Beiträge von Hamburg Broncos

    Im Rückblick muss ich auch sagen, war das die schlechteste Schirileistung dieser EM. Wir hatten insgesamt drei potentielle Elfmeterszenen. Das Umreißen von Beier war z.B. ein klarer Elfer. Das Tor hätte meiner Ansicht nach VAR nicht aberkannt werden dürfen, da der Ball längst weg war als Musiala den Gegenspieler berührt und er auch mehr in ihn reinrutscht als ihn foult. Dazu mehrmals Abseitssituationen elend lange laufen lassen, wo jeder sofort gesehen hat, dass es Abseits war.
    Der VAR ist generell keine wirkliche Bereicherung für den Sport und wenn Schiris dann nichts mehr auf dem Platz entscheiden bzw. abpfeifen wird es echt anstrengend. In einem K.O. Spiel wäre über die Leistung noch viel mehr gesprochen worden, wenn wir deswegen rausgeflogen wären.

    Schade, dass die Schotten noch in der 100. Minute das Gegentor kassieren. Aber war auch nicht soo wahrscheinlich, dass das 0:0 gereicht hätte.
    Habe hier im Kölner Umland auch ein paar schottische Fans getroffen und deren Fans waren vielleicht die sympathischsten des Turniers. Allerdings war ihre Mannschaft vermutlich die schwächste aller Teilnehmer.

    Und wie erklärst du uns, wie man dann so in ein GS-Finale kommt?

    Weil er schlichtweg besser war als seine Gegner? Auch da hatte er Wackler drin, aber da hat sich am Ende die Qualität durchgesetzt. Im Finale hatte er einen ebenbürtigen Gegner (Rune vielleicht auch, aber der schien nicht fit) und da kommt es auf Nuancen an. Das war ein starkes Turnier von ihm. Das wird keiner bestreiten. Aber in Satz 4 wirkte er nicht auf der Höhe und dann hatte er im fünften natürlich etwas Pech. Aber auch sowas hat z.B. ein Djokovic in der Vergangenheit schon mal weggesteckt. Mag aber auch sein, dass Alcaraz am Ende dann doch noch etwas mehr Körner hatte.

    Hawk-Eye hin oder her, wenn es drauf ankommt, ist Zverev nicht da. Nachdem er den dritten Satz dominiert hat, bricht er im vierten komplett ein. Sicherlich wurde der mit der Zeit auch müde, aber da gingen ihm doch auch wieder die Nerven bei mir noch ein Satz vom ersten Grand Slam entfernt. Spielerisch ist er immer mit den besten auf einer Höhe, aber mental fehlt dann oft das letzte Quäntchen.

    und das BSW mir etwas zu europakritisch ist.

    Das war dein Problem mit dem BSW? Nicht dass sie eine Interessenvertretung eines mörderischen Regimes in Deutschland sind?


    Und ansonsten: gut, dass endlich die Erkenntnis reift, dass AfD Wähler diese Partei völlig unabhängig von Spitzenkandidaten, ihrem Handeln oder ihren Aussagen wählen. Die AfD ist die einzige relevante Partei, welche unsere liberale Demokratie grundsätzlich ablehnt und daher für ihre Wähler „alternativlos“. Irgendwann sollten das auch mal die demokratischen Parteien verstehen und nicht mehr versuchen diese Wähler zurückzugewinnen.

    Der BVB ist in der ersten Halbzeit die ganz klar bessere Mannschaft. Real könnte sich nicht beschweren, wenn es hier 2:0 stünde.
    Erinnert mich aber leider frappierend an das Finale Real vs. Liverpool als das Chancenverhältnis gefühlt 18:1 war und am Ende jeder gesagt hat, wie abgezockt Real das gewonnen hat. Alleine Adeyemi muss 2 Buden in der ersten Halbzeit machen.

    B2576875-BDB7-4C8D-8931-DD0837687087.jpg

    Alles reingehauen, bis zur letzten Minute Leverkusen einen spannenden Pokalfight geliefert. Auf den Rängen alles gegeben (wenn auch mit Feuerwerk etwas übertrieben). Viel mehr kann man von einem Zweitligisten gegen eine der besten Mannschaften Europas nicht erwarten. Hanslik, Kaloc und Ache hatten sogar Gelegenheiten selbst zu treffen. Leverkusen war am Ende zu abgezockt, um das Spiel noch zu kippen. Nach so einer knappen Niederlage ist man natürlich trotzdem traurig, aber auf diese Pokalsaison kann man absolut stolz sein.

    Leverkusen hatte auch 3-4 Chancen, sollte man jetzt nicht ganz verdrängen. Und selbst zu 10 war man da doch sehr selten in Verlegenheit.

    Klar, Frimpong hatte 2-3 Konterszenen, wo er den Deckel hätte drauf machen können. Es wäre aber vermessen zu glauben, dass sich Leverkusen in Unterzahl keine Chancen mehr rausspielt.
    Wir haben uns teuer verkauft und mehr konnte man letztlich nicht erwarten.

    Tja Fazit: Feuerwerk gabs heut nur auf den Rängen, ansonsten viel Rauch um nichts.

    Also für einen Abstiegskandidaten aus der zweiten Liga gegen einen 90-Punkte Meister haben wir da gut gegengehalten. Darauf kann die Mannschaft auf jeden Fall stolz sein. Spiel entschieden durch einen Sonntagsschuss und die 3-4 eigenen Chancen nicht genutzt. Am Ende waren eben alle platt.

    Wie man solche Mengen an Feuerwerkskörpern mit ins Stadion bekommt, ist mir auch ein Rätsel. Das war auf jeden Fall deutlich drüber. Stehe auch öfter im Auswärtsblock und das sind in der Regel nur eine Handvoll Halbstarke, die den ganzen Block einnebeln.

    Das hat man schon geschickt gemacht, Kossounou immer wieder in die Zweikämpfe zu zwingen. Der ist ja bekannt dafür auch mal etwas ungestüm zu sein. Das hat Redondo auch etwas provoziert von Anfang an.

    Das ist halt bitter, wenn du als Außenseiter früh ein Gegentor durch so einen Sonntagsschuss bekommst. Das ist zwar mehr als ein Klassenunterschied hier, aber lange die 0 halten, macht dann so ein Spiel doch spannender.

    Ich weiß nicht genau, woher der Optimismus rührt, dass eine noch weitere Radikalisierung die AfD endlich schwächen würde. Das ist seit 2013 bei jedem Wechsel an der Parteispitze passiert und davon hat die AfD jedes Mal eher profitiert.
    Ein Björn Höcke steht in Thüringen weiterhin bei 30% als weitaus stärkste Partei. Es läuft seit Jahren alles darauf aus, dass er und sein Flügel die Macht in der AfD übernehmen. Es ist allen klar, dass er und sein Gefolge für rechtsextreme Politik stehen, wie sie noch keine Partei nach dem Krieg nachhaltig in deutschen Parlamenten und im politischen Diskurs platziert hat.
    Bei den Umfragen zur Europawahl ist die AfD weiterhin zweitstärkste Kraft und der harte Kern lässt sich nichtmal davon abschrecken, dass die beiden Spitzenkandidaten korrupte Landesverräter sind. Das wird Ihnen am Ende vielleicht 5 Prozentpunkte kosten, aber bis zu den Landtagswahlen im Herbst kann das Ganze auch schon wieder vom Tisch sein. Krah wird ja auch jetzt nicht abgesägt, weil die Partei oder deren Wähler die SS kritisch sehen würden, sondern weil solche Unruhe kurz vor Wahlen eben meist schädlich ist.

    Unterlegen? Die Spielanlage war bislang wieder 1a. Die Gegentore resultierten aus schlimmen Ballverlusten und nicht weil der Gegner die an die Wand spielt

    Man hat in den ersten 33 Minuten nicht eine gefährliche Aktion generieren können und verliert häufig den Ball schon in der eigenen Hälfte. 1a ist für mich was anderes.