Beiträge von Robert84

    Nein, weil beide eine andere Position spielen.

    Bist du dir da sicher? Ja klar Strange hat am Collage LG gespielt, aber glaubst du Onwenu spielt deshalb die Saison bei uns auf RG und Strange auf LG?

    An Onwenu wird's wohl nicht scheitern, wir haben ja bereits besehen dass er praktisch jede OLine Position gut spielen kann. Da mache ich mir bei einigen anderen in der OLine mehr Gedanken...

    Ich kann mir gut vorstellen, dass JJ für eine limitierte Snapzahl noch genug im Tank hat. Angesichts der hohen Qualität eurer WR werden diese in einer Man Defense echt schwer zu verteidigen sein. Und überwiegend Zone Defense zu spielen funktioniert gegen Brady meist sowieso nicht.

    Aus persönlicher Sicht macht mir ein allfälliger Gasnotstand wenig Sorgen. Unsere Wohnung ist ein Neubau, der praktisch nicht geheizt werden muss (wir haben auch im Winter immer so um die 23 Grad in der Wohnung ohne zu heizen). Erst ab einer Außentemperatur von -10 Grad fällt die Wohnungstemperatur auf 22 Grad oder etwas darunter . Wir werden sowohl bei Heizung als auch bei Warmwasser mit Fernwärme versorgt (Gasanteil ca. 15%). Warmwasser haben wir bis dato wohl einen überdurchschnittlichen Verbrauch. Versuchen das jetzt seit ein paar Monaten zu reduzieren. Vielleicht können wir mit einer Einsparung beim Warmwasser zumindest ein wenig die Mehrkosten durch die Preissteigerung bei Strom und Fernwärme kompensieren und einen kleinen Beitrag zum Energie- und Gassparen leisten.


    Sorgen mache ich mir eher um die Auswirkungen auf Wirtschaft und Arbeitsmarkt im Falle einer akuten Gasknappheit. Mein eigener Job ist zwar von einer solchen Gefahr nicht betroffen, aber in eine tiefe Wirtschaftskrise wollen wir doch alle nicht stürzen.


    Ich finde es übrigens super dass viele hier im Forum offenbar generell so sparsam heizen. :)

    Was für ein eklatanter Bust. Fast schon Treadwell-Dimension. Fürchterlicher Pick. Wird nur noch fürchterlicher, wenn man sieht, was danach für WR weggingen. Samuel, Metcalf, Brown, McLaurin ... :maul:

    Ja, da wären damals noch zahlreiche WR Hochkaräter verfügbar gewesen.


    Wir haben in den letzten Jahren in der ersten Runde ohnehin nicht sonderlich gut gedrafted (außer 2021 Mac Jones, der hoffentlich eine Ausnahme bleibt). In den letzten 10 Jahren hatte kaum einer dauerhaft großen Impact und wurde dem Draft Spot so richtig gerecht. Klar war Sony Michel 2018 schlussendlich mitentscheidend für den Superbowl Sieg, aber alles in allem war er bei uns nur zwei Jahre mehr als solide.

    Eigentlich müssen wir bis 2012 zurückblicken, um Picks in der ersten Runde zu finden die langfristig ihren Draft Spot mehr als gerechtfertigt haben. 2012 Chandler Jones und Hightower. 2011 Solder. 2010 Devin McCourty. 2008 Jerod Mayo. Damals war unser FO echt on fire :D

    Begeisterungsstürme löst unser Draft bei mir nicht aus. Aus meiner Sicht einige Reaches und gleichzeitig nicht immer die Positionen bedient, an denen wir eigentlich den größten Bedarf haben. Jetzt heißt es einfach Vertrauen ins Front Office und BB zu haben und das Beste hoffen.

    Hamilton ist „nur“ aufgrund des Position Value abgerutscht .. das mit dem Speed ist bei seinem Tape irrelevant..

    ganz klar BPA an der Stelle

    Das er an 14 ganz klar BPA war, da kann ich dir nur zustimmen. Trotzdem glaube ich, ist er in erster Linie wegen der schlechten Zeiten bei seinem Pro Day abgerutscht und nicht wegen des Positional Values eines Safety. 4,70 und 4,74 waren echt laaangsam.

    Kyle Hamilton und Tyler Linderbaum. Man beneide ich euch. Geile Picks!!!

    Ja, richtig gut gelaufen für die Ravens.

    Hamilton galt mal als sicherer Top 5 Pick und ist schlussendlich wegen den Speed Concerns abgerutscht. Glaube an der 14 kann man mit ihm nichts falsch machen.

    Und Linderbaum an 25 war wohl auch BPA.

    Kann den Pick vom Need her verstehen, allerdings sehe ich es wie Ventus: Aus meiner Sicht ein extremer Reach. Bin mit dem Pick echt nicht glücklich... Aber wer weiß, vielleicht weiß BB einfach mehr als wir...


    An 21 wären echt interessante Spieler noch verfügbar gewesen. Ich hätte an Stelle von BB nicht getradet sondern mich für Devin Lloyd entschieden. Der ist dann schlussendlich sogar fast bis zu uns an die 29 gefallen.

    Linderbaum wäre an 21 auch noch da gewesen. Ich weiß, dass wir einen Guard und keinen Center brauchen, aber vielleicht hätte man Linderbaum für 1-2 Übergangssaisons auch als Guard einsetzen können? Andrews ist ja auch nicht mehr der Jüngste und hatte in der Vergangenheit bereits gesundheitliche Probleme.


    Betreffend Linebacker: Bin ganz bei Ventus, Dean wird ziemlich sicher nicht so weit fallen. Chenal, Anderson oder Asamoah könnten in Runde 2 für uns realisitisch sein.

    1. Jacksonville Jaguars - Aidan Hutchinson

    2. Detroit Lions - Travon Walker

    3. Houston Texans - Kayvon Thibodeaux

    4. New York Jets - Ahmad Gardner

    5. New York Giants - Ikem Ekwonu

    6. Carolina Panthers - Evan Neal

    7. New York Giants - Charles Cross

    8. Atlanta Falcons - Derek Stingley

    9. Seattle Seahawks - Kyle Hamilton

    10. New York Jets - Garret Wilson

    11. Washington Commanders - Malik Willis

    12. Minnesota Vikings - Trent McDuffie

    13. Houston Texans - Drake London

    14. Baltimore Ravens - Jameson Williams

    15. Philadelphia Eagles - Devin Lloyd

    16. New Orleans Saints - George Karlaftis

    17. Los Angeles Chargers - Jordan Davis

    18. Philadelphia Eagles - Jermaine Johnson

    19. New Orleans Saints - Chris Olave

    20. Pittsburgh Steelers - Devonte Wyatt

    21. New England Patriots - Andrew Booth Jr.

    22. Green Bay Packers - Trevor Penning

    23. Arizona Cardinals - Tyler Linderbaum

    24. Dallas Cowboys - Nakobe Dean

    25. Buffalo Bills - Zion Johnson

    26. Tennessee Titans - Treylon Burks

    27. Tampa Bay Buccaneers - Kenyon Green

    28. Green Bay Packers - Skyy Moore

    29. Kansas City Chiefs- Bernhard Raimann

    30. Kansas City Chiefs - Travis Jones

    31. Cincinnati Bengals - Daxton Hill

    32. Detroit Lions - Sam Howell

    Ich mag das Peppers Signing! :)

    Jabrill Peppers habe ich mir damals beim draft gewünscht ... schön das er nun kommt ... ein paar Jahre Verspätung aber OK . Glaube wir hatten damals Sony Michel anstatt ihn gepickt ..2017 falls ich mich nicht irre .


    Wir brauchen unbedingt einen schnellen/modernen LB , habe leider dieses Jahr null Komma null Ahnung was der Draft hergibt . Hightower und co. sind einfach zu langsam , auch wenn sie durch ihre Erfahrung meist gut stehen .. alles was Richtung Seitenlinie geht , da sieht man die Jungs nur hinterher traben .

    Betreffend LB könnte es im Draft recht schwierig werden. Devin Lloyd wird kaum bis zu uns in der ersten Runde durchrutschen (wenn doch wäre er für mich ein No-Brainer), Dean wäre denkbar aber an 21 vielleicht ein kleiner Reach. Alle anderen LB's sind in diesem Draftjahr wahrscheinlich erst ab Runde 2 oder später relevant. Chenal und Asamoah könnten, wenn sie bis zu uns in Runde 2 durchrutschen, gepickt werden. Ab Runde 3 könnte auch Tindall für uns interessant sein. Der ist unglaublich schnell aber noch recht raw.

    Butler ist wieder da :thumbup:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Mal schauen was er noch im Tank hat :)

    Das der Mason Deal Cap frei macht ist schön und gut, mir ist aber der Gegenwert deutlich zu wenig. Mason war ein sehr guter Guard und ein 5th Runden Pick ergibt im Schnitt nicht mehr als einen soliden NFL Spieler (und das oft erst nach ein paar NFL Jahren).

    In Folge des Kriegs in der Ukraine sind viele Indizes derzeit wieder auf dem Niveau vom Frühjahr 2021 (natürlich gibt's noch deutlich krassere Ausreißer). Die wirklich überzeugende Rendite der letzten 12 Monate ist somit futsch.


    Wie geht's euch? Ist euch rechtzeitig der Ausstieg gelungen? Oder habt ihr möglicherweise schon wieder nachgekauft?


    Mir persönlich geht's recht gut, insgesamt ist mein Depot weiterhin deutlich im Plus, auch wenn es vor einem Monat natürlich noch viel besser aussah. Habe zumindest keine Aktien/Fonds mit russischer Beteiligung... Verkaufen kommt für mich derzeit nicht in Frage, den richtigen Zeitpunkt dafür habe ich bereits vor Wochen verpasst.

    Habe bereits einiges an Kapital zur Seite gelegt um mit ein bisschen zusätzlicher Munition einzusteigen, sobald die Marktentwicklung wieder vielversprechender ist. Wann es wieder so weit ist, ist derzeit halt nicht absehbar.

    Man muss jetzt aber auch nicht so tun, als würde er seine Familie verlassen oder in irgendeiner Weise vernachlässigen nur weil er diese Season wieder auf dem Feld steht. Er kann sogar spielen und sich trotzdem mehr um seine Familie kümmern, durchaus möglich.

    Bin da ganz bei dir. Mit Familie vernachlässigen kann man da wirklich nicht argumentieren. Normalbürgern, die bis 65 arbeiten, wirft auch keiner vor die Familie deshalb zu vernachlässigen.

    Mal gucken ob euch das gelingt was in Tampa im Jahr 2 gescheitert ist.

    Ich bin überzeugt das all in hier und da 1 Ring bringt, die Gefahr dazu 20 Jahre zu verschwinden

    20 Jahre ist schon immens übertrieben. Natürlich erfordert ein richtiges All-in ein paar Übergangsjahre, aber wenn man es geschickt anstellt (und ein wenig Glück auf seiner Seite hat) kann man auch nach 3-5 Jahren wieder top dastehen.


    Ich sehe die Rams in der kommenden Spielzeit im erweiterten Favoritenkreis, jedoch gehe ich von keiner Titelverteidigung aus.

    Ich freue mich zwar TB noch zumindest ein weiteres Jahr beim Footballspielen zuschauen zu können. Jedoch wäre es mir lieber gewesen, er hätte auf das hin und her verzichtet und gleich vor zwei Monaten gesagt, dass er weiter macht.


    What? Habe das schon im Januar kritisiert.

    Bin da ganz bei Benno. Wenn man dein Registrierungsdatum mit deinem Post Inhalt vergleich ist das zumindest äußerst verdächtig...

    Bin gespannt was für ihn geboten wird. Den Value von vor zwei Jahren hat er nun bestimmt nicht mehr.


    Barkley ist ein gutes Beispiel dafür warum ein RB nicht so früh gedrafted werden sollte. Auch wenn er gewiss einer der talentiertesten RB's der NFL Geschichte ist (zum Zeitpunkt der Draft Anmeldung gesehen) ist die Verpflichtung trotz herausragender Rookie Saison und sehr guter Folgesaison schlussendlich für die Giants nicht annähernd ausgezahlt. Dann kam die ACL Verletzung 2020, danach war er (zumindest für seine Verhältnisse) ein Schatten seiner selbst.

    Ich denke der richtige Weg hängt davon ab, wo das Team in der Ausgangssituation steht. Fehlt noch viel zu einem Contender, dann sollte man schauen, dass man möglichst viele Draft Picks und Talente sammelt, teure langfristige Verträge vermeidet (Ausnahme: absolute Leistungsträger die noch relativ jung sind) und über Draft und FA (ohne teure langfristige Bindung) einen soliden Grundstock mit einer Menge Potential aufbaut. Wenn dann nach 1,2 bzw. 3 Jahren nicht mehr viel zu einem Contender fehlt, dann ist es gegebenfalls an der Zeit mit Trades und teureren FA Verpflichtungen Schlüsselstellen zu besetzen.


    Eine Strategie die richtiger ist als die andere gibt es aus meiner Sicht nicht. Es kommt immer auf die Ausgangssituation an.

    Also ich habe je Sportart auch nur maximal ein Lieblingsteam:


    NFL: Patriots

    Fußball: Real Madrid

    In manchen Sportarten, welche mich auch interessieren, habe ich gar kein Lieblingsteam. In der NBA z.B. bin ich eher Fan einzelner Spieler (früher Jordan, jetzt LeBron) als einer Franchise.


    Abgesehen von den Patriots mag ich in der NFL natürlich auch einige Franchises mehr als andere. Das kann zugegeben jedoch auch schwanken. Z.B. hatte ich bis vor kurzem keine besonderen Sympathien für die Bengals, aber als die Patriots ausgeschieden waren und die Bengals als krasser Außenseiter so abgeliefert haben, habe ich Ihnen auch ein wenig die Daumen gedrückt. Und natürlich habe ich als Tom Brady Fan in den letzten zwei Jahren auch ein wenig den Buccs die Daumen gedrückt und mich über den SB Triumph gefreut. Aber für andere Teams bzw. Spieler auch Sympathien zu hegen heißt ja nicht, ein Zweitteam zu haben...

    Am Ende hat leider nur ganz knapp an der ganz großen Sensation vorbeigeschrammt. Trotzdem Glückwunsch zu einer Saison, die kaum jemand für möglich erachtet hätte. Das war ganz großes Kino!