Beiträge von FinalD

    Ich kenne mich juristisch nicht so aus. Es gibt wohl morgen eine Entscheidung vom BVerfG zur Bundesnotbremse und was sonst dran hängt. Wer da jetzt geklagt hat, ist mir jetzt nicht bekannt. Entscheidung ohne mündliche Verhandlung.


    Wahrscheinlich am Ende nicht so interessant, bzw. kann eigentlich nicht überraschend entschieden werden. Oder doch?


    Interessant werden sicherlich die Reaktionen seien. Mal sehen, wer wie kommentiert/reagiert. Wenn überhaupt.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es im Prinzip um zwei Entscheidungen aus dem Frühjahr:

    1) die damaligen Schulschließungen

    2) die damaligen Ausgangsbeschränkungen


    Mit den Änderungen des Infektionsschutzgesetztes Mitte diesen Monats kann beides so (meinem Verständnis nach) nicht mehr entschieden werden.

    D.h. es geht eher darum, ob die Entscheidung rückwirkend korrekt war?


    Ich glaube am interessantesten wird die Begründung werden. Oft werden da ja Hinweise verpackt, wie neuere politischen Entscheidungen aussehen müssten, damit sie wasserdichter sind.

    Naja es geht ja um genau den Vergleich mit den Zahlen von vor einer Woche. Von daher sehe ich da deinen Punkt nicht.

    Warum die Inzidenz steigt ist für mich ehrlich gesagt auch nicht genau erklärbar. Es ist doch eigentlich einfach nur die Zahl an Infektionen pro 100.000 Einwohnern der letzten 7 Tage oder?

    Wie kann die dann steigen, obwohl der Wert der rausfällt, höher ist als der Wert der neu reinkommt?

    Ich könnte mir vorstellen, dass es mehr als 1.300 Nachmeldungen für die anderen 6 Tage gibt und damit würde der Inzidenzwert, trotz niedrigerem heutigen Wert, höher sein?


    So würde ich zu mindestens die Erklärung vom RKI zu dem Wert deuten:


    Die "Differenz zum Vortag" bezieht sich auf Fälle, die dem RKI am Vortag übermittelt worden sind (bis 0.00 Uhr), diese Fälle wurden am gleichen Tag oder bereits an früheren Tagen beim Gesundheitsamt elektronisch erfasst. Bei den "Fällen in den letzten 7 Tagen" und der "7-Tage-Inzidenz" liegt das Meldedatum beim Gesundheitsamt zugrunde, also das Datum, an dem das lokale Gesundheitsamt Kenntnis über den Fall erlangt und ihn elektronisch erfasst hat (also nicht das Datum, an dem ein Fall im RKI übermittelt wird).


    RKI - Coronavirus SARS-CoV-2 - COVID-19: Fallzahlen in Deutschland und weltweit

    Der ultimative Beweis dafür, dass beide Konzepte hier gescheitert sind:


    Die Länder wenden die „Toolbox“ nicht wirklich an - ein nicht unerheblicher Teil der Bürger hat die Bedeutung von Selbstverantwortung nicht verstanden.


    Und jetzt? 🤔

    Hinzu kommt, dass der andere Teil sich leicht vera... vorkommt, wenn man darüber nachdenkt, ob man sich zu acht zum Kaffee trifft oder lieber nur spazieren geht.

    Hilft dir das vielleicht, dass die neue Regierung aufgrund der aktuellen Lieferschwierigkeiten die Förderungen verlängert? Ob das auch Auswirkungen auf deinen Fall, weiß ich nicht. Eventuell geht es "nur" um die BAFA Förderung.


    BUND kritisiert Förderung von Plug-in-Hybriden
    Die Umweltschützer des BUND kritisieren die Pläne der kommenden Ampel-Koalition, die Förderung von Plug-in-Hybriden zunächst beizubehalten. Jegliche Hilfen und…
    www.google.com

    Sachsen quasi durchgehend über 1.000…die Infektion ist wohl nicht mehr zu heilen und bevor sie sich weiter ausbreitet, schlage ich amputieren vor…

    Und wie sähe eine Amputation für dich aus? Eine Mauer zu bauen :paelzer:?

    Dazu passend auch der Postillion:


    "Winterreifen sind doch nur ein Trick der Reifenmafia und der Kfz-Mechaniker-Lobby, um jedes Jahr Milliarden zu scheffeln", so Schwermer. "Aber was auf meine Felgen kommt, das entscheide immer noch ich! Wussten Sie, dass statistisch gesehen die meisten Unfälle im Winter mit Winterreifen passieren?"


    "Ich vertraue auf meine natürlichen Rutschabwehrkräfte" – Winterreifengegnerin lässt Sommerreifen drauf
    Kaiserslautern (dpo) - Diesen Wahnsinn macht sie nicht mit: Querlenkerin Karin Schwermer (37) aus Kaiserslautern will diesen Winter im Straßenverkehr
    www.der-postillon.com

    Funfact am Rande. Auch wenn damit noch nichts umgesetzt ist, aber alleine die Erwähnung der Begriffe Open Source und Cloud-Strategie im Abschnitt Digitalisierung, ist schon ein Hoffnungsschimmer im Vergleich zu Doro Bärs bisherigem Kompetenznachweis.

    Hat Bayern nicht vor kurzem der Open Source Idee mehr oder weniger eine Absage erteilt? Glaube es war ihnen noch zu ungenau. Hat aber wahrscheinlich nichts damit zu tun, dass dort Microsoft sitzt.


    In dem Papier fehlt noch die Erwähnung von Blockchain, IBM und T-Systems, dann kann nichts schief gehen.

    Gefühlt hat die Digitalisierung ähnliche Probleme, wie die Energiewende: durch große Firmen wird soviel Lobbyarbeit betrieben, dass von der eigentlichen Grundidee nicht mehr viel übrig ist.

    So haben wir es auch geregelt, da kam doch glatt die Forderung das wir jemanden einstellen der den Test für den einen noch nicht vollständig geimpften Mitarbeiter im Büro abnimmt.

    Zum Glück war gerade kein Locher oder Tacker griffbereit :3ddevil:

    War die Forderung anonym gestellt worden :hinterha:?

    Hab gestern dann auch endlich die letzte Staffel von Homeland beendet. Für mich ein insgesamt rundes und zufriedenstellendes Ende der Serie, die mich über die ganzen Jahre gut unterhalten hat.

    Ich fand sie auch gut.

    Nach den letzten, doch eher wechselhaften, Staffeln, fand ich sie spannend und kurzweilig.

    Das Ende finde ich auch sehr passend.

    Der AG muss das aber nicht zahlen. Ist natürlich jedem freigestellt es zu zahlen.

    Sicher, dass der AG nichts für reservierte Testkapazitäten bezahlen muss? Wenn sich dort niemand von der Firma testen lässt, ist das ja potenzieller Umsatz, den die Teststation nicht mehr hat?

    Rheinland-Pfalz führt jetzt auch flächendeckend die 2G Regel ein. Und 3g am Arbeitsplatz. Das finde ich absolut in Ordnung

    Bei uns wird das auch ziemlich rigoros umgesetzt:

    - Wer bis Mitte der Woche nicht seinen Impfstatus angegeben hat, gilt als ungeimpft

    - jedem Ungeimpften wird die Zugangskarte gesperrt

    - Man kann sie sich an der Pforte unter Vorlage eines negativen Tests für 24 Stunden freischalten lassen

    - im Corona Testzentrum um die Ecke sind in einem bestimmten Zeitfenster Tests für unsere Firma reserviert worden, die man unter Vorlage des Firmenausweises durchführen lassen kann


    Will nicht wissen, was das Ganze die Firma wieder kostet.

    Oooder sie haben es gesehen und fanden es gut :hinterha: . Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

    Ich habe sie mal live gesehen und sie ist schon eher speziell. Kann gut verstehen, wenn es einem nicht gefällt. Ich fand es ganz lustig (auch mit dem Hintergrund, dass ich auch Schweizer Arbeitskollegen habe und man teilweise die Beschreibungen widererkennt).

    Muss ich HomeOffice nachweisen können? :mrgreen:

    Auch wenn ich die Intention mit dem Smiley verstehe :) :


    Ich weiß nicht, ob das gefordert ist, aber ich bekomme von meinem Arbeitgeber ein Schreiben, in dem steht wie viele Tage mobiles Arbeiten (bloß nicht Home Office nennen*gg*) ich außerhalb der Firma geleistet habe.

    Ob das Schreiben auch an das Finanzamt weiter geleitet wird, weiß ich aber auch nicht.


    Das erspart einem auch das Ausrechnen wie viele Tage man die Kilometerpauschale angeben kann/maximal darf.

    Damit ist die Taktik dieser Propagandamasche aufgegangen: Man setzt der von seriösen Quellen geschätzten Zahl eine viel höhere entgegen und schon setzt sich in vielen Köpfen fest, die Wahrheit werde wohl "irgendwo dazwischen" liegen. Auch eine Art von False Balance.

    Hast du Recht. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, ob meine verlinkten Seiten alle die gleichen Quelle verwenden oder alleine auf die Zahl gekommen sind. Bzw. woher diese Zahlen kommen (Polizei, Ordnungsamt, mit dem Hubschrauber gezählt, ...).

    Wenn ich der FPÖ genauso viel Glaubwürdigkeit schenken würde, wäre ich ja bei ~70k raus gekommen.


    Ich tue mich bei so Schätzungen von Menschenmengen generell schwer. Bzw. man auch darauf achten sollte wer diese Schätzung veröffentlicht hat (bei Trumps Amtsantritt gab es ja ähnliche Diskussion wie viele nun wirklich vor Ort waren).


    Und ob 35k, 40k oder 50k macht im Vergleich zu den erwähnten 350k dann nicht so den großen Unterschied.

    Guck dir bitte das Video an, 20 Minuten Zeitraffer und dann sag mir das das nur 35000 Leute sind.


    https://www.reddit.com/r/consp…reedom_in_vienna/hlfhuz0/

    Keine Ahnung, ich bin bei Menschenmassen schätzen schlecht. Aber auch in diesem reddit Thread geht es in den Kommentaren darum, ob es nicht "nur" 35k waren.

    Selbst die FPÖ spricht anscheinend von 100k. Und der "höchste" in dem Thread von 150k.


    Da nehme ich (für mich) an, dass die Wahrheit irgendwo bei 50k bis 60k liegen wird?

    IMG_20211120_193746_267.jpgScreenshot_20211120-185824.jpgDazu hier ein paar Fotos nfl-talk.net/wcf/index.php?attachment/7976/

    Warum kannst du nicht akzeptieren , das Leute die eine andere Meinung haben, nicht automatisch Nazis sind?

    Oder ist zum Beispiel Frau Wagenknecht auch ein Nazi für dich? Das ist doch Quatsch.

    Das erste Bild ist laut Google Bildersuche in Zagreb gemacht worden. Zumindestens sieht es dort sehr ähnlich aus:


    Zagreb se je tresel: na tisoče ljudi vzklikalo "Stop!", pa tudi "V boj!"
    Z geslom Stop istanbulski, za suvereno Hrvaško se je v Zagrebu danes več tisoč protestnikov zbralo proti ratifikaciji konvencije Sveta Evrope o preprečevanju…
    siol.net

    Die österreichische Polizei spricht von 350000 Teilnehmern und nicht 35000, zudem Menschen aller Gesellschaftsklassen. Ebenso waren dort auch israelische Flaggen zu sehen.

    Auch in Zagreb alleine 70000 Menschen und absolut friedlich.

    Kannst du mal zeigen, wo es 350.000 sind?


    Die Tagesschau spricht von fast 40.000: https://www.tagesschau.de/ausl…ng-innenminister-101.html


    Der Nordkurier von 35.000: https://www.google.com/amp/s/w…cht-2045994811.html%3famp


    Der Tagesspiegel auch von 35.000: https://www.google.com/amp/s/a…ten-in-wien/27818710.html

    Die Ausrede lasse ich bei meiner Steuererklärung gelten, aber bei einer Impfung??

    Jede Fahrt in ein Testcenter, um sich freitesten zu lassen dürfte in etwa den gleichen Zeitaufwand haben . Mit Anmeldung beim Hausarzt waren das vllt 10 Minuten.

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass einige (viele?) im Krankenhausbett dann lieber nicht die Wahrheit ("ich lasse mich nicht impfen") sagen und stattdessen lieber eine Ausrede vorschieben?

    Blasrohre an die Geimpften verteilen und die Demo umstellen - Problem gelöst.

    Oder man macht es wie manche Ärzte in Griechenland:


    Mega TV zufolge baten die Impfunwilligen darum, statt eines Vakzins Serums lediglich Kochsalzlösung gespritzt zu bekommen. Natürlich sollte im Impfpass dann eine regelgerechte Impfung verzeichnet werden. Ihr Wunsch wurde nur zum Teil erfüllt: Die "Kochsalzlösung" enthielt Impfstoff.


    Geimpft und geschmiert
    In Griechenland haben Impfkritiker Ärzte bestochen, um die Immunisierung zu umgehen. Die Mediziner hielten sich aber nicht an den Deal
    www.heise.de


    Frage mich aber wie das rechtlich geregelt ist. Ist das Körperverletzung?

    Neuer Rekord einer Rede im US Kongress:


    Er sprach von 20.30 Uhr bis 5.10 Uhr - unter Spott und Buhrufen der Demokraten, die zwischendurch gefrustet den Saal verließen. Zusammenhanglos ließ er sich über Bidens Ausgabenpolitik und dessen Reisen nach Europa, den Abzug aus Afghanistan, Elon Musk, Abraham Lincoln, den Friedensnobelpreis und das Kunstwerk in seinem Büro aus.


    Sozial- und Klimapaket gebilligt: Redemarathon verzögert Etappensieg für Biden
    Erste Hürde genommen. Der US-Kongress hat für das billionenschwere Sozial- und Klimaschutzpaket von Präsident Biden gestimmt. Doch Geduld war gefragt, denn ein…
    www.tagesschau.de


    Ich wüsste gar nicht, was ich 9 Stunden am Stück als Monolog erzählen könnte.

    Wenn jemand sagt, dass er die Frau unbedingt mal kontrollieren will und eigentlich weiß, dass es für eine Blutentnahme keinen Grund gibt (sie aber trotzdem durchführen lässt) und hofft, dass das Handgelenk gebrochen ist, hat das schon Geschmäckle.

    Trotzdem glaube ich weiterhin, dass der Großteil der Pilizisten sich nicht so verhalten hätten.


    Was wäre denn für dich in diesem Szenario eklatante Willkür?

    Frage ist, was du spielen willst, Holdem, Omaha, Turniere, ...?


    Am "seriösesten" finde ich aktuell immer noch PokerStars, dort solltest du auch alle gängigen erstmal Varianten finden.

    Wobei die auch deutlich nachgelassen haben zu früher. Aber zu mindestens hört man dort am wenigstens von Problemen bei der Auszahlung (außer es geht um >5stellige Summen, da sind alle Anbieter sehr "vorsichtig").


    Ansonsten soll GGPoker und das iPoker Netzwerk noch ganz gut frequentiert sein. Bei iPoker würde ich aber definitiv einen der größeren Skins bevorzugen (z.B. Willian Hill oder bet365).


    Wo du aber bei allen Anbietern aufpassen solltest: Wenn du dort jemals einen Account hattest, nicht einfach einen neuen Account erstellen. Im Zweifelsfall gibt das (spätestens bei einer Auszahlung) Probleme.

    Ich habe es noch nicht geschaut, aber da die erste Staffel hier (teilweise) Anklang gefunden hat:

    Seit heute gibt es auf Netflix Tiger King 2.


    Es geht wohl hauptsächlich darum, dass sich Joe weiterhin um seine Begnadigung bemüht und es weitere Infos über seinen Konflikt mit Carole Beskin gibt.

    Zu der AfD: die AfD Brandenburg sagt ihren Parteitag ab, wegen der 2G Regel in Hotels:


    Denn nach seiner Einschätzung seien deutlich mehr als die Hälfte der Parteimitglieder nicht geimpft.


    Brandenburger AfD sagt Parteitag in Prenzlau ab
    Nach langer Zeit ohne gewählte Führung wollte die Brandenburger AfD am Wochenende einen neuen Vorsitz wählen. Doch die 2G-Regel in Hotels führt zur Absage des…
    www.rbb24.de

    Doch, gibt es. Nennt sich Wissenschaft. Verstehen manche nur nicht.

    Das ist mir zu einfach. Das würde ja bedeuten eine heutige Meinung der Wissenschaft wird immer richtig/falsch ist und sein wird.

    Das stimmt aber nicht, sie ist nach heutigem Informationsstand (wahrscheinlich) richtig.


    Gibt in der Geschichte ja genug Beispiele, wie sich die Meinung geändert hat oder neue Erkenntnisse dazu gewonnen wurden. alleine der Physik Unterricht in der Schule ist z.B. eine ständige Korrektur des Kenntnisstandes.