Beiträge von Seahawk

    Seahawk Was gibts da für Apps? Kann man da so ne richtige Ablage, bspw. auch für Rechnungen mit Garantie(leidiges Thema) einrichten?

    Im Grunde wollte ich den Thread missbrauchen, um ggf. ein paar Empfehlungen für ein entsprechendes Tool einzusacken. :mrgreen: Aber ja, es gibt verschiedene Lösungen für das Thema. Hier zum Beispiel: App beendet private Zettelwirtschaft


    Eigentlich bin ich jetzt kein großer Datenschutzvernatiger aber bei diesen Thema habe ich schon meine Bedenken. Möchte ich wirklich alle Rechnungen oder Gehaltsnachweise an einem digitalen Ort speichern?

    Ganz selten kauf ich mir am Bahnhof mal ne RockHard oder EishockeyNews, gerade vor dem Wochenende wenn ich die gemütlich in der Hängematte lesen will und das Handy mal weglegen. Aber eigentlich alles digital (ich bin auch sehr nah am papierlosen Büro).


    ---


    Und du?

    Ich kann gar nicht sagen, wann ich zuletzt eine Zeitung gekauft habe. Wenn man mal bei den Schwiegereltern am Wochenende zu Besuch ist, schau ich mal ins Hamburger Abendblat rein.

    ---

    Wie ordnest du deine private Eingangspost (Rechnungen, Informationsschreiben, Steuerbelege, etc)? Alles abgeheftet in einem Order oder nutzt du Apps, um die Dokumente abzufotografieren/scannen und digital abzulegen?

    Suter unterschreibt für 4 Jahre und 14,6 Mio in Dallas. Nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass Minnesota die nächsten Jahre noch einen Check rüberwachsen lässt.

    Es ist schon ein paar Tage her aber noch einen Post wert:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Derweil sind die Mariners mitten im Rennen um einen Wildcard-Spot und nach Jahren mal wieder als Buyer zur Trade-Deadline unterwegs. Tyler Anderson kam schon aus Pittsburgh für die Rotation und Toro aus Houston. Weitere Deals könnten heute schon über die Bühne gehen. Angeblich ist man u.a. an Jose Berrios interessiert.


    Ich persönlich hoffe, dass man es eher behutsam angeht und sich lieber in der nächsten Offseason verstärkt. Ich traue den Braten einfach nicht und befürchte, dass das Team in den letzten Wochen stark überperformt. Auf der anderen Seite hat sich dieses Team auch die Möglichkeit auf die Playoffs verdient. Nur hoffentlich nicht auf Kosten der nahen Zukunft.

    So ist halt absehbar, dass die anderen Conferences nur Teams abbekommen, die maximal das jetzige Niveau erreichen, aber nicht heben können.

    Ich sehe eher die Gefahr für die bisherigen Teams der Big 12. Die anderen Conferences werden sich genau überlegen, wen sie noch aufnehmen. Wenn diese letztendlich kaum einen Mehrwert bieten, kostet das den bisherigen Teams Cash. Warum sollten sie also einer Expansion zu stimmen?


    Auch wenn zum Beispiel Iowa State von der Location super in die Big Ten passen würde, findet Iowa das sicherlich nicht so lustig. Ein schwaches Iowa State bringt für Iowa und angrenzende Big Ten Teams mehr Vorteile als die Aufnahme in die Conference.


    Ich bin wirklich gespannt, wie sich das ganze entwickeln wird. Wenn ich tippen müsste: West Virginia geht in die ACC aber große Rest wird quasi mit einem Teil der AAC „verschmolzen“.

    Endlich, das Camp beginnt und die footballfreie Zeit ist (fast) vorbei. :bounce:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ob wir mal erleben, dass eine komplette Draft-Claas oder zu mindest die höheren Picks ein Camp ohne Verletzungen beginnen und überstehen. Für beide, aber insbesondere für Eskridge, ist das alles andere als förderlich.


    Die Erwartungshaltung an ihn kann man vermutlich schon mal nach unten korrigieren. Mit diesem Background machen auch die Gerüchte im Westbrook, der mittlerweile in Minnesota unterschrieben hat, durchaus Sinn. Ein Pessimist könnte es so deuten, dass die Seahawks mit einem längeren Ausfall rechnen & man ggf. auf WR nochmal handeln muss.

    Ich find die Verpflichtung sehr gut. Vlt war sie kein zwingendes muss aber mit Grubauer haben wir ein starkes Goalie-Duo. Und gerade als Expansion-Team ist das enorm wichtig.


    Auch die Verpflichtungen von Wennberg und Schwartz find ich gut. Natürlich nicht günstig aber etwas Aggressivität können wir uns durchaus erlauben.

    Was hast sich Montreal eigentlich beim Pick von Mailloux gedacht? Mailloux wurde vor ein paar Tagen in Schweden beschuldigt ein Foto von sich und einer jungen Frau bei Sexualaktivitäten ohne ihren Willen im Chat seines Teams gepostet zu haben. Dafür erwartet ihn rechtliche Konsequenzen in Schweden. Er selber hat den Fall gestanden, sich entschuldigt und alle Teams aufgerufen ihn nicht zu draften.


    Montreal pickt in in der 1. Runde…


    Basu: The Montreal Canadiens should be ashamed of their misguided, irresponsible draft decision


    Basu: The Montreal Canadiens should be ashamed of their misguided, irresponsible draft decision

    Hab das mit Michigan und co und der SEC auch gelesen, aber das glaube ich erst, wenn es wirklich durch ist bzw will ich mir das gar nicht vorstellen. Die B1G ist die älteste D1 Conference, Michigan und Ohio sind seit über 100 Jahren Mitglieder. Das wirft man mMn nicht so einfach über Board, vor allem weil man ja selbst lukrative TV Partner hat. Von den academic standards rede ich da jetzt mal gar nicht

    Ich denke auch, dass gerade die Big Ten-Teams noch am weitesten von einem entsprechenden Wechsel weg sind, da sie im Grunde finanziell noch besser dastehen als die SEC. Die Frage ist nur, ob das in 5-10 Jahren noch der Fall sein wird. Clemson oder FSU sind anderer Situationen. auf der anderen Seite hätte ich auch nicht gedacht, dass Oklahoma und Texas das wirklich durchziehen.


    Was man aber so liest, werden beide wohl erst in drei bis vier Jahren den Wechsel vollziehe , da sie nicht früher aus der Big 12 rauskommen - sofern die Conference so lange überhaupt besteht. Ich bin wahrlich gespannt, wo die anderen Big 12 Teams unterkommen werden.


    KU spricht mit der Big Ten, West Virginia macht geografisch in der ACC Sinn, TCU ist angeblich in Kontakt mit der Pac12. Ähnliches könnte auch für Texas Tech gelten.


    Schon krass wie sich der College Football in so kurzer seit verändert. Erst Corona mit den ganze. Einschränkungen, Transferportal, NIL, Conference-Aufteilungen…


    Auch ganz interessant: https://theathletic.com/272435…ource=user_shared_article


    Edit: in der Aufzählung hab ich die Erweiterung des Playoffsfeld vergessen, die jetzt umso mehr Sinn macht. Insbesondere da ein Treiber der Playoff-Erweiterung der SEC-Com. war

    Außerdem ist eine Lehrperson für die Entwicklung eines (kleinen) Menschen durchaus etwas wichtiger als die genannten Dienstleister. Ich hab gerade eine Tochter im Einschulungsalter und bekomme recht gut mit wie sich Eltern (sehr/zu) viele Gedanken machen bezüglich "richtiger Schule" inkl. alternativer Modelle und es in der Diskussion auch immer wieder über die Qualität der öffentlichen Schule im Sprengel geht. Da finde ich deinen Vergleich etwas schwach.

    Gerade weil das Thema so wichtig ist, glaube ich, dass ein Großteil der Eltern die Situationen nicht rational und objektiv beurteilen können.


    Als Partner einer Grundschullehrerin kann ich euch sagen, dass es da so abenteuerliche Storys gibt… und ich kann euch auch sagen, dass es natürlich stark von der Lehrkraft abhängt. Die einen sind motiviert und mit Herz dabei. Andere genau das Gegenteil. Entsprechende Verteilungen findet man in jedem beruflichen Bereich.

    Angeblich soll die SEC zuletzt auch in Gesprächen mit Ohio State, Michigan, Clemson und FSU gewesen sein. Dude...

    Langfristig wird es ggf auf eine Superliga hinauslaufen, in der die Top 30 Teams versammelt sind. Nicht heute oder morgen aber komplett unrealistisch ist das mittlerweile auch nicht.

    Und der gute Ron hat nen Stapel Verteidiger in Seattle und macht weiterhin nüscht....

    Diese Zurückhaltung und das sehr konservative Agieren mit Blick auf Trades und Verpflichtungen wurde ihn ja bereits in Carolina als größte Schwachstelle nachgesagt. Damals hieß es, dass er ein Team kontinuierlich formen kann, aber sich schwer tut den letzten Schritt durchzuführen, um das Team als Contender zu platzieren.


    Passt ganz gut zur aktuellen Situation, auch wenn man ihm etwas mehr Zeit geben sollte.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    319 Diamanten, um das Ergebnis zu reflektieren. :rockon:


    Ach so:die Uhr, die White da trägt dürfte finanziell deutlich teurer als der Ring sein (ich schätze mal so Faktor 20) :eek:

    Kurz Off-Topic: was ist das besondere an der Uhr?

    Zu dem Thema hab ich eben einen lesenswerten Artikel auf the Athletic gefunden. Ein Auszug:


    Zitat

    From this perspective, the base of Seattle’s lineup looks a bit more impressive than Vegas’ did after its expansion draft, and that’s where any comparison should start. Until games are played, that’s the standard Seattle should be held to: the knowledge available at the time, not the final version that overachieved beyond anyone’s wildest expectations.

    Obviously, this does not look like a 109-point team, but neither did Vegas at the time. The key phrase above is “after its expansion draft.” I don’t recall a single soul who said Vegas had the makings of a good team on June 21, 2017, and they had no reason to. The team looked bad! Almost the entire hockey universe thought Vegas easily had the league’s worst team, with many being skeptical of the job the team’s front office did at the expansion draft. The pick haul was strong, but some of the player choices were suspect.

    Literally anything else is revisionist history. The preseason betting market tabbed Vegas at 68.5 points, the worst projection in the league.

    Allerdings ist der folgende Aspekt wichtig und darf nicht außer acht gelassen werden:

    Zitat

    Though Seattle’s drafted team looks stronger than Vegas’, there is one massive difference: the shocking lack of side deals, and that’s where Vegas’ draft looks miles better. In return for not selecting players, Vegas nabbed a massive haul of Reilly Smith, Alex Tuchand Shea Theodore, plus seven extra draft picks equalling 14.3 projected wins. Seattle got zero. That brings the total asset haul to roughly 12 wins fewer than Vegas (though that’s partially due to how much the model truly hates Kurtis MacDermid).

    Hier der gesamte Artikel (Link)

    Oklahoma und Texas überlegen wohl ernsthaft die Big 12 zu verlassen und in die SEC zu wechseln. Das wäre natürlich ein großer Paukenschlag und ein (weiterer) Schritt in Richtung Super-Conference. Während die SEC noch attraktiver werden würde, verliert die Big 12 mit einem Schlag enorm viel Qualität. Hier könnte man jetzt fiese Witze in Richtung Texas platzieren aber das lassen wir mal.


    Mit Blick auf das neue Playoffformat könnte ein Beitritt für beie Unis durchaus interessant werden. Noch interessanter mit Blick auf die TV-Gelder, die in ein paar Jahren in der SEC gezahlt werden (300 Mio pro Season, aktuell zahlt CBS rund 55-56 Mio pro Jahr...)

    Geht es nur mir so oder gibts noch jemanden, der sich vom Draft der Kraken etwas mehr erhofft hatte?

    Finde auch die Signings von Oleksiak und Larsson nicht wirklich gut. Da hat mir das was Vegas damals gemacht hat um einiges besser gefallen.

    Auch wenn man jetzt traden will, um viele Spieler werden sich andere GMs nicht die Finger lecken.

    Ich glaube, das kommt stark auf die Betrachtungsweise an. Man hätte sicherlich hier und da größere Namen holen können. Meine Vermutung ist, dass man zum Teil einen etwas langfristigeren Ansatz mit Blick auf die Teamzusammensetzung gewählt hat. Zudem muss man dann halt aber auch festhalten, dass die anderen Teams durchaus aus ihren Fehlern der Vergangenheit gelernt haben und vor allem mehr Vorbereitungszeit auf die Expansion Draft hatten, als es bei den Golden Knights der Fall war.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    Ein paar Trades gibt es wohl. Ich hatte es gar nicht auf Zettel, dass die erst später verkündet werden. Ich hatte immer im Hinterkopf, dass die direkt während der Draft bekanntgeben werden.

    Zitat

    The Kraken's season debut will be on the road Oct. 12 against the Vegas Golden Knights, and their home opener will be Oct. 23 against the Vancouver Canucks.

    Der gesamte Spielplan wird heute verkündet aber wir wissen schon jetzt, wann wir unser Team zum 1. Mal auf dem Eis sehen und unseren Home Opener haben werden.



    Alles in allem bin ich dennoch ganz zufrieden mit der Spielerauswahl. Das Roster wird sich letztendlich aber nochmal verändern, bevor im September das 1. Trainingscamp beginnt. Man hat noch 28 Mio an Cap-Space und wird ggf. noch einige Trades in den kommenden Tagen machen.


    Wenn ich einen Move bzw. eine Verkettung von Moves austauschen könnte, wäre das folgender gewesen:


    G Kähköhnen anstatt von D Soucy aus Minnesota
    D Bean anstatt F Geekie aus Carolina
    F Tierney anstatt G Daccord aus Ottawa.

    Aber gut, vermutich wird die getroffene Auswahl auch nicht so verkehrt sein.

    Oder halt auch nicht.


    Draft ist durch, die Leaks waren 100% richtig und es gab, bislang, keinen einzigen Trade....

    Das ist in der Tat sehr überraschend. Ich hätte da auch mit deutlich mehr Sidedeals gerechnet. Aber vlt. kommt da ja noch was.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    das wäre nicht verwunderlich bei einigen Namen.

    Wenn die Namen korrekt sind, die man so liest, sind da schon einige Überraschungen dabei. Greekie anstatt Bean aus Carolina, die bereits genannten Bayreuther und Twarynski, leider kein Kähköhnen.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    wir müssen ggf. nochmal über den ein oder anderen Namen sprechen. :mrgreen:

    Könnte natürlich ein Leak sein. Das wäre aber dann doch sehr einfach. Vlt haben Sie einfach mit einem Namen geübt.

    Die Flyers würden beim Cap Hit sparen und sogar ein Jahr früher aus einem hohem Vertrag kommen.

    Zudem würden sei bestimmen wen Seattle wählt(Hagg), was ja auch nicht verkehrt für sie ist.

    Das Ersparnis ist aber arg gering. Dafür würde ich denn Trade nicht machen. Wenn Tarasenko fit wäre, könnte man darüber sprechen. Aber so wäre das Wahnsinn.

    Ansonsten wird aktuell spekuliert, dass wir Tarasenko wählen und dann für Voracek und einen Draft Pick nach Philly schicken, während man auch noch Hagg von den Flyers wählt.


    Sollte der Pick nicht der First Rounder der Flyers sein würde ich das nicht machen, da Voracek auch so zu haben wäre und man auch noch die Chance auf Vince Dunn hergeben würde

    Das würde ich nicht mal für einen First + X machen. Zudem würde ich den Move aus Flyers-Sicht ebenfalls nicht machen. Für keine Mio weniger tausche ich nicht Voracek und First Rounder für einen Spieler, dessen Schulter ein Pulverfass ist. Oder übersehe ich etwas? :paelzer:

    Irgendwie war gestern auch mal wieder so ein denkwürdiger Tag. In Washington wird das Spiel unterbrochen, weil sich Leute vor dem Stadion über den Haufen schieße und in New York wird ein Red Sox Spieler (Verdugo) von einem Yankees-Fans mit einem Baseball mit einem Baseball abgeworfen...Was stimmt nur mit den Leuten nicht?

    Als ich heute Morgen gelesen habe, dass Price Verfügbar ist, musste ich mir erst einmal kurz kneifen. Als ich dann den Cap-Hit gesehen habe, ist der Move dann bei auch weniger überraschend. ich kann mir nicht vorstellen, dass man in Seattle als wirkliche Option sieht und das weiß auch das FO in Montreal. Wenn man Price nehmen sollte, ist das ein Indikator für den schnellen Erfolg. Ich schätze Francis einfach nicht so ein, dass er sofort alles darauf ausrichtet. Dafür war er als GM von Carolina viel zu konservativ.


    Dennoch bleibt für Montreal natürlich ein kleines Restrisiko (außer es gibt einen Sidedeal). Letztes Jahr gab es kurz mal Gerüchte, dass Price die neue Franchise in Seattle als attraktive Station ansieht. Seine Frau kommt aus dem Staat Washington und hat wohl noch Familie "in der Nähe".


    Tarasenko sieht für mich auch nur im 1. Moment als attraktive Lösung aus. Die Kombination aus seinen Vertrag und seiner Schulterverletzung machen ihn eigentlich zu einem no go. Vor allem wenn Dunn verfügbar ist.

    Talbot könnte für die Wild Sinn machen, wenn sie jetzt nochmal so richtig angreifen wollen, bevor die Cap Probleme in den nächsten Jahren noch größer werden. Ich rechne damit, dass wir einen eher mittelfristigen Aufbau anstreben. Ein Talbot würde da durchaus auch Sinn machen, um einen jungen Goalie dahinter behutsam aufzubauen. Ein Hill zum Beispiel. Wenn ich es mir aber aussuchen könnte, würde ich eher eine Kombination aus Kähköhnen und Allen begrüßen. Auch schon aus Cap-Aspekten. Ich glaube Kähköhnen hat halt enormes Potential und ist mit seinen bald 26 Jahren noch nicht im besten Goalie-Alter.