Beiträge von coldbeer

    Wenn der Durchschnitt ca. 1,93m (geraten) ist und er dann unter den Bottom 4 ist, ist relativ klein, genau richtig.


    Dazu muss der kleine Torhüter Kevin im KLUB LANGER MENSCHEN
    DEUTSCHLAND e. V., draußen bleiben. Da darf man erst ab 1,90 m rein.


    Aber einfach mal wieder klasse das so eine Lappalie lang diskutiert wird, während in Deutschland die Mauer direkt wieder vor unseren Augen aufgebaut wird.

    Das einzige was man bei dem momentanen Verletzungsstand kritisieren darf, sind die Standardsituationen, unsere Ecken und Freistöße sind alle viel zu lange unterwegs und kommen dazu viel zu weit und viel zu hoch rein, da hatte selbst der relativ kleine Trapp am vergangenen Samstag keine Probleme alle Bälle als Rückpässe runter zu holen.


    Ab 20 Metern sollten wir auch nicht probieren gezielt aufs Tor zu schießen ala da Silva o.ä., ab 20 Metern heißt unsere beste Option Santana voll drauf und auf den Abpraller hoffen.


    Besonders beim indirekten Freistoß, da es mittlerweile gang und gebe ist das jemand schon vor dem ersten Ballkontakt raus läuft, der vorher sowieso nur 7 Meter Abstand hatte und den Ball blockt.


    Eine Mannschaft die einen indirekten Freistoß jetzt noch mit 2 Ballkontakten zum Ball stoppen und Schuß ausführt, oder die auf der Abwehrseite keinen Spieler hat, der weniger als 9 Meter Abstand hält und viel zu früh raus läuft, hat das Prädikat Professionell nicht verdient. Schiedsrichter achten da nie drauf, und so hat man in dieser Situation einen Freifahrtschein.


    Warum ist eigentlich die Einblendung des 9 Meter Kreises verschwunden? Um etwa die Schiedsrichter nicht weiter zu belasten? Ich habe jetzt in mehreren Spielen Mauern gesehen die vielleicht 7 Meter weit weg standen, ein heftiges beschweren des auszuführenden Schützen brachten nichts und alle Bälle gingen in die Mauer.

    So unterschiedlich können Meinungen sein. Ich finde die Engine von Yahoo viel angenehmer!


    Sehe ich genauso, finde ESPN unübersichtlich und die Funktionen auch schlechter.


    Mir würde ein Wechsel nichts ausmachen, ich denke mal jeder müsste einen Account bei Y! haben und Keeper man auch vorher fest eintragen und zwar per Pre-Draft, zumindest wurde das so immer in meiner Football 3 Player Keeper Liga gemacht.


    Wenn wir nicht wechseln wollen, müssen wir herausfinden ob genug Leute am 22sten und können und ob die die nicht können, sich mit einem Auto-Draft zufrieden geben würden.

    23ste kann ich auf keinen Fall, 22ster geht.


    Wenn sich ein Termin für alle nach dem 24sten finden lässt, wäre das die optimale Lösung. Die erste Woche ist gerade in dieser Saison purer Zufall.


    Wenn man sich überhaupt das Schedule mal anschaut, so werden Weeks Win und Loses teilweise alleine durch das Schedule entschieden. Die Celtics haben einmal 7 Spiele in 9 Tagen.


    Wenn man sich das jetzt bei anderen Teams vorstellt die bei 2 ausstehenden Away Games, schon 5 in den Knochen haben und ihre Stars gar nicht erst nach Miami usw fliegen lassen, weil sie eh verlieren werden.

    Anderswo landen Leute im Knast, wenn sie arme, wehrlose Rentner verkloppen.
    Frnk Mirs Sieg bringt ihn in meinen Augen nirgendwo hin, denn Nogueira ist nur noch ein Schatten seiner selbst und sollte schon längst die Handschuhe an den Nagel hängen, aber ein gutes Comeback für Mir.


    Natürlich, ein Schlag 1cm weiter rechts und er hat den Knockout, die Guillotine etwas enger und er hat die Submisson, so wars halt der Armbruch, aber jetzt soll er schon längst in Ruhestand sein ohne vorher Schaub Ko geschlagen zu haben? Ist doch etwas übertrieben.



    Ansonsten: Wer kann bitte Jon Jones schlagen? Unfassbar diese Standing Guillotine. Punch, Elbow, Choke, Machidas done!
    Und wenigstens hat der Wasserkopf verloren.


    Der Gewinner dieses Fights war wie immer Staphan Bonner, der 3 Runden mit Jones geschafft hat und immer noch am besten gegen ihn aussah.


    Ich habe nach seinen ersten Kämpfen schon niemanden gesehen der ihn schlagen könnte, mittlerweile ist die Frage "Wer soll Jon Jones schlagen?" auch irreal. Die Frage ist eher, wer kann Jon Jones etwas beschäftigen, nicht mal die 5 Runden Frage würde ich mich trauen zu stellen.


    Selbst wenn er einmal verlieren sollte, ist das Varianz. Dann bekommt er ein sofortiges Rematch und hat den Titel wieder.


    Lyoto hatte im Standup trotz fast 30cm reach unterschied einen Vorteil und hat Jones als erster Fighter wenigstens etwas verunsichert, dazu sah Jones zum ersten mal etwas ungefährlich und berechnend aus und dann kommt diese Guillotine aus dem nichts.


    Aber es gibt im MW keinen zweiten der so schnell wie Lyoto ist.


    Mittlerweile gibt es nur noch 3 Gegner für Jones, Evans, Phil Davis und Dan Henderson.


    Weil Jones wirklich nie Fehler macht, wird er kaum in die rechte von Henderson laufen, weil er weiß das dies Hendos einzige Chance ist ihn zu schlagen, dazu hat Hendo nochmal etwas weniger reach und height, aber wer weiß, bisher hat er damit so ziemlich jeden erwischt, müsste nochmal seinen Kampf mit Anderson Silva sehen, denke da kann man das dann genauer beurteilen.


    Davis wird versuchen ihn immer zu Boden zu bringen, ka ob das möglich ist, aber selbst wenn er es schaffen sollte, was soll schon passieren. Wobei diese langen Affenarme doch zu kriegen sein müssten, zumal er sie zu Beginn seiner Fights immer sehr sorglos liegen lassen hat.


    Evans noch am ehesten, schon alleine deswegen weil er lange Zeit mit ihm trainiert hat und ihn wie kein zweiter kennt, wobei man da immer vergisst das das natürlich auch für Jones gilt. Trotzdem ein Vorteil für Evans, weil Superathleten mit den Gliedmaßen von Affen & Ameisen nicht am Baum wachsen. Ist wegen diesem Fakt wirklich schade das der Kampf damals verschoben werden musste, weiß nicht wie gut seine Impressionen von Jones nach so langer Zeit sein werden.


    Wenn man sich anschaut was Tradetechnisch die letzten Tage abging und noch alles abgehen wird, macht es vor dem 20sten überhaupt keinen Sinn zu draften. Da kann man auch Autodraft machen. Selbst am 20sten könnte es noch zu früh sein, umso später umso besser.

    Innerhalb von 2 Minuten 800k weggeschmissen, Kehl wahrscheinlich mit Jochbeinbruch verloren und den ein oder anderen Spieler an "größere" Teams verloren. Die Option mit nem BVB Trikot zum Griechen gehen verloren. Teures Lehrgeld.

    Teilweise erinnert das sehr stark an Bayern München letztes Jahr. Nur weiß ich nicht mehr ob wir wirklich noch im Fortschritt sind.


    Wenn die IV jedes Spiel den tödlichen Pass in den Sturm suchen, ist es sehr leicht zu erkennen das es im Mittelfeld absolut nicht stimmt. Heute gab es wieder 5 von diesen. Fehlt nur noch das Schüsse aus 40 Metern, wie von Sunday Oliseh zurück kommen.


    Subotic hat für mich schon lange seinen Stammplatz an Santana verloren, er ist im 1 gegen 1 zu einfach aus spielbar, keine gute Hüftmobilität, auch im ersten Serbien Spiel war das 0:1 sein Fehler.


    Kagawa heute ein Totalausfall, 3mal die Falsche Entscheidung getroffen, wenn er einmal hoch guckt heute, dann haben wir 2 100% Chancen, stattdessen spielt er einfach blind auf Verdacht. War er letzte Saison immer an spielbar und konnte jeden Ball halten, so hat sich das um 180° gewendet. Er scheint im Kopf ganz woanders zu sein.


    Das kann man aber auch irgendwie auf die ganze Mannschaft übertragen, es fehlt immer eine Sekunde, bei der Annahmne, beim Pass, beim Zweikampf. Da stehen 2 Leute vorm Mann und keiner greift an. Mental hat die letzte Saison extrem viel gekostet und das sieht man jetzt. Wir haben eine Zweikampfbilanz von 43% in der CL.


    Wenn Gündogan Sahin nicht ersetzen soll, dann sollte man ein anderes System Spielen, man sieht das im Mittelfeld der 6er fehlt der in die Abwehr zurück geht, sich dort den Ball holt und das Spiel eröffnet. So war es für Piräus heute extrem einfach zu verteidigen, war einfach zu durchschaubar was wir vor hatten. Abhilfe schafft da wohl nur Götze in die Mitte, ich hätte auch kein Problem ihn mal auf der 6 zu sehen. Oder etwas mehr Rotation im Spiel selber, als Götze plötzlich durch die Mitte kam, war das Bollwerk gesprengt, leider dann auch den Elfmeter nicht bekommen.


    Bin mal gespannt was gegen Köln geht, denke wenn wir keine +60% Ballbesitz haben, werden wir aus gekontert.


    Das Problem mit dem Fortschritt dieses Jahr wird auch die EM sein, wenn 5-8 Spieler erst sehr sehr spät zur Mannschaft stoßen kann nicht viel wachsen. Hoffentlich bekommt dann Shinji dann auch mal eine Pause, obwohl ich bei ihm momentan das Gefühl haben, wenn man ihm Frei gibt, nehmen die Japanischen Medien diese Zeit für sich in Anspruch.


    Das Positive ist aber das obwohl soviel nicht stimmt, wir Auswärts immer noch locker über 50% Ballbesitz kommen, scheint also etwas zu sein, was man in einer Winterpause locker in den griff bekommt.

    Wahrscheinlich wollte das Raiders FO nicht die ganze nächste off-season mit draft scouting beschäftigt sein, also hat man halt auch noch den letzten Pick getradet.


    Vielleicht hat man diese jetzt aber auch schon abgeschlossen und gesehen das niemand eine sub 4.40 läuft.


    Wenn man bedenkt wie groß der Aufschrei immer war bei unseren First Round Picks, verstehe ich jetzt die Tumulte nicht, soviel Value hatten sie in unserer Hand dann ja nicht, anscheinend jetzt aber doch wieder.


    Den Conditional kann man jetzt noch garnicht beurteilen, glaube es zwar selber nicht aber könnte ja auch was ganz verrücktes sein wie Superbowl.


    Und für Gallery, Aso, Miller und Thomas Howard müssten wir ja gute Comp Picks bekommen, die nicht tradebar sind.

    Eigentlich hat sich das Spiel nicht groß vom Marseille Spiel unterschieden, die Fehler waren wieder die gleichen, Elfer verursacht, unforced Errors die zu Gegentoren führen. Unterschied war halt das Augsburg noch mehr Fehler gemacht hat, wir Tore geschossen haben und gegen diese Truppe auch +60% Ballbesitz hatten.


    Wir machen halt gerade Fortschritt und befinden uns deswegen nur augenscheinlich im Rückschritt.


    Ich hoffe auch das Santana jetzt startet, gegen uns Kontert sowieso jedes Team und gegen Tele gewinnt niemand so schnell ein Laufduell, Subotic ist sehr anfällig weil er zu hüfsteif ist. Dafür kann man auch den einen Haarsträubenden Pass von Tele, der jedes Spiel kommen wird auch in Kauf nehmen. Aber der Junge hat für seine Größe so einen schnellen Antritt und wenn er mal 2-3 Schritte gemacht hat holt er sehr sehr viele Spieler mit Ball ein. falls sie überhaupt vorbei kommen.

    Also ich habe den Satz:"Wenn man es für einen Film schrieben würde, hätte man es nicht so gut schreiben können." noch nie in meinem Leben benutzt und finde das er auch zu häufig benutzt wird.


    Aber was gestern abgelaufen ist, hätte niemand so gut schreiben können.


    Was kann man dazu schon großartig sagen ausser:"Holy Fucking Shit!"


    Selbst so ein kleines Detail, dass Dan Johnson's Homerun einen Fan voll in die Eier trifft.


    Man Stelle sich mal vor so etwas wäre im Jahre 1995 geschehen, oder 1980, ich glaube unser Bewusstsein wäre ohne dieses Mediale aufkommen was wir alle durchlebt haben, dafür noch nicht bereit gewesen und ein paar Köpfe wären einfach explodiert.

    Hat hier eigentlich sonst noch jemand Bill Belichick A Football Life gesehen?


    Die Doku verfolgt Bill Belichick im privaten wie auch im beruflichem Leben im Jahre 2009.


    Die Doku geht genau dahin wo Hard Knocks nur dran kratzt, die erste Folge war schon extrem sehenswert und hatte sehr viele Highlights, dass geht von Bon Jon Jovi der im TC über Rex Ryan redet, Sebastian Vollmer der nen Punt fangen muss, damit das Training zu Ende ist, bis Einzelgesprächen zwischen Belichick und Brady, denen man Stunden lang zu hören könnte.


    Auch Belichick`s Prognosen waren alle sehr genau:
    "Take Away Moss Deep, Come Up on Welker and we’re done. We’re Done."


    Dazu beschimpft er Derrick Mason einmal auf dem Spielfeld mit "Oh, fuck you, Mason. Just fuck you, can you look at the scoreboard? Why don't we talk after the game."


    http://www.nfl.com/videos/a-football-life
    Momentan ist es auch auf YT in HD online, also schnell gucken, bevor es runter genommen wird.


    http://www.youtube.com/watch?v=pUQNHq3SaSg&feature=related

    Ich denke am Ende haben alle 3 gleich viel Schuld am Ausgang. Der Ref fürs undeutliche Signal und die unklare Trennung und Fight Signal, Ortiz fürs sich nicht Protecten und Mayweather fürs ausnutzen eines Cheap Shots.


    Ortiz hätte spätestens nach dem Jab reagieren können oder müssen, es schien aber fast so als ob er es mehr als Strafe oder günstigen Ausweg hin nimmt, als nicht zu Wissen das der Fight wieder los geht.


    Ortiz hätte 2 Sekunden zuvor ja einfach das gleiche machen können, ich denke er hätte dafür mehr Heat abbekommen als Mayweather jetzt.


    Was noch hervorzuheben ist, ist wie schnell Mayweather ein Re-Match angeboten hat, nur um sich weiter vor Manny zu drücken.


    Wenn ich für eine Karte bezahlt hätte oder für die PPV(69$), wären mir spätestens bei dem Satz irgendwas aus der Hand geflogen.