Beiträge von Star du Nord

    Ich habe mich die letzten Wochen -wahrscheinlich auch hier- des öfteren extrem kritisch gegenüber Terzic geäußert.

    Natürlich ist das nicht alles vergessen. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle auch mal sagen, dass diese Viertelfinale auch durch sehr gutes Coaching gewonnen wurde. Das Lob hat Edin sich tatsächlich einfach verdient, zumal 3 der 4 Atletico Tore Geschenke von uns waren, die mit Coaching wenig zu tun haben.

    Grundsätzlich stimme ich dir zu, nur waren die beiden Gegentore im Hinspiel der Tatsache geschuldet, dass man unbedingt kurz hinten raus spielen wollte obwohl Atletico in dieser Phase brutales Pressing gespielt hat. Da hätte man zumindest nach dem 0-1 reagieren sollen. Aber insgesamt bin ich bei dir. Vor allem ist das Endergebnis einfach nur geil und man steht verdient im Halbfinale

    Wer Eishockey liebt sollte sich unbedingt die Finalserie der ICE Hockey League zwischen Salzburg und Klagenfurt geben. Gerade Spiel 5 in overtime durch Ausgleich 5 Sekunden vor Schluss, nachdem Spiel 4 schon nach 5-5 in double OT ging und Spiel 1 nach 0-0 in OT. Macht richtig Spaß!

    Nein, macht es nicht. Zumindest nicht als KAC Fan :abge

    Übrigens noch ein fettes Dankeschön an das Board dafür, dass ihr GilbertBrown die Verantwortung für die Vikings-Picks entzogen habt ;)

    Das hat sich sofort mit einem der besten Picks des Drafts in R7 gezeigt: Iowa's own punt-god Tory Taylor <3


    Ernsthaft: ich glaube nicht, dass der in 2 Wochen wirklich in R7 noch am Board ist. Man kann darüber lachen, aber ein guter Punter kann durchaus einen Unterschied machen. Für Taylor kann man also mMn durchaus einen early Day 3 Pick investieren --> Guter Pick, das Vikings Front Office freut sich:bier:

    Anscheinend habe ich weder Star du Nord s Wunschspieler, noch seinen Humor getroffen :hinterha::mrgreen:

    Genau mein Humor :neubi:

    Star du Nord musste arbeiten, sonst hätte ich die Vikings ohnehin fertig gedraftet. Hätte ich gewusst, wie wenig Verlass auf die Draftleitung ist und sie meinem Wunderteam genau dich zuteilen, hätte ich eine Kündigung ernsthaft in Erwägung gezogen :bier:


    Aber jetzt mal im Ernst: Nachdem ich nur die ersten 4 Runden gedraftet habe, bin ich nicht in der Position, den Drafter zu kritisieren, selbst wenn er ein Cheesehead ist. Wenn du aber trotzdem darum bettelst meine Meinung zu hören, will ich mal nicht so sein ;)

    OG ist definitiv eine Position of need bei den Vikings. Daher passt die Position, ich hatte Cohen auf meinem Board allerdings eher late R6/early R7 --> somit good Job aus Sicht deiner Packers :mrgreen:

    OG ist eine schwierige Position in diesem Draft --> relativ top heavy in den ersten 3 Runden, ab R4 ist es mMn schwierig hier guten Value zu finden bis in die late Rounds. Aber passt schon. Ich hätte wahrscheinlich aufgrund des Values eine andere Position gedraftet, aber möchte dir da jetzt nicht reinreden, bin schon gespannt auf deinen nächsten Sabotageversuch äh Draftpick an #232 :thumbsup:


    Vielleicht noch kurz zu meinem letzten Pick in R4, #129: DeWayne Carter, DL, Duke:

    Für mich ein guter Value Pick. Carter ist ein guter Bull Rusher und kann somit wahrscheinlich sofort in der Rotation bei der dünn besetzten D-Line der Vikings als D-Tackle aushelfen. Hat bereits ein gut ausgeprägtes Repertoire an Pash-Rush Moves und kann auch in der Run-Defense aushelfen. Muss vielleicht noch etwas zulegen, hat aber bereits grundsätzlich einen ordentlichen Frame. Bei D-Tackle ist es mMn immer schwierig. Die Top-Stars sind in der Regel Early-Rounder, wenn Carter sein Potential abruft und ein Rotationsspieler wird, könnte man meiner Meinung nach am Ende von R4 zufrieden sein.

    ok, endlich ist Elliss auch vom Board. Ich als Vikings GMkonnte nicht noch einen undersized LB/Edge verpflichten aber der war auf meinem Board in den Top 70. Ich habe ihn nur nicht genommen, weil die Vikings heuer wahrscheinlich ein Übergangsjahr haben werden und daher Upside "the name of the game" ist. Daher Booker > Elliss, aber Elliss ist ein super Pick!

    Ende der 3. Runde dachte ich, keiner meiner Wunschspieler wäre mehr da. Jetzt waren sogar noch 3 da, wobei ich bei zumindest einem relativ sicher bin, dass er beim nächsten Pick auf #128 auch noch da sein könnte.

    Zum Pick: Austin Booker, Edge, Kansas. Ich habe hier rein auf projection gesetzt, den Luxus habe ich mir gegönnt. Von Booker gibt es de facto nur richtig Tape von letzter Saison, da war er aber richtig stark. Hat den Frame (i.e. Armlänge), um ein richtig Guter zu werden. Muss aber natürlich noch ordentlich an Gewicht und Muskeln zulegen (er wiegt nur rund 240 Pfund bei 6,5''). Booker hat bei der Senior Bowl bei den Scouts richtig die Augen auf gehen lassen und seitdem zeigt der Pfeil seines Draft-Stock Richtung Norden (was prinzipiell auch gut zu den Vikings passt).

    Booker hat richtig gute Technik. Was ihn auszeichnet ist, dass er nicht der Bull- oder Speed-Rusher ist sondern ein richtig gutes Repertoire an Pass Rush Moves hat. Run Defense ist ausbaufähig, aber wen wunderts bei dem Gewicht. Bei den Vikings könnte er als situational pass rusher reifen und dann richtig angreifen. Fragt mich nicht warum, aber bei ihm hab ich Danielle Hunter Vibes

    Die Vikings holen auf #69 den nächsten Michigan Wolverine.

    Bei mir waren 3 Spieler in der Verlosung, einer davon war Chris Jenkins, der an #70 zu den Giants ging, einer war Sainristil, einer ist noch am Board.

    Sainristil konnte ich an dieser Stelle nicht liegenlassen, da war mir der Value zu hoch. Erstens kann man nie genug DBs haben. Und Sainristil ist einfach ein PLAYER. War vorher WR und hat extrem gute Hände für einen CB. Mike Flores und er...das könnte wirklich richtig gut hinhauen.

    Für mich ein absoulter Wunschspieler, der mMn für jeden Locker-Room einen Mehrwert bieten wird.

    Das hoffe und glaube ich nicht. Er hatte nicht "seine beste Zeit" in LA, sondern seit der Draft 2005 den Hauptteil seiner Karriere inkl. 2 Stanley Cups und weiterer persönlicher Auszeichnungen.

    Am besten ist immer noch sein Interview das auch am Ende des Tribute-Videos gezeigt wird :top: .

    Ich meinte als aktiver Spieler "retired". Das er offiziell mit einem (1day?-) Vertrag als "LA King" retired, steht naürlich außer Frage

    Schön, dass er als Rangers Fan auch wahrscheinlich bei den Rangers retired, auch wenn er natürlich seine beste Zeit in LA hatte. Gratulation an Jonathan Quick:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Die Worte von Doughty finde ich sehr schön.


    BTW: was bekommt Kopitar zum Frühstück? :jeck:

    Bo Nix, für mich wirklich Boom or Bust. Entweder der schlägt voll ein oder wird ziemlich schnell der nächste Josh Rosen. Aber insgesamt kann man aus Sicht der Raiders hier Anfang der zweiten Runde nicht viel verkehrt machen. Mit Glück hat man hier seinen Franchise QB gefunden.

    ICh bin kein Freund davon, einen QB hoch in R2 zu draften. Wenn, dann trade ich hoch und hole mir die 5th year am Ende von R1. Dieses eine Jahr ist cap-technisch so wertvoll wenn der Spieler einschlägt, da tun mir 2-3 mid-to-late rounder nicht weh!

    Die Vikings haben einen neuen CB, Shaquille Griffin, 1 Jahr, $6 Millionen. Reißt einen nicht vom Hocker, aber sollte zumindest brauchbare erfahrene Depth mitbringen.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Diese Info bringt für mich einen bitteren Beigeschmack zum Signing von Griffin.

    Odunze schon an sechs zu den Giants. Bin gespannt ob Turf Monster sagen möchte ob der Uptrade der Vikings seinen Draft beeinflusst hat. (Sonst auch gerne erst wenn der Mock zuende ist) McCarthy wäre sicher auch einer für die Giants gewesen.

    Ich bin ehrlich: Am Liebsten hätte ich nicht raufgetradet und hätte mir angeschaut, wer an #11, #23 usw. verfügbar wäre. Aber dann kommt bei mir halt auch der "Realist" raus: so gerne ich zwei 1st Rounder hätte --> es geht einfach nicht. Die Vikings müssen und werden QB draften!

    Wie kommst du darauf?

    Ich hab nen längeren Artikel gelesen (CBS Sports?) wie sich die Bears akribisch auf den #1-Pick vorbereiten. U.a. haben sie extra Teammates von Caleb Williams sowohl von Oklahoma als auch USC interviewt um sie über ihn "auszufragen". Fazit war dass jeder sofort und ohne zu zögern ein fröhliches Lächeln im Gesicht hatte und in höchsten Tönen von ihm geredet hat.

    Natürlich rede ich da nur nach. Gestern in einem Podcast gehört, dass sein Auftreten beim Pro Day angeblich sehr "gekünstelt" gewirkt hat. Die Berichte, dass er angeblich seinem Agent eine Shortlist gegeben hat mit Teams, bei denen er nicht spielen will. Dann fällt mir seine Aktion letztes Jahr vor dem Pac 12-CCG ein, wo er seine Finger mit "F#ck Utah" quasi tätowiert hat, auf so eine Idee würde ich im Traum nicht kommen. Aber klar, man kann es auch komplett gegenteilig auslegen und sagen, er hat den notwendig "Swag". Ich kann nur meine Eindrücke der letzten 2 Jahre teilen, mehr nicht. Ich bin weder Coach, Scout, etc. Wenn es meine Zeit zulässt, lese ich in der Regel Artikel über Football und da habe ich eben eher negative Soft Facts über ihn aufgeschnappt. Wie bereits oben weiter geschrieben: ich mag mich komplett täuschen und er schlägt komplett ein --> ich glaube es nur eher nicht.


    Und zu meinem Statement, ich würde McCarthy auch an #1 draften: ich behaupte überhaupt nicht, dass ich diesbzgl. objektiv bin --> bin ich nämlich als Fan der Wolverines und Vikings keineswegs.

    Aber: es gibt keinen Spieler, von dem ich bisher mehr College Tape gesehen habe bzw. über den ich mehr Artikel gelesen oder Podcast gehört habe. Bei ihm traue ich es mir einfach zu und sage: HE IS THE REAL DEAL!

    Tjo...was soll ich sagen. Am Papier gab es für mich keine Konstellation in diesem Jahr, wo ich als "der Sieger" hervorgeganen wäre.

    Dann haben wir natürlich unser NFL-Talk-Mock-Draft Restrictions, i.e.: man kann de facto keine realistischen Trades abbilden. Whatever. Ich habe als Vikings GM versucht auf die #3 und die #4 hoch zu traden. Da gabs keine Chance. Bei den Chargers auf #5 habe ich relativ bald gewusst, dass wir rauf können. Der Preis, den ich gezahlt habe ist am Papier etwas zu hoch, ich denke zumindest ein 6th oder 7th rounder hätte retour kommen müssen. Aber was solls: ich habe JJ McCarthy! Ich war nur nach dem Commies-Pick nervös, aber dankenswerter Weise haben die Patriots dann Jayden Daniels gedraftet. Ich hätte ihn nicht gedraftet --> ich mag falsch liegen, aber für mich hat er eine massive red flag --> er wird zu oft gesacked. Wenn ich mir noch sein Alter und seine bisherige Karriere ansehe, dann fühle ich mich einfach nicht wohl, ihn in den Top 20 zu draften


    Nun zu meinem Pick: JJ McCarthy wird ein Star. Egal wo er landet, für mich hat er die meiste Upside in dieser Klasse. Ich würde ihn auch an #1 draften. Der einzige QB, den ich am Papier auf Augenhöhe habe, wäre Drake Maye. Bei Caleb Williams habe ich - BITTE: ich persönlich - einfach das Gefühl, dass er kein Lockerroom-Leader ist --> und das ist für mich somit kein Franchise QB. Jayden Daniels' Spielstil ist mir persönlich zu riskant. Ich sehe bei ihm leider zu viele Verletzungen.


    Vielleicht täusche ich mich auch und Caleb Williams wird der nächste Patrick Mahomes und Jayden Daniels der nächste Lamar Jackson...ich sehe es nur nicht...

    Die Vikings holen JJ McCarthy und einen Super Bowl --> SKOL!