Beiträge von #67

    Sorry, Tel Aviv wie der Franzose sagt ... die DInger werde so eng auf Kante genäht, dass man Glück hat, nach 2 Jahren noch Ersatzteile zu bekommen ...

    Das kann ich im Billigsegment absolut nachvollziehen, aber eben nicht im High End. Das das Ding nicht völlig obsolet ist, zeigen ja die Preise für gebrauchte. Kein anderes Produkt, für das ich vor 5 Jahren den entsprechenden Preis gezahlt hätte, wäre heute nicht mehr mit Ersatzteilen versorgt.

    Bei meinem Privatlaptop (Asus) ist ein Scharnier kaputt, und das Frontpanel fängt an, sich unten rechts zu lösen. Leider bedeutet dies, dass beim zuklappen dieses Penel auf den Einschaltknopf drückt. Letztlich kann man ihn also nicht mehr zuklappen, dazu sind durch die Öffnung im Panel auf dem Screen unten rechts Farbverschiebungen im Bild. Was macht man also? Man geht zum lokalen PC Reparaturdienst. "Tut uns leid, der Hersteller hat alle Ersatzteile auf End of life gestellt, da geht nichts mehr". :maul:


    Klar, das Ding ist 5 Jahre alt, aber ich hatte damals absichtlich im Higher End Bereich gekauft, und er erledigt seine Aufgaben inklusive Spiele immer noch zuverlässig und ausreichend schnell. Wie zum Teufel kann es nach dieser doch relativ kurzen Zeit schon keine Ersatzteile mehr geben? Das Frontpanel könnte ich wenigstens noch bei Aliexpress aus China zum Ende des Jahres bekommen, den Deckel mit Scharnier gibt es da auch nicht mehr. Nachhaltig ist echt anders ...


    Ach ja, gebrauchte zum Ausschlachten gäbe es natürlich auch. Kosten fangen bei €700 an, na Klasse ... :bengal

    Bei mir war es ein Grandland X Bj. 2021. Der hat immer nur gesagt "Reifendruck prüfen" und dann musste ich das machen und ihm in den Einstellungen sagen, dass der Druck so, wie er jetzt ist, gut ist.

    Ach so, schon ein Peugeot :mrgreen:


    Mein Insignia ist zwar deutlich älter, aber an der Stelle schon weiter, der zeigt wirklich den ziemlich exakten Reifendruck an, und hat halt einen Grenzwert , wo er bei Unterschreitung warnt.

    Das mit dem Resetten kenne ich vom vorherigen Auto (Opel),

    Ehrlich? Ich habe seit 6 Jahren einen Opel mit Reifendruckwarnsysstem, und habe nach einer Warnung noch nie etwas resetten müssen? Es wurde immer der am Automaten angezeigte Reifendruck auch im Bordcomputer angezeigt, und die Warnung war weg.

    Ganz andere Sache: Wäre ein eigenes Unterforum für die ELF vielleicht eine Idee?

    Hatten wir bereits überlegt, aber erst einmal noch Abstand von genommen. Falls die Liga sich etabliert und hier das Interesse und die Beteiligung noch steigt, dürfte das sicher irgendwann kommen.

    Ernsthaft? Asamoah und Nailor sind beide Special Teamer, und sehen schon länger bzw. In letzter Zeit auch reguläre Snaps. Muse war zuletzt auch aktiv. Mehr kann man von den niedriger gedrafteten Spielern in der ersten Saison nicht erwarten, und Asamoah scheint durchaus Potential zu haben. Cine war vor der Verletzung ein wenig enttäuschend, aber hatte auch zwei starke Veteranen vor sich. Warum sollte er nicht, mit einem Jahr Erfahrung in Training und Meetings, nächste Saison voll dabei sein? Booth bleibt natürlich ein Fragezeichen mit den Verletzungen, aber das kann immer mal passieren. Und Lowe ist immerhin im Kader, nicht der PS, da sieht man also offenbar auch Potential. Wollen wir nicht hoffen, dass 2 OTS ausfallen, aber falls ja, werden wir ihn vermutlich irgendwann sehen.


    Wie man nach gerade mal 11 Wochen ein solch negatives Fazit zu ziehen versucht, werde ich nie verstehen. Habe ich auch bei Spielman nie, vor Allem, wenn ihm Picks angelastet wurden, die inzwischen bei anderen Teams starten oder wichtige Backups sind, z.B. Epps, Pruitt, Carlson, ...

    Ach ja, zu meiner großen Überraschung bisher noch gar nicht genannt, auch nicht von mir selbst: 1984


    Haben wir definitiv in der Schule gelesen, ich bin aber nicht mehr sicher, ob das in Deutsch oder Englisch war.

    Je mehr ich darüber nachdenke, umso mehr staune ich, wie viel wir in der Schule gelesen haben. Bei der Liste von Adi dachte ich schon: "Ja, das haut bei mir auch ungefähr hin mit ein paar Änderungen und Ergänzungen." Mit jeder Liste, die hier gepostet wird, fallen mir aber neue Sachen auf, die noch gefehlt haben. Geht euch bestimmt genauso, oder?

    Yup, der Thread hat doch einiges wieder in Erinnerung gerufen. Die Länge der Listen finde ich dagegen wenig überraschend. Hat man Abitur, sind das 9 Jahre, grob geschätzt jedes Halbjahr eine Lektüre, macht 18. Hat man dann z.B. noch so etwas wie Literatur als Wahlfach, war bei uns der Fall, war es entsprechend noch einmal mehr. Und auch ohne Abitur dürften die meisten mit 6 Jahren Schule auf mindestens 10-12 Lektüren kommen.

    Apropos toller Lesestoff, ich bin gerade an der offiziellen Biographie des leider viel zu früh verstorbenen Terry Pratchett dran. "Terry Pratchett - a life with footnotes", geschrieben von seinem langjährigen PA Rob Wilkins, teilweise basierend auf Aufzeichnungen von Pratchett selbst.


    Wenn man die Discworld oder sein sonstiges Werk mag, sehr zu empfehlen. Und wer von Euch Discworld nicht kennt oder mag: Was zum Teufel stimmt nicht mit Euch? :mrgreen:

    Oh, Das war von Brecht? Jepp, das fehlt auch noch in meiner Liste.

    Nee, da täuschte mich meine Erinnerung. Ist von Wolfgang Borchert. Erklärt auch, warum ich es nicht so übel fand wie den Rest von Brecht :mrgreen:

    Sehr ähnlich bei uns, aber von Lessing gabs "Emilia Galotti" und "Woyzeck" blieb mir erspart. Dafür erinnere ich mich an "Sansibar oder der letzte Grund", "Die neuen Leiden des jungen W.", "Die Elexiere des Teufels" (das einzige Buch was ich später freiwillig nochmal gelesen habe), und komischerweise Neuromancer.


    Edit: Ach ja, Faust... und irgendwas von Brecht (Mutter Courage?)

    "Emilia Galotti" gab es bei uns auch. Von Brecht ist mir eine Kurzgeschichte im Gedächtnis geblieben: "Nachts schlafen die Ratten doch". Brecht hat für mich persönlich aber fast immer seinem Namen Ehre gemacht, indem er den Reiz hervorgerufen hat, den er als Imperativ als Namen hat.

    Wunder mich
    Eigentlich jeder im deutsprachigen Raum mit dem ich darüber spreche, hat dass mal in der Schule gelesen, ist so Standardlektüre wie "Rolltreppe abwärts", "Abschied von Sidonie" oder "Die Welle".

    Ist natürlich schon eine ganze Weile her, aber bei uns stand davon nur "Die Welle" auf dem Programm. Bei uns waren es "Die Physiker", "Homo Faber", "Nathan der Weise" und "Woyzeck", an die ich mich definitiv erinnere. "Anne Frank" und "Rolltreppe abwärts" nur privat.

    Ist doch eigentlich eine sehr viel bessere Aktion als die mit der Binde. Hätte man die nicht vorher groß angekündigt, sondern wäre einfach beim ersten Spiel damit aufgelaufen, hätte die FIFA gar nichts machen können. So hatten sie die Gelegenheit, dem einen Riegel vorzuschieben. Jetzt unangekündigt eine deutliche Geste, egal welcher Art, ist genau das, was es eigentlich braucht.

    Nein, das ist nicht vom Postillon, Titanic o. Ä.:

    Ich hoffe mal, der Vorschlag will den vollständigen Namen, und die Verkürzung auf den Nachnamen ist nur durch die Bild entstanden. Immer noch ein wenig seltsam, aber nicht halb so problematisch, es sagt in München ja auch niemand "Strauß Flughafen". Wobei, es würden sicher einige bei Leipzig die kürzere Form wie die Bildschlagzeile wählen, da muss es doch auch andere, unproblematischere, Menschen geben, die gewürdigt werden könnten.

    Wir machen jedes Jahr von unserer Familie zu Weihnachten ein Wichteln, bei dem das Budget bei 50€ liegt. Ich hätte in diesem Jahr mal wieder Bock auf ein Gesellschaftsspiel. Hat jemand da Empfehlungen?



    Hat jemand andere Vorschläge? Thematisch bin ich eigentlich kein Typ für Fantasy (Munchkin scheint da irgendwie eine Ausnahme zu sein).

    Flügelschlag


    Funktioniert mit 2, 3 oder 4 Spielern relativ gleich gut, schönes Material, abwechslungsreich, bei Gefallen gibt es Erweiterungen, die das Ganze teilweise noch sehr viel variabler und interessanter machen.

    Juchu, Booth did not practice, Knieverletzung. Das kann ja heiter werden im Secondary ... Peterson, Sullivan, Boyd, Shelley, das war es zur Zeit. Dazu Nickerson und Gowan in der Practice Squad. Immerhin hat Nickerson schon ein wenig Erfahrung. Evtl. lassen sie ja Bynum CB spielen, und Metellus übernimmt auf S?

    Was soll der Penalty, Boyd hat den Kopf doch sogar noch zurück in den Nacken gezogen? Dämlich auch die Strafe von Cook, zumal bei dem Spielstand. War zwar klar zu sehen, dass der Assistant zuerst was gesagt hat, aber es erwischt halt meistens den zweiten.