Beiträge von Supasly

    Das ist der Jelacic Platz mit der berühmten Reiterstatue, war mal "Österreich", ist aber schon ein bisschen her.

    Guck dir meinen Anfangspost an, da erwähne ich extra Zagreb, deswegen habe ich auch ein Foto von Zagreb mit gepostet

    Guck dir bitte das Video an, 20 Minuten Zeitraffer und dann sag mir das das nur 35000 Leute sind.


    350,000 people stand up for freedom in Vienna
    Posted in r/conspiracy by u/578372 • 424 points and 35 comments
    www.reddit.com

    Darum gehts doch nicht. Es waren nachweislich große Teile der rechten Szene anwesend. Ebenso kannst du kaum abstreiten, dass viele Köpfe der Querdenker mindestens geschichtsrevisionistisch sind (Holocaust-Vergleiche). Da können die noch so viele Israel-Flaggen wedeln.


    Ich habe übrigens nie behauptet, dass alle Nazis sind. Mein Vergleichszitat bedient sich lediglich bei deren Argumentation. Ich wollte damit nur sagen, dass „aus allen Gesellschaftsteilen“ nicht durch eine Flagge zu belegen ist.

    Nein das sagt ja auch keiner, aber schaue dir doch die Videos dazu an, gibt genug, wo genug normalos mit ihren Kindern friedlich für ihre Freiheit demonstrieren. Selbst österreichische Medien wie oe24 berichten davon das genügend normale Bürger mit ihren Kindern auf den Straßen waren.

    Deswegen schrieb ich ja alle Gesellschaftsklassen. Es gab 10 Verhaftungen mehr nicht. Dazu gibt es Aussagen von anwesenden auf oe24 zu sehen, wie das zustande gekommen ist und selbst da wird von einer friedlichen Demonstration mit einem Potpourri aus der gesamten Gesellschaftsschicht gesprochen. (Oton oe24)

    Ich habe nur etwas von rund 35.000 Teilnehmern gelesen und dass auch Deutsche dort waren bzw. aufgerufen wurden auch zu kommen.

    Aber wirklich mehr als 17.000 Deutsche?

    Die österreichische Polizei spricht von 350000 Teilnehmern und nicht 35000, zudem Menschen aller Gesellschaftsklassen. Ebenso waren dort auch israelische Flaggen zu sehen.

    Auch in Zagreb alleine 70000 Menschen und absolut friedlich.

    Nunja, Befragungen von (statistisch ausgewählten) repräsentativen Gruppen sind seit langer Zeit ein gängiges Mittel um Eindrücke oder Tendenzen zu erhalten. In vielen Bereichen. Und Forsa ist hier einer der Marktführer, daher denke ich dass die ihr Handwerk einigermaßen beherrschen.

    Ja klar aber die Rahmenbedingungen spielen doch hier eine ganz gewichtige Rolle. Oder nicht?

    Wenn ich 3000 Querdenker befrage ob die Coronamaßnahmen berechtigt sind und ob sie beendet werden sollten, werde ich doch ein ganz anderes Ergebnis bekommen als es in Wirklichkeit ist.

    Sag ich doch kommt dann ja darauf an, in welcher Straße/Straßen und Stadt ich Frage oder denkst du nicht?

    Wenn ich in einem tendenziell rechten bis Ultrarechten Viertel in Sachsen Frage kommen bestimmt andere Ergebnisse bei Rum als wenn ich mich in Kreuzberg hinstellen, von daher nicht wirklich aussagekräftig.

    Bild


    Überraschend?

    Und wie soll das bei einer anonymen Wahl sich herauskristallisieren? Vollkommener Blödsinn. Wenn ich 3000 ungeimpfte Neo Nazis Frage kommt was anderes bei Rum, als wenn ich ungeimpfte in einem linken Umfeld befrage oder nicht? 3000 Leute sind nun wirklich nicht repräsentativ. Oder meinst du nicht?

    Der Punkt ist AUCH: es ist einfach die beste oder gar einzige Chance, das Ganze in den Griff zu kriegen.


    Ich kenne nicht den genauen Anteil der Ungeimpften auf den Intensivstationen. Aber wie wäre wohl die Auslastung, wenn es noch keinen Impfstoff gäbe?


    Ich habe mir mittlerweile eine Diskussion bzgl. Impfen, Maßnahmen, etc. völlig abgewöhnt. Es bringt einfach nichts mehr. Was für Fakten sollen denn Ungeimpfte noch umstimmen? Ich persönlich bin mit meinem Latein am Ende.

    Naja Letzt Jahr im Oktober, Impfquote 0% insidenz niedriger als heute. Intensivbettenanzahl gesamt höher als heute, Intensivpatienten mit Corona niedriger als heute.

    Ja klar kann jetzt mit der Deltavariante und anderen Varianten zusammenhängen, nur hat man gar nichts gelernt. UNB ist nicht sogar beim aufkommen der Deltavariante gesagt worden, das diese durch geimpfte mehr verbreitet wird? Kann mich vage an irgendwelche Aussagen im TV erinnern, erschlägt mich aber nicht wenn 3s nicht stimmen sollte, hatte ich so in der Erinnerung.

    Das war kein Versprechen, es war eine Einschätzung aufgrund dessen, wie ansteckend der Wildtyp damals war. Leider haben wir aber mittlerweile Mutationen, die ansteckender sind als der ursprüngliche Wildtyp und weshalb wir einen höheren Anteil an immunen Personen brauchen um Herdenimmunität zu erreichen.

    Naja wurden aber schon einige Aussagen ad Acta gelegt. Kretschmer sagte vor einen halben Jahr das es böswillige Verschwörungstheorien sein, das man Ungeimpften die Grundrechte nehmen möchte, nun ist in Sachsen flächendeckend 2G. Unabhängig ob es nun sinnvoll, notwendig oder sonstiges ist.

    In erster Linie scheint es im Moment nicht darum zu gehen den Virus zu bekämpfen sondern lediglich Druck aufzubauen.

    Ansonsten müsste eine klare 1G Regel gelten, nur Getestet. Das die Schnelltest nun Kosten sind auch ein Grund für das Hochschnellen der inzidenzen. Geimpfte und Genesen wiegen sich in Sicherheit und Ungeimpfte gehen aufgrund der Repressalien die sie erwarten kann, gar nicht mehr zum testen.

    Nicht der sinnvollste Weg.

    Nicht alles trifft immer auf alle zu, aber die Schnittmengen einzelner Punkte ist eklatant offensichtlich. Da brauchst du dir nur die Facebookprofile ansehen. Da sind ganz klare Muster erkennbar. Das ist doch schon lange keine Frage mehr von "Impfen lassen oder nicht". Das ist nur ein kleiner Baustein von einem wie auch immer gearteten Staats- und Mehrheitsgesellschafft kritischen /-feindlichen Gesamtbildes.

    Deswegen habe ich da auch kein Mitleid oder sehe da eine Notwendigkeit weiteren Entgegenkommens.

    Wenn die Leute aufgrund von "Experten" - Videos auf Youtube der festen Meinung sind, das maximale Biegemoment aus Eigengewicht in der Mitte eines Einfeldträgers wäre (q x l)^2/32 und wollen darauf basierend die Brücke ihres Lebens bauen...dann sollen sie das tun....

    Schönen Gruß an Trosty und Data

    gibt aber trotzdem genug Leute die nicht in dein angebommenes Schema passen. Denke sogar das die meisten nicht irgendwelchen kruden Verschwörungstheorien hinterherhecheln oder mit dem Hitlergruß durch die Straßen laufen. Das Problem ist, das durch ein paar Vollspaken , die vermehrt auch auf sozialen Medien unterwegs sind,alle in diese Ecke gedrängt werden. Und trotzdem es sind alle noch Menschen und nicht irgendwelche Insekten oder Parasiten. Finde ein gesundes Mittelmaß von beiden Seiten würde der ganzen Sache schon entgegen kommen.

    Spaltung der Gesellschaft? Von mir aus. Wir haben wir jedes Land ein Spackenpotential von 15-20 Prozent. Leute, die am Rest der Gesellschaft eh kein Interesse mehr haben und sich die Ausländer weg und die 90er zurück wünschen. Die den Klimawandel leugnen und Corona für eine Grippe halten. Die alles Nicht-Deutsche im Mittelmeer ersaufen lassen, aber einen Shitstorm sondergleichen ablassen, wenn irgendwo ein Tier misshandelt wird oder irgendjemand einen Genderstern verwendet. Denen Frauen in Führungspositionen suspekt sind und Homosexualität als abartig ansehen. Die der Wissenschaft und der Politik nicht trauen, aber blind irgendwelchen Verschwörungsführern Geld überweisen.


    Meiner Meinung nach sind diese Leute oftmals einfach nur von der Geschwindigkeit der Welt überfordert und merken, dass sie da zukünftig keine Rolle mehr drin spielen (was sie auch nicht werden).

    Da besteht sicherlich auch ein recht großes Potential von Radikalisierung, aber am Ende des Tages ist immer noch jeder für sich selber verantwortlich.

    Alles zusammen, oder meinst du das einige dieses oder jenes denken? Denkst du wirklich das jeder der sich nicht impfen lassen möchte, rechtsradikales Gedankengut in sich trägt, oder Homophobie prädigt?

    Das ist doch auch nicht richtig, gibt einen kleinen Teil von Radikalen mit denen alle über einen Kamm geschert werden.

    Zudem wäre diese Annahme ja auch sehr radikal.

    Wieso soll die Zahl der Genesenen kleiner werden? Wenn die Zahlen weiter so hoch bleiben sind bald wirklich alle geimpft oder genesen. Ich gehe davon aus das die Zahl der genesenen stark steigt.

    Die bis dato als genesen galten meinte ich,(hatte ich unverständlich formuliert sorry) also die sich vor 6 Monaten ca oder 5 Monaten angesteckt hatten, also quasi bei denen wo der G Status jetzt oder in Kürze ausläuft. Wenn die sich jetzt nicht impfen lassen gelten sie als Ungeimpfte. Und im meinem Posting ging es ja darum, das ich befürchte, daß Lockerungen an eine gewisse Impfquote geknüpft werden könnte, die man nicht erreichen wird, da diese rückläufig werden kann.

    Die Personen können natürlich auch gern in die Länder gehen wo es das nicht gibt wie Polen oder Tschechien. Aber ob das so schlau ist in ein Land zu gehen die ein deutliches schlechteres Lohnniveau haben.


    Von daher vielleicht einfach mal vorher nachdenken bevor man versucht schlau zu sein.

    Beim Auswandern geht es ja nicht nur um das Lohnniveau. Und wenn es um das Geld geht, dann spielen ja auch die Lebenskosten eine große Rolle. Also wenn das Leben günstiger ist, kann ich auch mit weniger Verdienten gut leben. Zudem gibt es durchaus Länder wo das Lohnniveau höher ist als hier und wo gelernte Pflegekräfte wesentlich mehr gefördert werden, Schweden zum Beispiel. Hat auch nichts mit schlau sein wollen zutun, aber einfach mit Polemik zu antworten ist auch nicht die beste Diskussionskultur.

    Ich frage mich gerade, ob wir beide in derselben Realität leben. :paelzer:

    Ein stichhaltiges Argument wäre das nicht, aber vielleicht ein Weg für einige der Sturköpfe, mit etwas weniger Gesichtsverlust aus dem Loch zu kommen, in das sie sich selbst eingegraben haben. :madness

    Der bis dato Genessenen meinte ich.

    Du verstehst das nicht. Das bezeichnet man als "persönliches Risikoprofil". :aetsch


    Natürlich ist das kein ersthafter Vorschlag. Ich würde allerdings Ungeimpfte, die keinen guten medizinischen Grund dafür haben, die vollen Kosten für die Intensivbehandlung tragen lassen

    Wozu sollten diese dann noch in die Krankenkasse einzahlen?

    Ja. Ich gehe der Person aus dem Weg.


    Gibt es ein Unternehmen bei dem du gerne arbeiten würdest? Falls ja, warum?

    Trigema. Absolut menschliche Arbeitsatmosphäre, kein Druck, übertarifliche Bezahlung, flexible Arbeitszeiten und ich glaube sogar eigene Kinderbetreuung sowie Haustierbetreuung inklusive.


    _----------------


    Was ist das wichtigste für dich bei deinem Job? Bezahlung, Wohlfühlfaktor etc?

    Sehe es ähnlich kritisch, denke das die impfquote bald zurück gehen wird, da sich einige die zum Teil unangenehme Nebenwirkungen hatten, nicht die Boosterimpfung geben werden. Somit kann immer argumentiert werden daß wir noch keine angemessene Impfquote erreicht haben um wirkliche Lockerungen durchzusetzen. Auch wird die Anzahl der Genessenen immer kleiner werden und auch hier bezweifle ich das sich alle davon impfen lassen werden. Das sind auf jeden Fall meine Befürchtungen.

    Wenn man für ungeimpfte mit schweren Krankheitsverläufen einfach keine Intensivbetten verschwenden würde, hätte man zumindest einen Teil des Problems schon gelöst.

    Genau lässt sie verrecken, die haben es nicht anders verdient.

    weiß nicht ob das hier der richtige Thread dazu ist, aber hat ja auch mit der Coronasituation zutun.


    Maskenaffäre: "Dickes Bussi"
    Bisher unbekannte SMS-Nachrichten der Unionspolitiker Jens Spahn, Monika Hohlmeier und Melanie Huml werfen ein neues Licht auf einen der teuersten Maskendeals…
    www.tagesschau.de


    Stinkt schon arg zum Himmel mMn.

    Soll sich jeder selbst ein Bild machen.

    Nun versuch mal zu dem Fall genaue Infos zu bekommen und dann nochmal zu formulieren was da im Kantonsspital Luzern passiert. Hat nämlich wenig damit zu tun was du da geschrieben hast, flaches Halbwissen zu nem Einzelfall.

    Ist doch gar kein Argument gegen irgendetwas, sondern ich habe nur den Fall geschildert. Dann erleuchte mich bitte.

    Nicht nur das…Die Ampel plant übrigens, dass Ehepaare den Beischlaf nur noch nach 3G Regel ausüben dürfen…

    Zumindest in der Schweiz in Luzern gab es jetzt etwas ähnliches, Mütter(Ungeimpfte) die gerade ein Kind entbunden haben, dürfen das neugeborene nur mit Test sehen, durch die Geburt haben diese Frauen aber gar keine Möglichkeit sich testen zu lassen und dürfen nicht zu ihrem Baby. Ist das dann richtig?

    Der Ladenbesitzer darf einen Besoffenen rausschmeißen, ein Barkeeper darf sich weigern, ihm weitere Drinks auszuschenken. Dein Punkt ist also welcher?

    Der Ladenbesitzer darf jeden rauswerfen, unabhängig von Alkoholkonsum oder sonstigem, es gibt aber keine gesetzliche regel das jemand alkoholisierten nicht einkaufen darf.

    Genau diese beiden Beispiele sind eben komplett unsinnig weil genau da der Gesetzgeber "die Grundrechte der Verursacher" einschränkt (StVO, Rauchverbote).


    Ist also eher ein Argument für 2G/3G+ :wink2: .

    Naja nicht ganz, der alkoholisierte darf trotzdem noch Aktivitäten ausführen und einkaufen, es gibt glaube ich keine Regel das jemand der sich was hinter die Binde gekippt hat nicht einkaufen gehen darf.

    Ich finde wir haben hier eine insgesamt sehr gute Diskussionskultur, und zwar meistens basierend auf durch Fakten und Studien belgten Argumenten.


    Diese belegten Argumente werden von Impfbefürwortern dargelegt, von der anderen Seite gibt es leider entweder persönliche Anekdoten oder den Verweis auf wissenschaftlich nicht nachgewiesene oder irrelevante Einzelfälle.

    Habe ja gar keine Argumente dagegen aufgezeigt, siehe meinen Post. Bin trotzdem angefeindet worden. Du wirst nirgendwo etwas finden wo ich was gegen das Impfen geschrieben habe, habe lediglich den Fall erzählt rein sachlich. Wieso fühlen sich Leute hier immer genötigt mich zu Maßregeln oder zu verunglimpfen obwohl ich gar keine Stimmung gemacht habe.

    ich bin gar nicht skeptisch und wütend, es ging nur darum daß ich reagiert habe auf den vorherigen Post. Ich war niemals wertend, wütend oder beleidigend. Habe mich hier auch nie gegen das Impfen ausgesprochen, bin ja selbst geimpft.

    Hatte letzte Woche lediglich geschrieben das mMn Grundrechte verletzt werden, wenn Ungeimpften das einkaufen verwährt wird. Und habe nun den Fall von meiner Mutter und meinem Stiefvater geschildert. Wurde dafür aber hier bereits defamiert, für einen Schwurbler oder Querdenker gehalten und mit Hiltmann und Konsorten in einen Topf geworfen. Ich würde der Lüge bezichtigt. Ich habe in einem früheren Post schon geschrieben das mir das Gedankengut und die Art und Weise wie mit Mitmenschen in Deutschland mittlerweile umgegangen widerstrebt. Ich habe sogar zu einem Miteinander und nicht zu einem Gegeneinander aufgerufen aber werde dargestellt als ob ich jemanden getötet habe bzw. Es vor habe. Wie sieht es dann mit denjenigen aus, die Ungeimpft sind und andere radikale Thesen vertreten?

    Ich finde wir haben hier eine sehr aggressive Grundstimmung und die geht leider meist von den Impfbefürwortern aus.

    Wie gesagt wer möchte kann mich gerne über p.m. kontaktieren 7nd kann sich selbst ein Bild machen. Ich bin kein Mediziner aber es steht eben in den Berichten.