Beiträge von StoneHäns

    Danke für den Hinweis. Zeitgleich aktuell in der ARD Mediathek die mehrteilige Doku Being Jan Ullrich.


    Being Jan Ullrich
    Juli 1997: Jan Ullrich gewinnt die Tour de France. Dieser Triumph macht ihn über Nacht zum Weltstar. Doch das Jahrhunderttalent des Radsports gerät…
    www.ardmediathek.de


    Viel Spaß in Kopenhagen!

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Bam Bam

    Ach ... was hast du deinen Kiffer geliebt.

    Habe bisher erst 2 Folgen gesehen, aber über social media schon viel gutes Feedback über die weiteren Folgen gehört. Die Stimmung um die Jets ist auf jeden Fall so positiv wie schon lange nicht mehr.

    Schlechte Neuigkeiten .. DJ Bien-Aime verlässt die Daily News und damit den Jets beat. Wirklich schade. Trotzdem er sich offen als Dolphins Fan klar erkennbar gab. Trotzdem er offen nach dem Credo arbeitet "ein Journalist darf subjektiv sein" war seine Berichterstattung in dem viel zu kurzen Jahr die ehrlichste und realistischste, die wir zwischen hatebaitern wie Rich Cimini und dem ganzen Rest so haben.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Erfrischend. Erlebt man sonst ja dieser Tage eher andersrum.


    Edit: Ich fand aber das main event unterhaltsam, das resultierte aber auch aus gravierenden Lücken auf beiden Seiten. Habe selten Fighter gesehen, die so offensichtlich überfordert in einer Dimension um einen UFC Titel kämpften. Teixeira kann alles, aber kämpft halt leider nurnoch auf 0.5x. Prochazka hat Talent und Athletik, aber ihm fehlen halt Grundlagen in allen Lebenslagen. Ich sehe ihn nicht auf einem Niveau, auf dem er wie Isi quasi ohne Deckung fighten kann und ich fürchte das wird er noch lernen. Vom grappling ganz zu schweigen. Die 205 Division ist in meinen Augen wide open, aber auf den ersten Blick sehe ich da auch kein Talent, das dort dauerhaft übernehmen kann.

    Die Oilers gewinnen 5:4 nach Verlängerung in Calgary und stehen im WCF.

    Mal wieder eine Regelfrage. Ich meine - ich freue mich ja für die Oilers, aber dieses no goal am Ende der Regulation wirkt schon seltsam, da der Puck wohl so oder so über die Linie wäre ...


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Thoughts?

    Ein echtes Nugget für jeden deutschen Karrigan Fan by the way:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Stimmt wir hatten das schonmal. Ich ticke bei eSports einfach völlig anders als bei den traditionellen Sportarten. Vielleicht, weil man schon so viel negatives über sehr viele Orgs gehört hat gönne ich es dann eben viel eher bestimmten Spielern. Das alte Fiffy/Friberg/get_right Team zählt da natürlich dazu. Genauso Karrigan, gob_b, tabsen, ropz, twistzz, Jackz usw. Ich könnte recht ausführlich zu jedem Spieler erklären, was ich an ihnen schätze. Umso trauriger, dass Hobbit erstmal aus dieser Liste gepurzelt ist. Die Beweislast gepaart mit dem damaligen "wilden Westen", lässt für mir kaum einen Zweifel, auch wenn ich die Spieler von damals einigermaßen verstehen kann.


    Als Randnotiz: big mit gob_b als coach nun leider ausgeschieden. Als positives Fazit muss man jetzt einfach mitnehmen, dass die Youngster Krimbo und faven wirklich gut aussahen bezüglich firepower. Wenn die Entwicklung unter Fatih so weitergeht, sehe ich sehe ich BIG als dauerhaften Top 10 Kandidaten.

    Sehe ich ganz genauso. Selten so wenig Hype gefühlt rund ums Major. Aber dein NiP hat sich ja bisher extrem gut gezeigt. Ich bin überrascht, aber kann mich einfach wegen diesem scumbag Hicham Chahine nicht so richtig für sie freuen. Bin trotzdem immernoch ein kleiner Threat fan.


    Dieses Interview mit es3tag ist recht interessant, aber eben auch sehr traurig.



    How do you kind of handle that backlash or those outside voices?

    Zitat
    Um, yeah it's tough, I've always had it forever in this career. Like, you get death threats but I think it's rough when they start getting to you and I feel like as of late it's been kind of getting to me. So I don't know what I'm going to do but I just have to focus on myself, work harder and just try and not to think about it.

    I'm sorry to hear that, that sucks.

    Zitat
    It does suck, but it is what this career is, it's part of it.

    I don't think it has to be.

    Zitat
    But it is. Once you're one of those public people who gets bet on, and a lot of people bet these days, so there's going to be a lot of hate. To some degree I understand it, because there's a lot of kids who somehow get that access but like it does get rough but I just look forward.

    es3tag on social media: "it's rough when [the death threats] start getting to you"
    The Danish AWPer on the Swedish Ninjas speaks out about the recent wave of social media abuse he's experienced.
    www.dust2.us

    Das Seeding ist einfach auch ein Resultat der Dürre an LAN Events die letzten Jahre. Tough shit, aber da müssen wir halt irgendwie durch.


    Dass NiP jetzt das schlechtere Seeding als CPH hat und deswegen gegen NaVi ran muss liegt aber daran, dass sie auf LAN das schlechtere Team waren und das ist absolut fair. NiP war im gleichen RMR und stand dort 3-1 mit Siegen gegen absolute Nulpenteams (Endpoint, BNE, Sinners) ... einzige Niederlage *drumroll* 2:0 gegen CPH.


    Also nix für Ungut. Ich hätte auch lieber mehr BO3s, aber NiP wurde da nicht benachteiligt.

    BIG gewinnt das erste Spiel auf der Major Legendary Stage gegen die reunion des ehemaligen brasilianischen Superteams (minus Coldzera). Gob b jetzt offiziell als coach dabei. Freut mich für ihn, auch wenn ich enkay_j eigentlich sehr schätze.

    Hahaha manchmal muss man den Laden hier schon lieben.


    Twitter: Ich habe mich jetzt 2.5 Minuten mit dem Thema beschäftigt und werde dir als Experte jetzt in 120 Zeichen erklären, warum du keine Ahnung hast.


    NFL-Talk: Ich schaue Hockey seit ich ein kleiner Junge bin. Hier ist meine Meinung, aber als Experten würde ich mich nicht bezeichnen.

    Behinderung..


    CBS: The Rangers had a go-ahead goal disallowed when Filip Chytil appeared to score with 3:10 left. However, the Penguins challenged and officials ruled Kaapo Kakko interfered with DeSmith when he drove to the net and bumped into the goalie.

    Soweit schon klar. Aber der Rangers Spieler wurde halt von hinten in den Goalie gecheckt. Das haben die Kommentatoren so gesehen und waren sich eigentlich sicher, sowie die Spieler und die Analysten im Studio inklusive Lundqvist. Die Regeln sind mir schon klar. Das Tor wurde nicht nur nicht gegeben, sondern sogar overturned. Daher meine Verwunderung.


    Edit:

    Hier die Szene

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Kommentare darunter lassen ja auch vermuten, dass die Szene durchaus kontrovers ist. Daher meine Frage an die Experten.

    Hat jemand eine Erklärung für die PIT/NYG Nummer eben? Bin ich und die Kommentatoren ein bisschen dumm oder die Refs?

    Gute Zusammenfassung, mein Fazit ist nur ein etwas anderes.

    Ja, man hat vermutlich in Week 1 vier Rookie Starter aufm Feld, ja, man hat hat evtl. den besten CB, WR und RB des Drafts bekommen. Aber man hat auch die chance verpasst, die Pipeline zu füllen und den Depth zu verbessern. Gerade auf LB, S und DT hätte man auch an Day 3 noch Spieler bekommen können, die in 1-2 Jahren zum Starter werden können. Wenn man bedenkt, dass die Jets in diesem Jahr praktisch zwei komplette Drafts zu Verfügung hatten, wirkt das doch wie eine verpasste Chance.

    Im Gegensatz zum 2014er Draft ist man quasi die entgegengesetzte Richtung gegangen. Damals viel Value mitgenommen und sich in der Breite verbessert. Viele Spieler mit Upside. Viel Lob von den Draftexperten damals.


    Fazit: Von 12 Rookies hatte man nach 4 Jahren nurnoch Quincy Enunwa auf dem Roster und auch der war dann leider ein Jahr später Geschichte. Ich hatte es schon einmal erwähnt: mir ist der approach hier in unserer aktuellen Situation ganz recht, zumal es sich quasi durch die Bank nicht nur um fertige Spieler, sondern noch wichtiger um fertige Scheme Fits handelt. Das ist auch der Punkt, warum ich es total worth fand den Texans Breece Hall vor der Nase wegzuschnappen.

    So wir sind durch. Ich halte mal fest:


    • #4 Sauce Gardner, CB
    • #10 Garrett Wilson, WR
    • #26 Jermaine Johnson II, DE
    • #36 Breece Hall, RB
    • #101 Jeremy Ruckert, TE
    • #111 Max Mitchell, OT
    • #117 Michael Clemons, DE


    Gerade beim Mitchell pick wieder: outside zone Spieler wird in outside zone gedraftet. Love it. Außerdem nicht die wahnsinnigen "Projekte", sondern Spieler, die recht zügig den Weg aufs Feld finden sollten. Was denkt ihr?


    Edit: Und dreist von Twitter geklaut


    Jets Offense


    End of 2020:
    QB Sam Darnold
    RB Frank Gore
    WR B. Perriman
    WR J. Crowder
    WR D. Mims
    TE C. Herndon
    TE R. Griffin


    Now:
    QB Zach Wilson
    RB Breece Hall
    RB Michael Carter
    WR Elijah Moore
    WR Garrett Wilson
    WR Corey Davis
    TE CJ Uzomah
    TE T Conklin
    TE J Ruckert

    Sehe ich ganz anders, auch wenn ich euch grundsätzlich nachvollziehen kann. Bezüglich unserem Roster muss da definitiv ein workhorse back her. Coleman ist für mich nicht mehr als ein Ergänzungsspieler und MC's Reps müssen diese Saison dringend reduziert werden, wenn wir was von ihm haben wollen. Das heißt die Jets brauchen einen RB, der schon out of college alles kann. Breece Hall ist für mich genau das. Guter blocker, guter pass catcher und vor allem: produktiv in einem outside zone system. Dazu ein workhorse. Also exakt was er bei den Jets spielen wird. A match made in heaven wie das kein anderer Spieler auf der Position gewesen wäre.


    Für mich wiegt das die eher geringe value der RB Position auf. Dazu kommt, dass man Wilson einfach dringend mehr Waffen in die Hand geben wollte.


    Für mich passt das in den von mir prognostizierten "be above average now!" mode.