Beiträge von rumpel

    Hmm man könnte meinen Campbell hätte Glasknochen aber der Mann hat einfach nur Pech. Brooks landet mit dem vollen Körpergewicht auf dem Hacken von Campbell. Brooks hat ne Lungenprellung davongetragen. Also war der Impakt schon groß. Letztes Jahr die Knieverletzung, den Hit in dem Winkel übersteht auch keiner unbeschadet, wenngleich das schon dämlich war, Harrisson Smith da sein Knie so zum Abschuss freizugeben.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    :D

    So kleines Update von mir. Die Chemo hat zumindest im Magen gut angeschlagen und deshalb soll nun am Donnerstag jetzt voraussichtlich 3/4 des Magens heraus. Kann auch sein das der ganze Magen raus kommt, falls die da noch was entdecken, was man bei der Magenspieglung nicht gesehen hat.

    Ansonsten wird dann natürlich auch in den Bauch rein geschaut und dann wird man sehen ob sich auch bei den Metastasten was getan hat. Zumindest hat man sie weiterhin nicht auf dem CT gesehen, aber laut Chirurg waren es halt ziemlich viele.

    Und um den Bezug zum NFL-Talk zu bekommen, wird dann wohl am Donnerstag das erste Night Game der Broncos, seit dem Yahoo Gamepass, was ich nicht LIVE sehe. Aber bei der Leistung zur Zeit vielleicht auch besser so :stone


    Gruß isten

    Uff, jetzt erst mitbekommen. Drücke dir auf jeden Fall alle Daumen. Deine positive Einstellung dazu ist auch viel wert.

    Das zu lesen macht mir auch grade ein wenig Angst. Mein Vater hatte vor ca 10 Jahren mit 50 auch Darmkrebs. Meine Mutter und Frau sagen regelmäßig ich solle doch zur Vorsorge gehen, man würde das mit der "Vorbelastung" auch ab 35 bezahlt bekommen. Weiß aber auch, dass ne Darmspiegelung auch seine Risiken hat und manche Ärzte auch gerne schnippeln. Scheiß Krebs.

    Abgesehen von den hier diskutierten passing skills von QB L. Jackson haben die Ravens am Sonntag 187yrds Raumgewinn durch runs erzielt. Das was das 44. Spiel hintereinander, dass die Ravens 100 oder mehr Yards allein durch ihr Laufspiel erreicht haben. Das hat noch nie ein Team vorher geschafft. 43 Spiele hintereinander gelang dem alten Rekordhalter, den Pittsburgh Steelers zwischen 1974-1977.

    Ähm, nope. Die Serie ist gegen uns gerissen (86 yards rushing) da Lamar lieber passen wollte.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    :thumbsup:

    :thumbsup:

    Ah warste schneller ;) bin schon auf den Rodgers-Tuesday gespannt bei McAfee. Seine Beschreibung des Tripping-Vorfalls gegen die Steelers war bereits sehr lustig.


    Ach was solls, hier noch das Original

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Netter Start-Ziel Sieg. Auch mal wieder schön. Wentz mit ordendlichem Spiel, schöne tiefe Bälle geworfen. Allerdings 1x zu zögerlich und 2-3 Würfe verzogen. Seine Stats 20 für 11 aber auch ein wenig misleading, da mindestens 3 Drops dabei. Laufspiel nicht so doll, auch wenn einige Breakout Runs waren. Von den Backup-RBs kam so gut wie nix


    Defense mit schönen Turnovern. Mein Favorit die INT am Schluss von Rodgers. Man sieht wieder, wie dominant wir gegen schwache Offenses erscheinen. Denn Houson hat den Ball gut bewegt. Ist halt so designed. Ohne dominante Offense bringt das halt nicht sonderlich viel.


    Aus Campbell wird wohl nix mehr. 1 Catch und gleich wieder Aua. TY hoffentlich nur mit nem Pferdekuss. Ya-Sin auch wieder raus. Läuft :stone

    Die Ravens sind doch auch schon mit Backup-LT angetreten. Die Lines der Dolphins und Seahawks sind auch sehr schwach. Ich wäre da nicht allzu optimistisch. Aber selbst wenn man mal einen Sack schafft, packt die Eberfluse ja wieder prevent an 3rd & >15 aus.

    McAfee meinte, Irsays Aussage ist eher als Ansage zu verstehen, dass er mit der aktuellen Situation unzufrieden ist. McAfee ist ja ein guter Kumpel von Irsay, der wird das schon einordnen können.

    Erwartet habe ich, dass Wilson Spiele wie gegen die Pats macht. Was ich nicht erwartet habe ist, dass er 2-5x pro Spiel unbedrängt den Ball auf kurze Distanz in den Dreck haut.

    Es wurde diese Woche das Beispiel Josh Allen gebracht. Insofern besteht auf jeden Fall noch viel Hoffnung.

    Sorry das war mein Fehler.

    GilbertBrown Danke fürs korrigieren

    Dachte das war Absicht, weil sich das Thema sicherlich noch ne Weile zieht ;)



    Gibt aber auch schon die ersten Gerüchte, dass er in den Mails auch die Glazers mächtig diskreditiert hat. Das hätte dann natürlich noch eine persönliche Note.

    Steht doch in Post #15. Er meinte über einen der Glazers "He can s*** my d***

    Ehrenmann :jeck:


    Was war der Hintergrund das das in der "Never ending Talk" Ecke landet und nicht im NFL-Talk :tongue2:


    Der Ablauf der Ereignisse ist wirklich bemerkenswert und lässt viele Interpretationen über die Intentionen der anderen Beteiligten zu. Man findet beim Aufräumen in Washington die braune Unterhose von Grunden. Der stellt sich hin uns sagt: Tut mir leid, dass es stinkt aber ich bin wirklich kein Schmutzfink. Ich leg mich wieder schlafen. Dann die andere Seite so: Oh ist wohl noch nicht peinlich genug, dann holen wir noch seine Schmuddelhefte raus.


    Auf der anderen Seite zeigt es die Gedankengänge solcher old white men. Was regt ihr euch so auf, ich wollte doch keinem weh tun. Der versteht wirklich nicht worum es geht.

    Aber auch bezeichnend, dass Gruden so ein Kneipengelaber als Email schreibt. Wer nimmt sich für sowas Zeit?

    Schockstarre im Thread hier. Da muss schon der Colts Fan was schreiben.


    Ich schau ja wie erwähnt jetzt die Jets Spiele, weil ich in meiner Dynasty Madden Liga Wilson gedraftet hab. Also drück ich ihm wirklich die Daumen. Aber das Spiel war wirklich unterirdisch von ihm. DIe Oline hat ihm immer wieder Ewigkeiten Zeit verschafft. Wüsste nicht, dass Wentz bei uns dieses Jahr überhaupt einmal so viel Zeit hatte. Aber dann soll keiner frei gewesen sein? Man muss schon all22 Aufnhemen sichten, um das Routerunning und Playcalling beurteilen zu können. Aber die Falcons Pass-Defense ist doch unterirdisch und hat fast immer Single-High gespielt.


    Das alarmierendste ist aber in meinen Augen die Genauigkeit einer Schrotflinte. Wie kann man Bälle auf die Slants und Screens so dermaßen verziehen? Das hatte er in den anderen Spielen auch mindestens 1-2 Mal aber Sonntag war es extrem. Man lobt ihn immer für seine Off Plattform Throws aber er scheinbar macht sich sein alles andere als Pro-Style Footwork doch sehr stark bemerkbar.


    Bzgl. Playcalling. Man muss mir mal erklären warum bei euch gefühlt bei 50% der Passplays ein Receiver post-snap hinter der LOS langläuft. Was soll das bringen im Gegensatz zu ner Drag Route? Es behindert keinen Verteidiger und anspielbar wird der Spieler nur in einem ganz kurzen Moment. Elija Moore hat auf dem College Cuts a la Antonio Brown gezeigt, davon sieht man nix. Gibts in LaFleurs Offense keine Timing Routen? Offensichtlich ist Rookie Headcoach, Rookie OC und Rookie QB ohne Veteran im QB-Raum keine gute Kombination.


    Defensiv war's eigenlich ok und ausreichend für einen Sieg, trotz dessen, dass Matt Ryan einen Sahnetag hatte. Die Turnovers waren gut erzwungen.

    Nee schlecht gespielt hat Wentz nicht, post-snap war er richtig gut. Wobei man natürlich nicht sagen kann, ob es jetzt wirklich aufwärts geht mit unserer Offense. Die Ravens wurden einfach an ihrem schwächsten Punkt getroffen. Würde mal gern die Verteilung sehen, aber es gingen gefühlt alle Läufe und Pässe auf die linke Seite. Wenn dann noch über die Mitte auf Mo. Wie schon oben geschrieben der Ravens CB auf der Seite war extrem schlecht. Was auf jeden Fall positiv ist: Wentz passt auf den Ball auf (beim Fumble wurder er halt gut getroffen, wobei auch da wieder der DB-Blitz offensichtlich war und keiner für den Pickup hingestellt wurde. Ich weiß nicht ob das in Reichs System die Aufgabe vom QB ist. Luck, Brissett und Rivers haben das nach meinem Dafürhalten gemacht) Ansonsten war die Leistung der Oline recht gut. So lange sie 2-3 Sekunden dicht halten, ist das doch erstmal ok.


    Das Route-Running hat sich auch verbessert. Zweites Spiel in Folge wo unsere Receiver wirklich mal Moves machen "on top of the route" wie man das wohl nennt. JTaylor ist der beste Mann in der Offense. WIe man beim Draft gesagt hat, er würde keine Löcher finden, den Ball fumblen und im Passspiel nix zeigen. Würde sagen: guter Pick.


    In der Defensive tu ich mich wirklich schwer, was Positives zu finden. Allenfalls Blackmon. Wobei ich die DBs und LBs nicht zwingend unter den Bus schmeißen würde. Das Grundproblem ist der mangelnde Passrush. Wir sind #32 in Team QB-Pressures und das nicht mal gegen besonders gute Olines. Die der Titans und der Seahawks gehen gegen deren Gegner gnadenlos unter, unser Passrush hat gegen die jedoch nix gerissen. Buckner sieht man inzwischen auch nicht mehr im Backfield. Gegen den Lauf siehts aus der Ferne ganz ok aus. Aber die Gegner laufen gegen uns auch kaum. Warum auch, bei den Lücken in unserer Soft-Zone. Wenn man bei den Amis so liest, hacken sie alle auf Muhammad rum. Das ist für mich der einzige, den man regelmäßig Plays machen sieht. Von Lewis, Turay und Banogu sieht man so gut wie gar nix.


    Rhodes versteh ich auch nicht. Der war doch letztes Jahr schon gefühlt in jedem Spiel mal zwischenzeitlich draußen wegen Aua. Warum er da trotzdem immer noch jedes Spiel Bodyblow-Hits verteilt wie ein Ryan Shazier, muss ich nicht verstehen. Ich finde das immer die mieseste Tackling-Technik und hab das unter Eberflus nie gesehen.

    Hast du etwa live geschaut? Bin gerade mit re-live durch.


    Tja ein Spiel wo beide Defenses getoastet wurden. Letztlich war man dann zu ängstlich und wollte den Lauf erzwingen. Einige Male wo Wentz aus dem Laufspiel hätte raus-audiblen müssen, wo meine Oma den Blitz hätte sehen können. Insgesamt hätte die Offense den Sack einfach eher zumachen müssen. Letzlich war es Blankenship der das Spiel vergeigt hat. Für den Block konnte er nix aber missed Extrapoint und der Gamewinner am Ende.


    Dass die Defense mit 2 Practice Sqaddern auf dem Feld sofort mit der Bombe bestraft wurde, geschenkt. Am Ende dachte sich Eberflus wieder ... mensch Soft Zone bringts. Lamar musste ab Mitte Q3 immer nur 5 Yards nach vorne schmeißen, da war jeder frei. Alle erstarrten in ihrer Zone. Das Spiel lief genau so wie letztes Jahr, nur war die Ravens D deutlich schwächer (die #23 bekam nix gebacken) und wir machten mehr Punkte. Für die Zukunft sehe ich Mittelmaß, denke besser als jetzt wird ein Wentz nicht. Wenn wir aus den nächsten 5 Spielen nicht mit 3 Siegen rauskommen, sind wir nicht mal Mittelmaß.

    Liegt es am playcalling oder können die WR keine seperation kreieren?

    Die Routen der WRs sieht man ja selten in Gänze bei der Kameraeinstellung. Aber wenn die Defense nur Single-high verteidigt, dann solche Bälle quer hinter die LoS zu werfen nach einem Rollout, da frag ich mich schon, ob sie nicht bessere Screen-Plays haben. Insgesamt ist mir das alles zu sehr auf Bigplays ausgelegt.

    Was hat er eigentlich in der Bar angestellt? Wo finde ich dieses Video. Ich lese immer nur von einem Barbesuch, ohne Details

    Junge Frau macht nen Lapdance und er fummelt an ihrem Hintern rum. Es ist wohl seine Bar.


    Gut, der Mann ist verheiratet. Glaube das wird den Spielern relativ egal sein. Die Kommentare der NFL-Reporter gehen konzentrieren sich darauf, dass Meyer nicht mit seinem Team zurückggeflogen ist. Das macht sich generell nicht gut. Dazu der Fakt, dass sie verloren hatten und er sein Bleiben in Ohio damit begründet hat, seine Familie zu sehen. Wie will er von seinen Spielern commitment verlangen, wenn er sich zum partymachen aus dem Staub macht.

    Hätte man noch TOs? Evtl hat man ja die Entscheidung Wentz überlassen? Wenn die A-Gabs dicht sind, Versuch sie ins Offside zu locken und nimm dann ein TO. Wenn der Sneak offen ist, spiel ihn.

    Der Ablauf war so:


    Miami noch 1 Timeout, Colts noch 3 Timeouts

    Aufstellung in Goalline-Formation

    Playclock unterlaufen lassen mit viel rumgebrülle ... Timeout

    Aufstellung in Goalline-Formation

    Rumgebrülle ... QB-Sneak


    ganz großes Kino


    Vor dem Timeout hätte man ja den Überraschungseffekt gehabt. Bei dem Versuch, wo man dann tatsächlich gegangen ist, hätte man kein Timeout mehr nehmen dürfen (man darf keine 2 TOs hintereinander nehmen) und hätte delay of game Strafe kassiert.

    Glaube die Kernfrage ist, ob die "ball-tracking data" den Spot an der eigenen 27 berücksichtigt. Vermute der Win Probability Vergleich resultiert aus 7:3 HZ-Führung (53 %) vs. 7:10 HZ-Rückstand (48,9%).


    Unsere Offensivleistung war bis dahin alles andere als stabil. Das Risiko Miami da das Momentum zu geben, werte ich dann doch entscheidender als die statistiche Auswertung zehntausender Spielstände. Zudem hatten wir heuer schon einen 4th & short QB-Sneak nicht konvertiert.


    Die Reporter haben Reich zumindest heute gefragt. Er meinte er geht nicht auf die Begründung ein, warum man ausspielen wollte. Lediglich, dass sie gesehen haben, dass Miami einen für die Colts günstigen Look gezeigt hat.