Beiträge von MindTheGap

    Ich kann beide Seiten verstehen:

    Ich, bis zu einem gewissen Punkt, auch. Xavien Howard weiss natürlich auch, das sein Marktwert jetzt vermutlich seinen Zenit erreicht haben dürfte.


    Weiter oben habe ich ja auch mehrfach geschrieben, dass ich ihm entgegen gekommen wäre, wenn es ihm "nur" darum gehen würde zum bestbezahlten CB bei den Fins zu werden.


    Zudem meine ich mich zu erinneren, dass Omar in seinem Segment in der Big O Show (ich meine vom 23.07.) erzählt hat, dass Howard schon vor(!) der letzten Saison einen neuen Vertrag gefordert hat. Und, so Omar, man hätte ihm gesagt, dass er mal die Saison spielen solle und man sich dann um ihn (Howard) kümmern würde.


    Von daher überrascht mich das Vorgehen der Fins doch ein wenig.


    Anderseits weiss man nicht, wieviel Theater Howard intern gemacht hat. Aber meine Vermutung ist: Viel.


    Und sich (mehrfach) öffentlich so despektierlich über einen Kollegen zu äussern geht einfach gar nicht. Da hätte ich als AG dann auch irgendwann den Kaffee auf und würde Hardball spielen. Zumal wenn ich wirklich alle Trümpfe auf der Hand halte.


    In other News:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Für Preston Williams könnte es echt knapp werden. Dass Parker auch schon wieder angeschlagen ist, ist natürlich echt mistig.



    Edit: Mist, bei Fluker scheint es sich doch um eine ernstere Sache zu handeln. Ist jetzt IR.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Was wäre denn aus eurer Sicht ein realistischer Gegenwert?

    Das Problem ist ja, dass ich kein Team sehe, dass bereit wäre einen Preis zu zahlen, der das ganze für die Fins interessant machen würde.


    Ich vermute, wenn jemand den Fins einen 2022er Top 15 Pick, einen 3rd plus einen 2nd im 2023er Draft anbieten würde, dann käme man in Regionen wo die Fins verhandlungsbereit wären.


    Aber ein Team, das selber davon ausgeht im nächsten Jahr einen Top 15 Pick zu haben braucht Xavien Howard nicht. Und late 1st round picks würden die Fins, wenn überhaupt, mit Sicherheit zwei haben wollen, plus weitere Picks.


    Welches Team wäre bereit das für einen 29jährigen Spieler hinzulegen, der bisher nur ca. 70% der möglichen Spiele zur Verfügung stand? Der in seiner Vergangenheit wiederholt mit Knie Problemen zu tun hatte. Der off the field mit domestic violence Problemen aufgefallen ist. Der nicht nur jetzt, sondern schon in einem Podcast im Januar öffentlich den Vertrag eines Mitspielers kritisiert hat. Bei dem zu erwarten ist, dass er dem law of averages folgend, nicht in der Lage sein wird noch einmal 10 INT zu schaffen.


    Wie gesagt, sehe ich nicht. Es sei denn ein Team hat seinerseits einen sehr guten Spieler der weg möchte und man findet auf diesem Weg einen Deal.

    Also dieses Statement ist echt das letzte. Bye, Xavien.

    ich gehe davon aus Du meinst sein Statement via Schefter?


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Yo, das ist echt ein Knaller. Zum einen Zuzugeben, zu dösig zu sein und dann im nächsten Satz einen Team Kollegen unter den Bus zu werfen. Ganz schwach.

    Xavien Howard kommt zwar zum Trainingsauftakt, möchte aber getradet werden.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Reisende soll man zwar nicht aufhalten, aber ich sehe nicht, dass es ein Team gibt, dass bereit sein wird den Preis den die Fins aufrufen werden zu zahlen.

    Dazu wiegen die Verletzungen von Howard imho zu schwer.

    Und weiter geht`s, diesmal Zhengzhou, China...


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    In der inneren Mongolei sind derweil wohl zwei Dämme aufgrund anhaltenden Niederschlags gebrochen.

    Verteidigung: Annegret Kramp-Karrenbauer

    ... okay, nachdem wir kurz über den Zustand der Bundeswehr laut lachend zusammengebrochen sind, können wir auf die wirklichen ernsthaften Probleme kommen, wie nazidurchseuchte KSK, verschwindende Munitionen und über die Leyenschen Beraterverträge haben wir da noch gar nicht gesprochen...


    ...Nehmen wir den Merkel-Faktor weg, dann bleibt hier ein äußerst schiefes Bild, bei dem wohl allerhöchstens Frau Kramp-Karrenbauer und Herr Müller eine weitere Amtsperiode verdient.


    Na ja, AKK hat es dem Vernehmen nach geschafft auch die eigene Fraktion nachhaltig gegen sich aufzubringen.

    Ja, das kann natürlich sein. Aber vielleicht sollten sie ihn dann lieber als Assistant WR Coach anheuern ;)


    Nichts gegen Isaiah Ford, aber bei ihm wissen wir einfach komplett, was er ist und was er eben auch nicht ist. Da gibt es kein Mysterium. Wenn man unbedingt noch einen WR verpflichten will, dann doch lieber eine Wundertüte, die zumindest das Potential hat positiv zu überaschen. Und wenn es dann "nur" für die PS reicht ist das doch auch okay.


    Zumal, wenn wir in diesem WR Room ein Problem mit Führungsspielern haben sollten, dann hätten wir ein Problem dass auch Isaih Ford nicht lösen würde.


    Noch mal zur Causa Howard: Ich glaube man wird ihn dazu zwingen seinen Vertrag, zumindest in der kommenden Saison, in Miami zu erfüllen. Am Ende halten die Fins alle Trümpfe in der Hand. Howard würde ein ernsthafter Hold-out sehr viel Geld kosten.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Schon damals diese Hysterie. Ekelhaft!

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wofür?


    Manchmal geben mir die Fins echt Rätsel auf. Wir haben auch ohne Ford schon 15(?) Receiver im Kader, von denen ich mindestens 10 zutraue es in einen 53er Kader zu schaffen. Wir haben Ford in den letzten Jahren gefühlt 147mal von der PS in den aktiven Kader geschoben, ihn getradet, ihn gecuttet. Der bringt uns doch nicht weiter.

    Eine Umfrage erfordert immer einen neuen Thread, ja.

    Mach doch einfach einen neuen, sollte halt klar benannt sein. Wenn die Umfrage durch ist verschwindet der Thread ja eh in der Tiefe des Forums...

    Na ja, es geht halt um eine Teamspezifische Frage die jetzt wirklich nicht so relevant ist, dass ich damit den Teamthread zumüllen wollte. Wenn dann ständig irgendwelche "Team X,Y,Z - Welcher Spieler soll dies und das" Umfragen im Team Talk eingestellt werden, ist das der Übersichtlichkeit nicht wirklich zuträglich.


    Aer vielen Dank für Deine Antwort :thumbup:

    Moin, ich hätte mal eine Frage zu dem Umfragetool des Forums: Ich würde gerne in einem bestehenden Team Thread eine Umfrage einfügen. Leider finde ich die entsprechende Option nur, wenn ich die Umfrage quasi als neuen Thread erstellen würde. Soooo wichtig wäre die Umfrage jetzt aber auch wieder nicht ;)

    Zudem würde die Umfrage ja die Struktur der Teamthreads durcheinander bringen, was ich natürlich vermeiden will.


    Ich habe schon mal auf der Herstellerseite des EasyPoll v2 Tools geschaut, aber auch dort sieht es so aus, als würde eine Umfrage einen neuen Thread erfordern. Oder übersehe ich Pappnase mal wieder was?

    Wenn Herr Schäuble sich, was ich mir wie oben angedeutet absolut wünschen würde, erkennbar und glaubhaft für mehr Datenschutz einsetzen würde, wäre ich sofort bei Dir. Ich habe jedoch den leisen Verdacht, dass Herr Schäuble weiterhin davon träumt, seine Ideen für einen möglichst autoritären Staat umzusetzen.

    Wenn es jedoch um ganz bestimmte Partikularinteressen geht, dann ist Herr Schäuble plötzlich doch für den Datenschutz zu haben. Und das entscheidene Wort ist hier nicht Datenschutz, sondern Partikularinteressen.

    Schäuble war seinerzeit bestrebt, jede sich bietende Gelegenheit zu nutzen, um die Abwehrrechte des Bürgers gegen den Staat einzuschränken.

    Ich habe jetzt mal exemplarisch ein Interview aus der SZ rausgesucht, wo erklärt wird, warum er den Big Brother Award redlich verdient hat:


    Klick


    Das ausgerechnet der Kofferträger Schäuble sich ausgerechnet für mehr Datenschutz für Parteispender einsetzt... Wie gesagt, kann man sich nicht ausdenken so etwas. Die Chuzpe ist auf jeden Fall bemerkenswert.

    ja und was kapier ich nicht?

    ich schreibe zum xten Mal dass die Weltbevölkerung MEHR wird; aber das wird andauernd abgestritten von euch Experten.

    Das BevölkerungsWACHSTUM und BevölkerungsANZAHL zwei unterschiedliche Größen sind. Das WACHSTUM kann zurück gehen, die absolute BevölkerungsANZAHL trotzdem (noch eine Weile) ansteigen.


    Dat is´ wie mit Geschwinddigkeit und Beschleunigung. Du kannst auf der Stelle stehen, aber trotzdem beschleunigen.

    Die ganzen Kevin Kühnerts dieser Welt haben im Bundestag nichts zu suchen. Nie was gearbeitet und denkt das Geld, dass durch den Steuerzahler erarbeitet wird wächst auf Geldbäumen.

    Entschuldige Bitte die Schärfe, aber ich kann diesen Käse nicht mehr hören.


    Erstens hat Kevin Kühnert "was gearbeitet". In einem Callcenter, wenig glamourös aber nach allem was ich von Bekannten die in der Branche tätig waren gehört habe regelmäßig keine Gruppenkuschelveranstaltung.


    Zweitens und viel entscheidener: Kevin Kühnert, Annalena Baerbock und ja, auch Paul Ziemiak arbeiten Politik! Glaubst Du im Ernst dass Du es in einer so durch und durch hierarchischen Struktur wie einer Partei schaffst irgendwas zu werden, wenn Du nicht konstant engagiert arbeitest? Das Du per Flaschendrehen zum Generalsekretär bestimmt wirst? Ernsthaft?


    Nein, das erreichst Du natürlich nur, wenn Du Dich konstant präsentierst und zwar in erster Reihe, Netzwerkst und (hoffentlich) auch Expertise in dem einen oder anderen Politikfeld erwirbst.

    Das sind praktisch Werksstudenten innerhalb des Parteienapperats, was man gut oder schlecht finden kann, aber man kann ihnen nicht den Vorwurf machen, dass sie nicht arbeiten. Das ist einfach populistischer Quatsch!

    Das sind Berufspolitiker! Politik ist deren Job! Die werden nicht gezwungenermaßen zu besseren Politikern, wenn sie erstmal `ne Friseurlehre gemacht haben.


    Ein anderer Punkt ist dieses ständige Geseier von der mangelnden Erfahrung. Da kriege ich Ausschlag!

    Erfahrung ist kein Wert in sich. Erfahrung kann nämlich auch sein, dass Du Deinen Job schon immer Scheisse erledigst, aber das immerhin seit dreißig Jahren.


    Entscheidend ist, ob die Leute kompetent sind.


    In diesem Punkt würde ich Dir zustimmen, da sieht es an allen Fronten meiner Meinung nach nicht so berauschend aus. Aber zum Glück ist uns wenigstens der König der Selbstdarsteller erspart geblieben...

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Hat er das jetzt wirklich gesagt?


    Ich meine klar, mit seinem Hintergrund an der RWTH Aachen wäre ich auch skeptisch, aber...

    Das mag sein. Aber dadurch vergibt man sich ja nichts, wenn die Leute eh schon "Steuer-Schweizer" sind. Außerdem hat so ein Deutscher Pass durchaus seine Vorzüge. Gut, ggü. einem Schweizer Pass ist das afaik nicht weltbewegend, aber im Vergleich zu anderen Staaten die ihre Staatsbürgerschaft gegen "Investitionsversprechen" abgeben schon.


    Außerdem könnte man der Schweiz als EU auch deutlich machen, dass man die verhandelbare Indivialversteurung von (ehemaligen) Bürgern nicht (mehr) so ohne weiteres hinnehmen wird.

    Das ist ja das Kernproblem. Wir wissen(!) seit mindestens(!) 30 Jahren was auf uns zu kommt. Die Erdöl Industrie weiss es schon seit den 70ern. Trotzdem wurde immer nur gebremst, immer mit den gleichen Argumenten das ist zu teuer, der Wandel gehe zu schnell um die Leute mitzunehmen etc.

    Weil man das so auf die lange Bank geschoben hat, sind wir jetzt an einem Punkt wo es wirklich sehr teuer werden wird und sehr schnell passieren muss. Die Veränderung wird unweigerlich kommen. Der Wähler kann jetzt nur noch entscheiden, ob die regierenden zumindest versuchen sollen, dass ganze konkret zu gestalten, oder ob wir dass ganze unkontrolliert auf uns zurollen lassen wollen.


    Ich fürchte es wird Option Nr. 2, weil man sich dann noch ein Weilchen in die Tasche lügen kann, dass alles einfach so bleiben kann wie es ist.


    Edit:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Mando hat im Herald einen Artikel zur Causa Howard geschrieben. Tenor ist, das es so aussieht als ob ein Trade angestrebt werden würde. Und Mando macht die Fins für die Situation verantwortlich, weil die Fins Jones mehr bezahlen als Howard.

    Ob Mando noch auf dem Schirm hat, dass man erst Howard verlängert hat, obwohl dieser (mal wieder) verletzt war und Jones erst danach verpflichtet wurde weiss ich nicht. Zudem zu dem Zeitpunkt der Jones Verpflichtung ja auch keineswegs ausgemacht war, das Howard eine Saison mit 10 INTs hinlegen würde. Insgesamt nervt mich auch diese Fokussierung auf die INTs.

    Ja, das ich wichtig. Aber es ist auch nicht alles. Dass Jones kein Ballhawk ist wusste man vorher. Er hat in seiner Karriere aber auch erst 4 Spiele oder so verpasst, während gewisse andere CBs kaum eine Saison ohne Verletzungspause überstanden haben.

    Na ja, das er mehr Kohle will ist ja nicht überraschend. Viele andere Möglichkeiten seine Forderungen durchzusetzen als zu streiken hat er halt nicht.


    Trotzdem, er hat vor zwei Jahren freiwillig einen Vertrag unterschrieben, der ihn damals zum bestbezahlten Spieler auf der Position gemacht hat. Von daher finde ich es auch etwas schwierig Mitlied mit Xavien zu empfinden. Es ist ja auch nicht so, dass er seinen Vertrag von Anfang an outperformed hat.


    Ich habe das ja vor Monaten schon mal geschrieben: Die Frage ist, was er verlangt. Wenn er der bestbezahlte CB bei den Fins werden will, geht das imho klar. Gib im $2 Mio. p.a. mehr, dass passt schon. Wenn er der bestbezahlte CB der NFL werden will, dann wäre ich raus.