Beiträge von Cane

    Bracket ist gesaved.

    Absolut keine Ahnung. Liegt auch daran, dass die Canes, nachdem sie nach langer Zeit mal wieder große Vorschlusslorbeeren im Form des hohen Preseasonrankings bekommen haben, sowas von auf der Nase gelandet sind und ich dieses Jahr ziemlich das Interesse verloren habe. Die Bürde des letztjährigen Final Four und die Erwartungen waren zu groß.

    Ich glaube man kann St. Pauli schon getrost zum Aufstieg gratulieren. Auch als HSV ´er muss man anerkennen, das die kaum Schwäche zeigen und unbeeindruckt Ihre Kreise ziehen

    Respekt ans Millerntor.

    Vielen Dank und nett gemeint, aber soweit ist es noch laaange nicht.

    10 Punkte bei 8 ausstehenden Spielen (darunter beim KSC und beim HSV) ist alles andere als automatisch. Seit 2 Spielen sind wir aber wieder stabil. Diverse Ausfälle merkt man uns nicht an, weil auch die Leute von der Bank genau zu wissen scheinen, wie sie sich einfügen müssen. Jetzt kommt Paderborn. die nächste Wundertüte bei der du nicht weißt was du gerade kriegst.

    Wenn ich burnum's Liste so sehe und lese, wird es mir doch ein bisschen schummrig für nächste Saison; unabhängig davon, welche FAs man halten kann und will.

    Die Löcher werden echt groß und es scheint sich zu rächen, dass wir mit unseren wenigen Draft-Picks der letzten beiden Jahre nicht soooo viele Hits gelandet haben (Tindall, Ezankunma, Smith ? etc.). Achane alleine kann es nicht richten.

    Danke Burnum,

    genau diese ausgewogenen und fundierten Kommentare haben mir hier nach dem Bills-Spiel gefehlt (wobei das natürlich nicht alle so ganzheitlich im Blick haben können und müssen, mich eingeschlossen).

    Ich stimme Dir besonders zu McDaniel vollkommen zu. Lasst ihn leben und ihn sich weiterentwickeln. Nach allem was man auch auf HardKnocks gesehen hat, kann zumindest ich mir das für das Team und die "Culture" (was immer das ist...) nur wünschen. Dazu kommt aber auch unser OC mit ins Boot, der McDaniel ja während des Spiels immer im Ohr liegt und letzten Endes auch für die Plays und die Auswahl während der Woche mit verantwortlich ist.

    Wartet doch erstmal ab...

    Schultz hat den FC St. Pauli in seiner Zeit als Trainer spielerisch und taktisch auf ein vorher bei uns nie gesehenes Niveau gehoben. Das war schon grandios. Problem war aber, dass irgendwann die Gegner verstanden haben wie man gegen St. Pauli zu spielen hat und er dann den "Andersmachen-Schalter" nicht gefunden hat.

    Menschlich und in Sachen Kommunkation ist er echt gut.

    Und in Basel hat vor ihm und auch nach ihm keiner Erfolg gehabt (habe gerade geguckt: Die sind immer noch Vorletzter in der Schweiz).

    Vielen Dank!!

    Das ist das nochmal erleben durfte. Nach einem gefühlten Jahrzehnt in dieser B-Liga (Charger wird es genau wissen... :mrgreen: ) bin ich jetzt dochmal nach oben gespült worden. Zwar mit Glück, da nur die drittmeisten Punkte, aber egal.

    Ich muss mich jetzt leider nur vom meinem Lieblings-Commish #67 und seinen Wilburys verabschieden, der über all die Jahrzehnte ein zuverlässiger Begleiter war :ptown

    Wird langsam ein bisschen HH-lastig da oben :tongue2:

    In der schönsten Stadt Deutschlands sitzt der Football-Sachverstand :mrgreen:. Und wir haben noch ein paar in den Ligen, die von unten nachkommen werden...

    Mit meinem Bemühen halbwegs objektiv zu bleiben, muss ich aber trotzdem sagen, dass sich da etwas von offizieller Seite tut. Bauliche Maßnahmen im Stadion (ändert natürlich bei den Leuten nix), Ticketindividualisierung etc.. Wird sich dann zeigen, ob das alles nur Luftnummern werden oder wirklich was rauskommt.

    Netter Artikel in der Süddeutschen Zeitung über Mike McDaniel: https://www.sueddeutsche.de/sport/miami-do…ampaign=6321465

    Das ist von dem Jürgen Schmieder, dem US Sports-Korrespondenten der SZ. Immer sehr gute Sachen, die er schreibt; egal zu welchem Sport. Wohnt derzeit mit seiner Family glaube ich in LA und hat mit seiner Nachbarschaft eine Fantasy Football-Liga laufen. Über seine Qualen in diesem Zusammenhnag hat er auch mal eindrucksvoll geschrieben.

    Die Suptras ist ne ganz, ich sag mal vorsichtig grenzwertige Ultra Gruppierung

    Da muss man nicht mehr "vorsichtig" sein. Das sind Kriminelle, die unter dem Deckmantel einer irgendwie gearteten Fußballaffinität mit ihrem Nazischeiß um sich hauen und jetzt sogar in sogenannten "neutralen" Stadien wie Paderborn (in Paderborn!!.... :sauer ) bei Pushback von der Polizei wild und wahllos um sich schlagen.

    Hansa Rostock als Verein hat viel zu lange mit lauwarmen "Tut uns leid"-Statements das Ganze nicht eingrenzen können bzw. vielleicht auch nicht wollen. Wenn gegen St. Pauli die GANZE Fankurve mit einem Plakat die Brandanschläge gegen Ausländerwohnungen in Lichtenhagen feiert und sogar der Präsident das als Hommage an den Geburtstag eines Fanklubs verkauft, stinkt der Fisch vom Kopf her. Ich weiß, es ist schwer als Verein da was gegen zu machen. Ist auch ein gesellschaftliches Problem. Auch bei St. Pauli gibt es die sogenannte "Rotfront", die als linksextreme Vollpfosten versuchen, sich das letzte aus ihren Gehirnen rauszukloppen. Aber bei Hansa ist das alles 4 Ebenen krasser.

    Was hilft :madness ? In jedem Fall Schließungen von Fankurven. Auswärtsfahrtverbote etc. Dann nimmt man zwar andere Fans in "Sippenhaft", aber dann kommt vielleicht mal Druck von innen.

    RT Austin Jackson hat für 3 Jahre verlängert

    BREAKING NEWS: Sources: The #Dolphins and RT Austin Jackson have agreed to terms on a 3-year, $36M contract extension to keep Jackson in Miami. The max value is $39M, including $20.7M guaranteed.

    Schon krass wie sich Dinge ändern. Vom 1st round bust mit einer guten Saison zum großen Multimillionär.

    Es ist schon beeindruckend wie eigentlich die ganze OL sich super aus der Affäre zieht. Sogar Eichenberg wird inzwischen gelobt...

    Unser Coach of the year ist mE OL Coach Butch Barry. Wie er es schafft die OL mit all den Verletzungen und wechselnden Aufstellungen halbwegs konsistent zu halten ist schon super. und das liegt nicht nur an Tua's sehr kurzen Release-Zeiten. Das Blocken im Running Game ist ja auch ne ganze Ecke besser geworden.

    Ein ungeschlagener Conference Champion der Big 4 gehoert in die Playoffs, da beisst die Maus keinen Faden ab.

    Genau so ist das!

    Bin ja alles andere als ein FSU-Freund, aber das schlägt dem Fass wirklich den Boden aus. Habe kein Bock mehr mir, die Playoffs anzugucken. Controversies wird es immer geben, solange es keine genauen Kriterien gibt, aber das ? :angry

    Anatomie eines Falls (im Kino)

    Franzöisches Krimidrama um eine deutsche Schriftstellerin, die in Verdacht gerät, ihren Mann in ihrem Haus in den französchen Alpen ermordet zu haben. Es ist eine Mischung aus Sozialdrama und Justizfilm mit einen tollen Charakterzeichnung, vielen Rückblenden und wirklich sehr guten Dialogen. Auch die Regissieurin Justine Triet hat einen wirklich tollen Job gemacht. Der Film hat in diesem Jahr die Goldene Palme von Cannes gewonnen.

    Wem dieses Genre gefällt, der erlebt 150 Min. einen spannenden Fall. Wer nicht so auf ruhige Erzählart des französischen Kinos, sondern mehr auf die spekatukulärerer Erzählart amerikamischer Justizfilme / Dramen steht, für den ist Film eher nichts. Mir hat's jedenfalls gefallen.

    9/10 Broncos

    Das kann ich nur unterschreiben. Grandioser Film, aber auch mit ein bisschen US-Touch bei den längeren, spannenden, Gerichtsszenen. Diese sind dafür aber ganz anders und neu fotografiert.

    Dennoch sehr gute Unterhaltung. Weiß man schon, ob es weitergeht? Amazon hat ja mal bekanntgegeben, dass Bosch eine der beliebtesten Serien auf der Plattform ist.

    In der letzten Folge der Staffel 2 gab es schon einen Trailer für Staffel 3. Geht also weiter, abgedreht ist es zumindest schon zum Teil. Also hoffentlich bald....

    Bosch Legacy Staffel 2 (Amazon Freevee)

    Der gute alte Boschi ist zurück. Alte Bekannte wieder dabei, obwohl er ja jetzt als "Private Detective" unterwegs ist. Man weiß in etwa was man kriegt (Spannung, ordentliche Charaktere, ein bisschen Action, verschiedene Handlungsstränge, insgesamt etwas ruhiger). Für Bosch-Fans wie uns insofern weiter ein Muss. Ist aber nichts, was man unbedingt gesehen haben sollte. Die ersten 4-5 Staffeln waren immer noch die besten, aber das hier ist noch gut genug. Und wer jetzt einsteigen will, sollte mind. die Staffel vorher gesehen haben.

    Ich habe das Spiel gesehen. Es war nicht "einfach richtig schlecht". Die Defense war gut. Nur 14 Punkte für die KC-Offense ist aller Ehren wert. Die Offense war größtenteils gegen eine sehr gute KC-Defense nicht auf der Höhe, das stimmt, aber es ist auch gut wie die Dolphins in der zweiten Halbzeit sich zurückgekämpft haben mit immer noch einer rudimentären OL.

    Wie Du sagst - Bye week, Mund abputzen und weiter geht's.

    Sorry, dein Enthusiasmus in allen Ehren. Dieses Jahr ist ein Playoff Sieg Pflicht. Und 10-7 reicht womöglich gerade so zur Playoff Teilnahme. Aber der Anspruch sollte eigentlich auch mal ein Heimspiel in den Playoffs sein. Dazu hätte man gestern (noch dazu mit dem Bills Ergebnis) einen riesigen Schritt machen können. Das schien mir zumindest gestern bei den Spielern nicht angekommen zu sein. Insofern, verlieren kann man ganz sicher gegen die Chiefs, aber nicht so. Von daher bin ich weit weg das als klasse zu bezeichnen.

    Hier ist aber echt der Anspruch riiiesig gewachsen.

    "Alles Klasse" wie Super Duper schreibt ist es nicht, aber Stand letzte Woche hatten wir den besten Start seit 22 Jahren und nun gegen den amtierenden SB Champion knapp verloren. Dazu BEI den Bills und den Eagles verloren. Wir sind immer noch erster in der AFC East und bei Siegen gegen die Jets (bei deren Defense auch nicht leicht, aber machbar; guter nächster Test für dei Offense) und im letzten Spiel gegen die Bills (haben wir letztes Jahr auch schon geschafft) klarer Divisionssieger. Für mich alles im Soll und Mitte der Saison kein Grund, das "Glas halb leer" zu sehen. Und bei den Ravens haben wir letzte Saison auch schon gewonnen (so mal nach ganz vorne geschaut... :grinseen:.)