Beiträge von #05McNabb

    Was man aber auch nicht vergessen darf ist bevor man in Euphorie ausbricht, gegen welche Offense man da gestern antreten durfte. Da standen mehr Backups am Feld als reguläre Starter.

    Da ist sie wieder die Wundertüte Eagles. Eigentlich konnte man sich gegen sie Broncos nicht wirklich was ausrechnen und dann bekommt man die beste Halbzeit der Saison geboten, wo tatsächlich alle Mannschaftsteile funktionieren.

    Die 2 Hz hat dann wieder so manches relativiert aber wollen wir mal nicht zu kritisch werden. Es hat ja gereicht. Bleibt spannend welcher Hurts nächste Woche am Feld steht - der aus der 1 Hz gegen die Broncos oder der aus Woche 2-9.

    Vielleicht greifen die Rädchen nun doch ineinander oder wir bekommen in week 11 wieder richtig aufs maul. Prognosen unmöglich :hinterha:

    Die Chargers haben eine der schlechtesten Run-Defenses der Liga (31. nach Yards, 32. nach YPC). Ist doch ziemlich einleuchtend, dass man da versucht diese Schwäche auszunutzen?

    Das weiß ich schon. Allerdings ist das derartige eindimensional, dass das vielleicht gegen die Lions funktioniert... und es geht die ganze Saison schon so dass die offense extrem eindimensional agiert.

    Oh Mann man führt gegen die Chargers zur Halbzeit und es tun einem die Augen weh sich das ansehen zu müssen.

    Hurts zur Pause 4-9 für 54 Yards und man called 12 Läufe am Stück in einem Drive.


    Langsam glaub ich Sirianni wirft ne Münze vor dem Spiel:

    Heads - wir werfen zu 95 %

    Tails - wir laufen bis die RB aus den Latschen kippen



    Letzte Woche und heute wars wohl Tails :hinterha:


    Unfassbar :madfan:

    Also mit 2 Bier 0,5Liter bist du niemals über 0,5 - ausser du schüttest sie dir ev. in 30 min rein


    Aber 3-4 Std nicht fahren bei 2 Bier?? Man baut 0,1 Promille in der Stunde ab.


    Durfte mal blasen nach 2 Bier (TrinkZeitraum 3-4 Stunden) hatte 0,2 Promille


    Also ich "durfte" schon 2x blasen mit 2 Bier (Zeitraum ca. 2 Stunden) und hatte 0,22 und 0,27


    :xywave:

    GreatOne

    Du meintest man ist NIE über 0,5 Promillemach 2 Bier. Was nicht stimmen muss. Mit der Logik kann ich dann auch sagen ich kann mit 10 Bier Autofahren ohne dazuzusagen dass ich halt 10 Stunden plus warten muss ;)


    Die 3-4 Stunden (bei 2 Bier 0,5) sind darauf bezogen bis du wieder bei 0,0 bist. Wenn du mit 0,2 Promille nen Unfall baust oder unschuldig verwickelt bist heisst das nämlich nicht, dass du aus dem Schneider bist weil du unter 0,5 bist, sondern kannst als fahruntüchtig eingestuft werden und ne Teilschuld zugesprochen bekommen, die Versicherung steigt dir aus etc.

    Der Abbau von Alk ist individuell höchst unterschiedlich - kommt eben auf die ADH an daher hast du da auch nen Unsicherheitsfaktor


    Die 0,2x Promille von dir und Cowboy in Kombination mit eurer Wartezeit bestätigen letztendlich genau was ich geschrieben habe.


    Letztendlich sollte man sich nicht hinters Steuer setzen wenn man Alkohol trinkt. Nicht nach nem Saufgelage und 1,6 Promille aber auch nicht nach 2 schnellen Feierabendbier mit nem Kumpel.


    LG

    Mcnabb

    hört doch mal mit dem 2 Bier vergleich auf - ihr tut alle so wie wenn das illegal wäre - kein Mensch hat meht als 0,5 Promille nach 2 Bier und das war dort erlaubt.


    Aber der Typ hatte ja 1,6!!!

    Wenn hier nur Leute mit min 100 kg und einer Größe von min 1,80m und gut funktionierende Alkoholdehydrogenase rumlaufen hast du recht.


    Andernfalls bist du mit 2 Bier ziemlich sicher über 0,5 Promille und darfst danach minimum 3-4 Stunden nicht fahren ;) aber genug Offtopic...

    SUPER BOWL here we come !


    Oh wait - es waren nur die Lions :hinterha:


    Nach dem win ist man jetzt auch nicht wirklich schlauer. Dazu waren die Lions heute leider zu unterirdisch. Ich fürchte auf der verbleibenden schedule wartet kein Team mehr, gegen das es reicht, wenn Hurts primär nen Handoff macht. Im Gegenteil - bei manchen Würfen musste man sich trotz des blowouts fragen was Hurts da vor hat.

    Mit 100 passing Yards wird es in den nächsten Spielen eng, aber vielleicht lässt Sirianni die Blume einfach auf Teufel komm raus laufen...

    "When it's time to pop, it will pop"


    Na hoffentlich hat von den vielen "Flowers" keiner ein Boot sonst enden wir wie die Giants. :hinterha: Den Locker so zu behalten wird spannend.


    Irgendwie läuft die Geschichte grad aus dem Ruder. Bei ner Niederlage gegen die Lions ist dann wohl Minshew time um den eigenen Hals zu retten. Für mich siehts derzeit in Summe aber trotzdem eher nach nem "one and done" aus.

    Seit Wochen ist jedes Spiel irgendwie gleich. Die angesprochene Entwicklung wirkt derzeit eher wie ein Gänseblümchen in der Wüste um bei der Analogie zu bleiben. Das Pflänzchen geht derzeit eher ein auch wenn man es ständig gießt,weil es da einfach nicht hingehört...

    Denkst du das die nächsten Jahre werden so rau? Mit den 3 erstrundenpicks nächstes jahr, die wohl alle recht ordentlich plaziert sein werden, könnte man schnell einen turnarround hinkriegen.


    Die Cowboys sind natürlich aktuell weit weg in der Division, aber Playoffs sehe ich dann nicht so weit weg (die Picks müssen natürlich sitzen).


    Zumindest habt ihr mehr positive aussichten als WFT und Giants...

    Stand heute brauchen wir nächste Saison einen neuen QB da ich bei Hurts bis dato keine Entwicklung sehe. Kann natürlich noch kommen aber war persönlich immer skeptisch ob Hurts ein Upgrade zu Wentz darstellt. Das ist er nicht - allerdings auch kein massives downgrade. Dazu fehlt es uns wie auch schon erwähnt würde in der Defense massive an Qualität und Leute wie Graham, Cox, Mcleod werden nicht jünger - LB, Backfield sind riesen Baustellen. Ob Sirianni die Zeit bekommt die er braucht steht in den Sternen... Die Zeichen sind für mich derzeit alles andere als ideal das sich da schnell wieder Erfolg einstellt und man eine Mannschaft stellt die regelmäßig in die Playoffs einzieht. Und die Picks müssen auch erst mal sitzen da hat man sich in Vergangenheit auch nicht wirklich mit Ruhm bekleckert...

    Dank des Desasters rund um den Abgang von Dawkins schockt einen so schnell nix mehr. Nichtsdestotrotz ist und bleibt Ertz ein absoluter Lieblingsspieler und ich wünsche ihm, dass er zu alter Stärke zurückfindet.

    Der Gegenwert ist unterirdisch aber anhand der Situation erwartbar gewesen. Die nächsten Jahre ist zudem nicht viel von den Eagles zu erwarten daher machts natürlich trotzdem Sinn hier noch etwas rauszuholen auch wenn man persönlich einen der letzten verbliebenen SB Heros gerne bis zum retirement behalten hätte.


    Machs gut Zach - everyone likes you and we care;)

    Das FO scheint vor allem einen Faible für undersized Slot-CBs zu entwickeln. Das wird "lustig".

    Du siehst da viel zu kritisch. Ausserdem gibt's für das "Problem" schon längst eine adequate Lösung. Frei nach Josef Hickersberger bei der EM 2008:

    "Die sind ja alle um 40 Zentimeter größer, wie soll denn das funktionieren? Und wenn die Deutschen dann angreifen und Eckbälle herausarbeiten, dann werd' ich sagen zum Ümit: Komm Ümit, nimm deine Leiter mit und dann deckst den Mertesacker!"

    Ich bin ein Franchise QB, wurde für viele Ressourcen als 2nd Overall geholt, mein Team tradet den Super Bowl MVP und gibt mir einen 128 Mio. Vertrag und bevor der Vertrag überhaupt gültig ist, werde ich nach wochenlang, schlechten Leistungen mal auf die Bank gesetzt. Woran denke ich? Dass das wahrscheinlich die falsche Mannschaft ist.


    Da fällt mir nichts mehr ein als: Sorry, aber was ne Wurst..


    Prima. Das tut auch nur der Rest der Welt. Spitze diese Einsicht :paelzer:

    Was soll er deiner Meinung nach sonst sagen?
    Würds dir besser gehn wenn er "I’m a loser baby, so why don't you kill me" zum besten gibt? :paelzer:
    Könnte er im übrigen mit der Kohle die er bislang verdient hat auch machen ;)

    Final Wentz-Kommentar:
    Ich habe keine Ahnung, was da alles hinter den Kulissen passiert ist....


    Danke Data dachte schon ich stünde mit meiner Meinung alleine da, aber vielleicht ist das dem jahrzehntelangem Bandwaggon geschuldet. In Philadelphia hat man ja schon einiges gesehn aber das war dann auch hier sowas wie ein Novum


    Ich frag mich immer noch wann die Geschichte so wirklich abgedriftet ist. Der Hurts pick, der Nachwuchs, das Benching, persönliche Befindlichkeiten die sich mit der Zeit aufgetaut haben ? - vermutlich eine Mischung aus allem.
    Von Stunde 1 an war Wentz der Posterboy der in allen Belangen als Vorbild galt. Und nach der letzten Saison soll er plötzlich von alldem das genaue Gegenteil sein?
    Erscheint mir ziemlich unwahrscheinlich und wenn es doch so sein sollte wäre das in der Tat oscarverdächtig
    Vielleicht ist er einfach auch nur an den Erwartungen gescheitert das gezeichnete Bild zu erfüllen.


    Und ja 2017 war dann vielleicht doch die Anomalie und der Superbowlsieg ein Ergebnis aus einer gehörigen Portion Glück.


    Hurts ist für mich nach dem bisher Gezeigten nicht die Langzeitlösung - der Rookiebonus verdeckt da meiner Meinung nach vieles... zip, view, Spielveständnis Data hat ja schon geschrieben. Willkommen im Rebuild - es stehen noch einige Abgänge vor der Tür die Schmerzen werden. Ich bin beinahe sicher dass sich auf qb im und um den draft was tun wird alles andere wäre eigentlich fahrlässig- würde aber zu de eagles passen...

    Ward passt da nicht rein, hat 14 Receptions, 108 Yards und 1 TD. Vor allem gestern der einzige Receiver mit Bedeutung (72Y und TD). Er ist natürlich keine Nummer 1, aber das ist einer, der sich den Arsch aufreißt, der um seinen Platz in der NFL kämpft. Kein "7 Milliarden Menschen haben genauso viele Receptions wie ich" JJAW.

    Stimmt natürlich - shame on me - da waren die stats noch nicht aktualisiert. Ändert allerdings wenig daran das auf der Position schlichtweg ein Playmaker fehlt...

    Peterson mit der auf Frage wie jetzt die Offense in den nächsten Spielen funktionieren soll wo mit Jackson und Goedert die beiden leading receiver ausfallen:


    "Wie müssen die TE und Runner mehr involvieren" :lol1


    Die WR hat er sicherheitshalber mal gar nicht erwähnt - vielleicht weil er selbst nicht weiß wer die Typen sind die da ständig nur astreine Blocks setzen.


    Ward - Burnett - Hightower - JJAW


    Zusammen kommen die nach 3 Spielen auf 20 Receptions für 144 Yards und 1 TD


    edit: davon wie richtig angemerkt wurde fallen 14/108/1TD auf Ward





    Kinder was waren das noch Zeiten als man sich auf WR Granaten wie Freddie Mitchell, Todd Pinkston und James Trash als Starter gefreut hat. :madfan:

    Daran ist aber auch gar nix "funny".

    Solange wir vorwiegend mit 12 personnel Paketen aufs Feld gehen und Leute wie JJAW im Team sind weil sie offenbar gut blocken kann aber keine catches haben wird das auch so bleiben.


    Offenbar ist Coach Peterson als ehemaliger QB der Meinung das WR in seinem offense System überflüssig sind.
    Aber ich bin generell der Meinung, das es wenig Sinn macht Leistungen nach 2 Spielen zu beurteilen.
    Aber für ein Forum ist das für Fans natürlich ein dankbares Thema...

    Wentz ist vermutlich auch verantwortlich, das sich Reagor die Daumensehne gerissen hat. Was packt er auch immer so viel Schmackes in seine Würfe :maul:


    Und jetzt seh ichs erst Carson - Corona. Beides mit C beides 6 Buchstaben. DAS kann kein Zufall sein - wir haben einen Schuldigen :paelzer: