Beiträge von QBBeastmode

    Sehr gut zusammengefasst @Mr.Gannon ... gehe da komplett mit.


    Während des Spiels immer mal wieder und vor allem beim letzten Chiefs TD habe ich allerdings auch unsere D# wiedermal verflucht. Als Mahomes den Ball mit knapp 1:50min und einem TO hatte, konnte man schon ahnen was passiert...


    Jetzt mit ein bisschen Abstand betrachtet: Man darf auch nicht vergessen, gegen wen man da gespielt und sehr sehr lange richtig gut ausgesehen hat. Hoffentlich können die Spieler moralisch etwas daraus mitnehmen.


    Es gilt nun den Blick nach vorne zu richten und die nächsten Wochen abzuliefern....wenn das Niveau gehalten werden kann, sind wir auf einem guten Weg in Richtung Playoffs. Just win baby!

    Darf man die Offseason-Diskussion um Derek Carr wieder aufgreifen? Diese ist ja verdächtig still geworden...


    Wir haben jetzt die Regular Season Halbzeit erreicht und Carr beeindruckt wirklich.


    Ich weiß, dass es fiktiv ist aber wenn man seine bisherigen Stats hochrechnet ist das schon ansehnlich.


    Derek Carr (hochgerechnet auf 16 RS Spiele)
    Comp. 360
    Yards 4004
    TDs 32
    INT 4


    Und durch den vermeintlich leichter werdenden Schedule durchaus realistisch.


    Was meint ihr? Hat es vielleicht auch geholfen Mariota als "Druckmacher" dazuzuholen oder ist er Geldverschwendung?

    A win is a win!


    Dieses Finish hat doch einiges an Nerven gekostet. Respekt an Isaiah Johnson für die back-to-back big plays!


    Einen Record von 5-3 nach dem schweren Auftaktprogramm habe ich nicht erwartet.

    Edwards will ich nicht abschreiben. Vielversprechendes Camp + Saisonstart. Dann Verletzungspech...Der Junge kann was und das wird er auch noch zeigen!


    Aber was sich Gruden/ Mayock bei Bowden und Muse gedacht haben, erschließt sich mir bis heute nicht. 2 Drittrunden-Picks mit Ansage aus dem Fenster geworfen.

    Gerne würde ich auch noch einmal auf die genannten Spieler eingehen:


    Top:


    Kwiatkowski: gefällt mir auch sehr gut. Man merkt seine Präsenz in fast jedem Snap...Klar unser Defense-Quarterback.


    Abram: Viel Licht aber auch Schatten. Der Junge hat ein Riesen-Potenzial und wir werden noch viel Freude haben. Hoffe er bleibt verletzungsfrei.


    Kolton Miller (stellvertretend für die O-Line): mit einer Top-Leistung. Diese Unit ist ein Faustpfand...Lob auch an B. Parker, der am morgen noch nicht mal activ war...Tom Cable gebührt Respekt, was er da mit seinen Jungs fast jede Woche liefert.


    Jacobs: So kennt man ihn...daran bitte anknüpfen!



    Flop:


    Lawson katastrophal...das (Nicht-)Tackling vs. Landry an der Außenlinie und und und. Da wäre mir fast die Fernbedienung in den Fernseher geflogen.


    Joyner (bis auf eine überragende pass-deflection) unsichtbar (wie immer) oder schmerzhaft sichtbar wie beim One-hander von Landry.

    Vorweg: Ich freu mich wirklich über den Sieg! 4-3 mit dem schedule ist top!


    Heute 6 Punkte zugelassen nur. Da hat das Wetter sicher auch seine Rolle gespielt. Ich befürchte leider, dass Guenther dadurch weiter Credit bei Gruden hat und sich die beiden jetzt auf die Schulter klopfen.


    Aber egal: a win is a win! Go Raiders!

    Folgende Situation:


    Team A befindet sich an der 1-Yard-Linie und plant einen Run-Spielzug. Dürfte Team A den eigenen RB (oder wen auch immer) auch über die Goal-Line werfen? Quasi wie bei einer "Räuberleiter"?


    Das gleiche könnte z.B. ja auch bei 3&1/4&1 etc. angewandt werden...


    Hoffe die Frage ist nicht zu abstrus ?(

    Nachdem ich mir nun auch das Spiel der Bills ansehen konnte, kann einem schon Bange werden vor den nächsten (beiden) Partien...wenn sich in der D nicht langsam etwas ändert, wird es in beiden Spielen böse auf die Mütze geben.


    Und nach dem KC-Spiel gestern Nacht wäre eine positive Bilanz vor der Bye-Week schon eine kleine Überraschung. Mahomes ist einfach überragend und leider in unserer Division...


    Aber naja, unseren Sieg vs. die Saints habe ich auch nicht kommen sehen und noch sind wir im neuen zu Hause ungeschlagen :bier:

    Es ist der Wecker geworden...


    Carr bisher beeindruckend souverän. Die Defense mit der wichtigen interception, ansonsten ist da vor allem im passrush noch Luft nach oben.


    Das Momentum ist gerade auf unserer Seite, da müssen wir direkt anknüpfen.


    Just win, baby ‍☠️

    Earl Thomas zu den Raiders kann ich mir nach dem AB-Debakel wirklich nicht vorstellen.


    Star-Power und Qualität sind bei ihm vorhanden, aber einen möglichen "Locker-Room-Cancer" können wir nicht gebrauchen...


    @harald2509 Wie seriös ist denn die Quelle zu beurteilen?

    Das wäre für die Seahawks eine dramatische Entscheidung (die jedoch jeder nachvollziehen müsste)...RW3 steht wie nahezu kein zweiter für den Erfolg eines Teams.


    @Neo: Verzeih mir die Frage/ Unkenntnis: Warum sollte Stafford aussetzen? Auch die Lions hätten dann ein Riesenproblem (s. letzte Saison)...

    Ich sehe Clowney auch nicht bei den Raiders. Vom Namen und Star-Power freut sich das Fan-Herz natürlich , aber es gibt einige Gründe die dagegen sprechen:

    • Cap-Space (kann mich MM da nur voll und ganz anschließen):

    Wir haben 8 Mio Cap Space und noch reichlich Rookies zu signen. Laut OTC wäre einzig der Cut von Gabe Jackson ein Move, der hier einzahlen würde. Mit dann 17 Mio und den Rookies to sign wäre wohl in Sachen Clowney auch noch nichts zu gewinnen.

    • unseren beiden letztjährigen Rookies und vermutlichen Startern (Rising-Star Crosby & Nr.4 Overall Ferrell) wird kein Clowney vor die Nase gesetzt
    • der Nassib-Transfer würde weniger Sinn machen (zumindest zu den Konditionen: 3 Jahre/ 25 Mio $/ 17 Mio $ Garantie)
    • Clowney scheint charakterlich kein "Mayock-Guy" zu sein ("Leadership", Team > Ego)

    Die O-Line ist auch einfach stark. Mit der Kontinuität/ Qualität in der OL + die neuen (Ruggs, Edwards, evtl. Bowden) und alten Waffen (Waller, 3rd and Renfrow) hat DC nun aber wirklich keine Ausreden mehr! Außerdem habe ich T. Williams noch nicht abgeschrieben und hoffe, dass er gesund bleibt.


    Was haltet ihr von der Verkürzung der Preseason? Für die neuen Spieler (besonders M. Mariota) ist dies sicherlich von Nachteil :paelzer:

    (...)


    10% weniger Verletzungspech, 10% besseres Linebacker-Play, 10% besseres Receiver-Play, 10% besseres Secondary-Play -> und wir könnten 10-6 gehen bei gutem Verlauf, was angesichts der Playoff-Expansion schon ausreichen würde.


    Und besonders schön -> alle unterschätzen uns :D sollen sie.

    Bei deinen Worten kommt schon einiges an Vorfreude auf! Hoffe, dass wir nicht enttäuscht werden.


    Die Vorzeichen für eine klar verbesserte Defense (v.a. LB-Corps, Backfield) stehen gut. Offensiv hat Carr, mit einem NFL-tauglichen Backup im Rücken und mehr Anspielstationen vor sich, jetzt den Druck zu liefern.


    Ich bin vor allem gespannt, wie Gruden die Rookies Ruggs III und "The Joker" Bowden einsetzen wird.

    Die größten Needs WR und CB wurden angegangen.


    Hätte gerne Lamb bei uns gesehen und schon befürchtet, dass wir nicht mal die Qual der Wahl bekommen...Auch Ruggs wird uns hoffentlich viel Freude machen.


    Arnette sagt mir wenig, aber das Vertrauen in Mayock/Gruden ist nach dem letztjährigen Draft da.