Beiträge von AlexSmith

    Und er kann doch werfen...

    Schon Anfang des Spiels ist eine Statistik eingeblendet worden, dass er sich hinsichtlich Passing Yards pro Spiel in dieser Saison deutlich gesteigert hat.


    Ich finde seine Entwicklung erstaunlich, v. a. wenn man bedenkt, dass er in seiner Rookie-Saison als Running Back verspottet worden ist.

    Für mich ist es ein Schocker, weil ich mir beim besten Willen nicht habe vorstellen können, dass Gruden irgendwann überhaupt gefeuert wird, dafür sprach vor Freitag überhaupt nichts. Mittlerweile ist allerdings klar, dass es so nicht hat weitergehen können. Und es stellt sich schon die Frage, wie sich jemand so verstellen konnte und offensichtlich ein solch hässliches Gesicht vor vielen Menschen verheimlichen konnte.


    Ich verfolge weder die Raiders, noch Jon Gruden besonders aufmerksam, aber jedes Mal, wenn ich ihn an der Seitenlinie gesehen habe, dachte ich mir, mein Gott ist der unsympathisch.

    So langsam komme ich an den Punkt, mir ein Ende der Ära Wilson in Seattle zu wünschen. Als Geno auf dem Feld war, konnte man auf einmal Passspiel über kurze und mittlere Distanzen sehen. Wilson spielt offenbar doch viel zu sehr für die Galerie und die Big Plays. Es ist ärgerlich, denn letztendlich verschenkt er so sein Talent.


    Mit etwas mehr Glück (kein Holding beim TD, FG drin, Lockett stolpert nicht/bekommt die PI) gewinnen wir das Ding sogar.

    Der Kelch geht an uns vorbei. Nach den Amis und den Briten sind wir es die mal wieder Schwein gehabt haben.

    Spätestens 2025 ist auch bei uns wieder Wahl und ich traue der Union bis dahin hinsichtlich programmatischer Ausrichtung und Kandidatenauswahl ziemlich viel im negativen Sinne zu.

    Der Vorsitzende des Zentralkomitees der FDP, Genosse Christian Lindner, hat den Beginn der Ampelsondierungen offiziell bestätigt.


    Kommt jetzt der Linksrutsch, vor dem uns in die Union im Wahlkampf gewarnt hat? =O

    Von den letzten CDU-Präsidiumssitzungen haben einige Springerjournalisten Minutenprotokolle anfertigen können.


    Sabotage sehe ich da nicht, eher feststehende Charakterlosigkeit.

    Ich bin klar für ein Tempolimit auf der Autobahn. Einigermaßen Richtgeschwindigkeit zu fahren, gestaltet sich oft schwierig: rechte Spur 80-90 km/h, linke Spur Leute, die meinen auch bei gut besuchter Autobahn 130+ km/h fahren zu müssen. Man ist ständig am Beschleunigen und Abbremsen.


    Ja, es gibt Idioten auf deutschen Autobahnen. Die werden auch nicht weniger, aber gelinde gesagt kommt das bei mir persönlich 3 x im Jahr vor (und meine AB Geschwindigkeit liegt so bei 120 - 160), dass da einer sein Testosteron so gar nicht in den Griff bekommt. Den lässt man so einen Idioten dann passieren und gut ist. Und das bei 40.000- 50.000km / Jahr.

    Das von mir oben beschriebene Szenario ist Dauerzustand. Möglich, dass es hier auch regionale Unterschiede gibt.

    Das war kein gutes Wochenende für einige der gerankten Teams. Da kommt jetzt ordentlich Bewegung rein.


    Am Ende denke ich aber, dass das SEC-Championship Game (Bama vs Georgia) das vorgezogene National Championship Game sein wird.

    Gibt es eigentlich eine Conference die sich selber so oft ein Bein stellt wie die PAC-12? In den letzten Jahren hat sich gefühlt jedes Team das an der Play-Off-Conversation gekratzt hat einen Upset innerhalb der Conference eingefangen :cards:bengal .

    Wobei sich Oregon am Ende selbst geschlagen hat. Stanford ist im letzten Drive der regulären Spielzeit ja praktisch nur mithilfe von Flaggen über das Feld spaziert.

    "Die meisten Unfälle mit Personenschaden hat die Polizei 2020 in Ortschaften registriert (69,3 Prozent). Jedoch wurde lediglich knapp ein Drittel der Getöteten (29,8 Prozent) hier verzeichnet. Die mit Abstand meisten Verkehrsteilnehmer kamen auf Außerortsstraßen (ohne Autobahnen) ums Leben – 58,6 Prozent der Verkehrstoten. Dabei ereignete sich auf Außerortsstraßen etwa jeder vierte Unfall mit Personenschaden (24,9 Prozent). Auf Autobahnen registrierte die Polizei 5,8 Prozent aller Unfälle mit Personenschaden – und 11,7 Prozent aller Getöteten."


    "Fahren mit unangepasster Geschwindigkeit" ist übrigens nicht einmal die klar häufigste Unfallursache laut BVI, obwohl man im Polizeibericht bis zu acht Ursachen und Fahrfehler eintragen kann. Da musst du deinen Fantasie-Freund schon korrigieren und auf die Wahrheit hinweisen. Man kann natürlich darüber streiten, ob "mangelnder Abstand" ein Nebeneffekt der unangepassten Geschwindigkeit ist, ein wenig wird es auch damit zu tun haben. Leider unterscheidet auch die Statistik nicht zwischen Unfällen auf Abschnitten mit oder ohne Tempolimit.

    Man kann Ortschaft, Landstraße und Autobahn nur bedingt aussagekräftig miteinander vergleichen. Innerorts ist das Risiko von Personenschäden im Straßenverkehr mit Abstand am höchsten, weil hier Fußgänger, Radfahrer und Mopeds unterwegs sind. Das trifft auf Landstraße schon deutlich weniger zu und auf Autobahnen sind die drei Verkehrsteilnehmergruppen gleich ganz verboten.


    Wer mit Tempo 130+ in einen Autobahnunfall verwickelt ist, bekommt unabhängig vom Unfallverlauf übrigens immer eine Mitschuld.


    Ich bin klar für ein Tempolimit auf der Autobahn. Einigermaßen Richtgeschwindigkeit zu fahren, gestaltet sich oft schwierig: rechte Spur 80-90 km/h, linke Spur Leute, die meinen auch bei gut besuchter Autobahn 130+ km/h fahren zu müssen. Man ist ständig am Beschleunigen und Abbremsen.

    NCAA 14* mit 2021er Rostern - also quasi NCAA 22 :bounce:

    Ich korrigiere: NCAA 14 Revamped


    Ein paar Computerfreaks aus den USA haben NCAA 14 ein komplettes Facelift verpasst. Neue Grafiken, Uniformen, neue Teams, ein Playoffmodus für 4 bis 8 Teams (externes Tool notwendig), neue Spielzüge etc.


    Es kommen regelmäßig neue Updates heraus. Bislang sind die Power 5-Conferences, die Sunbelt und die MWC überarbeitet worden - eventuell auch schon die C-USA.


    Da das Spiel auf 126 Teams beschränkt ist, sind die kleineren Independents entfernt worden: UConn, UMass, New Mexico State - Liberty fehlt auch, kann aber über Teambuilder hinzugefügt werden. Alle in Conferences vertretenen Programme wie App State oder Coastal Carolina sind mit dabei.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Und hier das Intro:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Wer Liberalismus mit Sozialliberalismus gleichsetzet hat den Liberalismus nicht verstanden. Zum anderen geht es um ein grundsätzliche Sache des Menschenbildes und der Vorstellung von Freiheit, Sicherheit und Gerechtigkeit. Ob du das so siehst und du andere Vorstellungen von der Gesellschaft hast interessiert mich ehrlich gesagt nicht, das kannst du gerne anders sehen. Ist aber nicht meine Angelegenheit.

    Wer hat Liberalismus mit Sozialliberalismus gleichgesetzt? Niemand. Das Problem ist doch gerade, dass es sich andersherum verhält. Vom linksliberalen Flügel in der FDP ist wenig zu sehen, der rechts- und wirtschaftsliberale Flügel dominiert.


    Nur mal zur Erinnerung: Vom Kaiserreich bis zur Machtübername der Nazis gab es sogar zwei liberale Parteien in Deutschland: eine linksliberale und eine nationalliberale. Die FDP hatte ursprünglich beide Strömungen vereint - inzwischen ist "liberal" als Label für die Partei eine glatte Mogelpackung, weil so viel, für das liberal steht, dort nicht oder kaum noch vorkommt.

    Weil sie dem liberalen Gedankengut entspricht. Daher wähle ich sie seit meiner ersten Wahl. Du kannst es nicht nachvollziehen, das glaube ich dir, wenn du kein liberaler Mensch bist. Ist ja auch nicht schlimm.

    Hm, Gerhart Baum (FDP) - in den 1970ern und bis 1982 Staatssekretär/ Innenminister - wirft der heutigen Parteiführung vor, viel zu weit nach rechts gerückt und zu einseitig auf Wirtschaftsliberalismus fokussiert zu sein.


    Ich nenne es Vulgärliberalismus oder Me-First-Liberalismus.

    Utah State zerlegt sich gg. Boise selbst.


    Fake Punt bei 4th and long Anfang des 3. Quarters in der eigenen Hälfte beim Stand von 0:10.

    Und es geht natürlich schief - kurzes Feld für Boise - 17:0. :jeck:

    NCAA 14* mit 2021er Rostern - also quasi NCAA 22 :bounce:


    Ich habe gleich mal eine Dynastie mit den Washington Huskies gestartet. In Week 1 geht es zu Hause gegen Arkansas State. Mit einem externen Editor könnte man auch den Spielplan hinsichtlich der Reihenfolge anpassen, aber mir reichen die korrekten Gegner. Gegen Michigan muss ich erst Mitte der Saison ran.


    *Ich habe das Spiel vergleichsweise günstig zum Preis eines neuen/aktuellen Spiels erhalten. Das Spiel sieht auch aus wie neu.

    Wer aus der aktuellen SPD wäre denn keiner dieser Gattung?

    Kevin, Saskia und Norbert kommen anders rüber, wobei die beiden letzteren nicht als Kanzlerkandidaten geeignet sind.


    Leider wird die SPD seit ich wählen darf von VW-Betriebsratstypen bestimmt, weshalb ich sie - obwohl eigentlich grundsätzlich sozialdemokratisch eingestellt - auf Bundesebene noch nie gewählt habe.

    Катя Chilly (Ukraine)


    Inzwischen ist das Album Сон (Son/Traum) aus dem Jahr 2002 auch auf YouTube zu finden.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    4.454 Personen wären eine repräsentative Umfrage wert, wenn sie stichprobenartig ausgewählt worden wären.


    Diese U18-Wahl ist, seit es sie gibt, ein demoskopisches Desaster, bei dem die massenhafte "Nachrichtenverwurstung" in keinem Zusammenhang steht, zu einer tatsächlichen Abbildung des Meinungsbildes von Jugendlichen. Das gilt im Schlechten bei der Afd und im vermeintlich Guten, den tollen Ergebnissen für "progressive Parteien" anderswo.


    Die einzige verwertbare Aussage dieser Wahl ist, dass Leute mit abseitigen Politikideen sich besonders genötigt sehen, an solchen Wahlen teilzunehmen. Internetwahlen lassen grüßen.

    Die U18-Wahl hatte noch nie etwas mit Demoskopie zu tun. Das ist auch nicht ihr Zweck.


    Es handelt sich um eine Wahlsimulation mit sehr geringer Wahlbeteiligung.

    In diesem Wahlkampf fällt mal wieder auf:


    1. Viele Wähler wollen offensichtlich belogen werden - die Kandidatin, die in den Triells mit Abstand die meisten Fragen faktisch richtig beantwortet hat, liegt nur auf Platz 3.


    2. Korruption gilt für viele offenbar als Kavaliersdelikt und nicht weiter schlimm.


    Wenn man danach geht, hat sich Deutschland die nächsten 4 Jahre GroKo redlich verdient.