Beiträge von Badger

    Ich finde es sehr nice von dir das du es von dem Kollegen übernimmst.

    Persönliche Gründe sind natürlich verständlich aber zumindest kurz Bescheid geben wäre vermutlich nicht die Welt gewesen. So hat es einen kleinen Beigeschmack, andererseits sollten die meisten einen Sieg gegen ihn ergattert haben. So gleicht es sich zumindest etwas aus

    Wenn dein WR 1, RB 1 und selbst der hoch gepickte TE zusammen nur 10 Punkte aufs Board bringen, sollte eigentlich die Niederlage fest eingeplant sein.

    Am Ende reichts doch für den Sieg weil dein Kicker eben mal 19 Punkte macht und der Gegner Warrior heisst :thumbsup:

    Insgesamt sind die Schiedsrichter auf einem sehr schwachen Niveau unterwegs.


    Es gab auch schon einige Tore die wieder kassiert wurden, wegen Abseits etc. Da kommt die Auflösung manchmal nach 15 Minuten später oder eben gar nicht.


    Ich dachte ja in der Bundesliga ist der Kölner Keller komplett planlos, aber bei der Fifa ist es auch nicht besser.

    Da stimme ich dir zu.


    Gutes Beispiel war der Elfmeter gegen Uruguay für Argentinien und gestern die Abseitsposition vom Elfmeter der Kroaten.


    Man hat doch immer Argumentiert, das diese Videotypen nur dann eingreifen wenn eine Spielsituation eindeutig ist, oder man zumindest grosse Zweifel hat


    Was helfen dir die besten Hilfsmittel wenn unkompetente Leute dahinter sind.

    Naja, dafür ist das hier ja ein teamübergreifendes Fanforum. Wenn man das nicht mehr tun könnte, ist der Sinn dieses Forums ja irgendwie verfehlt.

    Da möchte ich dir im Grunde gar nicht wiedersprechen. Aber wenn der selbe Kollege immer wieder seine Farben bis aufs Blut verteidigt und null objektiv in der ein oder anderen Situation ist, da kann ich mir nunmal eine grosse Portion Schadenfreude nicht verkneifen.

    95% der Cowboys Jünger sind ja auch schwer in Ordnung, und können Niederlagen auch akzeptieren. Aber dieser eine…. Ach lassen wir das

    War mal wieder lange im Flieger unterwegs, und konnte so einige Filme nachholen.


    The North Man

    Erster Film, erste Enttäuschung. Ich weisst zwar nicht so richtig was ich erwartet habe, aber zumindest etwas mehr als mir in diesem Film dann geboten wurde. Eine typische "Sohn rächt Vater/Mutter Story" ohne wirkliche Überraschungen oder Wendungen. Die schauspielerische Darstellung des Hauptakteurs war mMn mahr als dürftig. Da haben die schönen landschaftlichen Aufnahmen auch nichts mehr gerissen.

    3/10 Wikingern


    The Gentleman

    Ich liebe Filme von Guy Ritchie und auch dieser hat mich mehr als überzeugt.

    8,5/10


    Top Gun Maverick

    Pures Popcorn Kino. Über Handlung und Leistungen der Akteure braucht man hier gar nicht reden. Mir hat er gefallen, aber im Nachhinein bedauere ich es dann doch, ihm im Kino verpasst zu haben.

    8/10


    The Last Duel

    Ich bin ein grosser Fan von Ridley Scott Filmen (Gladiator, Black Hawk Down, Der Marsianer....) und das er noch weitere historische Filme kann hat er aus meiner Sicht auch schon bewiesen. Ich habe mich nach dem Film erst gefragt was Scott da eigentlich vor hatte, bis ich gegoogelt habe.

    "A True Story of Trial by Combat in Medieval France Marguerite de Carrouges, geborene de Thibouville und Gattin des Ritters Jean de Carrouges, behauptet, vom besten Freund ihres Mannes, Jacques Le Gris, vergewaltigt worden zu sein"

    Le Gris (Adam Driver) wird zudem von seinem Lehnsherren (von einem furchtbar aussehenden und gespielten Affleck) was Ländereien und Titel betrifft bevorzugt, was den Konflikt zwischen Le Gris und de Carrouges (Matt Damon) noch beschleunigt.

    Der Film wird in drei Kapitel unterteilt und beschreibt den Vorfall aus der Sicht jedes einzelnen. Und genau da habe ich ein grosses Problem mit dem Film. Die Geschichte wird quasi 1:1 wiederholt und die Vorlage lässt keinen Platz für überraschende Wendungen oder jegliches. Es zieht sich bis zum Duell selber wie ein zäher Kaugummi dahin. Der Kampf am Ende entschädigt etwas, und die Leistungen von Driver und Damon fand ich sehr gut, was ich von Affleck nicht behaupten konnte (für mich eine komplette Fehlbesetzung). Jodi Comer als Gattin von Damon hat für mich die beste Darstellung aller geboten.

    Am Ende war ich einfach nur froh das ich es hinter mir hatte.

    5/10


    Bullet Train

    Ein Film den ich noch immer nicht so richtig einordnen kann. Für mich hat er teils Tarantino Vibes (war er involviert??) aber irgendwie dann doch nicht auf dessen Niveau.

    Mehrer Auftragskiller treffen sich (nicht ganz zufällig) in einem Schnellzug, wo es darum geht einen Geldkoffer und den Sohn eines Mafiabosses in Kyoto abzuliefern. Eine bunte Mischung aus abgedrehten Typen und immer wieder witzigen side storys. So ganz hat mich der Film dann doch nicht abgeholt, da ich die Leistung von Pitt diesmal nicht so überzeugend fand, und es zwischendurch einfach zu Kitschig wurde.

    6,5/10


    Im Urlaub selber noch Black Adam angeschaut

    Ich bin nicht so im bilde was Comic Verfilmungen betrifft, aber ist das die Vorgeschichte von Shazam?

    Was soll man gross sagen. Ein Feuerwerk an CGI mit einem Dwayne Johnson den ich in diesem Film sogar was abgewinnen konnte.

    6,5/10





    In diesem Ligaformat spielen für mich die 4 defender ein ziemlich wichtige Rolle.

    Als Liganeuling hatte ich nur TJ Watt safe der ja nur ein halbes game bis jetzt punkten konnte.

    Meine defender sind total unkonstant und so richtig weiss ich immer noch nicht wie ich das regeln soll

    Ich hatte irgendwo mal gelesen das man in Träumen Sachen verarbeitet die mal vorgefallen sind.

    Habe zwar schon lange keine Erinnerung an einem Traum, aber früher hat mich ständig ein T-Rex verfolgt.

    War ich vielleicht vor Millionen Jahren ein laufendes Steak :paelzer:

    Phillies holen sich Spiel 1

    Bin zwar nicht der grösste Phillies Fan, aber gibt nichts schöneres als die cheaters verlieren zu sehen

    wieso callen wir eigentlich so wenig screens?

    wir haben doch eigentlich bei zwei powerhorses auf RB.

    Diese Frage kann nur Matt Lefleur beantworten.

    Wir underperformen ja quasi in allen Mannschaftsteilen (WR corp mal aussen vor, da konnte man nichts erwarten).

    Trotzdem ist der coaching staff die grösste Enttäuschung bis jetzt. Keine in game/halftime adjustment, die eigentliche Stärken (variable playcalls mit 2 sehr variabel einsetzbaren backs quasi nicht miteinbezogen), stattdessen wird ständig der deep ball gesucht, ich verstehs einfach nicht. Wir sind einfach sehr leicht auszurechnen.

    Und wie nach dem Giants game sich an die eigene Nase zu fassen, wirft er die defense vor dem Bus.

    Sorry Matt da muss mehr von dir kommen

    Ich kann die Padres und die Phillies gut ab, und wünsche beiden den Einzug in die World Series.

    In der AL siehts da schon ganz anders aus. Da hoffe ich auf die Guardians, glaube aber das am Ende das die cheaters das ding holen. Wirken einfach am komplettesten

    Wobei mein persönliches I Tüpfchelchen die HC Bonehead-Entscheidung am Schluß war den 4th & 2 in unserer Hälfte auszuspielen :stupid Hätte klappen können und symbolisiert Optimismus und Siegeswillen usw. blablabla.

    War nach dem 3rd down kurz weg und dachte mir, schade einen geilen punt return der Browns verpasst :hinterha:

    Man weiss ja mittlerweile das für Stanley die 4th downs gleichzustellen sind wie fast jedes 3rd, aber in der Situation bin ich voll bei dir.

    Ich könnte mir vorstellen das er persönlich bei Spanos hätte antreten dürfen wenn Sie das noch vergeigt hätten.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ich mein.. ja, er hat Recht. Aber…. Muss man das auch öffentlich so äußern? :paelzer:

    Wenn er das kurz nach dem Spiel gesagt hat, waren es wahrscheinlich die Emotionen. Wenn nicht könnten wir Heinicke bald sehen.

    Viel schlechter laufen würde es mit ihm sicher nicht, und ein bestimmter Spieler wäre da bestimmt nicht traurig darüber.

    Ich will das Lafleur Interview gar nicht erst hören, sonst krieg ich vermutlich nock Plack.

    Was da zum wiederholten mal in HZ 2 abgelaufen ist kannste keinem erzählen. Statt weiterhin einen kreatives play calling abzuliefern z.B der TD von Lewis, wird abermal versucht mit komplett konservativen Dreck die Führung über die Zeit zu bringen.

    Rodgers hat die Haare schön, aber das wars dann auch schon in der 2 Hälfte von ihm.

    Und unsere hochgelobte Defense habe ich diese season auch noch nicht so oft gesehen.

    Aber was da am Ende mit den 2 letzten calls ablief lässt mich nach ner halben Stunde später noch immer mit offenen Mund zurück.

    Ich kann dieses dumme playcall nicht nachvollziehen. Diese Niederlage kann sich Lafleur und Rodgers unter die Nase reiben.

    Du hast 2 yards zu gehen um ein neues first down zu kriegen und dann kommt ein run durch die Mitte und 2 Würfe an der 5 yard line der Giants.

    Du hast noch Dillon genau für solche short yards.

    Bin ich enttäuscht vom play calling


    Glückwunsch an die Giants, nicht unverdient gewonnen

    Puuh nochmal mit einem blauen Auge davongekommen.

    Auf der Zielgraden hat mir Gay den Sieg bescherrt. Endlich hat mal mein RB1 geliefert

    Jetzt triffst du nach X Versuchen einmal ins Schwarze und reibst es gleich deinem gegenüber unter die Nase.

    Heut schmeisst du bestimmt eine Party bei so einem success :thumbsup: