Beiträge von Ohana2410

    Ja, das wir Gronk gegen die Saints reingeschmissen habe, verstehe ich auch nicht. Nachträglich noch viel weniger...

    Es ist halt bitter, dass mit Gronk und AB genau die beiden Targets fehlen, mit denen Brady die beste Connection hat. Ich finde, das merkt man teilweise schon, auch wenn Godwin eine starke Performance hatte. Er bleibt für mich die wichtigste Personalie im Sommer, wenn man mal die QB-Position außer Acht lässt.


    Immerhin war die Bye-Week für uns erfolgreich. Da liefen ja wirklich alle Ergebnisse für uns.


    Mal etwas anderes: habt ihr auch das Gefühl das Devin White eine bescheidene Saison spielt bisher? Er ist eigentlich wirklich einer meiner Lieblingsspieler (und wird btw. immer der Spieler bleiben, der mein erstes Bucs Jersey schmückt), aber ich ertappe mich doch immer öfter, wie ich vermeintliche Fehler von ihm sehe. Die gab es zwar immer, aber da er im gleichen Spiel dann oft ein zwei Bigplays aufgelegt hat, sind die nicht so ins Gewicht gefallen. Woran kann das liegen? Kennen die Gegner ihn besser? nutzen sie seinen Handlungswillen gegen ihn aus? Oder hat er einfach nur Pech, dass es mit den Big-Plays noch nicht so funktioniert?


    Wer nochmal einen riesigen Schritt gemacht hat, ist A. Winfield..

    Moin liebe Freunde,


    sorry, dass ich bisher in der Saison so ruhig bin. Derzeit bin ich eher wieder stiller Mitleser als aktiver "Poster". Dennoch konnte ich bisher jedes Spiel live sehen, auch wenn mir selbst das 22:25 Uhr Spiel sehr schwer fällt.


    Ein zweites Kind, Arbeit und ein nebenbei laufendes Masterstudium lassen es leider anders kaum zu.


    Ich habe aber gerade zufällig etwas (Merch) auf Twitter gefunden, was ich euch nicht vorenthalten wollte:

    Tampa Bay Buccaneers (Super Bowl 55)
    Dimensions: 18"x24"   So... Is anyone still questioning Tom Brady? In what might one day be seen as the greatest quarterback matchup in Super Bowl history, Tom…
    detentionart.com


    Und zwar handelt es sich um ein Kalligramm, das alle Spielzüge des Super-Bowls enthält. Ich habe den Hersteller angefragt, ob er auch nach Deutschland liefert und würde ansonsten auch eine Sammelbestellung machen, falls ihr auch Interesse habt.

    Ich denke die Finalisten werden Berlin, München und Hamburg sein.

    München wird wohl die Wahl Nummer 1 sein. Leider ist das ein echt weiter Weg, wobei man wahrscheinlich eh nur schwer an Karten herankommt.

    Nach etwas Verschnaufpause nach der Geburt meines Sohnes, der selbstverständlich nicht Tom-Devin heißt, aber tatsächlich während des Rams Spieles geboren worden ist, melde ich mich mal zurück. Ich habe jetzt nochmal das Patriots Spiel in All-22 gesehen und würde sehr gerne meine Erkenntnisse mit euch teilen.


    Offense:

    Ich weiß nicht, ob Tom Brady nervös war, oder ob er tatsächlich vom Wetter beinflusst wurde, aber TB12 war definitiv off. Ich habe seit der Bye-Week in der vergangenen Saison kein so unglückliches Spiel von Brady mehr gesehen. Es waren einige überworfene Bälle dabei und zusätzlich ein paar ungewohnt "falsche" Entscheidungen. Als Sinnbild mal der folgende Bildausschnitt. Brady wirft auf Evans, der mit seiner In-Route den Ball für einen neuen First down fängt. Ich weiß, das ist jetzt meckern auf sehr hohem Niveau, allerdings hat Brady A. Brown komplett offen und alle Zeit der Welt in der Pocket (versprochen, in Bewegtbildern ist es noch offensichtlicher).


    pasted-from-clipboard.png


    Ansonsten zeigt sich, wie wichtig Fournette für uns mittlerweile ist. Er ist der mit weitem Abstand beste Runner bei uns im Team. Außerdem haben wir halt wirklich das beste WR-Corps der Liga. Die Chemie zwischen Brady und Brate stimmt allerdings dieses Jahr noch nicht so und OJ Howard ist für mich echt done. Da kommt ja gar nichts. Gronk ist fast unersetzbar.


    Unsere O-Line macht eigentlich einen guten Job, wenn da nicht der "alte" D. Smith zurück wäre. Was der an Plays versaut hat, ist echt unglaublich. Klar, M. Judon ist ein guter Edge, aber da waren wirklich haarsträubende Plays dabei. Eines davon, das wirklich schon absurd schlecht war, will ich hier niemanden vorenthalten:


    Pre Snap:

    Die Pats zeigen 6 Rusher an. D. Smith steht gegenüber von K. van Noy (#53). Wenn wirklich alle 6 rushen, dann müsste Smith für Judon (#9) verantwortlich sein, da L. Fournette nicht im Blocking eingesetzt wird, sondern in die Flat läuft (was ja allen bekannt sein musste).

    pasted-from-clipboard.png


    After Snap:

    #23 & #53 (Van Noy) droppen in coverage, die komplette O-Line adjusted korrekt. L. Fournett beginnt seine Route. Nur D. Smith (#76) steht vollkommen auf verlorenem Posten und lässt Judon (#9) einfach passieren, ohne ihn auch nur zu berühren.

    pasted-from-clipboard.png


    Hier nochmal das Play kurze Zeit später. Zu sehen ist, wie verloren Smith wirklich steht.

    pasted-from-clipboard.png


    Ende vom Lied: Brady muss den Ball frühzeitig werfen, der folglich zu short ist -> kein neuer First Down -> Succop verschießt das FG.

    Ungelogen. Egal was er verlangt....wenn er einigermaßen gesund ist, dann gebt ihm das Geld und strukturiert irgendwelche Verträge um oder entlasst wen...


    Das wäre die letzte Baustelle im Kader wo man keine Eliteplayer hat.


    Ich habe jetzt einige Spiele in "All-22" gesehen und würde C. Davis als Top-10 Corner in der Liga sehen. Er genießt in der breiten Öffentlichkeit nicht das Ansehen eines wirklichen Stars, aber die Leistung gibt es allemal her.

    so, next man up. Auf Joe Tryon bin ich wahnsinnig gespannt gegen die gute O-Line der Rams. Ich denke, AB hätte wirklich wichtig werden können. So tippe ich auf vermehrte Pässe ins Zentrum: Gronk, Brate, evtl. Godwin, je nachdem wen Ramsey covert.


    Es wird ein wirklicher Gradmesser... mit Brown, JPP und Murphy-Bunting fehlen zumindestens 3 Starter. Ich hoffe, dass sich der Kleine im Bauch meiner Verlobten noch zumindest bis Montag geduldet, ehe er das Licht der Welt erblicken möchte.

    Moin ihr Lieben,


    im Februar März 2022 wollen wir, eine Freundesgruppe, endlich ein Ferienhaus in Dänemark anmieten.


    Jetzt wissen wir ja alle, dass es im Februar/März einige Einreiseveränderungen durch Corona geben kann. Ich weiß halt nicht, wie die Dänen bzw. deren Regierung tickt.


    Kennt jemand eine Möglichkeit, ein Ferienhaus inkl. "Coronaversicherung" zu buchen? Die gängigen Anbieter haben eine solche Versicherung meines Wissens nicht im Programm - zumindest für 2022.


    Vielen Dank im Voraus.

    Das, was Buccaneer sagt.


    EIne Sache, die ich noch ansprechen möchte, ist, dass ich das Gefühl habe, wir spielen zeitweise sehr arrogant. Da fehlt mir so ein wenig diese "wir gegen den Rest" Attitüde.

    Ich hoffe, dass der ganze Konkurrenzkampf und das teilen der Targets/Runs uns nicht irgendwann den Lockerroom spaltet. Das mag eine Saison gut gehen, da 95% des Teams diesen einen Ring wollte, aber momentan wirkt es so, als gehe es zu vielen um ihr Ego.

    Die Pressure Rate sehe ich entspannt. Prescott hat den Knicker teilweise so schnell loswerden wollen, dass die Rusher kaum eine Chance hatten, überhaupt zu ihm durchzukommen. War halt deren Gameplan. Macht Brady ja ähnlich, nur mit viel mehr Air-Yards. Sobald der den Ball mal länger gehalten hat, um lange Plays zu entwickeln, wurde es meistens ja auch sehr schnell gefährlich und Prescott musste das ein oder andere Mal ausweichen. Da wird es Matt Ryan am nächsten Wochenende sicherlich häufiger erwischen (wenn man nicht versucht die Dallas Taktik zu kopieren).

    Sicherlich hätte man die LB Blitze auch runterfahren können und diese mehr in die Coverage schicken können, aber am Ende muss ja nur einer von denen mal durchkommen. Dass die Cowboys das Laufspiel komplett aufgegeben haben, hat man ja früh gemerkt.

    Ja, definitiv. Prescott hatte, meine ich, die geringste 'Time per Throw', aber gerade deshalb hätte ich mir gewünscht, wir hätten es zeitweise weniger aggressiv gespielt. Insgesamt hat Dallas aber auch eine starke Offense.


    Damit das aber so klappt, brauchst Du eine sehr starke Oline, einen handlungsschnellen und akuraten QB, der notfalls auch laufen kann ......... (Wir wären auch so eins).

    :mrgreen::mrgreen::mrgreen:


    Ps. Ich fand Prescott nicht so gut, wie er gemacht worden ist. Er hatte einige ungenaue Throws, die ihm seine Receiver gerettet haben. Er hat definitiv ein gutes Spiel gemacht, aber nicht auf dem Niveau, welches ihm jetzt nachgesagt wird.

    So, erstes Spiel gegen einen wirklich guten Gegner gewonnen. Ich habe wenig Zweifel, dass die Cowboys die Division gewinnen werden.

    Brady sah wirklich gut aus. Sein Gespür für die Pocket und seine Entscheidungsfindung sind einfach auf einem anderen Level. So viel, wie die gute O-Line ihm gibt, so viel gibt er der Unit auch zurück.

    Über unsere Möglichkeiten im Receiving Game müssen nicht so viele Worte verloren werden. Die Chemie mit Gronk ist der Wahnsinn. Auch Godwin im Slot stellt für Brady eine immens wichtige Anspielstation dar und AB ist wieder auf einem ganz anderen Niveau, wie noch vor ein paar Monaten. Der wird m.E. Yards-Leader bei den Bucs. Auch Evans wird wieder seine Spiele haben, bindet aber zumeist den CB1 des Gegners. Scotty Millers Play hat leider nicht gezählt, zeigte aber, wie er primär eingesetzt werden wird.


    Eine ganz interessante Statistik zur Chemie zwischen Brady & Gronk sowie Brady & AB habe ich auch mitgebracht:

    Bei 8 (Gronk) bzw. 7 (Brown) Targets hat Brady jeweils ein perfektes Passer Rating. Das habe ich in der Form nicht all zu oft gesehen.


    Unsere Defense war im Gegensatz zur Offense noch nicht auf Playoff-Niveau. Mit Ausnahme von Vita Vea, der im letzten Viertel wirklich das Spiel an sich gerissen hat, und Carlton Davis, der mit weitem Abstand unser bester Corner ist und ligaweit zum Glück unter dem Radar fliegt (Danke T. Hill).


    Vita Vea hatte bei Passing Downs eine durchschnittliche Entfernung vom QB von 3,5 yds. Der Ligadurchschnitt liegt bei 4,52. Zum Vergleich: Chandler Jones (5 Sacks) hatte am Wochenende 3,35 Yards Entfernung im Durchschnitt. Für einen NT sind 3,5 yards average separation ein grandioser wert. (Klar, der Weg ist nicht so weit, wie von der Edge, aber dennoch). Carlton Davis war im Spiel 10x das auserkorene Ziel von D. Prescott, er hat dabei einen Ball intercepted und weiterhin nur 40% an Completions bzw. 43 Yards zugelassen. In Anbetracht der sehr guten Receiver, und im Vergleich mit unseren restlichen CB's, sind das sehr gute Werte. Ich vertraue generell nicht nur auf die blanken Zahlen, aber unterstützen diese Werte meine Eindrücke hier sehr gut.


    Zur Allgemeinen Defense: Wer so viel blitzt, muss mehr Druck bringen. Wir haben am ersten Spieltag bei round about 53% der Plays geblitzt, was uns diese Kategorie anführen lässt. Im gegensatz dazu lag unsere Pressure% bei unter 13%, also im letzten Viertel ligaweit. Die Line der Cowboys war stark und wir alle lieben Todd Bowles für sein aggressives Playcalling, aber wenn ich merke, man kommt eben damit nicht voran, dann muss ich das Playdesign verändern. Unsere Secondary sieht jetzt auf dem Blatt Papier bzw. sah im Spiel ganz schwach aus, allerdings fängt das schon an der Line an. Wenn so wenig Druck auf Prescott gelingt und die sehr guten Receiver ständig 1vs1 Möglichkeiten erhalten, dann ist klar, dass dieses zu Problemen führt.


    Sieht das nächste Woche auch so aus? ich glaube nein, da Dallas Line wirklich gut gespielt hat und auch Elliot im Passblock wirklich gut aussah.


    Mund abwischen und die Falcons schlagen! A Win is a win is a win.


    Ps. Die Specialteams Unit war grandios.

    a win is a win is a win...


    OPI am Ende möglich, für mich aber nicht zwingend notwendig.


    Mit den Cowboys ist zu rechnen. Super Offensives Playcalling!!!


    Vita Vea - bester Nose Tackle der NFL.

    Hat jemand Erfahrung/en mit der Plattform indiecampers? Wir sind am überlegen, im Mai uns ein Wohnmobil zu mieten und Richtung Italien.

    Haben die Erfahreneren - bei einem derartigen Trip - die Campingplätze im Voraus gebucht oder relativ spontan vor Ort?