Beiträge von olibo66

    Ganz ehrlich (hat nix damit zu tun, dass es ein EffZeh-Spieler ist): mir kommt die Galle hoch, wenn ich sowas wie "an's Geld denken" bei einem lese, der in seiner Karriere mit Sicherheit bereits locker 20 oder 25 Mio allein an Gehalt kassiert hat. In was für einer Welt leben diese Leute eigentlich?

    Bin gespannt, ob einer der besten IV der letzten Zweitligasaison bei uns als der gewünschte "klare Sechser" einschlägt. Erst mal würde ich sagen: gute Arbeit, Herr Virkus. Ein zuverlässiger Abräumer als Neben-/Hintermann von Koné würde perfekt passen.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Und da ist genau das passiert, worauf Trump und seine rechten Marionetten seit Jahren hingearbeitet haben. Eine Rückkehr ins finstere Mittelalter.

    Der Unterschied zwischen denen und den Taliban? Die fehlenden Bärte.

    Zitat von FinalD

    Warum man dann aber nicht wenigstens als hybride Möglichkeit anbietet konnte leider niemand erklären (nach neustem BetrVG sollte das eigentlich gehen) :madness.

    Tut es und wird von uns nach wie vor angeboten, wenn jemand nicht in Präsenz teilnehmen kann oder möchte.

    Okay. ETC-Ben ging es meines Wissens darum, dass man sich mehr und mehr mit völlig anderen, wenig wichtigen Themen und Fragen beschäftigt und weniger darum, dass Leute etwas versprechen, das Versprechen aber nicht einhalten. Ich sehe bei Scholz jetzt nicht, dass er sich mit völlig nebensächlichen Themen beschäftigt, daher mein "Warum?".

    Ja klar, von daher war mein Kommentar schon etwas vom eigentlichen Thema weg, keine Frage.

    Warum?

    Weil ich bei dem das Gefühl habe, dass er bzw. seine Administration Versprechungen wichtiger findet als Lieferungen. Heute früh wieder was von ihm gehört hinsichtlich "richtig schweres Gerät". Nur, wann kommt das an?

    Soweit ich weiß, gab es aber doch auch mal eine Maskenpflicht am Arbeitsplatz? Falls nein, haben zumindest viele Firmen es so gehandhabt.

    Gab es bei uns. Auch im Betrieb, egal ob in der Halle oder im Freilager; obwohl da räumlich ganz andere Verhältnisse sind als in den Bürogebäuden. In Letzteren war konsequent MNS vorgeschrieben. Selbst als nur eine Person pro Büroraum erlaubt war, war beim Verlassen des Raumes MNS angesagt und wurde auch umgesetzt. Hat sich bewährt und wird sich, wenn nötig, auch wieder bewähren.

    Die machen vorher Tests, um an Bord auf alle Maßnahmen verzichten zu können (was ich schon mutig genug finde), haben dann aber Landgänge mit Pubbesuchen? Im Ernst? Wie komplett hirnrissig ist das denn? :bengal

    Mir erschließt sich diese Logik auch nicht. Wenn sie fünf Tage auf dem Pott rumschippern, saufen und Livemucke hören, ok. Aber so :madness

    hab mich zB vor meinen letzten beiden US-Urlauben ne Woche komplett isoliert um sicher zu gehen dann auch fliegen zu dürfen.

    Das werden wir vor unserem Florida-Trip Ende Oktober auch machen, soweit möglich. Sicher ist sicher.

    Meine Frau und ich waren auch auf der Cruise und haben über eine Facebook Gruppe Kontakt zu einigen Mitfahrenden. Da hat es auf der Fahrt einige erwischt. Die Warn App zeigt bei uns beiden auch für jeden der Tage mittlerweile tiefrot an. Trotz der negativen Tests vorab wundert mich das leider auch nicht. Es gab ja auf dem Schiff wirklich 0,0 Maßnahmen mehr.


    Bei uns beiden ist aktuell nichts, also keine Symptome und auch alle Selbsttests negativ. Gewundert hätte mich es ehrlicherweise aber auch im Nachgang nicht.

    Habe gestern noch mit den beiden gesprochen. Vorherige Tests hin oder her, aber spätestens bei den Landgängen inkl. Pubbesuchen kam man ja unweigerlich mit ungetesteten Personen in Kontakt.

    Auf links hinten

    Da hat Euer FO doch schon seine Finger nach unserem Bense ausgestreckt. Dessen Vertrag läuft nur noch ein Jahr, und er wäre daher deutlich unter Marktwert zu haben. Er selber soll auch interessiert sein. Ich fänd´s weniger schön, weil er eine der ganz wenigen Kampfsäue bei uns ist.

    Ich meine das ja garnicht mal in Bezug auf die Absagen der Gäste. Diese werden aufgrund von eigenen Infektionen oder auch Angst (v.a. bei Älteren) sowieso in höherer Anzahl kommen, als es sonst üblich ist.

    Wie gesagt, bis jetzt drei. Wer aus Vorsicht, Sorge oder was auch immer nicht kommt, dürfte schon vorher abgesagt haben und gar nicht mehr in der Planung drin sein. Aber es kann natürlich sein, dass viele sich am Tag vorher noch testen (lassen) und dann BÄÄÄÄÄÄM. Was wir natürlich nicht hoffen wollen.

    Das Problem ist ja die eigene Infektion. Wenn die beiden sich auch anstecken, dann war es das halt grundsätzlich mit der Hochzeit.

    Das wäre der GAU. Wobei ich einfach mal voraussetze, dass sie sich testen.

    Puh, aber da sind sie halt trotz allem ein ordentliches Risiko eingegangen mit den beiden Events so zeitnah zusammen.

    Ehrlich gesagt: Wenn man so ein Risiko eingeht, muss man sich ja jetzt nicht unbedingt wundern, dass es schief geht.

    Naja, bis jetzt ist es "nur" eine Person (plus zwei weitere, die aber nicht auf der Cruise waren). Aber Ihr habt natürlich recht, mit dieser Taktung sind sie tatsächlich ein gewisses Risiko eingegangen. Bin gespannt, ob bis Samstag noch mehr Absagen kommen. Ich werde mich bei der Feier definitiv nur die allernotwendigste Zeit im Innenbereich und den Rest schön draußen aufhalten. Absagen kommt als Trauzeuge nicht in Frage.

    Kumpel mit Frau war bei der Full Metal Cruise. Zutritt zum Schiff nur mit negativem Test. Vorgestern sind sie zurückgekommen. Samstag wollen sie in großem Stil ihre Hochzeitsfeier nachholen, die letztes Jahr aus naheliegenden Gründen nicht stattfinden konnte. Gestern hat eine Mitreisende von der Cruise, die auch eingeladen ist, sich wegen positivem Test abgemeldet. Gulp .... :eek:

    All of us are dead (Netflix). Koreanischer Zombie-Quatsch, den ich mir in der Wartezeit bis zur Fortsetzung von BCS und der nächsten Staffel Peaky Blinders mal gebe. Kann man mal machen, muss man aber nicht.

    Wir brauchten zur Abwechslung mal einen Verkehrsminister der die Schiene und ÖPNV vernachlässigt und dafür den motorisierten Individualverkehr stärkt. Hatten wir ja noch nie. :madness

    6,6 Mrd., von denen sich die Mineralölkonzerne wohl wieviel reinziehen? Man könnte nur noch ko**** :angry