Beiträge von Erzwolf

    Natürlich sagen Sie etwas aus. Wer nur chinesische neuinstallierte GW liest könnte u U damit nicht viel anfangen. Wenn man deutsche Daten dazugestellt, bekommt eine ungefähre Ahnung welche Größenordnung das sind. Und ich verstehe dahingehend auch dein Problem damit nicht.

    Wenn ich jetzt nur mal auf die Einwohnerzahlen der beiden Staaten bezug nehme, komme ich zu dem Schluß, dass sich das mit der neuinstallierten Leistung bei den beiden nicht soviel tut.

    Es ist in jedem Land ein Problem, wenn eine solche Mehrheit die Politik bestimmt, weil es immer Menschen gibt, die darunter zu leiden haben. In den USA fallen mir da spontan ungewollt Schwangere ein, die queere Community, natürlich die PoC etc. Bei der Afd würden auch noch Behinderte bzw. chronisch Kranke zu leiden haben.

    Keine Minderheit hat eine solche Mehrheit verdient.

    Ich habe mich jetzt so mit mir geeinigt, dass ich mein Bewertungsschema beibehalten werde. Da ich aber niemandem absprechen kann, dass er bei einem Song Gefühle hat, wird jeder Song eine Mindestpunktzahl beim Thema erhalten. Weitere Punkte gibt es dann, wenn ich nachvollziehen kann, dass der Song Gefühle auslöst und auch erahnen kann welche und die volle Punktzahl gibt es, wenn auch meine Gefühle angesprochen werden. Dadurch wird zwar das Thema weniger Einfluß auf mein Gesamtergebnis haben, aber ich mag auch keinem Song Punkte verwehren, nur weil ich eure Emotionen nicht verstehe.

    Ich würde sogar so weit gehen Menschen spätestens mit 70 das Wahlrecht zu entziehen. Wenn man zu jung ist um wählen zu gehen, da einem die Weitsicht oder sonstiges fehlt, muss es das auch gleichermaßen im Alter geben…aber ja, ist etwas radikal, ich weiß

    Ich würde da noch zwischen aktivem und passivvem Wahlrecht abstufen. Also passiv bis 70, aktiv bis 75 oder 80.

    Ja, du bist halt nicht Präsident der Vereinigten Staaten und dir wird aufgrund deines hohen Alters keine Uneignung für deinen Beruf angedichtet.

    Niemand sollte mit über 80 Jahren noch einen Beruf ausüben. Zumindest nicht in Vollzeit und schon gar nicht einen, der Unmengen an Überstunden erfordert wie es beim Präsidentenamt erforderlich ist. Ich halte da jeden über 80 jährigen für ungeeignet.

    Mein Song ist eingereicht, so lange habe ich noch nie gebraucht. Ehrlich gesagt zu Blut trinken und Kirchen anzünden hätte ich viel mehr Songs zur Auswahl gehabt.

    Ohne ihren Freund wüsste ich nicht mal wer das ist

    Doch, als NFL Fan kennt man die aus der einen Werbung vor ein paar Jahren. Da hat sie doch eine Kellnerin gespielt, die sich die Sahne direkt in den Mund gesprüht hat. Produkt habe ich wieder vergessen.

    Und auch noch meine Senf zum Thema. Zu den Preisen, die Taylor aufruft würde ich schon eine ordentliche Show mit Tanz und Licht und Pyro oder was weiß ich erwarten und nicht nur ein paar Musiker auf der Bühne, die ihre Instrumente spielen. Aber das sieht man auch im Metalbereich, dass bei den größeren Acts einfach mehr an choreografierte Show geboten wird als bei den Bands, die in Wacken im Nachmittagsprogramm spielen.

    Ich stehe bei diesem Thema immer noch völlig auf dem Schlauch. Habe ich das richtig, dass ich einen Song einreichen soll, der ein Gefühl bei mir auslöst? Und wenn ja, was bewerten die anderen dann beim Thema. Die können doch gar nicht beurteilen, inwiefern der Song bei mir Gefühle auslöst.

    Wie war das jetzt, geht Hunger als Gefühl durch und wenn nein, kann man seinen Song auch anonym einreichen, wenn der einem peinlich ist? Frage für einen Freund.

    Bevor ich es vergesser, Glückwunsch an Silversurger zum Gewinn der Runde.

    Gewinnchancen spielten bisher bei mir keine Rolle. So massenkompatible Klassiker wie z.B. we are the champions aus der Sport-Runde sind mir sogar zu langweilig und hatten eigentlich keine Chance, von mir nominiert zu werden. Aber diese Runde will ich es wissen. Ich habe meine Vorgehensweise komplett überarbeitet und werde so den perfekten Song für das Thema ausgraben und die Runde mit neuer Rekordpunktzahl deutlich gewinnen. Oder ich werde letzter. Keine Ahnung, zumindest mach ich mal was anders.

    ok, dann sollen die Nachzügler heute abend einreichen. Aber zum Ausgleich sollten sie anschließend eine Stunde Last Christmas in Schleife hören müssen, damit sowas nicht einreißt.

    Ich würde den Song des Nichtvotenden disqualifizieren. Könnte aber auch mit anderen Vorgehensweisen leben (mit Ausnahme der Verschiebung der Auswertung, bin ja ungeduldig)

    Erzwolf würde ich Go-A zuschreiben

    Tatsächlich war ich auf Go_A am rumdenken, als mich der Aufbau eines ihrer Songs auf den gebracht hat, den ich dann eingereicht habe. Also dicht dran. Der Accept-Tipp von Buck ist auch gut, das hätte auch von mir sein können. Aber die sind beide nicht von mir.

    Mein Sieger hatte 20 von 24 möglichen Punkten, der zweite noch 19 und Platz 3 und 4 noch 17 Punkte. In den ersten Runden waren 17 Punkte die Bestwertung. Und auch am Ende der Tabelle ist niemand komplett durchgefallen so wie die orangen Bolleks. Ich mochte die Runde.

    Wer macht sich eigentlich Hoffnung mit seinem Beitrag vorne zu landen?

    Ich habe wie üblich keine Ahnung, wie mein Beitrag abschneiden wird. War aber in den ersten beiden Runden genauso. den einen Tag meine ich, dass es gar nix wird, am nächsten denke ich mir, dass ich doch eine echt tolle Wahl getroffen habe und der gute Musikgeschmack bei euch plötzlich vom Himmel fällt. Aber nee, gewinnen werde ich dieses mal wieder nicht. Dazu bin ich zu wenig mainstreamig unterwegs.

    Von den Spielen in Tokio habe ich nicht soviel mitbekommen, war wegen Zeitverschiebung halt ungünstig und überhaupt machte das in Coronazeiten nicht so wirklich Spaß. Umso mehr freue ich mich jetzt auf Spiele in Europa. Ich hoffe mal, die Franzosen bekommen es ähnlich gut hin wie die Briten mit den Lononer Spielen. Und im übrigen sind es nur noch 9 Tage bis zur Vorrunde im 7er Rugby, mein Favorit bei den Mannschaftssportarten.

    Wie ich schon an anderer Stelle schrieb: Man bräuchte für solche Leute so etwas wie einen Simultan Dolmetcher oder Untertitel, die sofort mit einem Faktencheck aufwarten. Das ist aber so gut wie nicht umsetzbar.

    Da die meisten Sendungen dieser Art Aufzeichnungen sind, müsste man den Faktencheck nicht simultan durchführen, sondern könnte ihn im Nachgang der Aufzeichnung durchführen und per Untertitel, in krassen Fällen auch durch Unterbrechnung der aufgezeichneten Ausstrahlung und detailierterer Erklärung als Einspielfilm oder Moderation, hinzufügen. Technisch wäre das durchaus umsetzbar, zur Not müsste man den Abstand zwischen Aufzeichnung und Ausstrahlung verlängern.

    Das wäre natürlich ein erheblicher Mehraufwand für die Redaktionen und beinhaltet zudem die Gefahr, dass diese beim Faktencheck auch mal Fehler machen könnten. Zudem müssten sich die Teilnehmer wohl mit dieser Vorgehensweise einverstanden erklären. Aber gut, wer dem nicht zustimmt, dürfte dann auch nicht auftreten.

    So ganz eindeutig bekomme ich das mit dem Thema auch nicht hin. Klar, schnell ist das eine, aber es muss auch alles zusammenpassen. Wenn ich auf ne Schnulze ein Maschinengewehr drauflege, bleibt es im Kern trotzdem eine Schnulze. Und ich weiß nicht, ob ich einen Metal-Song viele Speed-Punkte geben sol, wenn er im Vergleich zu anderen Metalsongs nur durchschnittlich schnell ist. Hohe Punkte gibt es auf jeden Fall, wenn der Speed sowohl in Text und Musik eine Rolle spielt. Und die musikalische Wertung ist mal wieder gnadenlos subjektiv.

    Ich finde, dass wir da eine großartige Auswahl an Songs diese Woche haben und ich freue mich schon sehr darauf, die alle durchzuhören. Und eigentlich steht mein Gewinner auch schon fest, auch wenn ich noch gar nicht so richtig weiß, ob die Nummer thematisch passt.