Beiträge von Cane

    Holy shit!

    Es gibt doch wieder was Schönes in dieser Saison. Auch wenn es "nur" die Rückkehr der Defense ist, die wir letztes Jahr so oft gesehen haben. Und natürlich der Win!

    Das war beeindruckend. Wie Lobo schon sagte keine oder kaum Missed Tackles, gegen den Lauf super. Fast alle haben dazu beigetragen. Holland ist ein Stud, wahrscheinlich 100% der Snaps plus Punt Returns, dazu "all over the field". Die DL herausragend.

    Mit der Offense und insbesondere OL werden wir nie auf den grünen Zweig kommen, aber für ein bisschen Spaß zwischendurch reicht das doch wieder.


    Und Hut ab vor den Dolfans, die trotz der mauen Spielzeit sich die Nacht um die Ohren hauen. :respekt Das Team liegt vielen doch sehr am Herzen.

    Wenn sich ein Anwalt bei sowas öffentlich äußert glaube ich ihm erstmal nichts, Der hat seine Agenda (kriegt ja auch einen Teil der Settlement-Zahlungen). Kann es trotzdem stimmen? Vielleicht....


    Unabhängig davon bin ich jetzt Dolphins-müde.

    Kein Vergleich zu den doch bei mir fast euphorischen letzten 2 Spielzeiten, bei denen es eine Freude war, die Dolphins sich entwickeln zu sehen. Oder das , was ich für Entwicklung gehalten habe. Ist gerade wie bei einem Luftballon, bei dem langsam die Luft entweicht. Liegt dann irgendwann schlapp am Boden.


    Diese ganze Tua-/Watsonkacke ist eine einziges Disaster für jetzt und auch die nächste Offseason. Der Fisch stinkt vom Kopf (Ross). Von den Coaches und der fehlenden Spielerentwicklung hin zu den schlechten Drafts (oder ist auch das Coaching?) hin zum Playcalling, zum Veteran-Vertreiben, zum "you name it...".


    Go Fins! Aber wohin? Schaue lethargisch zu.

    Und mal zu den Good News:


    Die 49ers sind 2-4 und sehen gerade nicht so gut aus wie ursprünglich erwartet. Die Wahrscheinlichkeit steigt, dass deren First Round Pick 2022 (welcher unserer ist) nicht sehr spät kommt.

    Allerdings muss das bei unserer Draft-History auch nicht unbedingt etwas heißen :hinterha: .

    Dann will ich auch mal in die "ich hab kein Bock mehr"-Fraktion eintreten.


    Kick-Offs ins Seitenaus; Neutral zone infraction beim Punt :angry , Laufspiel?; Brissett (alles oben schon gesagt plus Fumble); die Defense höchstens Mittelmaß; kein vertikales Spiel mit all unseren "Weapons" (wusste ich bisher garnicht, aber wir haben 2 OCs und der Playcaller ist der QB-Coach :paelzer: ); einem der besten Kicker (siehe Kickoffs ins Seitenaus...) mal wieder ein 54yd FG verwehren, stattdessen ein Punt (ok, der war zwar gut, hat aber nichts gebracht); mal wieder ein muffed punt, diesmal von Grant und so weiter und so fort.... Boaah, war das gruselig in allen Phasen


    Der bright spot : Unser Long Snapper recovered einen Fumble! :bounce::thumbsup::rockon:


    Flores sagt: It starts with Coaching and me. Dann tu was!


    Dann verlieren noch die Hurricanes, weil sie einen 30 yard-FG nicht versenken. :madfan: Läuft!

    Meine Güte!

    Soviel zum "Statement-Game" und "Nach den Bills wissen wir wo wir stehen". Oben stehen wir nicht....Das war ein Schlag überall hin.

    Die Defense eigentlich noch ok, aber die Offense....? Man hatte das Gefühl, dass eher die Dolphins die ganze Zeit in Buffalo trainiert haben und wegen der Hitze völlig ihren Kopf, Physis und Konzentration verloren haben.

    Grant, Wilson, Williams können weiterhin nicht fangen. Die OL :madness ??


    Ich bin gespannt, was in Vegas passiert.

    Altobelli, was ein knappes Dingen...


    Vielleicht ist das ein bißchen the heat of the moment, aber irgendwie fühlt sich das trotz des Sieges fast wie eine Niederlage an.


    Running game wie erwartet nicht gut, O-Line mit Problemen, Run D gefällt mir gar nicht, Gesicki ohne einen einzigen Catch und man muß das leider einfach so sagen, Mac Jones sah besser aus als Tua. Bedanken können wir uns bei den Pats, die sich aufgrund vieler unnötiger Penalties selbst geschlagen haben. Und bei Xavien Howard, der uns mit seinem Fumbke recovery den A**** gerettet hat.

    Fast wie eine Niederlage....?


    Booah, no way!

    Wir haben BEI DEN PATRIOTS GEWONNEN!!! In der AFC East ERSTER.


    Ich weiss, letztes Jahr 10 Siege. Erwartungen können für mich nichts anderes sein als Playoffs. Aber: Wir haben gewonnen, weil die Dolphins wieder so spielen wie im letzten Jahr. Weniger Penalties als der Gegner; natürlich wieder weniger Turnover als der Gegner. Wir haben Howard, die anderen nicht. Nach dem ersten Lauf von Harris war auch unsere Run D ok. Zu Mac Jones besser als Tua: Deren Gamescript war ein anderes. Wie oft hat Jones downfield geworfen? Null. Nur nach hinten, was fast ein lost fumble war... :mrgreen: Und seine OL ist um sooo vieles besser. Tua hat Waddle gefunden. Und wir haben am Ende sogar die Uhr mit erlaufenen First Downs auslaufen lassen.


    Wir hatten definitiv ein Problem in der OL und das werden wir wohl leider auch in der ganzen Saison haben. Aber I do not give a s... heute. Ugly win, but a WIN gegen ein ordentlches Team on the road.

    Das ist Mist, das Thema kenne ich nur zu gut.

    Ende der längeren Story: Mein allerdings schon 19jähriger Sohn hat sich erstmalig im Juli impfen lassen, während meine Ex im Urlaub war. Hysterische Anrufe von Teneriffa aus beim Sohn, der Ärztin und mir, Verzweifelte Abwehrversuche noch in der Arztpraxis selber. Der Junge hat es gottseidank gemacht. Zufriedenheit in Hamburg. Wut auf Teneriffa.

    Zwischen meiner Ex und meinem Sohn scheint aber wieder alles ok zu sein; "muss" ja auch mit ihr noch zusammenwohnen. Fun Fact: Meine Ex ist schon seit Juni voll geimpft.

    Und hier noch die Canes:


    QB

    Jackson, Fitzpatrick


    Das ist auch schon der beste Teil des Teams.


    RB

    Ekeler, Mixon, Henderson, Fournette, Damien Williams


    Nicht die ganz tollen (an 13 wird das auch nichts), eher die Breite. Ekeler natürlich gleich wieder mit Hamstring... :krank:


    WR

    Cooper, Sutton, Shenault, Corey Davis, Ruggs


    Das ist der schlechte Teil des Teams. Maximal Cooper ein WR 1, der hoffentlich nicht zu sehr an Gallup und Lamb abgeben muss. Sutton hoffentlich von seiner ACL erholt.


    TE

    Logan Thomas, Jarwin


    Ich hoffe, Thomas macht da weiter, wo er am Ende aufgehört hat.


    K

    Sanders


    Go Fins!


    DEF

    Martinez, Baker, Bush, Harrison Smith, John Johnson


    Gut. Explizit eher DEF gedrafted als das letzte Mal.



    Yahoo sieht mich bei 6-11. Kann passieren. Hohenlohe hat mir in Runde 1 und 3 jeweils den besten RB und WR vor der Nase weggeschnappt. Mit den beiden sehe (theoretisch) der Laden besser aus.


    Euch allen viel Spaß auch beim endlich ersten Spiel heute nacht.

    Bama hat Miami mit 44:13 zerstört.

    Rundum beeindruckende Leistung der Crimson Tide, super Team!!. Für Miami war das im Gegensatz dazu wieder ein Beweis dafür, dass man nicht ansatzweise da ist, wo man eigentlich irgendwann wieder hin möchte. Kurz vor Ende der ersten Häfte habe ich dann ausgeschaltet, war auch schon spät :mrgreen: .

    Ein Kommentator sagte sinngemäß: "If you want to return to national prominence, you have to learn how to tackle." Das war schon schlimm anzusehen. Hatte was von North Carolina letztes Jahr. Wird nicht besser...


    Konzentrieren wir uns auf die ACC Coastal, mehr ist nicht drin.

    Ich bin grundsätzlich happy mit der Richtung, in die die Dolphins gehen.

    Was aber nächste Saison angeht, bin ich lost.

    Die Defense sollte mE noch stärker werden als letztes Jahr (Injuries außen vor). Howard als wichtigstes Element bleibt, viele ein Jahr mehr im System und McKinney und Davis killen alle Runs...


    Aber die Offense???

    Tua wird sicher besser sein. Aber wieviel ist insbsondere eine Frage der OL. Die sieht eher noch schlechter aus als letztes Jahr. C Karras und G Flowers weg (das werfe ich dem Front Office vor...), Rookie G/T Eichenberg und C Skura rein. G Kindley scheint die Kurve nicht zu kriegen. Wenn Tua keine Zeit zum Werfen hat, wir keine Play Action hinkriegen, weil wir nicht laufen können, dann können Waddle und Fuller (wenn denn nicht wieder verletzt) sich dumm und dusselig versuchen freizulaufen. :madness


    Bin wie immer gespannt und noch frohen Mutes. Die Wahrheit ist dann in New England im September.

    Ich hab die leider nur 8 Folgen mit meiner Frau in 2 Tagen durchgesuchtet . Bosch ist Bosch und in dem Genre für mich eine der besten Serien überhaupt, nutzt sich für mich bislang auch nicht ab, von daher könnte es noch ein Weilchen weitergehen.

    Wir haben jetzt auch die letzte Staffel von Bosch fertig geschaut. Heiß ersehnt und natürlich wieder "Bosch ist Bosch". Ich fand das diesmal aber mit zu sehr Fokus auf die einzelnen Personen und zu wenig Handlung/Krimi/Thriller (z.B. volles Breittreten von Edgar's Problemen). Wir hatten das Gefühl, dass denen ein bisschen der Stoff fürs Drehbuch ausging.

    Aber natürlich wäre es toll, wenn es irgendwann weitergeht. Ich hoffe, dass dann auch die schönste Wohnung LA's weiter als Schauplatz dienen kann :)

    Wenn wir mal 13 Mio pro Jahr für Baker berechnen (39 Mio durch 3 Jahre) wäre er damit aktuell in der NFL auf Platz 7 bei den reinen Linebackern (3-4 Edge Rusher nicht einbezogen). Das finde ich völlig legitim und marktwertgerecht. Ist Baker der siebtbeste LB der Liga? Vielleicht nicht. Aber er zählt zu den besseren LB der Liga und wird demnächst dann auch entsprechend bezahlt.

    Wie MindTheGap schon angerissen hat, finde ich das einen guten Deal und gutes Cap Management. Am Ende ist es 4-Jahresvertrag für 41 Mio (ca. 2 Mio dieses Jahr). Macht 10 Mio pro Jahr für einen guten LB, der jedes Jahr besser wurde und vielleicht noch besser wird; völlig ok! Sind zwar 28 Mio guaranteed, aber das ist dann in den Jahren in denen der Cap wieder nach oben gehen wird. Und wie bei Howard werden die Salaries an Baker vorbei explodieren (z.B. Leonard und Warner, die beide kurz vor Baker gedrafted wurden, allerdings derzeit aber auch wohl als besser einzustufen sind).


    Und gut ist auch: Spieler, die das Regime gut findet und ins System passen, werden auch mal gehalten, bekommen ihr Geld und werden nicht am Ende des billigen Rookievertrages in die FA entlassen.

    Jaelen Philips ist der erste Spieler seit Olivier Vernon 2012, den die Phins von The U gedrafted haben.

    Ziemliche Durststrecke.


    Hatte ich gar nicht auf dem Schirm, dass das sooo lang her ist.

    War ja aber in den letzten Jahren auch nicht so, dass die Canes so viel dazu beigetragen haben, den Durst der NFL-Teams und auch der Dolphins zu löschen. Wie gut (oder schlecht) ein Team ist, kann man auch immer gut an der Zahl und der hohen Position der Gedrafteten festmachen. Und das wurde immer weniger und tiefer...


    Dieses Jahr werden es wohl immerhin mal wieder 5 Spieler werden (einer davon unser grandioser Kicker). Und seit Ewigkeiten mal wieder 2 Spieler in Runde 1. :earl:

    Sinngemäß: Waddle ist explosiv, er bringt uns Value als Receiver UND als Returner (ist ja nicht so, als hätte man nicht ohnehin bereits einen All-Pro Returner im Kader gehabt).

    Die Tage dieses All-Pro-Returners dürften aber gezählt sein. Jetzt haben wir einen schnelleren WR/Returner, der besser fangen kann. Und wir sparen ca. 3 Mio Cap Space, wenn man overthecap.com Glauben schenken darf.

    Ok, get it.

    Er würde aber zumindest die viel beschriebene Extradimension bringen (wie Fuller von dem wir nicht wissen, ob er mehr als 4 Spiele geschweige denn eine Saison durchhält) und für den ganzen Rest der Offense Räume öffnen. Die von dir zitierten Spieler lassen die red flags leuchten, aber wenn Waddle an #6 kommt würde ich nicht vor Verzweiflung in den Tisch beißen.

    By the way: Freu wie mich wie Bolle auf Donnerstag nacht (früh ins Bett und schön den Wecker stellen).

    Wenn sich einer wundert, wer Tar Heel Blues ist, das ist mein Nachbar und Kumpel Jeff. Der ist nicht im Forum angemeldet und laeuft deshalb nur inoffiziel mit. Aber wir haben eine $10 bet auf unsere Brackets und ich dachte es waere das einfachste ihn einfach hier einzuschleusen anstatt eine eigene Gruppe mit nur 2 Personen aufzumachen.

    Die 10 Bucks sind dann wohl weg....


    Bei mir wird es maximal "nur" noch der zweite Platz. Cowboy09 macht mit seinen Tipps, die meinen jetzt ähneln, immer vor mir das Rennen. Ich habe zu Anfang zu sehr auf die ACC gesetzt (kenne ja auch nichts anderes). War dann nicht so gut...

    DAZN überträgt ab jetzt!! :D
    Bis gestern konnte man nichts in der Vorschau sehen. Ist zwar nicht full coverage und nur ausgewählte Spiele, aber besser als nichts.

    Zu der Diskussion ein paar Posts weiter oben:
    Ich bin schon der Meinung, dass Playoffs das Ziel sein muss und ist (auch vom FO). Was willst Du denn sonst deinen Spielern sagen nach einer 10-6 Saison, wo wir ein letztes Spiel von den Playoffs weg waren? Das ist unglaubwürdig und nach allem was wir erfahren haben auch nicht Flores-Style. Natürlich wird das auch heißen : Wir "developen und schauen auf das nächste Spiel" aber intern kann das gar nicht anders sein. Und wir gucken auch nicht auf das mögliche Erstarken der AFC East. Die Dolphins haben gezeigt, dass der Pfeil nach oben zeigt und nicht zur Seite. Wir waren halt noch ein bisschen weit weg von KC, Bills und Seattle (at that time).


    Und deswegen bin ich mit der bisherigen FA-Saison nicht soooo happy (bin aber auch nicht am Boden zerstört). Wir müssen besser werden, um die 11,12 oder 13 Siege zu bekommen. Und dazu ist ein bisschen passiert, aber das meiste war ein Wiederauffüllen. Allerdings, nicht unwichtig, zu einem oft besseren Preis.


    Aus meiner Sicht Verbesserungen sind bisher :
    P
    Backup-QB (Fitz musste gehen und der best available zu einem guten Preis ist da)
    Nickel-CB


    Alle anderen sind mehr oder weniger Refils (die Experten und das FO mögen das wahrscheinlich anders sehen). Aber sie sind häufig billiger und das ist gut für das was da noch kommt.


    In der FA fehlen jetzt noch für mich ein halbwegs ordentlicher WR und ganz wichtig ein Edge Defender, mind. als Ersatz (besser mehr) für Lawson. Plus ggf. noch ein Van Noy-Ersatz, wenn nach euren Aussagen Mc Kinney nicht die Van Noy-Rolle ausfüllt. Und zumindest der Edge Defender kann nicht durch die Draft ersetzt werden. DL/Edger brauchen idR mind. 2 Jahre um das volle Potential auszuschöpfen, wenn man nicht gerade Young oder Bosa heißt. Z.B. ist der weiter oben angesprochene Roussaeu von meinen Canes sehr unerfahren und wäre für 2021 keine Vollösung.

    Ich denke die regular season championship hat für die Teams bei den meisten Conferences etwas mehr Bedeutung. Ist ein Thema der Konstanz anstelle des Besserseins innerhalb von 5 Tagen.


    Jetzt in den Zeiten, in denen March Madness immer mehr gehyped wird, geht es in den Tournaments für die guten Mannschaften häufig eher darum
    a) bei "Bubble-Teams" durch das Weiterkommen von Runde zu Runde in das "Field der 68" für March Madness zu kommen bzw. durch eine dumme Niederlage am Beginn nicht aus den 68 rauszufliegen
    b) ein gutes Seeding bei March Madness zu bekommen, wenn man schon sicher in den 68 ist
    Das dann eine Championship dabei rauskommt, ist umso besser.


    Für die schlechteren Mannschaften ist das Tournament aber noch mal eine gute zusätzliche Möglichkeit sich zu zeigen und die Saison besser ausklingen zu lassen, als sie bisher verlief. Aber: Wer gewinnt, ist automatisch für March Madness qualifiziert. Bei bedeutenderen Conferences passiert das idR aber nicht.


    Für unbedeutendere Conferences ist die Championship die einzige Möglichkeit sich für March Madness zu qualifizieren. Da mag der Regular Season-Title ziemlich in den Hintergrund rücken. Als Follower (nur) der ACC kann ich das aber nur vermuten. Es gibt, glaube ich, aber auch (kleinere) Conferences, die kein Tournament haben. Das weiß ich aber nicht genau.

    Vielen Dank mal wieder, burnum! Ich fühle mich hier schon wieder gut in der Offseason aufgehoben...


    Kurz noch zu deinen 3 Fragen:


    Zu FA:
    WR Marvin Jones hast Du nicht erwähnt (aber jemand weiter oben schon). Er hat mit 30 J. hoffentlich noch ein paar Jahre im Tank, ist relativ wenig verletzt. Bringt Extradimension mit Speed und Separation, welche Williams und Parker so nicht haben. Und kostet nicht soooo viel (um die 8-10 Mio wird vermutet). Der wäre mein Favorit.


    Zur Draft:
    Downtrade (wie alle hier). Und dann WR, Best Player available und dann nochmal WR.


    Zu Tua vs. Watson:
    Ich weiß es nicht. Ich könnte mich mit beidem anfreunden. Watson ist jung, Top 5 QB. Wir wissen nicht, ob Tua jemals so gut wird. Andererseits würden wir mit den ganzen Picks um Tua herum, aber auch in der Defense, perspektivisch bessere Spieler haben. Close call. Die werden hoffentlich das Richtige tun.