Beiträge von Beary

    Es ist echt besorgniserregend, wenn nach dem Game nicht einmal mehr Kritik am Team und dem FO formuliert wird. Wenn bereits die große Resignation eingesetzt hat.


    Ich kann mich nur wiederholen, die Saison ist gelaufen. Jetzt muss der HC sofort mit einer Übergangslösung ersetzt werden, da er ja ausschließlich versuchen wird noch irgendwie ein oder zwei Wins zu erzwingen, anstatt bereits perspektivisch zu handeln.

    Vielleicht tickert ja doch eine Meldung rein, aber theoretisch könnte man noch eine winning Season schaffen. Deswegen glaube ich, erst nach einer Niederlage gegen die Packers wird dieser Schritt kommen.


    Was soll man nach so einem Spiel noch schreiben. Monty hat alles gegeben, man hat ein wenig was probiert, aber am Ende war es ein Disaster.

    Eine weitere Niederlage auf dem Weg auf der Suche nach einem neuen Headcoach. Interessante Optionen an die ich noch nicht dachte sind Dave Toub (ehemaliger ST coach der Bears), Sean Payton. Derzeit Gerüchte und nur mal frühzeitig genannt.

    Nur um das festzuhalten. Das Handball Team der Füchse Berlin ist geimpft. 3 Fälle PCR bestätigt und weitere mit Schnelltest vor dem Spiel. Spiel abgesagt.


    Füchse-Spiel in Mannheim wegen Corona-Fällen abgesagt
    Das Auswärtsspiel der Füchse Berlin in der Handball-Bundesliga bei den Rhein-Neckar Löwen ist am Samstag nur wenige Stunden vor Spielbeginn abgesagt worden.…
    www.morgenpost.de


    Es geht mir nicht um die Impfung generell, sondern um die Erwartung daran. In Gibraltar sind in den letzten Tagen auch geimpfte Kinder positiv getestet worden.

    Was mir bei allen Corona-Debatten am wichtigsten ist. Können wir dann bitte für die Zukunft massiv in das Gesundheitssystem investieren? Das ist doch die vordringlichste Aufgabe für die Zukunft und das wird seit rund 2 Jahren und wahrscheinlich schon deutlich länger ignoriert.

    Wir brauchen deutlich mehr Pflegekräfte, wir müssen diesen Beruf deutlich interessanter für junge Menschen ausgestalten, wir benötigen mehr Krankenhäuser, wir benötigen mehr Betten, wir benötigen ein massives Investment im Bereich der Gesundheit.


    Corona wird uns jedes Jahr vor neue Herausforderungen stellen, zusätzlich zu den schon vorhandenen Herausforderungen wie Grippe, RS Virus bei Kindern und so weiter und so fort, denn der Winter kommt nunmal jedes Jahr und mit ihm kommt die Zeit der Erkältungen, Infekte und eben auch von Grippe und Corona.

    Grundsätzlich wäre das ein eigener Thread. Ich möchte keinen aufmachen, da ich nicht weiß ob das überhaupt interessiert.


    Da mir Informationen fehlen, überrascht es mich erstmal, wenn z.B. Frankreich mit der Hälfte der Intensivbetten nicht schon komplett untergegangen ist. Natürlich ist dort die Situation leicht anders und einiges ist mir gar nicht bekannt.


    Der Personalmangel ist ein entscheidender Faktor. Ein Abbau von Betten war ja schon länger im Gespräch. Im Umkehrschluss stell sich mir aber auch die Frage, warum gab es mehr Intensivbetten im europäischen Vergleich und eine entsprechende Auslastung vor Corona? Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass hier auch ein wirtschaftlicher Faktor eine Rolle gespielt hat. Und jetzt wird sich kaum einer hinstellen und sagen, dass schaffen wir locker, wir waren eh immer überbelegt. Dass die Situation extrem angespannt ist und Covid Patienten mehr Arbeit machen ist nicht die Frage. So schnell geht es zwar nicht, aber auch technische Innovationen (Drehende Betten, Hebebühnen usw.) könnten entlasten. Daten sind wichtig und da wären wir wieder bei der Digitalisierung. Patient vor Bürokratie ist verständlich, aber es gibt meines Wissens keine ordentliche Aufstellung zu Patienten auf der Intensiv. Man stelle sich vor, 95% der geimpften auf Intensiv wären mit Impfstoff 1 geimpft oder Impfung länger als 6 Monate her oder was anderes. Endlich keine Diskussion über geimpft/ungeimpft auf Intensiv oder Covid Station.


    Wie bekommt man qualifiziertes Personal in dem Bereich? Wie kann man Arbeitsbedingungen verbessern, die Wertschätzung erhöhen? Gibt es einen saisonalen erhöhten Bedarf Herbst/Winter?


    Ich hatte so eine Idee, die wahrscheinlich nicht umsetzbar wäre. Auch zu amerikanisch. Wenn wir ein Tag der Pflegekräfte hätten und diese teilweise ein Wochenende umsonst am Meer, in den Bergen oder wo auch immer hätten. Es bleibt wohl eine Idee.

    Jetzt auch mal von vorne angefangen. Insgesamt interessantes Video. Ich bin mir unsicher ob ich es damals gesehen habe. Die letzten Minuten sehr interessant. Natürlich gibt es mittlerweile mehr Informationen. Und so harmlos wie gedacht ist es nicht, aber auch nicht der Supervirus. Die Letalität ist mittlerweile aus verschiedenen Gründen bei unter 1.

    Externer Inhalt mobile.twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Puh

    Die Situation ist ernst. Zum Glück ist es aus verschiedenen Gründen (Maßnahmen, Verläufe von Infektionsketten) nicht so schlimm, wie in der Berechnung. Da sind wesentliche Faktoren nicht eingerechnet.


    Je nachdem mit welchem Tag man vergleicht und Intensivbetten für Kinder rausrechnet, kommt man auf mindestens 1.500 Betten mehr, als er berechnet.


    IMG_20211130_144241.jpg


    Natürlich ist das Personal überlastet. Es ist auch nicht schön, wenn Patienten mit der Bundeswehr in andere Krankenhäuser geflogen werden müssen.


    Es wäre zu hoffen, mit der Impfung/ Booster entspannt sich die Lage. In Berlin sind die Zahlen aktuell unter den vom Vorjahr. Da waren Ende November 316 auf Intensiv und heute 194. Ich sehe das als positiven Effekt der Impfung.

    Einfach alles offen lassen und hunderttausende mehr Tote in Kauf nehmen, ist natürlich super "liberal". 🤡

    Wo mache ich den Denkfehler? Schweden, Frankreich, Spanien, Niederlande haben weniger Tote auf die Fallzahl bezogen. Wenn tatsächlich alle irgendwann Corona bekommen, gäbe es den in Deutschland nicht mehr Tote als dort?


    Natürlich wird es nicht so weit kommen. Impfung, Medikamente, Therapie, wahrscheinliche Abschwächung des Virus werden die Situation früher oder später beenden, bzw. anderes rückt in den Fokus.

    Also das habe ich bisher auch noch von keinem QB gesehen..


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich hätte tatsächlich so ein Spielzug gerne bei den Bears gesehen. Dalton/Fields machen auf verwirrt, direct snap auf Montgomery und der läuft in die Endzone für einen TD. Irgendwas, was diese Offense aufpeppt.

    Heute die zweite Impfung gehabt. Status geändert. Noch zu früh um was zu sagen. Ich werde vielleicht Montag kurz berichten. Ich erwarte mittlerweile keine ernsthafte Nebenwirkungen, bin aber mit dem zu früh freuen vorsichtig.

    Hatte nachts etwas Fieber und fühlte mich etwas müde und schlapp. Alles noch im grünen Bereich.

    Was heißt Bundesnotbremse?


    Bei uns ist Lockdown, man merkt auf den Strassen wenig davon. Handel und körpernahe Industrien haben zu. Die restliche Industrie arbeitet normal, dafür ist Sport und Kultur zu und wieder Kontaktbeschränkungen privat.

    Dass ist viel, aber definitiv keine Notbremse in Österreich.

    Es geht halt um bestimmte Regelungen bei bestimmten Inzidenzen. Entweder man hat ein gutes Gedächtnis oder alles archiviert. Was davon was gebracht hat, gibt es bis heute keine wirkliche Analyse meines Wissens. Hier mal 2 Bilder.


    IMG_20211129_121512.jpg

    IMG_20211129_121529.jpg

    Ich kenne mich juristisch nicht so aus. Es gibt wohl morgen eine Entscheidung vom BVerfG zur Bundesnotbremse und was sonst dran hängt. Wer da jetzt geklagt hat, ist mir jetzt nicht bekannt. Entscheidung ohne mündliche Verhandlung.


    Wahrscheinlich am Ende nicht so interessant, bzw. kann eigentlich nicht überraschend entschieden werden. Oder doch?


    Interessant werden sicherlich die Reaktionen seien. Mal sehen, wer wie kommentiert/reagiert. Wenn überhaupt.

    Grafik und Aufstellung der Bundesregierung. Neben der Inzidenz seh ich gerne auch die Zahlen dazu.


    Ich frage mich auch, verlangsamt sich das Geschehen und fällt die Kurve oder kommt man bei der Erfassung der Zahlen nicht nach? Kein Vorwurf, aber wie sollen Behörden da nachkommen?


    Gefühlt ist es für die Situation relativ normal auf den Straßen. Dunkelziffer ja, aber wie hoch wirklich?


    IMG_20211129_083937.jpgIMG_20211129_084127.jpg


    Diese Grafik sieht etwas positiver aus, es sei denn, es fehlen noch so viele Fälle.


    IMG_20211129_090754.jpg

    Die Omikron-Variante? ;)

    Ich finde das eine realistische Einschätzung. Beobachten auf jeden Fall. Insbesondere auf die deutsche, europäische Bevölkerung. Panik ist mit den derzeitigen Fakten falsch am Platz. Pressefreiheit ist ein hohes Gut, aber mediale Panik ist nicht angebracht. Vielleicht sollte man dort einfach mal überlegen/reflektieren.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Anhand der Zahlen sehe ich keine 5. Welle in Israel. Die Impfquoten sind auch suboptimal. Bei 9,4 Millionen Einwohner unter 70%. Dafür 43% Auffrischung. Die derzeitigen Zahlen lassen sich jedenfalls nur teilweise mit der Impfung erklären. Ich kenne mich nicht dort nicht aus. Was ich gelesen habe, es gibt schon verschiedene Bevölkerungsgruppen/Viertel. Ist das der Grund für eine nicht so hohe Impfquote?


    Ich werde allein zu Hause nicht das Rätsel lösen :jeck:. Doch wenn man sich in der Region umschaut, gibt es sehr unterschiedliche Impfquoten und relativ niedrige Zahlen. Eine gewisse Saisonalität, vielleicht Regionalität (Europa ist gerade sehr betroffen) könnte man schon vermuten.


    Steigende Infektionszahlen: Israel fürchtet fünfte Welle
    Dank der Booster-Impfungen galt Israel als Corona-Vorbild: Die Infektionszahlen gingen nach unten. Aber jetzt steigen die Zahlen erneut. Das Land rechnet mit…
    www.tagesschau.de

    Es ist die Phase, wo sich die Impfung beweisen muss. Es gibt verschiedene Faktoren. Experten müssen das analysieren. Eine verständliche Erklärung muss es geben. Die Frage, wie stark schützt die Impfung Menschen, die auch ungeimpft keinen schweren Verlauf hätten, muss erlaubt sein. Jeder darf sich impfen. Wenn aber derzeit die Schlagzeile (Clickbait-Überschrift?) "Dramatischer Impfstoffmangel in Hamburg" kursiert, frag ich mich schon, muss man jeden U30 impfen? Bevor man die Risikogruppen nicht durchgeimpft und entsprechend aufgefrischt hat?


    Die Frage ist auch, worauf muss wer in diesen Zeiten verzichten. Spiele im Ausland? In Rumänien, wo gerade heftig was abging. Viel habe ich nicht gefunden. Dort ist die Kurve schnell gesunken. Die Maßnahmen mit Maske, Lockdown?


    Auch Röd fällt aus: Corona- und Verletzungssorgen bei Flensburg
    Die personellen Sorgen bei der SG Flensburg-Handewitt werden immer größer. Zum heutigen Champions-League-Auswärtsspiel bei Dinamo Bukarest fehlen nicht nur die…
    www.ndr.de

    Die Aussicht auf einen erneuten, langen Corona Winter hat ehrlich gesagt schon meinen Willen gebrochen.


    Ich bin persönlich gerade mit meiner Kraft am Ende.

    Das wichtigste ist, dass du deinen Weg findest. Manchmal beschäftige ich mich mit den Zahlen und versuche diese in Relation zu sehen. Dann spiele ich manchmal 2 Stunden mein Spiel und blende komplett alles aus. Manchmal hilft ein langer Spaziergang und dabei möglichst kein Handy. Andere Joggen oder trainieren. Manchmal scheint nichts zu funktionieren. Trotzdem so lange wie möglich Freunde treffen oder zumindest telefonieren oder was geht. Klappt bei mir meist nicht, aber was angehen, was sonst nicht ging.


    Deine Situation kenne ich natürlich nicht und worum es bei dir genau geht.

    Ich finde die Zahlen so krass. Es gibt 24 Millionen 60+ (davon 5,5 - 6 Millionen 80+). Impfquote 86%. Booster 21,3%. Die meisten Menschen auf Intensiv sind 60+ (ca. 60%). Tendenz geht Richtung 50% geimpft/ungeimpft. Wobei das vielleicht täuscht, da die zweite Impfung länger her ist. Auch ist es bereits ab 40 ansteigend und da betrifft es sicherlich 80%+ ungeimpfte.


    Man kann nur schwer 50.000 oder 100.000 Intensivbetten herzaubern. Mit ca. 25.000 Intensivbetten hat Deutschland schon sehr viele. Der Abbau, bzw. Personalmangel hilft natürlich auch nicht. Die Entwicklung sieht natürlich auch nicht gut aus. Die Hospitalisierung sinkt insgesamt, auf der Intensiv steigt sie aber. Trotzdem sind es knapp 5.000 auf 83 Millionen Menschen. Und da passt es nicht ganz für mich. Da ich U60 bin , aber Risikogruppe, habe ich mich impfen lassen. Sollte sich jeder überlegen.


    In den letzten 4 Wochen waren 52,5% (590 von 1.124) der Verstorbenen symptomatischen Covid Fälle 60+ geimpft. Das gehört auch dazu. In dieser Zeit dürften knapp 70.000 60+ gestorben sein.


    Ja, ich relativiere. Um die Situation einschätzen zu können, braucht man aber oft den Kontext. Es wird 60+ %tual weniger getestet als U60, obwohl dort das Risiko höher ist.


    Natürlich hat jeder erstmal selbst für seine Gesundheit zu sorgen und damit auch die Gemeinschaft zu entlasten. Die Politik hat auch ihre Aufgaben und muss sicherlich manchmal unbequeme Entscheidungen treffen. Diese muss aber auf soliden Grundlagen basieren. Nur ein Beispiel. 2020 ein Notfall Krankenhaus mit 500 Betten in Berlin errichtet. Vom Präsidenten eingeweiht und nie benutzt. Ob es aufgrund von Personal wirklich betrieben hätte werden können? Im Juni 2021 geschlossen. Da wurden Millionen von Bund und Land umverteilt. Jetzt fehlt es, obwohl es jetzt erst gebraucht würde. Jede Entscheidung kann auch falsch sein, aber eine Empfehlung für die Regierung ist das nicht.


    nfl-talk.net/wcf/index.php?attachment/8022/

    Das Thema Behandlung geht anscheinend voran. Klingt für mich als Laien alles ganz gut. Bezüglich Impfung hat man meiner Meinung nach gute Daten und sollte entsprechend handeln. Ich denke das trifft auf mich zu, deshalb habe ich heute die zweite Impfung.


    Covid-19: Antikörper-Therapie in München nun ambulant verfügbar
    Risikopatienten, die sich mit dem Sars-Cov-2-Virus angesteckt haben, müssen zur Behandlung nicht mehr unbedingt ins Krankenhaus. Das Münchner Klinikum rechts…
    www.google.de

    Von welchen "Zahlen" genau sprichst Du? Infektionen? Das mag sein, wenn 90% geimpft sind und es daher keine Beschränkungen im Alltag mehr gibt.

    Aber Krankenhaus- und Intensivstationsaufenthalte senkt eine Impfquote von 90% sehr wohl "automatisch", von den Todeszahlen ganz zu schweigen. Sie werden nicht verschwinden, das ist klar. Aber auf ein "normales" Maß zurück gehen, das Risiko wird mit höher Impfquote immer kleiner und individueller, und nichts anderes ist das Ziel.

    Stimme ich grundsätzlich zu. Zufällig bin ich auf Gibraltar gestoßen. Das untermauert dein Argument aus meiner Sicht. Die 98 Todesfälle sind fast alle aus der Welle Anfang des Jahres. Nur mal ein Zahlenspiel. Das wären auf Deutschland gerechnet über 200.000 Tote. Mittlerweile fast 100% Impfquote. Seit über 30 Tage kein Sterbefall und derzeit wohl keiner im Krankenhaus. Inzidenz über 1.200 mit über 700 Fällen. Meist Geimpfte Erwachsene, ungeimpfte Kinder.


    Worauf ich hinweisen möchte, im Krankenhaus und bei den Sterbefällen betrifft es Ü60 und insbesondere Ü80. Risiko ab 40/50. Natürlich wäre es einfacher jeden zu impfen. Da wurden hier auch gute Argumente (Masern, Kaiserzeit u.a.) gebracht, die ich vor Monaten gar nicht auf den Schirm hatte. Das schätze ich hier auch. Letztendlich beruht meine Impfentscheidung auf die Belastung der Intensiv.


    Das man für eine höhere Impfquote ist, ist völlig legitim. Nur auf eine hohe Impfquote und niedrige Zahlen hinzuweisen ist nicht richtig.


    Die Welle von Atemwegserkrankungen mit 5 Millionen Fällen findet kaum Aufmerksamkeit. Derzeit haben wir übrigens eine Übersterblichkeit seit September (30.000 Fälle mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres) , die kaum Aufmerksamkeit findet. Destatis gibt an, dass dies nicht allein mit Covid zu erklären ist. Natürlich kann von Meldeverzug, falsche Sterbeursache, zeitliche Verzögerung bis hin zu anderen Ursachen vieles dafür verantwortlich sein.

    Was genau willst du uns sagen? :paelzer:

    Vielleicht hätte ich Disastermaster zitieren sollen. Ich kann nicht herleiten ob die Impfung in Dubai eine Wirkung hat oder nicht. An der Impfquote allein liegt es aber Wahrscheinlich nicht. Etliche Staaten mit absolut unterschiedlichen Impfquoten haben niedrige und sinkende Zahlen.


    Donnerstag ist mein zweiter Impftermin. 80% in meinem Umfeld sind mittlerweile geimpft. Die Impfung hat ihre Wirksamkeit. Eine Quote von 90% senkt die Zahlen nicht automatisch. In Europa steigen die Zahlen fast überall.

    Ägypten? Saudi Arabien? Die Region insgesamt. Gibt es da Staaten, wo gerade eine Welle ist? Etwas provokant, da ich wenig über die Staaten weiß. Auch können andere Dinge eine Rolle spielen. Wie gut die Zahlen sind, kann ich nicht einschätzen. So unterschiedliche Impfquoten!

    Wenn man sich Gibraltar anschaut, wäre es eine positive Werbung für die Impfung. Auf Station liegt wohl derzeit keiner, kein Sterbefall seit über 30 Tagen.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Dennoch eine Inzidenz von über 1.200. Mit der Slowakei Spitzenreiter. Da frage ich mich, worum geht es. Impfquote Ü18 bei fast 100%, niemand auf Station. Trotzdem anscheinend noch Maskenpflicht. Was will man mehr? Zu den ungeimpften U18 die aufgeführt werden, finde ich nichts. Das ist für mich unverständlich. Vielleicht habe ich was übersehen?


    Meine Impfentscheidung beruht größtenteils darauf. Nicht im Krankenhaus landen und wieder zu Leben.

    Er spricht nicht über Trends. Er berechnet die Auslastung der Intensivbetten mit dem Stand der Infektionen von gestern.

    Einfache Hochrechnung aufgrund der bisherigen Erfahrungen.


    Die Spalte Neuinfektionen ab heute ist ja geschwärzt also so wie ich es Verstehe mit der Annahme ab heute keine Neuinfektionen ist das das was auf die Krankenhäuser zu kommt.

    Ich hoffe nicht, dass das so kommt. Es bleibt natürlich eine gewisse Unsicherheit der Daten, wenn Meldeverzug vorliegt. Der sind lt. Divi (Morgenpost) 3.527 frei. In seiner Rechnung wären noch 2.984 frei.


    Derzeit kommt viel zusammen. Im RKI Bericht steht was von 5,2 Millionen Atemwegserkrankungen. Stimmt das wirklich? Einige Bekannte lagen in den letzten Wochen flach. Insbesondere bei Kindern war eine Steigerung. Das hatte perdokan bereits angesprochen. Es gibt halt wieder mehr Kontakte.


    IMG_20211122_020817.jpg


    Man kann die Hochrechnung ja verfolgen. Ich hoffe, dass die Faktoren, die bei ihm nicht so gewichtet sind (Alter, Impfquote bei Ü60, Booster u.a.) stärker sind und die Lage sich bis Jahresende entspannt. Ich kann mich irren, aber das ist eine sehr düstere Hochrechnung.


    Ich habe Donnerstag meine Zweitimpfung und bin dann ab 10. Dezember. Sicher kann man sich nie sein, aber ich versuche es.

    Externer Inhalt mobile.twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Puh

    Ich verstehe die Kalkulation nicht. Der Trend geht nur nach oben. Bisher ist jede Welle abgeflaut. Maßnahmen. Trage ja auch Maske und habe Kontakte reduziert. Bundesliga geht aber? Vielleicht stimmen ja die Trends vom RKI nicht. Meldeverzug? Vielleicht verstehe ich sie nicht richtig. Ü60 und insbesondere Ü80 landen auf der Intensiv. Da Lockdown und Impfpflicht.


    7-Tage-Inzidenz Hospitalisierungen.png


    IMG_20211121_151151.jpg

    Man könnte so viel schreiben und die Hälfte davon habe ich bereits vergessen.


    Fields hat gute Szenen. Aber er nimmt zu viele Hits. Mindestens 2 mal war es schmerzlich. Sein Lauf wo er einen Pass auf Monty antäuscht und dann selbst läuft. Wenn er noch nicht über der LoS war, wäre der Pass auf Monty besser. Man müsste jetzt die Plays anschauen. Hat er was übersehen oder waren die Plays nicht kreativ? Von Bust bis Superstar ist noch alles drin.


    Keine Auszeit zu nehmen, bei dem Auswechseln. Der 4th and 1 war erbärmlich. Strafen und Aussetzer. Am Ende für 1 oder 2 Punkte zu gehen sah wunderlich aus. Auch irgendwas mit Nagys Headset oder so. Am Ende war der TD schön, aber zu schnell. Da auch ein FG gereicht hätte. Und...........


    Obwohl ich es in der Statistik nicht sehe, würde ich sagen, Mack hat einen halben Sack verdient. Den Mack sein Bruder. Die Interception von Gipson war goil. Smith war wieder überragend. Der TD Pass von Dalton auf Mooney war sehenswert. More Mooney als Dalton :thumbsup:.