Beiträge von #67

    Andersherum gefragt: Wenn die Zugeständnisse unabhängig vom Kandidaten gelten, warum sollten sie mich dann motivieren, ihn zu wählen?

    Gute Frage. Vielleicht, weil man weiss, dass ein anderer, einem gemässere Kandidat erst recht keine Mehrheit finden würde, und um überhaupt in irgendeiner Weise handlungs- bzw. regierungsfähig zu sein.


    Außerdem hat man natürlich gegen McCarthy später ein gutes Druckmittel, wenn z.B. eine Stimme ausreicht, seine Absetzung zu beantragen. Das hätte man theoretisch natürlich auch bei einem anderen Kandidaten, aber bei dem hätte man sich vorher ja nicht so konträr dagegen gestellt, und würde schlechter aussehen, wenn man es tut. :madness

    wieso?

    Warum das so sein sollte, kann ich nicht sagen, aber es wurde in mehreren Kommentaren und Analysen auf z.B. CNN so dargestellt. Ist aber auch naheliegend. Wenn ich für McCarthy stimmen kann, der mirdiese Zugeständnisse macht, warum sollte ich dann für jemanden anderes sein, der dieses nicht tut?

    Das wirklich traurige ist ja, wenn ich das richtig mitbekommen habe, dass ein eventueller Alternativkandidat an alle Konzessionen gebunden wäre, die McCarthy jetzt schon gemacht hat.

    Eine kleine Anmerkung, auch wenn Woche 18 in unserer Liga "spielbar" ist, man also einen Kader aufstellen kann, fliesst sie gemäß den Regeln nicht in die Wertung ein. Wie mit Woche 17 verfahren wird, hängt davon ab, wie Yahoo und damit auch unsere Ligaleitung, beschließt, dass Bengals-Bills Game zu behandeln.

    Ein Songvorschag vom Surger, was darf man da erwarten? Brachiale Gitarren, "Shouting", ein absurd schnelles Schagzeug, richtig? Nun, nichts von alle dem trifft hier zu, was zeigt, dass auch unser OG Musikbanause für große Überraschungen gut sein kann. Für mich durchaus beeindruckend. Den vorgeschlagenen Act kenne ich sogar, hätte ihn aber aus dieser Richtung eher nicht erwartet. Was den Song angeht, mag sein, dass ich ihn schon einmal gehört habe, aber bewusst wäre es mir nicht. Das ist aber auch nicht unbedingt ein Wunder, denn in den Charts war der Song im Erscheinungsjahr nicht unbedingt zu finden, oder wenn, dann nur im Heimatland des Acts in den hinteren Regionen. Wobei man hier einen klaren Unterschied machen muss zwischen Heimat- und Geburtsland der vortragenden Person. Das gleiche Schicksal wie dieser Single war übrigens auch so ziemlich dem gesamten Katalog dieses Acts beschieden, nichtsdestotrotz handelt es sich um einen Act von Internationalem, wenn nicht sogar Weltruhm, und der gesuchte Song war eindeutig Teil dieses Rufes. Die Alben des Acts waren chartmäßig gesehen in der Regel doch ein wenig erfolgreicher als die Singles. Natürlich mag dies auch dem Genre geschuldet sein, dem der Act zugerechnet wird, auf jeden Fall eines, welches hier im Quiz bisher noch nicht groß aufgetreten ist.


    Was bei diesem Act heraussticht, ist die Vielseitigkeit der singeden Person. So wurden Titel in mehreren Sprachen aufgenommen und veröffentlicht, und bei Zeiten wird auch innerhalb eines Liedes zwischen mehreren Sprachen gewechselt. So übrigens auch im gesuchten Fall. Textlich handelt es sich, wie so häufig, in erster Linie um ein Liebeslied. Die singende Person erklärt einer anderen ihre Zuneigung, und beruft sich dabei unter anderem auch auf ein paar sehr berühmte Persönlichkeiten verschiedener Kulturkreise, von denen von mindestens einer garantiert jeder von Euch schon einmal gehört hat. Es werden einige Eigenschaften der angebeteten Person beschrieben, und auch Kosenamen verwendet. Leider scheint die singende Person bei dem/der Angebeteten aber kein großes Gehör zu finden, was daran zu liegen scheint, dass sie eine sehr wichtige Fähigkeit der singenden Person ganz offenbar nicht teilt, und sich vielmehr sogar darüber lustig zu machen scheint. Dies scheint dazu zu führen, dass am Ende sogar gewisse Zweifel daran aufkommen, ob die zukunde getane Liebe wirklich begründet ist.


    Von der Struktur würde ich behaupten, dass der Song zunächst mit zwei Strophen startet, die unterschiedlich aufgebaut sind. Dann folgt ein Chorus, dann wieder die zwei unterschiedlichen Strophen, mit abgewandeltem Text. Dann noch einmal der Chorus, der übrigens auch den Songtitel enthält. Den Abschluss bildet dann eine weitere Strophe, die textlich und musikalisch einen deutlichen Unterschied zu den anderen aufweist. Dann ist, nach einer doch recht kurzen Zeit, Schluß.

    Bin noch ein wenig unentschieden in welcher Form ich das machen möchte. Entweder für alles gewappnet sein und mit meinem Crossbike mit Schlafsack und Zelt zu fahren oder mit dem Rennrad und mit so wenig Gepäck wie möglich zu reisen. Also keine Schlafutensilien mitnehmen und nur in Hotels & Co schlafen. Dazu das ganze Gepäck in einer Arschrakete sowie Lenkertasche unterbringen.


    Also wenn jemand Erfahrungen mit sowas hat, immer her damit. :)

    Ist schon sehr lange her, und war in Schottland, aber ich war da mit Rennreifen (und Gepäck) unterwegs, und irgendwann gingen mir Ersatzschläuche und Flickzeug aus :mrgreen: War nicht gerade einfach, dort dann noch passende Schläuche zu finden, das wäre mit einem Crossbike/Trekkingrad sicher einfacher gewesen. Kommt natürlich auch auf die Straßenverhätnisse an, die Du auf Deiner Route vorfindest, aber im Zweifelsfall würde ich etwas mit robusteren Reifen wählen.

    Da Bay zu dem Song offenbar nicht viel einfällt (wobei: der Tip mit dem Marcusplatz war erstklassig), oder er wenig Zeit hat:


    Der Kopf hinter dem Ganzen ist ein Muttersöhnchen, der offenbar ganz hinten im Schrank eine nicht mehr zu gebrauchende Backzutat gefunden hat, und darüber jetzt singt

    O'Neill ist auf IR...fuxk

    Wo hast Du diese Info her?


    Aber ob IR oder nicht, es ist leider zu vermuten dass er nicht mehr zur Verfügung steht. Ingram und Udoh auf der rechten Seite dürfte leider ein gefundenes Fressen für gegnerische Pass Rusher sein. Vielleicht schmeißt man ja auch Lowe ins kalte Wasser.

    Ich bin mir nicht sicher, ob das die NFL war. Hab es ja live gesehen und da sagte man, dass es nach dem Abtransport ein 5 Minuten Zeitfenster gab um sich warm zumachen, bevor es weitergehen sollte. Dann ist Zac Taylor rueber zu Sean McDermott und beide haben sich darauf geeinigt die Spieler in die Kabine zu schicken (was auch absolut richtig war). Die NFL hat dem Abbruch letztendlich zugestimmt, aber ich bezweifle dass sie der ausloesende Faktor war.

    Laut Troy Vincent handelt es sich bei diesem 5 Minuten Fenster um ein Gerücht. Kann natürlich auch nur eine Behauptung sein, um das Gesicht zu wahren, aber ehrlich gesagt kann ich mir durchaus vorstellen, dass er hier die Wahrheit sagt.

    Ich habe für ein paar Wochen einen Sky Receiver.

    Was sollte man denn schauen?

    Der Pass 2. Staffel ist bereits geplant

    Ja nachdem, was Du bereits kennst :mrgreen:


    Mare of Easttown

    Yellowjackets


    wäre in meinen Augen beides zu empfehlen. Succession evtl., die neue Das Boot Serie ist auch ganz ok, aber reicht nicht annähernd an das Original heran. Wenn Du Dich gerne verwirren läßt, wäre vielleicht auch Westworld was.

    Ich bleibe aber bei meiner Meinung, das die Angriffe auf Rettungskräfte und Polizisten, unterste Schublade sind.

    Hat da denn hier irgendjemand etwas anderes behauptet? :paelzer:


    Falls Du wirklich denkst, dass DAS das Problem ist, das einige mit Deinen Beiträgen haben, solltest Du Dich vielleicht noch einmal genauer mit deren Beiträgen auseinandersetzen.

    Ich fand die Aussage, gerade im Bezug zu Anfang auf Demokratie, etwas hart. Ich entschuldige mich aber für den sinnlosen Beitrag.

    Mag vielleicht hart gewesen sein, aber gerade dieses Statement, auf das ich reagiert habe, kam in letzter Zeit hier öfter zum Vorschein, diese Andeutung, man würde ja mehr sagen, wenn man es nur dürfte. Irgendwann nervt es dann nur noch, und dann kommt halt die entsprechende Reaktion.


    Hätte er mit seiner Aussage recht, könnte ich einen mir missfallenden Beitrag übrigens auch einfach löschen oder editieren, statt ihn zu kommentieren. Passiert aber nicht, was seine Aussage ad absurdum führt. Aber das nur am Rande.

    Aber darüber darf man ja nichts sagen......

    Einen unzutreffenderen Satz dürfte es in einer Demokratie kaum geben. Natürlich darf man so gut wie alles sagen. Nur muss man dann auch mit der Reaktion darauf leben. Und das scheinen die meisten Menschen, die diesen Satz vom Stapel lassen, nicht willens zu sein. Was sie eigentlich sagen wollen ist "wenn ich das sage, stimmen mir für mich unverständlicherweise nicht alle zu und applaudieren". Ausser Widerspruch hat man nämlich hierzulande mit ganz wenigen Ausnahmen (z.B. Holocaust leugnen) zum Glück keinerlei strafrechtlichen Konsequenzen zu befürchten. Also erspar(t) uns bitte in Zukunft solche pseudoentrüsteten falschen Statements.

    Zu Dantzler: hab die Woche den Podcast mit Doogie Wolfson gehört. Lt ihm lag es bis Mitte der Woche noch immer an seiner Verletzung. Dürfte also nicht damit zu tun haben, dass er in Ungnade gefallen ist.

    Das hatte ich auch gedacht/gehofft. Aber warum kam er dann in Garbage Time aufs Feld, wenn man ihn noch schonen wollte? Und Jackson war aktiv und wäre verfügbar gewesen. Oder ist der ein Safety?

    Ich finde es ehrlich gesagt Schade, dass sich hier so wenig tut, auch unter Berücksichtigung der Tatsache, dass gerade Jaheswechsel ist. In meinen Augen gibt der Song deutlich mehr zur Beschreibung her als "Novelty Song". Chartplatzierungen, Lyrics, Name des Acts, Mitglieder dieses Acts, da könnte man mit nur sehr wenig Aufwand so einiges finden.