Beiträge von DrBanane

    Klar, wenn man will kann man das so sehen, dass er ihm zeigt wo der Frosch die Locken hat. Wenn man sich das Video aber ansieht, sieht man, dass Rodgers ihm vorher ein paar Hinweise gibt und erst dann die Übung macht. Man kann das also auch viel eher so sehen, dass er hier Love ebenfalls unter seine Fittiche nimmt und ihn nicht vorführt. Aber das passt halt nicht so gut in das Bild, das man gerne von Rodgers zeichnet. :wink2:

    Man hat allgemein eigentlich nichts negatives gehört, was Rodgers' Verhalten gegenüber Love angeht. Sicherlich nicht big friends, aber professionell würde ich mal sagen.

    Nicht falsch verstehen: Ich meinte damit nicht, dass er ihn vorführt, aber halt ganz klar aufzeigt, wo er noch lernen muss und wo Rodgers halt deutlich die Nase vorn hat. Das wollte ich mit dem Verweis auf die Favre-Nummer ausdrücken.

    Das Verhältnis zwischen Jimmy G und TB12 war auf "freundschaftlichem" Level. Brady intervenierte erst als es zur Entscheidung zwischen beiden kommen musste. (Jimmy G Rookie Deal durch war)

    BB wollte Brady loswerden und mit Jimmy die Zukunft beginnen. Es ist also nicht ganz das Love Szenario, da das erst in 2 Jahren an diesem Punkt wäre.

    Die Patriots mussten damals in irgendeine Richtung entscheiden, da beide nicht in den Cap gepasst hätten und Jimmy natürlich auch berechtigter Weise Starter werden wollte.


    (...)

    Dass dieser Bullshit immer noch weitergetragen wird. Als ob sich ein BB vorschreiben lassen würde, wen er abgibt und wen nicht. Die einzigen, die da "interveniert" haben, waren die Berater von Garoppolo, damit der Marktwert des Schützlings etwas steigt. Es gibt überhaupt keine Beweise dafür, dass diese Story stimmt und Belichick Brady abgeben wollte. Im Gegenteil gibt es die Aussage von Lynche, dass dieser neben Garoppolo auch nach Brady gefragt und sich sofort eine Absage eingehandelt hat.


    Sorry fürs Off Topic, aber immerhin gibt es einen kleinen Bezug zu den Packers: Rodgers hält so oder so nicht viel von dem Love Pick, soll ihm gegenüber aber zumindest fair sein und nicht diese A-Lochnummer durchziehen, die Favre damals gebracht hat. So wie ich das sehe, zeigt Rodgers Love aber auch bei jeder Gelegenheit, wo der Frosch die Locken hat. Als Beispiel sei das Video, in dem beide Wurfübungen vollziehen und Love den Wurf, den Rodgers mal so nebenbei macht, nicht hinbekommt, genannt. :D Brady, um einen letzten Vergleich zu ziehen, hat Garoppolo regelrecht unter seine Fittiche genommen.

    EDIT

    Alter Schwede, was?! Das war ein Tinder Date nach dem SB Sieg gegen die Seahawks und ist uralt - also alles in Ordnung.
    Wenn ein Mann das gepostet hätte, wäre das völlig ok gewesen, oder?


    Ob er in einer Beziehung war, ist völlig irrelevant, da das sein Thema ist.
    Unabhängig davon hatten die beiden halt Sex - wow! Es hat Edelman ja auch mega geschadet und "Sabrina" ist aus dem Trash TV nun nicht mehr wegzudenken. :rolleyes:

    Na ja... Es zeigt mMn eher, dass letztendlich das beste Team den SB gewinnt und nicht das, was zufälligerweise den MVP hat.
    Insgesamt hat es das gerade 10 x gegeben.

    Das zeigt eher, dass nicht die Splash Offense der Saison auch den SB gewinnt. ;)

    Ich kann Olszewski als Receiver überhaupt nicht einschätzen. Momentan sehe ich keinen Receiver im Kader, der Edelman in der Spielweise ähnelt. Bourne, Meyers und Harry sind ja eher die Typen Z-Receiver oder Big Slot. Dazu Agholor, der alle drei Positionen spielen kann, aber eher als Deep Threat statt Underneath Target. So zumindest meine Wahrnehmung als Laie.

    Ja, das sehe ich ähnlich. Edelman hat diverse Attribute, die ihn so stark machen: Zum einen natürlich seinen Release gepaart mit dem guten Route Running sowie einer gewissen Agilität und zum anderen die Fähigkeit, das Spiel zu lesen. Er sieht die Defense und findet zuverlässig den Soft Spot in der Zone oder den Open Spot in der Man. Die Frage ist, ob die Pats nicht sogar in eine andere Richtung gehen und ihn durch unterschiedliche Spieler ersetzen wollen.

    Wie gesagt, die oberen Statements kommen von jemand, den SI.com augespürt und die nichts mit Buzzbee zu tun hat und auch nicht hinter den Klagen steht. Möglicherweise verhält sich Watson nicht bei allen Masseurinnen gleich oder hat ein bestimmtes 'Beuteschema', aber zumindest das allein entkräftigt die Anschuldigen nicht.

    Das tut es auf keinen Fall!


    Dennoch ist das Vorgehen Buzzbees weiterhin äußerst fragwürdig. Vor allem der Grund, warum sich die Frau nicht der Sammelklage angeschlossen hat, ist interessant: Sie hat sich dazu gedrängt gefühlt und monetäre Gründe vermutet.
    Das wird noch eine richtige Schlammschlacht.

    Entlassen muss man Edelman auf keinen Fall, denn da würde man kaum Cap Space sparen. Seine Work Ethic und Einstellung dürfte den jüngeren Spielern so oder so helfen, von daher hätte er eine gewisse Mentorenrolle inne - gerade in den Camps.
    Was seine Rolle auf dem Feld angeht, so könnte der Ersatz rein theoretisch Gunner sein, aber ich bin mir da nicht so ganz sicher, ob er das packt. So oder so ist die aktuelle Draft Class auf der Position des Slot Receivers recht tief besetzt und man könnte den Nachfolger in den späten Runden draften.

    Also vor einem echten Schuldspruch / eindeutigen Beweisen finde ich das mal gelinde gesagt gar nicht richtig

    Na ja, die Gesetzeslage und vor allem die öffentliche Wahrnehmung zu sexueller Gewalt sind sehr lapidar. Die Unternehmen sind da deutlich weiter.
    Bei über 20 Anklagen ist es sehr wahrscheinlich, dass da etwas substantielles dran ist und damit wollen die Unternehmen nichts zu tun haben - auch wenn es keinen Schuldspruch, sondern eine außergerichtliche Einigung gibt.
    Je nach Vertragswerk gibt es unter Umständen nicht die Option der Suspendierung, sondern nur die Option der Beendigung. Ohne Suspendierung oder Beendigung gibt es aber vertragliche Ansprüche auf Werbekampagnen etc. und das will man unter diesen Voraussetzungen definitiv nicht.

    Bei Florio gibts nun Ausschnitte aus der ersten PK mit einem (potentiellen) Opfer. Das wird das Stimmungsbild nochmal drastisch verschärfen. Die Ausgangsfrage hier lautet ja "Wo spielt Watson 2021", für mich ist die Antwort klar: gar nicht. Das ist der Ray Rice Moment, jetzt wird der Commish aktiv werden müssen. Tragisch das alles.

    Ray Rice ist nur aus der NFL geflogen, da es Videomaterial von seiner Tat gab.


    Wenn sich die Vorwürfe weiter erhärten, dann sollte er nicht spielen dürfen, das ist richtig. Aber ob die NFL da ihre bisherige Politik ändert?

    Was mir halt überhaupt nicht gefällt: Man wird den jungen QB wieder sofort ins kalte Wasser werfen... ||

    Wo ist das Problem? Wenn man das richtig kommuniziert und beachtet, dann ist das völlig in Ordnung. Durch Spielpraxis lernen die Spieler am meisten.

    Sorry, aber das ist doch Quatsch. Warum gewinnen die 9ers ohne ihn dann nicht, wenn es doch NUR Scheme ist?
    Execution > Scheme
    Er hat auch alle Starts in New England gewonnen, ja waren nicht viele.
    Einem Spieler jegliches Können abzusprechen und es auf den Coach zu schieben ... Moment mal Tom Brady is calling.


    Ist Jimmy G ein Elite QB? Nein. Er ist aber ein NFL Starting Kaliber , etwas was Cam letztes Jahr nicht war. Für einen first würde ich auch nicht nehmen. Für einen 3. Runder auf jeden Fall.

    Weil der Dump off von einem mittelmäßigen QB zu einem unterdurchschnittlichen QB dann doch etwas zu groß war? Vor allem, weil da noch jede Menge Starter zusätzlich ausgefallen sind? Dennoch hatten die 49ers eine Baseline mit all diesen Ausfällen, was klar für das Scheme spricht. Derweil spreche ich Garoppolo nicht das Können ab, sondern ich bin der Meinung, dass er das Jeff-Fisher-Paradigma verkörpert: Er ist ok, mehr aber auch nicht und das führt zu einem 8:8 bzw. ins Niemandsland. Er ist kein Franchise QB, wird aber wie einer bezahlt und das nicht erst in der Zukunft, wo der Cap ganz anders aussieht, sondern jetzt unmittelbar.

    Also da sollte schon mehr als ein 3rd drin sein. Schaut mal was für Carson Wentz bezahlt wurde und da gab es noch einen richtig teuren Vertrag mit dazu.
    Ich persönlich finde das Skillset von Jimmy G nicht schlecht, das größte Problem ist aber seine Verletzungsgeschichte. Seine Win Percentage liegt als Starter bei ca. 70%. Das ist ein absoluter Top-Wert und in der gesunden Saison gab es auch direkt die SB Teilnahme. Für einen 3. Runder sollte Jimmy G aber tatsächlich eine Überlegung wert sein, wenn man ihm vom Cap her reinbringt.
    Würde auch den QB Room mal ein wenig competion bringen.

    Made by Kyle Shanahan. Only.


    Abgesehen davon, dass diese Statistik überhaupt keine AUssagekraft hat, ist Jimmy G maximal ein Game Manager Plus, den eben dieser Kyle Shanahan so gut es geht versteckt hat.
    Es war vor allem das Scheme, das die 49ers in den SB gebracht hat.

    (...)


    Bleibt spannend, ob es je heraus kommen wird, was genau da abgelaufen ist. Auch wenn jetzt einige wieder im Dreieck springen werden, mit Aluhut aufgesetzt würde ich nicht einmal ausschließen wollen, dass es sich am Ende als ein Fall von Identitätsdiebstahl herausstellen könnte. In jedem Fall dürfte das Thema die NFL noch eine ganze Weile beschäftigen.

    Daran dachte ich zu Beginn ebenfalls. Aber wenn da wirklich jemand seinen Account gehakt und sich dann als Watson ausgegeben hat, dann wäre das zu einfach aus der Welt zu schaffen - und vor allem schon vorzeitig aufgefallen.

    Die Gerüchte um Garoppolo reißen nicht ab. Wohl erst am Drafttag wissen wir wo er spielt.

    Bitte nicht.


    Ich glaube aber, dass 2 valide Gründe gegen eine Garoppolo-Verpflichtung sprechen:

    • Cam Newton. Nicht seine Leistung, sondern sein Spielstil. Er ist als Runner gefährlich, was Garoppolo nicht ist. Man hätte hier zwei völlig verschiedene QB, was eigentlich keinen Sinn macht.
      Da glaube ich eher, dass man mit Newton in die Saison geht und dann im nächsten Sommer reagiert (Mariota?), wenn es nicht klappt.
    • Der Cap Hit von über $24 Mio., den man zwar durch einen neuen Vertrag strecken könnte, aber will man dann ein langfristiges Commitment für Garoppolo eingehen?
      Der Kader und die Cap Struktur schreit förmlich nach einem Rookie.

    Naja... Das ist ein wenig aus dem Zusammenhang gegriffen.
    Er hat gesagt, dass er der Polizei die Beweise nicht vorlegt. Und durch die Blume hat er gesagt, dass das nicht (augenzwinkern) damit zusammenhängt, dass ein Sohn des gegnerischen Anwalts bei der Polizei beschäftigt sei.


    Er sagt auch, dass er und seine Klientinnen einen anderen Weg finden werden, die Beweise an Ermittlungsbehörden zu bringen.

    Ist trotzdem merkwürdig. Wenn die Beweise so stichhaltig wären, wäre es völlig egal, ob der Sohn des Anwalts bei der Polizei arbeitet oder nicht - zumal das schon eine interessante Unterstellung im Generellen ist.
    Die Seite Watson darf die Beweise dann ja ohnehin einsehen also worauf zielt dieser Vorwurf? Dass der besagte Polizist die Beweise manipuliert oder vernichtet?


    Die Story ist und bleibt super undurchsichtig und ich befürchte, dass die Öffentlichkeit nie eine richtige Antwort bekommen würde.

    Auf si.com ist heute ein Artikel von Jenny Ventras erschienen, die mit einer Masseurin gesprochen hat, die sich aktuell nicht an der Klage gegen Watson beteiligt aber von einem sehr ähnlichen Verhalten von Watson berichtet: A Massage Therapist on Her Session With Deshaun Watson

    So langsam wird die Luft für Watson dünn - zu recht, wenn die Anschuldigen stimmen.

    Auf der anderen Seite hat der Anwalt der Sammelklage heute überraschenderweise angekündigt, seine Beweise NICHT der Polizei vorzulegen.

    Lance geht an die Niners, glaube ich.
    Evtl fällt Fields aus den Top Ten. Ohio State hat nunmal kein gutes Standing für NFL QBs (Cardale, Haskins..) und da sind schon einige Fragezeichen. Ich wäre nicht mal überrascht, wenn Fields als letztes der Top 5 QBs geht (Lawrence, Wilson, Lance, Jones und dann Fields)

    Dass das Duo Lynch/Shanahan den pro Day von Fields sausen lässt, aber zu Mac Jones geht, wird die Gerüchte, wonach Jones an 3 zu den 49ers geht, jedenfalls nicht erstummen lassen.

    Siehe gestern.Jetzt wird es nochmal ein bisschen schwieriger für die pats den qb im draft zu bekommen, falls man denn einen will. Genau das meinte ventus

    Kam halt in den letzten Jahren selten vor. Dazu glaube ich weiterhin, dass 1-2 QB fallen werden und dass die GM Lance nicht so hoch haben, wie viele der Analysten. Das könnte, sollte Bill ihn mögen, den Pats in die Karten spielen.

    Sehr seltsamer Vergleich...
    Ich denke ein Spieler hat mehr Ahnung von der Zusammenarbeit mit Physios, als der GM, der den Laden führt.


    Und in Verruf bringen? Wenn man eine Aussage macht, dass es welche gibt... er sagt ja nicht: alle sind so... bzw die Watson beauftragt hat, waren dafür bekannt, dass zu machen

    Der Vergleich war ja nicht auf die Physios bezogen, sondern auf den Vergleich Ex-NFL-Spieler vs. Schreibtischhengst.


    Das, was Werner da macht, ist eine Bilderbuch-Relativierung. "Ich habe gehört, dass" ist halt einfach völlig schwammig alias unnötig. Da stehen sexuelle Übergriffe im Raum und dann ist so ein Argument unnötig.
    Das geht in meinen Augen in die gleiche Richtung, wie die Relativierungen "na ja, die Mädels ziehen sich ja auch aufreizend an heutzutage".

    In Verruf bringen wäre es ja nur, wenn er lügen würde. Er hat auch weder einen Generalverdacht geäußert noch in irgendeiner Form gewertet. Er hat lediglich seine Erfahrungen geteilt um für den Außenstehenden etwas Licht in in die Abläufe zu bringen.
    Auch die Informationen, dass das Team sich da eben auch nur bedingt drum kümmert was die therapeutische Betreuung angeht. Es funktioniert mehr als eine Form von Netzwerk wo sich ein Spieler aber eben auch selbst kümmern muss.
    In anderen Podcasts wird da eben einfach "da kann man doch die Team Therapeuten nehmen" dahin plappern. Ob das, in Ermangelung jeglicher Erfahrungen nun journalistisch wertvoller ist, muss jeder selbst entscheiden.

    Natürlich ist das ein in Verruf bringen, wenn da zwei Männer sitzen und der eine erzählt, dass er mal gehört hat, es gäbe Therapeutinnen, die Extraleistungen anbieten. Das hat mit dem Thema doch überhaupt nichts zu tun, denn zum einen ist das nur Hörensagen und Spekulation und zum anderen würden die besagten Frauen - wenn es sie denn gibt - dies ja auch auf freiwilliger Basis machen. Watson hat ja den Anklagen nach bewusst unbekannte Frauen aus teilweise völlig anderen Branchen gebucht.


    Diese Insides sind doch immer völlig aufgebauscht und aufgebläht. Die Teams haben definitiv "Trainers", die sich um die Spieler kümmern und Massagen durchführen. Darüber hinaus kann jeder Spieler noch ein eigenes Netzwerk aufbauen, wenn er z.B. nicht so lange warten möchte, bis er an der Reihe ist. Das ist dann kein Dahingeplappere, sondern erst einmal Fakt, denn die Club-Trainer sieht man am Spieltag, in jeder Folge All or Nothing, bei Hard Knox und mit etwas Recherche bestimmt auch auf den jeweiligen Homepages. Zumal, wie gesagt, das persönliche Netzwerk mit den Anschuldigungen überhaupt nichts zu tun hat. Denn die Aussage impliziert doch glasklar, dass Watson mit seiner Art und Weise bzw. den Anfragen - wenn sie denn so stattgefunden haben - nichts verwerfliches getan hat und stellt quasi alle Therapeutinnen in ein gewisses Licht.

    Das ganze ist da wohl verboten. Jemand meinte in Nevada ist es wohl legal, aber das ist nur zitiertes Wissen, ich habe selber keine Ahnung.


    Aber selbst wenn es verboten ist, es passiert ja trotzdem. Björn Werner erwähnte es diese Woche im Podcast, dass es Therapeutinnen gab mit dem entsprechenden Ruf, dass da eben auch mehr möglich sei.
    Ist zwar Inside Colts, aber ich denke das wird es wohl in jeder Franchise geben.

    Passt zum Stil des Podcasts, dass da so etwas besprochen wird. Und das ist für den deutschen Journalistenpreis nominiert - lächerlich!
    Da nehme ich die sachliche, auf Fakten beruhende Analyse von Down, Set, Talk definitiv lieber. Die haben auch darüber gesprochen, ohne aber gleich die Therapeutinnen in Verruf zu bringen - nichts anderes ist das doch.


    Sorry für OT.

    Also entweder hat er einen Fetisch, was prinzipiell nicht verwerflich wäre, der dann aber ins ekelhafte abdriftet, wenn er die schwächere Position bzw. seine Machtposition bewusst ausspielen will.
    Ich mein, es gibt ja extra Menschen, die solche Dienste anbieten und zwar legal. Also erotische Massagen - oder ist das in den USA verboten?


    Ich bin echt gespannt, wie sich die Situation weiter entwickelt und was für Beweise da vorgelegt werden. Im Endeffekt ist es mehr oder weniger 13 Mal die gleiche Geschichte. Inklusive der umständlichen Kontaktaufnahme via Instagram.
    Die Plattform wäre dann ja der Schlüssel zu den Beweisen - ich bin gespannt.

    Es verschlechtert meiner Meinung die Situation weil die Picks wahrscheinlicher getraded werden und wir wissen alle warum hoch getraded wird.
    Gerade der Miami Pick an 3 war für mich bisher ein WR. Jetzt können sie natürlich Need mit OT adressieren oder aber den Pick traden. Ein QB needy Team könnte dort hinspringen, gerade wenn die Jets keinen nehmen.

    Die letzten Drafts zeigen aber eher, dass diese ganzen Trade-Hypes nicht gerechtfertigt sind. Die krassen Uptrades gibt es nicht mehr so häufig, da sie halt auch einfach übermäßig teuer sind.