Beiträge von Rupi#57

    5-3 am Ende mit 2 Toren ganz am Ende.


    Wenn man bedenkt dass 12 A-WM Debütanten und kein NHL-Pro dabei war, ganz passabel.

    Sowohl mit Ausreißern nach oben als auch nach unten.

    Man müsste über karrigans Karriere einen Film drehen, aufstrebender Star-IGL in in TSM/DIG/Astralis, die Tragödie von Boston, sein ehemaliges Team wird zum GOAT-Lineup, er wird gebenched, gecuttet, aufgestiegen aus der Asche.... :rockon:

    Mal schauen wielange er noch weitermacht.


    Jetzt können wir auf die post-Major Shuffles gespannt sein, gerade in der CIS wirds wohl ziemliche Änderungen geben. Wäre schade wen dieses NaVi zerfallen würde, das dürfte aber schon beschlossene Sache sein.

    Ich werfe hier noch die Giants mit rein; klar haben auch die ihre besten 2-3 Spieler an ELF-Teams verloren, aber dass sie deshalb in der Liga so gar keine Rolle spielen (gerade mal 1 Sieg nach 5 Spielen und die noch v.a. gegen die "kleineren"), hat auch keiner vermutet ...

    Stimmt. Wobei die Giants in den letzten 10 Jahren nie die Kaderdichte wie Vikings und Raiders hatten und auch nicht die Dichte im Nachwuchs, sie haben auch lange kein 2er Team mehr gestellt, und auch das Thema Nachwuchsakademie gabs meines Wissen nie.
    Gefühlt waren die Giants immer schon mehr von ihren Impactplayern abhängig als die anderen AFL Größen.

    Hier würde ich die Ausrede dass der Abgang der besten Spieler größeren Einfluss hatte noch eher gelten lassen, aber enttäuschend ist die Leistung auf jeden Fall.

    Sehr geil, karrigan hat endlich sein Major!

    Das erste mit einem internationalen Roster, und eigentlich konnte das nur er schafffen.

    Schöner Thread!

    Rupi#57


    Du doch auch?

    Ja, sowieso. :)


    Nach 8 Jahre aktiv als Spieler und da schon teilweise und zwangsweise als spielender Coach, bin ich von 2011 an in diverven Coaching Positionen im Nachwuchs- alsauch in Erwachsenfootball bis Ende letzten Jahres aktiv gewesen. Nach der ausgesprochenen anstrengenenden Corona Zeit und der kurzfristigen Herbstsaison 2021, wurde mir Feld und Organisation dann zu viel. Und da wir erstmals einen nordamerikansichen HC geholt haben und allgemein einen guten Coachingstaff zur Verfügung haben, bin ich aktuell nur mehr organisatorisch aktiv.

    Weils in unserem kleinen Verein auch nie anders möglich, war ich eigentlich auch schon immer entweder in der Organisation bzw direkt im Vorstand aktiv, aktuell seit einigen Jahren Schriftführer.

    Nächstes Jahr wird unser Verein, die Gmunden Rams, 20 jahre alt und solange bin ich dabei, davon 18 dann am Feld.


    Es wäre natürlich immer schön gewesen wenn Sport und Organisation getrennt werden können, aber gerade in kleinen Vereinen, geraden in Randsportarten wie unserer, ist oft nicht möglich. So müssen oft auch Trainer und Spieler in der Organisation mithelfen.


    Ich kann mich den anderen nur anschließen, geht in die Vereine und helft mit, diesen tollen Sport (oder ander Sportarten) noch besser zu machen. Es gibt so unglaublich viele Ecken an denen man helfen kann, jegliche Fähigkeiten und Stärken können Vereinen helfen zb.: Social Media, Marketing, Sponsorbetreuung, Grafikdesing, Equipmentmanagment, Ehrnährungsthemen, psychologische Hilfe, Konfliktmanagment, Kommuniaktion mit Medien, Schulzusammenarbeit, oder auch jegeliche Arten von Metall- und Holzbastler oder Schneider sind Gold wert.

    Auch wenn ihr nicht aktiv am Sport teilhaben wollt oder könnt, in der Organisation wird immer Hilfe gebraucht, gerade in Klassen in denen die finanziellen Mittel klein sind und man auf ehrenamtliche Helfer angewiesen.

    Meiner Meinung nach ist ehrenamtliche Arbeit ein wichtiger Bestandteil einer funktionierenden sozialen Gesellschaft und am Ende bekommt man immer mehr zurück als man gibt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ein witziger Youtube Kanal allgemein.

    Danke für deine Einschätzung Zug96 .

    Mir fehlt hier die größere Expertise, ich gehe einfach davon aus, dass der Klassenerhalt doch einfacher sein sollte, wenn man "nur" unter die Top 16+2 kommen muss.

    Aber wie man heute gesehen hat, finden wir schon Möglichkeiten es zu versemmeln.

    wenn ich mich nicht täusche, dann hängt es doch am letzten Spiel. verliert Österreich gegen Großbritannien (nach 60 Min), dann gehts direkt runter. dann zählt ja immer das direkte Duell bei gleichen Punkten..

    Ja, habs so gemeint, dass man gegen GB, Lettland und Norwegen eigentlich in der aktuellen Situation die besten Karten hat.

    Ich schätze mit den 2 stärkeren Nationen die fehlen, sollte man relativ safe weg vom Fahrstuhlplatz sein, auch längerfristig.

    Die Tschechen verlieren gegen Österreich. :bengal

    :yau:

    Schön, nachdem ein später Lattentreffer im letzten Spiel schon einen Sieg gegen die USA verhindert hat.

    Und... nope ... ich habe keine Ahnung wie man das jetzt einordnen kann und obs nur Glück war, zumindest der Direktabstieg sollte nach einem Punkt gegen die USA und dem Sieg n.P. verhindert worden sein.

    Sehe ich ganz genauso. Selten so wenig Hype gefühlt rund ums Major. Aber dein NiP hat sich ja bisher extrem gut gezeigt. Ich bin überrascht, aber kann mich einfach wegen diesem scumbag Hicham Chahine nicht so richtig für sie freuen. Bin trotzdem immernoch ein kleiner Threat fan.


    Dieses Interview mit es3tag ist recht interessant, aber eben auch sehr traurig.

    Ich glaube dass Thema hatten wir hier schon mehrmals.

    Eigentlich darf man gar nicht mehr für NIP sein, aber bei mir ist es irgendwie sowas wie eine erste Liebe von der man schwer loskommt. :help

    Nachdem was Fiffi da offenbart hat, müsste man das ganze FO von damals davon jagen. Das ganze dev1ce Gesundheitsthema stinkt ja auch schon wieder.


    Nachdem das Dignitas-Projekt endgültig (und viel zu spät natürlich) vorbei ist und kein nationales Team relevant ist, finde ich da keine gute Alternative.

    Grundsätzlich mag ich was Carlos so mit G2 macht, aber das ganze Team an sich ist mir nicht sonderlich sympathisch (vor allem die Kovacs). Ansonsten verfolge ich einzelne Spieler (besonders IGLs) sehr gerne aber dass schlägt kaum in cheeren für das ganze Team um.


    Das Interview ist es3tag ist wirklich tragisch. Er sagt dass er eigentlich Support spielen mussen, und soll zugleich dev1ce ersetzen und muss auch noch gegen die Top-Awper permanet abliefern um dem Team überhaupt eine Chance zu geben... sonst kommt wieder der ganze hate.

    Was der in den letzten beiden Jahr erlebt hat, erleben die meisten Pros in ihrer ganzen Karriere nicht.

    Also nix für Ungut. Ich hätte auch lieber mehr BO3s, aber NiP wurde da nicht benachteiligt.

    Hast ja recht, war ein Kommentar aus der Emotion heraus von mir.

    Einfach bitter 2 mal nach 2:0 NaVi zu erwischen, NIP trotzdem recht easy durch den Sieg gen FIURIA.
    Bin trotzdem kein Fan das RMR Systems. Auf der anderen Seite, wie du schon schriebst, mit wenigen Offline Events, gibts auch kaum vernünftige Möglichkeiten zu ranken.


    Irgendwie kommt bei mir einfach keine richtige Stimmung auf. Das Talent Lineup wirkt mehr Tier 2 als majorwürdig.

    Vielleicht wirds noch.

    Was wäre ein Major ohne verka...tes Seeding:


    NiP wie schon in Stockholm als 2:0 gegen NaVi....

    Und dann noch CPH-Spirit als 2:0 Matchup.

    Swiss System BO1s bleiben einfach Bullshit.


    Ich hoffe wir sehen s1mple vs. m0NESY noch in einem richtigen Matchup.

    Edit: Ist der junge Russe clutch.... :eek:

    Glückwunsch. Da hast du ja noch ein paar mehr KM draufgelegt. Starke Leistung. Wie wars?

    Danke dir. Hätte selbst mit 30km nicht gerechnet, bin damit sehr zufrieden.

    Bin konstant knapp unter 5 gelaufen und das ging überraschender Weise wesentlich länger problemlos als erwartet.


    Etwas verwirrend war die App, das GPS hat mir am Anfang 1,2km geschenkt, dann hats aber über die Zeit wieder gut mit der Uhr zusammengepasst und am Ende in der offiziellen Wertung wurden mir die 1.2 dann wieder abgezogen. Aber egal, hat wieder Spaß gemacht und war wieder schön wieder soviele Leute am Weg zu treffen, die offensichtlich auch teilnahmen. Alle total positiv, viele Highfives, wirklich klasse welches weltweite Phänomen Red Bull da geschaffen hat.

    Squamish sieht wirklich toll aus und wird mit übernommen:thumbsup: Danke für den Tipp.

    Sind am überlegen ob wir jetzt 2 Nächte Mount Currie (Joffre Lakes PP & Duffey Lake würde mich auch reizen) und 2 Nächte Squamish machen. Da dürften man auch alles abdecken können, was von Whistler aus möglich ist.


    Hättest du noch eine Einschätzung zur Strecke Vancouver-Revelstoke? Lohnt die Strecke übel Yale und Lytton? Und ist das gut machbar an einem Tag oder lieber zwischen drin einen Halt einbauen?

    Freut mich, Squamish wird euch nicht enttäiuschen. :ja:

    Zu Vancouver-Revelstoke kann ich nichts sagen, da sich meine Aufenthalte wegen Laufveranstaltungen immer zw. Vancouver und Pemberton bewegt haben, also immer am Highway 99 entlang.

    Mount Currie ist sicher auch schön, bin nie weiter als Pemberton gekommen.

    Dann frage ich mich warum die Vikings dann komplett abstinken sollen,wenn sie 3-1 stehen. Rupi#57

    63 Punkte und 500yds von den sehr schwachen Raiders kassiert, gegen den Aufsteiger aus Salzburg gerade mit einem Punkt gewonnen und 14 Punkte aufs Board gebracht. 49 Punkte vom Aufsteiger aus Telfs kassiert und verloren.

    3:0 sah gut aus am Papier aber die Bilanz der 3 Gegner ist 1:10... Für mich ist das ein ordentliches Abstinken.


    Wir sprechen hier von den beiden mit Abstand finanziellstärksten Teams mit eigen Nachwuchsakademien usw. und immer noch mit Imports. Selbst ohne deren Top 30 Spielern in der EFL habe ich hier wesentlich mehr erwartet.

    Was die in Sachen Defense spielen finde ich erschreckend.



    Ich kann Squamish sehr empfehlen, wenn du an "Outdoor activities" interessiert bist. Tolles Wandernetz, viele MTB Strecken, Klettern, Kajak, Kitesurf Hotspot, die beeindruckende Howe Sound Bucht, vielen kleinen Seen zum Baden usw.

    Eine nette Kleinstadt mit vielen gemütlichen Restaurants und Frühstückscafes und sehr gutem lokalen Craftbeer zwischen Vancounver und Whistler.

    Ist natürlich subjektiv,, aber ich würde dort 1-2 Nächte zumindest bleiben und einmal auf den Chief wandern, die über 300m hohen Shannon Falls Wasserfälle anschauen und eventuell mit der "Sea to Sky" Gondola fahren und über die Hängebrücle gehen.

    Für deine Rundreise jetzt nicht so relevant, aber wenn man in der Gegend bleiben will, ist es ideal, weil man schnell (unter einer Autostunde) in Vancouver alsauch on Whistler ist.


    Ich persönlich war von Whistler (der Stadt selbst) im Herbst eher enttäuscht, ist für mich eine eher eine künstliche Plastikstadt ohne Flair, aber natürlich mit tollen Bergen und wunderschöner Landschaft und ist zu der Jahreszeit ein MTB-Mecka.

    Dazu noch ein Tipp, zw. 05. und 14. August ist "Crankworkx" in Whistler, ein riesen MTB Festival, wo die Stadt komplett überlaufen ist mit MTB-Freaks. Wenn dich das interessiert ist das sicher toll, wenn nicht würde ich da die Stadt eher meiden, da auch viele Bergbahnen wegen der Wettkämpfe gesperrt, hab das leider selbst mal erlebt. Ich schätze nach Covidpause wird da noch viel mehr los sein.

    Ich hab am Montag nen Test Lauf gemacht nach dem Marathon um das lädierte Knie mal locker auszutesten. War beim Laufen auch kein Problem, danach hatte ich zwar keine direkten Schmerzen, aber gut hat es sich nicht angefühlt. Irgendwie knackt es komisch und fühlt sich seltsam an. Lasse es jetzt auch mal ruhig angehen. Der Oberschenkel ist auch immer noch verhärtet. Vielleicht drehe ich am Freitag nochmal ne Runde.

    Nachträglich noch Gratulation!


    Versuch mal den Oberschenkel weiter zu lockern, mit Blackroll usw.

    Wie schon geschrieben wurde, solche Sachen bringen einen leicht zu einem "unrunden" Laufstil, was sich wiederum in anderen Beschwerden wie zb.: Knie auswirken kann. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Oberschenkelprobleme nicht nur auf Knie sondern auch auf Schienbein und Sprunggelenk starke Auswirkungen haben können.



    Am Sonntag steht mein erster Wettkampf an, der "Wings for Life App Run", man läuft mit der entsprechenden App virtuell gegen das Catcher-Car, dass nach und nach die Leute einholt.

    War letztes Jahr schon toll, so viele Läufer mit "Wings for Life Shirts" rumlaufen zu sehen. Und dass alles für den guten Zweck.

    Ziel sind mal mehr Kilometer als letztes Jahr, also 26+, das wäre so ca. 5 min/km Pace.

    Nächstes Jahr sollte man mit dann fünf Jahren Abstand mal eine neue Runde angehen, ich bin gespannt, wo Game Of Thrones dann landet, sicherlich nicht auf der 1 :tongue2:

    Ich denke bei wenigen Serien gibts so einen Konsens, ich denke die bleibt sehr weit oben.

    Die Sehgewohnheiten gehen mit den vielen verfügbaren Diensten momentan so auseinander dass kaum mehr alle das gleiche sehen.