Beiträge von Seahawk

    die Einstellung des Teams: Man hat gekämpft und über 4 Viertel Gas geben, das hatte man die letzten Jahre teilweise auch schon anders gesehen.

    Für mich ebenfalls einer der wichtigsten Punkte, die wir mit nehmen können. Das Team hat gekämpft, hat sich reingehängt und war unangenehm zu spielen. Genau so erwarte ich die Jungs. Unsere Gegner sollen am Ende alles abverlangt und im Grunde kein Bock haben gegen uns zu spielen.

    - OC Waldron: man hat den Ball in der ersten Halbzeit gut bewegt, verschiedene TEs und WRs eingebunden, ist auch über die Mitte gegangen und man hat mMn ein gutes Pass-Lauf-Vrehältnis gefunden


    - Geno in der 1.HZ: unglaublich was er da gemacht hat, es war klar, dass das nicht auf Dauer so weitergehen wird, aber trotzdem. Nach aller Kritik in der Offseason ein großes Lob für die erste Halbzeit

    Mit der Leistung in HZ 1 hat wohl niemand gerechnet Und fall jetzt doch jemand "ich" sagt, ist er ein Lügner. ;) Das war schon echt sehr gut. Man war variabel in den Early Downs, hat das gesamte Feld bespielt und konnte vier lange Drives fahren. Wenn Geno da beim 4th Down nicht wegrutscht, punkten wir sehr wahrscheinlich in allen vier Drives.


    Nach der Pause hat Denver besseren Zugriff bekommen und die Anpassungen haben merklich gegriffen. Ihr müssen wir zukünftig besser drauf reagieren, weil der Überraschungsmoment aus HZ1 nun erstmal weg ist. Vermutlich hat Denver uns auch unterschätzt. Das wird den nächsten Teams nicht passieren.


    - unsere OLine sah lange gut aus, am Ende hat man in zwei kritischen Situationen Sacks zu gelassen und auch die ein oder andere Strafe kassiert (Maßstab für Holdingstrafen durch die Refs konnte ich dabei aber nicht erkennen); Cross und Lucas werden draus lernen und hoffentlich noch mehr zeigen können, haben auf jeden Fall Lust auf mehr gemacht.

    Jap, die OL und vor allem die Performance der Rookies im 1. NFL-Spiel war mir sehr wichtig. Auch hier können wir völlig zu frieden sein. Dass Cross mal geschlagen wird, ist völlig in Ordnung. Zumal Chubb jetzt auch nicht der schlechteste Pass-Rusher ist. Saubere Leistung. Wenn man etwas an der OL kritisiert, dann wäre das für mich die Performance von Haynes. Nicht nur aufgrund der Penaltys.

    - DBs: hoffentlich fehlen Woolen und Adams nicht zu langen. Woolen ist ja dann nochmal rein, aber bei Adams befürchte ich schlimmes. Sein Ersatzmann Jones gefiel mir gar nicht; evtl. Muss man auf Safety nochmal nachbessern.

    Leistung der Unit ok, aber uns fehlen die Ballhawks. Geschenke muss man auch mal annehmen. Diggs insgesamt mit einer guten Leistung, Adams und Woolen fand ich den Umständen entsprechend gut. Bryant mit einem dummen Fehler, aus dem er aber hoffentlich lernen wird.

    Adams hat ne schwerwiegende Knieverletzung, wie Carroll eben bestätigte. Das könnte die Season gewesen sein. Der Trade von Adams wird gefühlt immer schlimmer und schlimmer und schlimmer. Ansonsten würde ich der Secondary, wie du es tust, auch eine solide Performance bescheinigen. Vor allem in Anbetracht des Jugend forscht Projekts.


    In einigen Teilen des Spiels wurde es sehr deutlich, dass diese Art von Defense einen guten Pass-Rush benötigt. Und das war über weite Teile des Spiels das Problem. Wilson hatte letztendlich zu viel Zeit. Da muss von der gesamten DL aber insbesondere von Taylor und Co mehr kommen.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es ist schon komisch, dass es diese Art der Reaktion von einigen ehemaligen Seahawks-Playern gibt.

    Ich weiß gar nicht, was ich schreiben soll. Wow, was für eine Leistung des Teams. Das ist genau die Einstellung, die Mentalität, die ich in diesem Jahr von den Jungs sehen möchte. Dass am Ende noch ein Sieg rausspringt ist da nur die Kirsche auf dem Eisbecher.


    Mehr bekomm ich grad einfach nicht zusammen.


    GO HAWKS!!!!

    Ich kann das gar nicht glaube. Ok, das hat weniger mit uns zu tun. Aber was hat Denver da im letzten Drive gemacht? Ich kann da doch nicht ersthaft auf FG spielen. Aus dieser Entfernung.

    Neal soll in der Preseason ja auch nicht unbedingt eine gute Figur gemacht haben, war deshalb auch etwas verwundert, dass man Amadi und Blair abgegeben hat, aber vllt gibt es ja wirklich einen Plan.

    Neal zog sich im Camp ja ne High-Ankle-Sprain Verletzung zu und konnte in der Vorbereitung nicht viel zeigen. Er hat letztes Jahr aber einen sehr passabelste Job gemacht als Adams ausfiel. Da würde ich ihn durchaus ein Par Vorschusslorbeeren einräumen. Zudem glaub ich diese etwas innovativere Defense auch erst dann, wenn ich sie(hoffentlich nachher) sehe. ;)

    Langsam nerven die ganzen Geschichten rund um Wilson, unglaublich wie oft in den letzten Tagen wieder über den verlorenen Super Bowl geschrieben wurde…

    Das stimmt aber zeigt auch, wie belastend diese Niederlage in der kurzen Zeit danach aber in den letzten Jahren noch war und wie das Ringen nach mehr Einfluss von Wilson (hätte er bis zu einem gewissen Grad ggf auch bekommen können - zum Beispiel was das playcalling oder Ausrichtung angeht. Nicht auf das Thema Kadermanagement, etc.) für Unruhe sorgte.


    Die Zeit mit Wilson war cool, super und auch erfolgreich. Ich werde ihn für seinen restlichen Weg die Daumen drücken (ab nächsten Jahr noch mehr ;) ) und wünsche ihm alles Gute. Ich hoffe auch, dass er am Ende seiner Karriere nochmal für einen Tag bei uns unterschreibt, als Seahawk abritt und auch einen würdigen Abschied von den Fans im Stadion erhält.


    Das muss aber nicht heute sein und die ganzen Berichte und Storys sagen mit, dass ein Neuanfang für die Seahawks durchaus richtig ist. Vermutlich hätten wir mit dieser Konstellation nie an die Zeiten von 12-15 anknüpfen können. Ob und wann wir das mal wieder schaffen steht in den Sternen. Ich freue mich aber auf den neuen Weg, der heute Nacht so richtig beginnt. Es wird kein leichter sein.

    Wer ist nachher dabei?

    Ich werde es mir natürlich anschauen aber wohl nicht im Forum aktiv sein.


    Meine persönliche Erwartungshaltung ist recht niedrig. Insbesondere nachdem ich gestern einige Offensiven straucheln sehen habe, die auf dem Papier wesentlich besser sind als wir, ahne ich da nichts gutes.


    Es wäre schon so ungemein wichtig und cool, wenn unsere beiden Rookie-Tackles nicht komplett Leergeld zahlen, sondern zeigen, dass sie mithalten können. Das wäre so mein Wunsch für die Offense.


    Auf Seiten der Defense wünsche ich mir die oben genannte innovativere Herangehensweisen (im Vergleich zum bisherigen Seahawks-Standard), die Wilson vor ein paar Probleme stellt.

    Glückwunsch zum Sieg. Weiß allerdings nicht, ob man sich da einen Gefallen getan hat Godwin so früh schon einzusetzen. Hoffentlich hat er sich jetzt keine Verletzung zugezogen, die ihn länger aus dem Spiel nimmt. Solche Rückschläge sind ja nicht ohne.

    Das hab ich mir auch gedacht. Das Knie scheint ja zum Glück zu halten. Aber diese Harmstring-Sachen sind ja meist ein Indikator für eine (zu) schnelle Rückkehr an die Belastungsgrenze. Macht ja auch Sinn, dass man mit kaputten Knie nicht alle Teile des Körpers auf 100 Prozent halten kann.

    Also ganz sauper läuft die app auf der PS4 nicht. Hatte während den Vorberichten teilweise immer wieder mit stockendem Bild oder Fehlermeldungen zu kämpfen. Wechsel jetzt lieber auf den Laptop.

    Sollte Adams den 2. ILb geben, stellt sich die Frage, mit welchem Personal die Secondary spielt, da auch auf Safety keine echte Tiefe vorhanden ist. Vllt 3 Cb und dahinter Diggs…?

    Ich würde hier vor allem Neal und Jones sehen, die dann entsprechende Snaps erhalten. Insbesondere Jones konnte sich im Camp und in der Preseason zeigen.


    Ansonsten muss ich sagen, dass sich der Beginn der Season ziemlich ungewohnt anfühlt. Man geht so ziemlich mit kaum einer Erwartung in die neue Spielzeit, wodurch ich wesentlich entspannter bin als in den letzten Jahren. Aber das ist wohl ziemlich normal, wenn die Entwicklung/der Prozess in diesem Jahr wichtiger als die Resultate ist.

    Zitat

    Alton Robinson has a knee sprain that could “possibly” be a long-term issue, Pete Carroll says. Pete says they’re discussing that now to see what needs to happen next, if anything

    Genau das möchtest du dieses Jahr nicht sehen. Junge Spieler, die aufgrund Verletzungen viel Spielpraxis verpassen.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    Auch ärgerlich aber das sollte letztendlich halbwegs noch zu kompensieren sein. Aber vermutlich verlieren wir dann am Montag nach harten, geilem Fight aufgrund eines miesen Snaps beim Game-Winning-FG-Versuch. ;)


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Jones wird dagegen Spielen können. Mal schauen, ob man wirklich zwei/drei Rookies (mit Nickel) starten lässt oder doch Jones auf eine Seite stellt. Ich würde tendenziell eher letzteres vorschlagen.

    Bartholomew…kann man so machen


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Pit hat eigentlich das Spiel unter Kontrolle aber macht aus ihren Chancen zu wenig. Erst nur eine FG nach starkem Drive und dann die unglückliche Int von Slovis, der mit eigentlich bisher ganz gut gefallt. Auch wenn er ein, zwei Mal einiges an Blick hatte.

    Oklahoma Fans wussten das schon letztes Jahr.


    Texas vs. Alabama ist supereng aber Ewers out. Bama mal wieder mit der 'knock Texas QB out'-Taktik. Irgendwo schluchzt McCoy gerade auf.

    Dass er fur Williams auf die Bank musste, okay. Ich persönlich empfinde, dass es eher noch schlechter geworden ist.

    Wobei eines der Argumente für die Erweiterung ja ist, dass mehr Teams Play-Off-Chancen haben und damit die aktuelle "zweite Garde" damit bessere Recruiting-Chancen hat und damit aufschließen kann.

    Das kann mittelfristig ggf eintreten aber ich bin mir da ehrlich gesagt nicht sicher, ob das wirklich auch eintreten wird.


    Soeben Utah at Florida gesehen. Bitter. Das wäre nicht nur ein wichtiger Win für die Utes sondern für die gesamte PAC-12 gewesen. Letztendlich hat Utah einfach zu viel liegen gelassen, obwohl die Defense der Gators in HZ 2 kaum ein Mittel fand.


    Utah hatte in HZ2 insgesamt vier Drives. Alle mit min 9 Plays und über 69 Yards. Wenn man dann aber nur 13 Punkte macht, zwei Turnovers nahezu an der Goalline verursacht und eine 2P Conv. in die Hose geht, darf man sich nicht über die Niederlage wundern.

    Aber Georgia hätte mit dem neuen System letztes Jahr 1 Spiel mehr machen müssen, als z.B. Michigan, Alabama oder Cincinnati.

    Ich glaube nicht, dass dies einen signifikant Unterschied machen würde. Weil es ggf nicht mal voll durchziehen müssten.


    Und wenn doch ist das Problem doch noch schlimmer. Dann spielt Georgia in Runde 1 gegen Oregon. Kein spannendes Spiel. Und in der Woche darauf darf Georgia gegen ein ausgeruhtes Alabama-Team spielen. Würde wir da nicht lieber auch ein ausgeruhtes Georgia-Team auf der anderen Seite sehen?


    Die Playofferweiterung ist ein logischer Schritt. Das verstehe ich alles. Und rein aus Sicht der Pac-12 ist diese ein wichtiger Schritt. Aber nur weil es eine Runde mehr gibt, wird es sehr wahrscheinlich nicht viel mehr Abwechslung in den Top4 geben als es jetzt der Fall ist. Es wird sicherlich nettes Matchups geben, die wir heute nur selten sehen. Aber ob das der Qualität und der Spannung in den meisten Fällen so gut tut? Da habe ich so meine Zweifel. Ich befürchte eher, dass wir genau so etwas, wie gerade in Atlanta sehen werden.

    Dann wärs noch nicht ganz so deutlich.

    Auch wenn es ggf etwas überspitzt ist, diese Aussage würde ich unterschreiben.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Spitze der Teams ist mittlerweile meilenweit von den guten bis sehr guten Teams entfernt.

    Das ist Oregon. Das ist jetzt auch kein Fallobst. Und dennoch bekommt man den Eindruck, dass zwischen den Teams Welten liegen. Wahnsinn. Obwohl man sich an das Gap zwischen SEC und dem Rest eigentlich schon fast gewöhnt hat.

    NC State mit mehr Glück als Verstand zum Sieg. 2 Mal den Ball nicht von der One in die Endzone bekommen, fatale Int, verschossener XP von ECU, der das Spiel ausgeglichen hätte und dann noch ein verschossenes FG von ECU aus 41 Yards, bei 9 sek auf der Uhr. 21:20 NC State…