Beiträge von Von Kelce Jr.

    Alter, was war und ist (UCLA!) das für ein erster Samstag in der Saison. Gefühlt mehr Upsets als im gesamten letzen Jahr.

    Washington verliert gegen Montana (!), Georgia Tech vs. Northern Illinois, Vanderbilt bleibt Vanderbilt und lässt sich von ETSU schlagen, dazu die nur sehr knappen Siege von Oklahoma und Oregon und einige andere echt enge Kisten, die erst hinten raus gewonnen wurden (Missouri z.B.).


    Zusammen mit dem beinahe Shut-Down von Georgia vs. Clemson und der Niederlage von UNC bei Virginia Tech doch alles ziemlich überraschend!

    Außer 'Bama. Die dominieren... :hang

    Ronnie Bell Jr., bisher mit einem überragenden Spiel für Michigan, mit einer Verletzung leider vom Feld. Bitter!

    Die Defense der Sooners bisher absolut zerstörerisch, Michael Pratt, QB von Tulane, kommt nach gutem Beginn momentan zu gar nichts. Einfach stark, was Alex Grinch, Defensive Coordinator in Norman, da auf die Beine gestellt hat.

    Das war ja schon einmal ein sehr feiner Start in die Saison für eines meiner Lieblingsteams, die VT Hokies schlagen #10 North Carolina mit 17-10 :ge: . Tar Heels QB Sam Howell hatte einen schweren Stand und wurde von der starken Hokies-Defense 6 mal gesacked. Heute Abend treffen meine Terrapins auf West Virginia, bin gespannt.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Das Ding holen sich hoffentlich die Mountaineers mithilfe der starken D-Line, Leddie Brown und einer verbesserten O-Line. Die Secondary der Terps und Rakim Jarrett sind aber sehr gefährlich, da ist was dran...

    Hahaha, öfter mal was Neues. Die BigXII hat eine einstweilige Verfügung gegen ESPN erlassen, wonach der Sender alle Aktionen beenden muss, die der Conference oder den Mitgliedern schaden und nicht mehr mit bestehenden BigXII- oder NCAA-Mitgliedern über Realignment kommuniziert. Das als Übertragungspartner :neubi:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Angeblich soll ESPN, die ja auch Partner der AAC sind, momentan mit eben denen darüber "beraten", welche Big XII-Teams diese gerne in ihrer Conference hätte. Das wäre dann schon ein anderer Schnack und nicht unbedingt schön.

    Hahaha, öfter mal was Neues. Die BigXII hat eine einstweilige Verfügung gegen ESPN erlassen, wonach der Sender alle Aktionen beenden muss, die der Conference oder den Mitgliedern schaden und nicht mehr mit bestehenden BigXII- oder NCAA-Mitgliedern über Realignment kommuniziert. Das als Übertragungspartner :neubi:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Das ist halt schon anders... erbärmlich. Den Medien verbieten zu wollen, Mediendinge zu tun - kannste dir nicht ausdenken.

    Damals wurde man vor allem abgelehnt, weil a) das akademische Level - das inzwischen gestiegen ist - als nicht gut genug betrachtet wurde und b) die Facilities veraltet waren und kein gutes Bild abgegeben hätten. Beides Gründe, die jetzt nicht mehr ziehen würden.

    Kansas soll wohl auch schon in Verhandlungen mit der B1G Ten stehen.

    Baylor hat so ein breites und erfolgreiches Athletic Department dass ich mir vorstellen kann, dass denen auch die AAC gut den Hof machen könnte, die ja ohnehin schon oft als sechste (und nach eventueller Auflösung der Big XII dann fünfte) Power Conference betitelt wird.

    Die ACC sollte zumindest ihrerseits alles versuchen, um da auch noch ein Wörtchen mitzureden.

    Glaube und hoffe aber eher, dass dort dann West Virginia ein neues Zuhause findet, was theoretisch an den akademischen Standards der ACC scheitern könnte. Aber den Backyard Brawl jährlich zu spielen und die aktuelle Entwicklung WVUs betrachtend, sollte es da schon eine große Schnittmenge zwischen den Parteien geben. Natürlich vorausgesetzt, die Big XII löst sich tatsächlich auf.

    Das ist halt der leidige Punkt. Es geht nur ums Geld. Der neue TV-Deal wird der SEC ca. 700 Mio. (!) Dollar einbringen, was einfach absurd ist.

    Würde der "Deal" durchgehen, wäre das de facto der Untergang für die Big XII, die Texas seinerzeit selbst "gegründet" hat und seit jeher mit dem riesen Ego, wie es nur die Longhorns haben, zugrunde richtet.

    Normalerweise halte ich mich mit solchen Aussagen zurück, aber das macht mich gerade etwas sauer.

    Bin gespannt, inwieweit Texas sich davon verspricht, wieder "relevanter" zu werden, wenn sie nichtmal die Big XII gewinnen konnten in den letzten sechs Jahren.


    We will see. Auf jeden Fall wird das Ganze, sollte es passieren, nicht der einzige Move sein, was verschiedene Conference Realignments anbelangt.

    Und der größte Fisch im Teich, No. 2 overall Player Walter Nolan (DT) aus Tennessee wird sich anscheinend auch demnächst - zumindest vorläufig - entscheiden. Hier scheint es wirklich sehr spannend zu sein wer das Rennen macht. Ich befürchte eine SEC school wird das Rennen machen, Florida dürfte dzt leicht zu favorisieren sein aber auch Michigan und Georgia dürfen sich zumindest Hoffnungen machen.


    Und im 2021er Cycle hat sich ja auch erst letzte Woche der No1 overall player DE JT Tuimoloau leider für die Buckeyes entschieden. Hier hatte noch Oregon gute Chancen. Jedenfalls irre, dass die Buckeyes 5 der Top10 recruits nationwide in 2021 recruited haben. Und wenn ich mich nicht komplett täusche, haben sie die Top3 aus dem Bundesstaat Washington nach Columbus geholt, was - leider - extrem beeindruckend ist

    Fände es sehr spannend, wenn er sich für Florida oder Michigan entscheiden würde, die ja vor allem bei seinem Vater sehr hoch im Kurs stehen sollen.

    Allgemein schon jetzt aufregend zu beobachten, wie sich durch die Playoff-Expansion und NIL die Recruiting Landscape zu ändern beginnt!

    In den letzten Wochen gab es einige spannende Entscheidungen von High School-Jungs, die ab 2022 Student Athletes an Colleges sein werden:


    • Gunner Givens, Offensive Tackle aus Virginia, entscheidet sich gegen bspw. Alabama und blockt in Zukunft für die Virginia Tech Hokies
    • Moses Walker, Inside Linebacker und höchstgerankter Recruit des Staates New York, schließt sich den Rutgers Scarlet Knights an, anstatt die Linebacker- Tradition bei Penn State fortzusetzen
    • Kelvin Banks, Offensive Tackle, wird ab 2022 in Eugene das College besuchen und das Team der Oregon Ducks verstärken
    • Jordan Hudson und Chase Biddle, zwei Top-100 Prospects von der Garland, Texas, Highschool, entscheiden sich gegen Offers diverser Powerhouses und committen zusammen zu den SMU Mustangs
    • Und noch ein Offensive Tackle: Alex Birchmeier wird seine Schuhe ab dem Jahr 2023 für die Nittany Lions der Penn State University schnüren

    Das erstmal nur die Entscheidungen, die mich etwas überrascht haben. :huh::S

    Runde 2 und 3 gefallen mir sehr, sehr gut. Erst Kapital eingesammelt, dann noch Terrace Marshall Jr. abgegriffen. Tremble ist okay, Christensen sehr solide. Hätte sehr gerne den an die Texans' gegebenen Pick in einen Linebacker investiert gesehen, aber in Runde 4 bekommt man ja hoffentlich noch einen von Cox, McGrone und Moses! :)

    Habe schon viele Takes zum dem Trade gehört. Von "Schnäppchen" bis "zu teuer" oder "wo ist die Sample Size?" und ich muss sagen, dass alle ihre Berechnung haben.
    Ich persönlich bin ETWAS traurig über den Second Rounder, alles andere gefällt mir aber.
    Rhule und Darnold "kennen" sich noch aus 2018, als dieser von den Jets bzgl. des HC-Postens interviewed wurde, er ist immernoch erst 23 und bekommt neue Umstände, die um einiges besser sind als in New York - ähnlich wie Mayfield mit Stefanski eine "letzte Chance" bekam, sollte man diese zumindest auch Sam Darnold einräumen.


    I like!

    Ja, auf jeden Fall. Da wird man schon einen kleinen Drop-Off erleben wahrscheinlich in 2021... Ansonsten gefällt mir die Entwicklung der in Morgantown aber sehr, sehr gut. Neal Brown leistet unheimlich gute Arbeit, unter anderem konnte man den No. 1-Recruit aus West Virginia, Wyatt Milum, der auch noch einen Need abdeckt als Offensive Tackle, und Doug Nester von West Virginia sowie Lance Dixon, der Tony Fields ersetzen sollte, für das Team gewinnen. Das stimmt mich optimistisch!

    Das Transfer Portal zieht weiter seine Kreise... West Virginia Cornerback David Vincent-Okoli, 2020 höchstdekorierter Recruit der Mountaineers, geht ins Transfer Portal. Er ist nach u.A. Tykee Smith und Dreshun Smith (Graduate Student) bereits der dritte große Name (auch, wenn er 2020 geredshirted ist) aus der WVU-Secondary, der das Programm verlässt.
    Dürfte alles - mehr oder weniger - mit dem Wechsel des Secondary-Coaches, Jahmile Addae, zu den Georgia Bulldogs zu tun haben, der als junger Coach und Alumni der Uni ein unheimlich hohes Standing bei den Jungs hatte. Schade, es wird immer schwerer, die 2020er-Saison auf dem Niveau zu reproduzieren für diese Unit...

    Hoffe, dass Verstappen Hamilton noch einholt. Ansonsten, joa, Vettel, was soll man sagen. Stroll dagegen schlägt sich beachtlich im Aston Martin und meine McLarens gefallen mir auch super. 8)

    Einige spannende Moves zum Ende der Trade-Deadline. Am besten gefallen mir Aaron Gordon -> Nuggets, Oladipo zu den Heat und Daniel Theis als Back Up für den ebenfalls wechselnden Vucevic zu den Bulls!

    Da hatte ich zum Glück noch auf UCLA getippt. Mit der Niederlage von Ohio State war es dann aber vorbei. Dennoch, in meiner Tipp-Gruppe stehe ich immerhin auf Platz 2 bisher. :D

    This. Habe von vielen Seiten auf verschiedensten Medien Kritik für die Signings gelesen, kann aber sagen: Abgesehen davon, dass ich den Elflein-Deal ein bisschen zu teuer finde, gefällt mir das. Die Line dicht machen, und dann an #8 Trey Lance abgreifen? Nehm' ich.

    Hat hier jemand Erfahrungen mit "Fyeo" gemacht? Keine Ahnung, ob das hier reingehört, falls nicht, gerne ignorieren. Ansonsten: irgendwelche Empfehlungen bzw. Eigenproduktionen, die man sich von denen mal geben kann? :)