Beiträge von rumpel

    Spoiler anzeigen

    Fran Tarkenton

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Song und Act wird wohl eher weniger Personen etwas sagen. Drum geb ich schon mal ein wenig die Richtung vor.

    Der Song gehört zu einem Metal-Subgenre. Ich bin da nicht so drin. Also ohne Garantie einer Übereinstimmung hört es sich für mich irgendwie nach Iron Maiden an. Zumindest kenne ich von denen einige Lieder, wo es so eine Mischung aus Elementen der Klassilk und halt Metal gibt. So etwas hymnenhaftes. Das Lied wechselt häufig das Tempo. Also es sind so double bass Elemente drin aber auch langsame Passagen, so eine Art Marsch-Getrommel. Es gibt Interluides mit Streichinstrumenten aber auch so eine Art Blasinstrumente (klingt etwas nach dazugesampelt, könnte auch Keybord sein, was diese imitieren soll). In manchen Passagen fühle ich mich wie so in einem japanischen Videospiel, gerade wo es so hymnenhaft vorwärts geht, als ob der Held gerade die Prinzessin rettet. Thematisch passt das auch zum Inhalt des Liedes. Der Titel ist auch entsprechend. Anders als bei Iron Maiden ist der Song zuende bevor die 5. Minute beginnt.

    Der Act ist wohl Genre-Externen kein Begriff. Es gibt aber eine deutsche Wikipedia-Seite. Also kann er ja nicht so unbekannt sein. Dort steht, dass der Schwerpunkt tatsächlich auf Liedern wie des hier gesuchten liegt. Und das es den Act schon fast genau seit 3 Dekaden gibt, wenn auch in wechselnder Besetzung. Es gibt mehr als 10 Alben, von denen es fast alle in die Album-Charts europäischer Länder geschafft haben. Allerdings - laut Wikipedia - nur 2 Songs überhaupt in die Single-Charts. Das gesuchte Lied ist allerdings nicht dabei.

    Hmm, das erinnert mich an ein Ereignis aus 1999, bei dem für mich Dein letzter Satz genauso dastehen könnte.

    Spoiler anzeigen

    CL Finale München - Manchester, das ich in einem Pub mit einem Haufen englischer Kollegen verfolgt habe. Die konnten gar nicht verstehen, dass ich mich überhaupt nicht geärgert habe :mrgreen:

    Letzteres könnte ich mir bei Dir beim gleichen Ereignis auch vorstellen, aber da kenne ich keinen Songbezug.

    Gibts aber :jeck:

    Spoiler anzeigen

    Norbert und die Feiglinge - Bayern hat verloren

    Spoiler anzeigen

    The Beatles - Come Together

    Manchmal würde mich schon interessieren, wie manche Tips mit den geschilderten Tatsachen, insbesondere den Fun Facts, zusammenhängen sollen. Allerdings gebe ich ja selbst auch manchmal Tips ab, die nur bedingt oder auf einen Teil der Info zutreffen, von daher, alles gut. Ich bilde mir daher nicht ein, Euch eine Waffe an den Kopf setzen zu müssen, damit Ihr auf diese Facts eingeht.

    Der Witz ist ja dabei, dass es so viele Fakten sind, die sich dann irgendwann widersprechen. Das führt zu der Annahme, dass ich die genannten Fakten offenbar falsch interpretiere. Alleine die anscheinend zutreffenden Jahreszahlen passen mit der Angabe "als beleidigung interpretierbar", Nummer 1 Hit und "beginnt mit Bassolo" nicht zusammen. Da bin ich noch nicht mal bei den Fun Facts :)

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gute Erklärung, wie das Beobachten der Sterne funktioniert. Dazu atemberaubende Bilder

    Vontae Davis :eek:

    Durfte ihn in seiner Prime erleben. Mit Abstand bester Corner der Colts seit ich Fan bin. Echt frustrierend wie viele NFL-Profis kurz nach dem Karriereende gestorben sind.

    Die Bears holen an Pos. 45 WR Ladd McConkey aus Georgia.

    Der heißt doch nicht wirklich Ladd oder? :jeck:


    Zu den ersten beiden Picks der Colts:

    Da QB, RB, Oline und Dline gesetzt sind, und LB bei Ballard kein Value besitzt, war klar dass es nur ein Playmaker auf Receiver oder Cornerback sein kann. Pick 1 hat sich dann von alleine aufgestellt, da meine realistischen Favoriten Brock Bowers und Quinyon Mitchell schon weg waren. So wurde es Brian Thomas. Ein Receiver wie ich ihn mag: Groß, schnell, gute Adjustments bei tiefen Bällen.

    Ebenso an #46 stellte sich der Pick von alleine auf. TJ Tampa war der letzte verfügbare Corner mit Top 50 Grade. Von den anderen Positionen rutschte kein athletischer Freak durch, so dass ich hier geneigt gewesen wäre, nicht das Need auf Corner abzudecken. Eigentlich müsste der ja zu den Buccaneers gehen. Aber da bin ich dann doch lieber eigennützig. Ob der was werden kann, wage ich nicht einzuschätzen. Corner ist die Position, wo man es einfach nicht abschätzen kann. Hätte z.B. nie gedacht, dass ein Jeff Okuda so abstinken würde in der NFL. Auf der anderen Seite gibt es regelmäßig Top Corner in der Liga, die nicht in den ersten 2 Runden gedraftet wurden. Wahrscheinlich eher mehr als Top 50 Picks, was natürlich auch am Verhältnis der Menge high draft pick / low draft pick liegt. Wäre Worthy noch da gewesen, hätte ich glaube ich noch mal auf WR zugeschlagen :hinterha: Hatte bei dem schon an #15 kurz überlegt. Aber der macht mir zu wenig separation für seinen Speed.

    Make a Ballard pick #15:

    Ich könnte mir bei Ballard aber gut vorstellen, dass er an dieser Stelle runtertradet, weil er sich sagt: So einen Typen hab ich schon mit Alec Pierce :wein2. Auf Corner wären noch die beiden Alabama Corner da. Bei denen muss ich aber sagen, dass ich die auch nicht an 15 picken würde. DeJean ist für mich so eine Wildcard. Hat was von Honeybadger Mathieu. Der würde auf jeden Fall Spaß machen bei uns. Passt aber nicht in Ballards Threshhold bei den Measurements. Gerade in den ersten Runden schaut er nicht nach Production sondern ausschließlich auf Traits. Gleiches würde für WR AD Mitchell gelten. Insofern hoffe ich wirklich, dass er mich mit Thomas an 15 beglückt.

    Make a Ballard pick #46:

    Ich glaube Ballard wäre hier stolz auf mich. Tampa hat genau seine Maße: Lang, lange Arme, phyiscal, nicht sonderlich schnell. Was mich aber nervt ist, dass wir solche Typen einfach nicht nach ihren Stärken einsetzen. Das hat mich schon bei JuJu Brents genervt. Da hat man Spieler, die in Press richtig gut sind aber nicht sonderlich schnell. Und dann lässt man die zu 80-90% mit 7 Yards cushing auflaufen. So beraubt man sie ihrer Stärken und setzt sie ihren Schwächen aus. Glaube auch nicht, dass sich das mit Gus Bradley noch ändern wird. Dieses vorhersehbare Playcalling wird nie zu einer elite Defense. Egal wer da spielt.