Beiträge von #67

    das is schon richtig. Aber er hat in den letzten 5 Jahren (weiter hab ich nicht geschaut) prozentuell noch nie so wenige Snaps als Run Defender gespielt wie heuer. Er hatte auch jedes Jahr mehr Snaps als Pass Rusher als heuer. Das Ergebnis ist, dass er heuer auch relativ deutlich den schlechtesten PFF Grade in dieser Zeit hatte

    Absolute Zustimmung, dass er nicht so eingesetzt wurde, wie es seinen Stärken entsprach. Das macht ihn aber nicht zum SS :mrgreen: Er kann deutlich mehr, als er zeigen durfte. Zeitweise blitzte das auch auf, aber leider viel zu selten. Genauso wie Peterson und Dantzler eigentlich eher CBs für Press Coverage sind, als das, was Donatell gefordert hat. Und Hunter und Smith waren in Coverage verschwendet. Deshalb ja auch der Wunsch nach einem neuen DC.

    Ich komme in Frieden, mich wundert es allerdings das ihr diese Niederlage relativ entspannt aufnehmt.

    Es wurde ja schon gesagt, vor der Saison hat man vielleicht einen Playoff Spot erwartet, mit etwas Glück vielleicht einen Playoff Sieg. 13-4 war weit über den Erwartungen. Dazu die über die gesamte Saison wirklich abgrundtief schlechte Defense, in deren Mitte Gegner wirklich machen konnten, was sie wollten, und das Glück, was halt zu den vielen knappen Siegen geführt hat. Dazu die Historie der Vikings, man rechnet wirklich damit, dass alles, was über eine gesamte Saison klappt, in den Playoffs plötzlich in einem Spiel nicht mehr hinhaut. Da so gut wie niemand einen ernsthaften tiefen Playoff Run erwartet hat, kann man eigentlich die Niederlage recht entspannt mitnehmen, da alles, was dort an Defiziten aufgezeigt wurde, ohnehin während der Saison schon klar war. Dazu dann auch noch CB #2-4 nicht dabei, und auf Nikel CB ein Spieler, der selbst in Green Bay schon ausgemustert wurde (sorry, musste erwähnt werden), wenn nicht gegen die Giants, dann war jedem klar, dass gegen die 49ers spätestens ende gewesen wäre

    . Und Harry wurde komplett falsch eingesetzt als SS. Dafür brauchen wir ihn nicht. .

    Genau das. Genau wie die CBs wie Peterson und vor Allem Dantzler, aber auch Hunter bis spät in der Saison. Deshalb ja einen neuen DC mit geeigneterem Scheme, das auf die Stärken der Spieler zugeschnitten ist.

    Man kann doch nicht ein Fenster künstlich offen halten und Harry und ATs Verträge und Cap nach hinten schieben. Wir sind kein Contender mit der wurscht El defense. Die D muss ordentlich retooled werden. Wer glaubt wie brauchen nur en neuen DC und dann läuft das wieder. Nein! Das ist jetzt das Dritte Jahr im Folge wo die Def unter den Erwartungen spielt.

    Sehe ich ehrlich gesagt anders. Smith und Thielen bringen nach wie vor ihre Leistung, von daher sehe ich es nicht als Problem, sie zu behalten und dan Cap Hit evtl. auf ein weiteres Jahr zu verteilen, falls nötig.


    Was die D angeht, ich gehe schon davon aus, dass man mit einem DC, der nicht versucht, eckige Klötze in runde Löcher zu pressen, sondern die Spieler gemäß ihren Stärken einsetzt, schon einen Schub bekommt. Dazu wird es dann auch das zweite Jahr, wo Spieler aus der Ära Zimmer durch von O'Connell ausgewählte ersetzt werden. Zusätzlich zu den Rookies und Free Agents bekommt man dann auch noch Cine, Booth und Evans quasi als Neuzugänge dazu. Gut, werden wohl nicht alle drei gleich einschlagen, auch gesundheitsbedingt, aber schon einer der drei könnte einen deutlichen Schritt nach vorne bringen. Dazu noch ein vernünftiger Nickelback, und ein besseres Scheme, da könnte so einiges gehen. Die Offense kann zwar nach wie vor Verstärkung entlang der OLine vertragen, ist aber in meinen Augen in der jetztigen Form definitiv kein Sorgenkind.


    Eine große Frage ist natülich auch noch, was mit Dantzler los ist. In den letzten Wochen in Uniform, aber kaum auf dem Platz, dann nicht beim Training oder Spieltag wegen "Serious personal problem". Da kann man nur hoffen, dass es ihm mental gut geht. Wie bereits gesagt, es würde mich nicht wundern, wenn die Vikings wieder Mal einen CB in Runde 1 draften. Man hat zwar insgesamt derzeit nur 4 Picks, aber CB, G, LB und K z.B. fände ich durchaus plausibel.

    Absolut.

    Das war auch das, was ich mit den "komischen" Entscheidungen gestern schon andeuten wollte.


    Wir werden wohl nicht alle einfach rausschmeißen aber man wird sich wenigstens finanziell irgendwo treffen müssen.

    Das gilt insbesondere für Thielen.

    Im Fall von Thielen glaube ich nicht daran, dass man ihn gehen läßt, oder er gehen will. Da sollte es mit einem einfachen Restructure möglich sein, ihn zu behalten und trotzdem Cap Space zu generieren. Ähnlich bei Smith. Beide bringen ja auch noch absolut ihre Leistung. Cook sehe ich auch nicht, vor Allem, weil ich damit rechne, dass Mattison gehen darf. Bei Cook rechne ich ehrlich gesagt mit einem weiteren Jahr unter dem bestehenden Vertrag. Ich muss bei Gelgenheit mal bei Overthecap reinschauen, welche Verträge sich zum Restructure oder zum Cut anbieten, ohne dass viel Dead Cap Space anfällt.

    Ich wünsche ja niemandem eine Entlassung, aber insgeheim hoffe ich darauf, dass die Chargers Staley entlassen, und O'Connell seinen alten Kumpel einen Tag später als neuen DC präsentiert. Ja, Staley hatte Donatell empfohlen, und die D in LA hatte ihre Probleme, aber wenn er sich auf die D konzentrieren kann, könnte Staleey zeigen, warum er damals ein heisser HC Kandidat war.


    Ach ja, warum lese ich eigentlich immer wieder, die Vikings bräuchten einen dritten WR? Haben diese Schreiber Osborn nicht spielen sehen? Klar, ein weiterer Top WR wäre nicht verkehrt, in meinen Augen aber Luxus, da gibt es weit größere Baustellen.

    Vikings Free Agents


    DT Tomlinson

    Darf gerne bleiben, ist aber auch nicht tragisch, wenn er geht


    CB Peterson

    Alt, aber hat meistens abgeliefert. Angesichts des dünnen Secondary darf er zum richtigen Preis gerne wiederkommen.


    C Bradbury

    Schwierig. Hat vielleicht sei e beste Saison gespielt, war aberimmer noch anfällig gegen Power. Und es war ein Vertragsjahr. Kontinuität ist aber nicht zu verachten. Kommt wohl auf den Preis an.


    K Joseph

    Solange man nichts besseres hat, sollte man ihn verlängern. Evtl. im Camp ein Kickoff mit einem Konkurrenten


    QB Mullens

    Als Backup könnte man schlechter dran sein, auch hier eine Frage des Preises.


    CB Sullivan

    Muss ich nicht wieder in Purple sehen. Ein Upgrade auf der Position ist so oder so dringend notwendig.


    TE Smith

    Durch den Trade für Hockenson ist er wohl überflüssig, ich denke, er geht.


    C Mancz

    Höchstens als billiger Camp Body


    DT Bullard

    Wenn er nicht zu teuer ist ... Ein Upgrade wäre aber wünschenswert.


    LS dePaola

    Zuverlässig, All Pro, unbedingt behalten.


    CB Shelley

    War eine positive Überraschung. Wenn er nicht zu viel Gehalt fordert, gerne als Depth behalten.


    C Schlottmann

    Darf ruhig bleiben, aber kein must Sign.


    RB Mattison

    Wird anderswo mehr Geld bekommen und geht.


    DT Tonga

    Fand ich eigentlich ganz ordentlich diese Saison,zu einem sinnvollen Preis kann man ihn gerne behalten.


    TE Ellefson

    Als Blocking TE mit Hockenson und Mundt wäre ok.


    OT Brandel

    Sollte eine der Prioritäten auf dieser Liste sein.


    EDGE Willekes

    Zum Minimum, falls er noch einmal angreifen will, sonst darf er gehen.


    OT Udoh

    Ich denke, seine Zeit in Minnesota ist vorbei.


    CB Boyd

    Core Special Teamer, mit Tendenz zu Penalties. Für geringes Gehalt ok.


    WR Johnson

    Ich denke, er darf gehen. Hinter Jefferson, Thielen und Osborn bekommt Nailor eine Chance, plus ein junger und billiger WR aus dem Draft.

    Das Spiel war eigentlich schon im Drive der Giants verloren, als wie so oft diese Saison ein generischer WR vollkommen frei durch die Mitte der Defense lief, mit keinem Defender auch nur annähernd in der Nähe. Hausaufgaben für die Offseason:


    - Fire Donatell

    - Einen DC finden, der flexibel auf eine gegnerische Offense reagiert und Spieler nach ihren Stärken einsetzt

    - Einen besseren Nickel CB als Sullivan finden

    - Die Inside OLine verstärken

    War klar, dass das erste knappe Spiel, in dem sie nicht zurück kommen, in den Playoffs kommt. Im Moment sehr enttäuschend, wenn man das so vor der Saison gesehen hätte, wären die Erwartungen übertroffen worden.

    Die Vikings anscheinend wieder mal mit ihrem üblichen Midgame. Ich verstehe einfach nicht, wie man im ersten Drive und letzten Quarter so stark sein kann, und dazwischen nicht stattfindet. Auf jeden Fall braucht es jetzt einen Stop.