Beiträge von FinFan#13

    Zitat von germanbill


    Ich bin dafür das die gelb-schwarzen ab sofort in jedem Heimspiel "Klopp raus" 90 min schreien :):):):)


    Und ich bin dafür, dass du...


    a) ...in diesem Thread einfach nicht mehr postest und...


    b) ...deinen Avatar entfernst, animierte Avatare sind nämlich gegen die Boardregeln.

    Zitat von Marge

    Das ist schon wahr-anfänglich. Aber irgendwie nimmt das ganze derzeit andere Formen an. Klar machen sie noch mit die Stimmung auf der Süd, aber außerhalb hab ich da schon anderes gesehen. Natürlich möchte ich da nicht alle über einen Kamm scheren, aber die beschimpfen sogar ihre eigenen Fans, nur weil der ein Trikot an hat. Völliger Kindergarten in meinen Augen. Und was ich so um das Schalke-Spiel mitbekommen habe und jetzt auch wieder vor dem Udinese-Spiel. Manchmal sieht das Ganze recht albern aus, aber irgendwann ist das nun wirklich nicht mehr albern.



    Auf sg.de gibt es seit heute morgen eine ähnliche Diskussion. Zwar hauptsächlich die Stimmung betreffend, aber dennoch sehr interessant. Und hoffentlich fruchtbar!

    Naja, das was es am Samstag vor und nach dem Derby zu sehen gab ist teilweise zwar schon härter als die letzten Jahre, aber ich hab die 70er und vor allem die 80er live (mit-) erlebt und muss sagen dass es da sehr viel schlimmer war.
    Mir aber gefällt diese Rivalität von damals und auch heute besser als dieses Zwangskuscheln was in den 90ern in Mode zu kommen schien.

    Zitat von Marge

    Was ich noch los werden wollte:


    Was haltet ihr von den sogenannten Ultras die alles andere außer schwarzen Kappen und Kapuzenpulli incl. Windbreaker als "kuttig" bezeichnen? In letzter Zeit nehme ich eine Bewegung wahr, bei der ich nicht mehr weiß ob ich sie als Kindergarten bezeichnen soll oder ob ich sie für "gefährlich" für das Fandasein des BVBs finden soll. Was ich zum Beispiel beim Schalke-Spiel gesehen habe, fand ich recht unlustig. Natürlich gibt es diese tollen Ultras überall in Deutschland, aber irgendwie finde ich es überzogen ausgedrückt etwas beunruhigend.



    Interessantes Thema.
    Anfangs hielt ich diese Ultras für kleine Selbstdarsteller.
    Mittlerweile aber scheint ihr Einfluss auf den Verein, gerade in Dortmund, doch recht groß zu sein. Götz darf mich da sehr gerne verbessern wenn dem nicht so ist.
    Sie haben der Süd nach den durch "Erfolgsfans" geprägten Zeiten neues Leben eingehaucht, haben sie aber auch ein Stück weit entmündigt.

    Man sieht sehr deutlich, dass diese Truppe sehr wenig internationale Erfahrung hat. Aber das ist mir eigentlich egal. Ich liebe diese Mannschaft. Sie macht mir seit vielen Jahren endlich mal wieder einfach Spaß!

    Muss gestehen dass ich die Truppe nach dem 0:3 schon aufgegeben hab, wie wohl die gesamte Süd. Der Torjubel beim 3:3 kam dem von Berlin schon sehr nahe. :mrgreen:


    @ Data: Ich will wirklich nicht nerven weil ich weiss dass ihr ordentlich zu tun habt. Aber muss ich mir Sorgen machen wenn ich von der Fanabteilung noch keine Excel-Tabelle zugeschickt bekommen habe? :madness

    Zitat von Serienjunkie

    schade, ein einsatz von ihm hätte einen sieg wahrscheinlicher gemacht, wer startet denn jetzt, der blonde jüngling aus der II?


    Nein, denn der "blonde Jüngling aus der II" ist ebenfalls verletzt - hat einen Kreuzbandriss. Sollte sich die Verletzung von Ziegler bestätigen wird Lukas Kruse spielen.



    edit: Höchstwahrscheinlich kann Weidenfaller am Samstag doch auflaufen.

    Zitat von Raider11

    Ich denke niemandem wäre wohl dabei wenn ausgerechnet im Derby der dritte Torwart ran muss. Außer euch natürlich, is klar.


    Nö. Weisst du auch warum? Weil bei uns womöglich ebenfalls nur der dritte Torhüter zum Einsatz kommt. Angeblich hat sich Marc Ziegler nämlich verletzt und fällt ebenfalls fürs Derby aus.

    Ich glaube, dass USC auf den Key-Positionen einfach besser besetzt ist als OSU. Ohio State hat mir am letzten Samstag gar nicht gefallen und deshalb denke ich, dass der Sieg für die Trojans nicht einmal knapp ausfallen wird.

    Zumindest Bordon, Westermann und Subotic spielen momentan besser, egal ob 3 oder 1.000 Bundesligaspiele - gefragt wurde nach Aktualität.


    Soso und Demichelis ist besser als Bordon weil er jünger ist und Stammspieler in seiner Nationalmannschaft? Das nenne ich mal ein Kriterium für Stärke!


    Sorry, aber ich klink mich hier aus, wenn ich eines aus meiner Kindheit hätte lernen sollen, dann dass Bayern-Fans grundsätzlich Recht haben!

    Natürlich. Ich wollte dir damit nur klar machen, dass sie eben nicht so "aktuell" ist wie du sie angepriesen hast.
    Zudem sehe ich Demichelis sicher nicht als besten Innenverteidiger der Bundesliga - bei weitem nicht.

    Die, die gelöscht wurden, waren alle von Julius angelegt worden. :hinterha:


    Nein, es hat in der Tat eine kleine "Bereinigung" gegeben.

    Mit Spannung hab ich auf das erste Poll gewartet. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe hast du eine ganz spezielle Formel für deine Rankings, richtig?


    Besonders interessant finde ich nämlich, dass es von den üblichen Polls (1. USC 2. Georgia 3. Ohio State 4. Oklahoma 5. Florida......) abweicht und somit jede Menge Diskussionsstoff bietet.


    Wirklich gute Arbeit! :thup:


    edit: Ich bin ja nun noch etwas neu im College-Geschäft, bin aber wirklich überrascht, dass ein #9-Team wie Clemson fast überall aus den Top 25 fällt. So überraschend war die Niederlage gegen Bama nun doch auch nicht...