Beiträge von fl0wn

    Ich war im Vorfeld auch kein Fan von dem Pick, aber was die beiden im Podcast sagen ist dann auch nur zu Hälfte richtig. Man merkt halt doch, dass sie sich nicht so sehr mit den Steelers beschäftigen, wie viele Steelers Fans.


    Ich gebe Ihnen Recht im Zusammenhang, das der RB ein Luxuspick in Runde 1 ist. Das wir allerdings auch in Runde 3/ 4 noch ein einigermaßen guten RB finden (besser als das vorhandene) halte ich doch für eine sehr gewagte These. Für eine Qualitätsverbesserung auf der Position hätte man spätestens in Runde 2 einen RB draften müssen und ich denke wir hätten keiner der Top 3 RB bekommen. Dahinter wird es meiner Ansicht zu einer Lotterie, ob die Jungs wirklich besser sind als Snell oder Samuels.


    In Runde 2 haben die Steelers sehr wohl den Kader analysiert und auch auf die Zukunft geachtet. McDonald ist zurückgetreten und Ebron konnte im ersten Jahr nur bedingt überzeugen, somit haben wir auf TE vorgesorgt und stehen nächstes Jahr nicht komplett ohne TE dar.


    In Runde 3 haben wir den größten Need der O-Line sehr gut bedient. Ist zumindest meine Meinung, sehen die beiden auch so. Trotz allem haben wir diese Position zukünftig bedeckt und ist somit hoffentlich zumindest 4 Jahre kein Thema.


    Ich bin auch der Meinung das Tackle ein unglaubliches Fragezeichen bleibt, nur da sind vielleicht auch die Spieler nicht so gefallen, wie es die Steelers gerne gehabt hätten.


    CB bin ich ein wenig entspannter, der Markt gibt schon noch einige gute Spieler her, deswegen hoffe ich doch, daß hier noch ein Qualitätsspieler kommt.


    Und zum Thema All-in mit Ben. Auch ich glaube nicht mehr an einen langen Playoff run mit Ben, allerdings sollte auch nicht vergessen werden, das wir ohne ein Laufspiel die Playoffs erreicht haben. Wenn wir hier variabler werden, wird dies auch Ben oder Rudolph helfen. Nur worauf ich eigentlich hinaus wollte, wenn Colbert und Tomlin noch an Ben glauben, musst du All-in gehen.

    Genau abgewartet bis die Steelers auch keinen Compensation PIck mehr für ihn bekommen können und ihn dann erst gesignt. Clever. :thup:

    Ob es clever war ihn zu signen werden wir nächste Saison sehen. Ich wäre nicht auf ihn gekommen, da sein run blocking eine katastrophe ist!

    Mit den Spielern bin ich weitestgehend einverstanden. Scheinbar bewertet das Front Office die Line deutlich positiver als viele hier im Forum inkl. Mir. Das wir kein Tackle anvisieren schockt mich dann doch. An Tag 3 macht ein Tackle keinen Sinn, hier kann man jetzt auf Depth für ILB und OLB gehen, sowie auf CB.

    Es ist also Harris..


    Bin mit dem Pick einverstanden, wenn in der zweiten Runde jetzt ein Center geholt wird. Sollten die beiden Top Jungs vom Board sein, kann ich auch mit einem Tackle(BPA) leben. Nur ohne O-Line können wir ein running game weiterhin nicht wirklich in Takt bringen. Nicht weil ich Harris nicht zutraue auch mal ein oder zwei Tackle zu brechen. Aber wenn Ben kein Vertrauen in die Line hat und den Ball in 2 Sekunden wegwirft, kann kein Spiel in die Breite gezogen werden und die Gegner können die Box zustellen.


    Ich denke Jenkins fällt nicht bis zu uns, Little (war allerdings 2 Jahre raus) kann ein Spieler für die 3. Runde sein, sein Talent ist unbestritten. Mayfield, Cosmi oder Eichenberg sind auch noch verfügbar. Da könnte in Runde 2 noch einer bis zu uns durchfallen.


    Sollte in Runde 2 noch Dickerson verfügbar sein, würde ich allerdings auf Center gehen und vielleicht versuchen nochmal in Runde 2 zu traden mit unserem 3rd und einem 4rd.

    Draft day :bounce: Ist jemand später dabei?


    Was ist euer endgültiger Tipp und was ist euer Wunschszenario.


    Mein Wunschszenario wäre ein Downtrade, von mir aus auch in Runde 2 und dann Dickerson und ein OT (je nachdem wer hinten runterfällt).RB würde ich frühstens in Runde 3 anvisieren, da uns ohne O-Line der beste RB nicht weiterhilft.


    Mein endgültiger Tipp lautet Harris.

    WR würde ich diesen Draft komplett ausschließen, da wir einfach zu viele Needs haben. Ich denke da an OC, LT, RB und auch CB.


    CB dürfte ausgeschlossen sein, da die Position im Draft recht tief besetzt ist und auch noch viele gute Free Agents verfügbar sind.


    LT ist wohl auch eher ein Wunschgedanke meinerseits, halte ich aber nicht für komplett ausgeschlossen.


    OC ist tatsächlich relativ früh, Dickerson hat das Talent, aber auch eine Verletzungshistorie. Trotz allem würde ich mir ihn wünschen, wenn es ein OC sein soll.


    RB werden wohl nur Harris oder Etienne in Frage kommen, wenn man den Berichten glauben schenken darf, dann sogar nur Harris.


    Die Steelers scheinen sich in Harris verliebt zu haben und wenn er noch verfügbar ist, dürfte er der Pick sein.



    Wir dürften wohl kein Interesse besitzen um unsere Position zu verbessern. Ein QB fällt nicht aus den Top 10 und andere Positionen macht ein Up-Trade keinen sinn.

    naja bei godwin muss das ziel sein langfristig zu verlängern. Er ist der designierte evans Nachfolger

    Dieses Ziel haben doch alle Franchises beim Tag. Am Ende bleibt es ein 50/50 Ding und man muss auf einen möglichen Abgang vorbereitet sein ! Es ist doch perfekt im Schatten von Godwin und Evans einen talentierten Mann ranzuführen und ihn gegebenfalls nach der nächsten Saison gegenüber von Evans spielen zu lassen. Und sollte Godwin verlängern, kann man Evans in 2 Jahren zu guten Konditionen entlassen und hat einen Nachfolger rangezogen !

    Ist WR nicht sowieso ein Thema in den ersten 3 Runden? Brown scheint mehr zu wollen als die Bucs bereit sind zu zahlen und Godwin könnte seine letzte Saison bei den Bucs spielen.


    Für mich wäre halt WR so ziemlich erste Überlegung gewesen, die Position wurde von Buccaneer gar nicht erwähnt.

    Wenn nur der Wert der Picks betrachtet wird, liegst du richtig. Allerdings war Rosen zum Zeitpunkt des Trades noch 3 Jahre unter dem Rookie Vertrag gebunden, welches seinen Wert gegenüber Darnold steigert.


    Dazu dürfte auch im Falle der Jets sehr klar sein, dass sie ein neuen QB wollen. Ansonsten wären die Jets zumindest für Angebote zu haben gewesen. Spätestens mit dem hochtraden der Niners war klar, dass die Jets einen QB holen.

    Gute Zusammfassung. :thumbup:


    Bin mir allerdings relativ sicher das sich auch auf Center noch vorm Draft etwas tun wird.


    Wer allerdings zu Saisonbeginn, welche Starting Position innehat, wird sich wohl erst im Laufe des Camps herausstellen. Wird jedenfalls ein wichtiges Thema werden.

    Vielleicht auch ein wenig falsch ausgedrückt. Ich gehe davon aus das Okorafor und Banner wieder um den Starting Spot im Camp kämpfen dürfen. Es wird natürlich auch darauf ankommen, ob Banner tatsächlich zu 100 % fit sein wird. DeCastro und auch Dotson dürften auf den Guard Positionen gesetzt sein. Das Finney nicht der Starting Center ist, ist vielleicht auch mehr Wunschgedanke ^^


    Ich denke trotzdem wir werden zwei O-Liner in den ersten 3/4 Runden sehen, je nachdem ob und wenn ja welches Kaliber als Center in der Free Agency noch kommt.

    Wir haben mit Rashaad Coward und Joe Haeg zwei O-Liner, die sicherlich keine schlechten Backups darstellen, unter Vertrag nehmen können.


    Coward hat seine Karriere als DT begonnen und wurde 2017 als undraftet Free Agent von den Bears unter Vertrag genommen. In seinem Rookie Jahr hat er dann auch nur ein Spiel gemacht. Nach seinem Rookie Jahr wurde er dann zum O-Liner umfunktioniert und hat eigentlich auch seine zweite Saison im Pratice Squad verbracht. In den letzten beiden Jahren war er dann in 15 Spielen Starter und kann als Tackle, wie auch als Guard eingesetzt werden. Da wir allerdings hinter Dotson und DeCastro keinen nennenswerten Ersatz haben, gehe ich davon aus das er als Guard eingeplant ist.


    Joe Haeg dürfte dementsprechend als Tackle eingeplant sein. Er begann seine Karriere bei den Colts und war dort eigentlich auch 3 seiner 4 Rookie Jahre als Starter gesetzt. In seinem 3. Jahr verletzte er sich am Knöchel verletzt und ist die dritte Saison zur Hälfte ausgefallen. In den drei Jahren hat er gefühlt jede Position mal gespielt. Als Guard gestartet, hat er hauptsächlich RT gespielt, wurde aber auch als LT eingesetzt. In seinem 4. Jahr kam er dann nur noch als Ersatz zum Einsatz und hat in keinem Spiel als Starter auf dem Feld gestanden. Letztes Jahr wurde er in Tampa situationsbedingt aufgestellt und häufig als 6. Line Man bei Play Action oder Laufspielzügen fungiert.


    Somit sieht unsere O- Line wie folgt aus.
    LT (Draft) - Dotson - Center (Draft)- DeCastro - Banner
    Okorafor Coward Finney Haeg


    Sollte kein passender Tackle im Draft zu uns fallen, könnte sicherlich Okorafor starten, allerdings wäre es mir deutlich lieber, wenn wir dort noch ein Upgrade bekommen könnten. Auf Center haben wir noch Hassenauer, der aber wohl bestenfalls ein Backup sein dürfte.

    Sehr schöne Überraschung, ein Puzzleteil weniger für den Draft. Somit dürften die Starter bis auf slot/outside corner (je nachdem wo Sutton eingeplant ist) feststehen.
    Für den Draft bleibt dann wohl OLB, ILB und CB ein Defense Need, sollten wir in der FA nichts mehr machen.


    Ich glaube tdm Runde 1 und 2 werden in die Offense investiert.

    Sutton muss jetzt halt geklont werden, damit der Nickel und RCB spielen kann. Aber wir werden schon wieder einen Antwon Blake oder so finden.
    Zum Glück tendiere ich nur sehr selten zum übermäßigen Alkoholgenuss. Das könnte sich aber in der kommenden Saison ändern. :bier:
    Wie sieht das eigentlich mit einem Comp Pick für Nelson aus? Oder haben wir hier durch die Abgänge bereits unser Potential ausgeschöpft?

    Gibt keinen, da wir ihn selbst entlassen haben.


    Langsam werden es zu viele Baustellen...

    Juju steht häufig in der Kritik, teils auch zurecht, aber in diesem Fall hat er sein Wort gehalten. Starkes Zeichen!!


    Dafür reißen wir eine Baustelle nach der anderen in der Defense auf, langsam wird es zumindest für mich unverständlich.


    Da wir auf dem FA Markt nicht außer eigene Spieler holen, werden es langsam zu viele Baustellen.

    Joar, damit hat sich mein gestriges Camp battle um den 2. Spot erledigt.


    Keine Ahnung wohin der Weg führt, ohne Bens Rückkehr würde ich sagen, wir gehen in den Rebuild. So erwarte ich irgendwie schon noch den ein oder anderen FA mit Qualität.


    Momentan wirkt es alles sehr ernüchternd.

    Da mach ich mir auch keine Sorgen, gehe davon aus, das wir erst handeln und dann freischaufeln. So können wir abwarten, ohne weitere "Lasten" in die Zukunft zu schieben. Sollte es am Ende nicht mit den gewünschten FA werden, hast du dir nur ein Klotz ans Bein gebunden. Jede Cap Verschiebung, bzw. erzwungene Verlängerung kann dir nächste Saison teuer zu stehen kommen.

    Ich muss meine Kritik an der Finney Verpflichtung revidieren. Bei dem Vertrag kann man nichts falsch machen.


    Spillane ist definitiv ein no-brainer für mich! Glaube er würde an der Seite von Bush noch besser harmonieren als er es an der Seite von Williams getan hat. Glaube es könnte ein ordentlichen Zweikampf um den zweiten Spot im Camp geben.


    JuJu schon mit einer Art Abschiedspost, dürfte somit uns verlassen. Hilton scheint sich auch auf die Fa zu freuen, denke er kennt auch seinen Mw und wird uns verlassen.