest playoff team und die beiden first rounder sind beide sofort day1 starter. und bei olave hab ich irgendwie ein extrem gutes gefühl. der ist verdammt schnell unterwegs und die tiefe hat den saints über jahre gefehlt. winston hat auch den arm für die tiefen bälle.


    mit taylor bin ich sehr zwiegespalten. wie bereits geschrieben, auf CB seh ich keinen need. DA sieht ihn aber - aktuell zumindest - als reinen outside CB (auch wenn er gleichzeitig seinen football iq und die fähigkeiten mehrere positionen zu spielen heraushebt). ABER taylor ist - wie d'marco jackson - ein sehr guter special teamer und stellt für diese ein sofortiges upgrade dar. eine verstärkung war hier auch notwendig, ob ich dafür extra einen 2nd round pick "opfern" muss sei aber dahingestellt.


    generell kann man kritisieren, dass für olave zuviel draft kapital für die nächsten jahre investiert wurde. aber ich muss ehrlich sagen bei einem spieler wie olave kann ich 10x besser damit leben, als wenn zukünftige picks geopfert werden für spieler wie davenport...

    ich seh keinen need auf CB. taylor soll zwar alle tools mitbringen, um outside, slot oder gar safety spielen zu können, aber DA sieht ihn als reinen outside CB und gunner in den special teams.


    S, DT selbst QB wären größere needs gewesen

    ich hoffe der kelch landry geht an uns vorbei. und wenn man ihn unbedingt haben will, dann bitte erst im mai verpflichten - dann wird er wenigstens nicht mehr gegen einen möglichen comp pick gerechnet.


    ex-coach payton gab ein kurzes interview bzgl. draft. er kann sich vorstellen, dass WR aufgrund der tiefe auch in einer späteren runde gut abgedeckt werden kann und nannte als bsp etwa den 2016er draft mit der verpflichtung von thomas in runde 2. hinsichtlich der 2 1st rounder kann er sich einen uptrade für einen QB vorstellen.... :paelzer:

    Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen dass die Saints sich wirklich einen QB holen. Man hat eine schlechte QB Draft Klasse und man hat Winston und Dalton als QB, mit denen man, mit vernünftiger O-Line und guten Waffen, doch was reißen kann und dann holt man sich ausgerechnet in so einem Jahr einen QB der sich hinter Winston oder Winston und Dalton einreiht? Das macht doch keinen Sinn. Da nehme ich doch lieber die Brücken QBs Winston und Dalton, baue eine vernünftige O-Line und Receiver auf und setze da dann später einen jungen QB rein, bei dem das Riskio dass er ein Bust wird viellicht nicht so groß ist.

    Naja Dalton sein Vertrag läuft für 1 Jahr. Winston über 2 Jahre. Sprich es würde Sinn machen, einen QB für ein Jahr hinter den zweien zu parken und ihn 2023 starten zu lassen. Winston könnte man ggfs traden...

    Frage ist halt wer der auserwählte sein soll. Und ob er überhaupt noch verfügbar ist. Einem neuerlichen uptrade könnt ich nix abgewinnen.


    Ein typischer Saints move wäre es aber, mit dem zweiten 1st rounder einen Edge Spieler zu holen :jeck:

    Laut Insidern von saintswire wollen die Saints einen QB und WR in Runde 1 eintüten.


    Naja vielleicht fällt einer der QB's :krank:

    hier ist sogar von einem weitern uptrade in die top5 die rede. dann bitte aber nur für willis. würde sogar sinn machen, da der zumindest ein jahr noch "lernen" müsste, bevor er wirklich ready ist.


    wird zumindest nicht langweilig die nächsten tage ^^

    OK wir haben CB PJ Williams für ein Jahr wieder retour geholt.


    Ebenso für 1 Jahr wurde DT jaleel Johnson verpflichtet. Zulest housten Texas, mir sagt der gar nix, aber wahrscheinlich für die tiefe.

    Johnson war eh schon letztes jahr im Camp bei uns. War dann eine Woche aufn practice squad bevor ihn Houston geholt hat. Verpflichtung ist definitiv für die tiefe. Auf DT waren wir letztes Jahr eh etwas schwach besetzt.

    jenkins retirement war nach der umstrukturierung seines vertrags zu erwarten gewesen. man kann jetzt gespannt sein, ob loomis einen push richtung mathieu unternimmt.


    hier im thread etwas untergegangen - WR smith kommt für 2 weitere jahre zurück. vertrag sollte sich, wenn ich mich nicht irre, auf $ 6 mio, davon $ 2 mio garantiert, belaufen. kann mit dem deal ganz gut leben.


    zu thomas hat loomis vor ein paar wochen auf der team-website ein kurzesupdate gegeben:

    "We're expecting to have Mike back," Loomis said. "His progress hopefully is going well, and the reports are that it's been going well. I know he is certainly motivated; Michael is always motivated, so that's not an issue.

    Schade, Armstead ist ein super Typ :wein2 . Aber, wie Robbes bereits erwähnt hat, viel zu häufig verletzt, so dass man davon ausgehen muss, dass er nur ca. 50% der Spiele machen kann.

    Ich denke, wir werden mit dem 18th Pick in der Draft zunächst die OL Vakanz schließen und dann in Round 2 einen WR nehme. Das wäre zumindest "Saints typisch" und aus meiner Sicht auch richtig. :dafue

    das wäre saints typisch unter payton. ich hoffe doch, dass die saints unter DA etwas mehr auf skill positionen achten. payton hat ja immer gelgaubt, er kann jeden WR frei schemen. wie man mittlerweile wissen, war das nicht der fall.


    spieler wie neal, ekwonu oder cross werden nicht mehr aufn board sein, wenn die saints picken. WR sehe ich aktuell auch als größeres need als OT.

    Robbes  sir_KiNgSiZe


    Was glaubt ihr, ist Loomis ausgestiegen bri den ganzen hick hack, da sich Watson sich jetzt für die Browns entschieden haben?

    :madness keine ahnung. kann natürlich möglich sein, dass loomis das hinhalten gereicht hat. kann aber auch einfachere gründe haben => $$$ ... vlt haben wir einfach weniger kohle geboten oder nicht zur gänze garantiert.


    jetzt heißt es winston zurückholen oder mit den browns wegen baker sprechen (wenn man von ihm mehr überzeugt sein sollte)