Beiträge von drew11

    Mal eine Frage in die Runde, weil mich drew11 mit dieser Platinjagd etwas angefixt hat und ich fordernde Spiele liebe. Ich habe noch kein einziges Spiel von FromSoftware gespielt aus dem Grund, dass ich so Untoten Zeugs einfach nicht abhaben kann. Das schließt für mich eigentliche sämtliche Dark Souls Teile und Bloodborn aus. Wie ist da Sekiro und Elden Ring. Ist das auch in dem Bereich, oder geht das eher Richtung menschliche, mythische, tierische Gegner? ^^ Orks, Fabelwesen und der ganze Kram geht in Ordnung, auch wenn hier und da mal 1-2 Untote rumrennen ist das ok, aber dauerhaft diesen düsteren Flair will ich nicht haben. Sobald irgendwas Untot ist und ekelhaft aussieht, brauch ich das nicht am TV :xywave:

    Timbaland187

    Mein Tipp : Starte mit Dark Souls 1 Remastered , mir hat es mit diesem Platin-walkthrough (Link) am meisten Spaß gemacht.

    Bleib´bitte unbedingt "dran" , speziell mit (nach) dem erreichen der Schwarzen-Ritter Hellebarde ( bei diesem niedrigen Level/Charakter) wird das Spiel zum reinsten Genuß.

    Wenn du dann angefixt bist : Dark Souls 2 & 3 , dann Bloodborn.

    Brauchst du Hilfe ? Bitte nachfragen.

    Meine Meinung : Das erreichen von Platins´bei FromSoftware hat bei mir wirklich was "ausgelöst" , das hätte ich nie und nimmer erwartet.

    Los geht´s :

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    :bier:

    Bild

    Wo dieser Rant auf einmal herkommt erschließt sich mir nicht wirklich :mrgreen:

    Das ist kein Rant (wirklich nicht ) und du wirst es (wahrscheinlich ) nicht glauben : Ich mag´den BVB - sehr sogar.

    Top-Verein , mit die besten Fans & das beste Stadion , Ruhrpott - Fußball pur.

    Die Liste soll eigentlich nur aufzeigen , wo die Probleme liegen : Im Sachverstand in Bezug auf Fußball, speziell bei der Personalie "Trainer".

    Ich habe mir das schon länger immer wieder mal gedacht , bei der Personalie "Stöger" war ich mir dann sicher : Hier ist "Verzweiflung" am Werk , welche das Wort " Fußballsachverstand" nicht gearde herausbrüllt....

    Also sollte sich der BVB folgendes fragen : Wer hatte bei den Verpflichtungen (Trainer ,siehe Liste) das letzte Wort ?

    Ich behaupte : Hier hat anderes Personal die Entscheidung (Trainer) getroffen als das beim Spielermaterial der Fall war........

    Wenn Dortmund an dieser Stelle die richtigen Hebel ansetzt reden wir mMn (!) von einem schlafenden Riesen , welcher erweckt wird und die Lücke zu Bayern schließen könnte.

    Only my 2 cents´......

    Weil Real und Liverpool in der Nahrungskette inzwischen vor Bayern stehen.

    Normalerweise wäre der BVB erste Anlaufstelle . Warum ?

    Weil Dortmund in der Vergangenheit jeder Sau in vorderster Front hinterher gerannt ist , welche durch das Fußballdorf getrieben wurde....

    Hier einige Beispiele , jeder einzelne Trainer war zum Zeitpunkt der Verpflichtung der aktuelle "heiße Scheiß" , welchen man unbedingt haben musste ....

    Erfolg : 0

    - Tuchel

    - Bosz

    - Stöger

    - Favre

    - Rose

    Terzic´- hauseigene Notlösung als Nachfolger für die jeweiligen Flops - lasse ich bewusst raus.

    Alonso würde wunderbar in´s Bild passen , man würde gnadenlos überbezahlen und es würde mich nicht im geringsten wundern wenn man ihn in die obige Liste nach geraumer Zeit einfügen könnte.....

    Bilbo

    Eine schöne Tour hast Du dir ausgesucht .

    Hier mal mein Bike inkl. Beladung von der letzten Tour.....

    nfl-talk.net/wcf/index.php?attachment/13196/

    Tag 1, Montag, 07.08.2023 Turin x Bessans

    106 km // 2.610 HM

    Tag 2, Dienstag, 08.08.2023 Bessans x Courmayeur

    93 km // 2.810 HM

    Tag 3, Mittwoch, 09.08.2023 Courmayeur x Bourg-Saint-Pierre

    86 km // 2.570 HM

    Tag 4, Donnerstag, 10.08.2023 Bourg-Saint-Pierre x Leukerbad

    96 km // 2.110 HM

    Tag 4, Freitag, 11.08.2023 Leukerbad x Grimselpass

    96 km // 1.990 HM

    Tag 5, Samstag, 12.08.2023 Grimselpass x Interlaken

    77 km // 1.530HM

    Und du weißt ja Bilbo, jedes Gramm zählt.......... :mrgreen:


    WhatsApp Bild 2023-07-22 um 22.47.51_a02de892.jpg

    Danke für die Eindrücke. Der Platzbedarf ist wirklich überschaubar.

    Im Winter Brutpause oder Wärmelampe?

    Geht definitiv aber da sollte man schon auf die Statik achten und das man den Kram auch immer hoch hieven muss.

    Holz oder Styropor? Alleine bei Styropor können in der Honigzeit locker 60-80kg auf einem Platz stehen. Bei Holz nochmal 20% mehr. Das wäre schon sportlich, bei 2-3 Beuten auf dem Dach. :eek:

    Bitte beachten : Wir reden von Seidenhühner , nicht von einer anderen Rasse. (Thema "winterhart".)

    Wie gesagt , wir haben keinen Hahn , also brüten unsere Damen nicht in dem eigentlichen Sinn sondern kommen ab.- und an in eine Pahse des "Gluckens."

    (Sie wollen praktisch brüten auf den Eiern , was ja nicht geht bzw.nichts wird , da unbefruchtet.)

    Eier legen sie auch im Winter , gestern waren es z.B. 3 Eier bei 5 Seidenhühner.

    Lampen oder ähnliches an Technik verwenden wir nicht , wie gesagt : Seidenhühner sind extrem winterhart und Temperaturen im Minusbereich gewöhnt.

    Beantwortet das deine Frage ?

    Beim Imkern kenne ich mich leider nicht aus.

    @Spekulatius-Keks :

    Bild

    Wieviel qm Auslauffläche und Stall hast du denn für deine Hühner?

    Meine Frau möchte auch schon lange und Sie hat ein Druckmittel - Meine Hobbyimkerei. :jeck:

    Übrigens : Mein Nachbar imkert auch , auf dem Dach seiner Voliere (hat auch Hühner) stehen seine Magazinbeuten.

    Ich kenne mich mit Bienen nicht aus, aber halte das für eine (platzsparende) clevere Lösung. Er ist jedenfalls begeistert.

    hawk210984

    Hier mal ein Bild von oben : Der hintere Bereich hinter dem Zaunverlauf (also der "kleine Zaun" , welcher sich schlängelt) ist das Gebiet , welches die Hühner "in Beschlag" nehmen dürfen. Erkennt man glaube ich ganz gut.

    (In der Mitte stehen die Hochbeete und der Grill....also der "Menschengarten", wenn man so will. :tongue2:

    Rechts unten siehst du die längliche Voliere (sieht quasi aus wie ein "kleiner Schuppen" ) . Größe ca. 8 m² . In der Voliere befindet sich das Schlafhaus , welches ca. 80 x 80 cm groß ist und für 5 Zwergseidenhühner (!) völlig ausreicht. .

    Das tolle am "Schuppen" ist , das wir darin aufrecht stehen können. Ein Traum für Reinigungs- und Reparaturabeiten.

    (und natürlich ist der Schuppen auch der perfekte Schutz gegen Marder , Fuchs & Company. )

    Ich poste gleich noch ein Bild von der Voliere....

    Bild

    Unser KiGa hat seit gut 2 Jahren 3 Hühner, mein Sohn ist quasi der Gockel dort und kümmert sich laufend. Daher haben wir auch regelmäßig "Hühnerdienst" am Wochenende (und bekommen dafür die (meist) 6 Eier, seeehr lecker).

    Daher bin ich wirklich am überlegen ob ich mir auch ein paar Hühner anschaffe, bin mir aber nicht unsicher bezüglich Aufwand - denn wenn die Kids nicht da sind bleibt es natürlich wieder großteils bei mir hängen.

    Muss man wirklich täglich alles säubern (wie das der KiGa macht) oder was sind da "auskömmliche" Frequenzen?

    Das kommt natürlich auf die Anzahl der Hühner , deren Größe sowie dem Umfang des Stalles an.

    Große Hühner , welche auf der Stange sitzen , benötigen ca. 1-2 pro Woche eine Stallsäuberung. Kotbrett , ect (Großreinamachen ca. 2 -3 x im Jahr. )

    Kleine Hühner , welche nicht unbedingt auf der Stange sitzen sondern oft im Streu schlafen , benötigen eigentlich täglich roomservice. Dauert ca. 10 Minuten.

    Wichtig : Sommer ! Hohe Tempraturen , hier unbedingt den Stall (Schlafhaus im speziellen ) TÄGLICH in den Ritzen nach der roten Vogelmilbe untersuchen !

    Ich weiß, "täglich" hört sich viel an , aber glaube mir : Auf die rote Vogelmilbe hast du keine Lust......

    Ansonsten : Fragen, fragen , fragen ! Die Hühnerfanbase ist ein sehr nettes Volk und irgendjemand weiß eigentlich immer auf alles eine Antwort !

    Mein Tipp : Am Anfang nur Hennen , keinen Hahn. Begründung siehe oben.

    Da frage ich mich, wie macht der das? Hat er so eine große blaue Tasche von Ikea dabei oder pendelt er 12-mal zwischen Bau und Tatort hin und her? :paelzer:

    Zum Thema: Wir haben auch Hühner, fünf freundliche Sperberhennen. Fuchs, Habicht & Co. sind bei uns kein Thema, wohl auch, weil wir rundum eingezäunt haben und sie nur aus dem Gehege lassen, wenn wir selbst dabei sind. Allerdings hatten wir vor Kurzem ein ziemliches Rattenproblem, das wir mit diversen sanfteren Methoden zu lösen versuchten, bevor wir schließlich doch zu Giftködern greifen mussten. Für den Moment scheinen wir sie los zu sein.

    1.) Der Fuchs (soferner nicht gestört wird ) tötet im Normalfall alle Hühner und raümt den Stall dann leer. Eines nach dem anderen - er bringt sie quasi einige Meter weg , lagert sie dort zwischen um von dort aus die Hühner nach und nach in den Fuchsbau zu bringen.

    ( Aufzeichnungen von Überwachungskameras stützen diese These , nachzulesen in einschlägigen Foren.)

    Der Marder dagegen verfällt in einen Blutrausch und nimmt ggf. ein eizelnes Huhn mit.

    2.) Ratten : Hatten wir auch , ausgelöst durch den Abriss eines (recht kaputten) Mehrfamilienhauses in der unmittelberen Nachbarschaft.. Die Ratten wurden praktisch von dort vertrieben und erfreuen sich an Hühnerstandorten wegen oft herumliegen Futter. Hier muss man leider mit der gegebene Höärte reagieren.....

    Ein Tipp noch zum Stall : Lauft den Stall regelmäßig ab und sucht nach Löchern im Boden. Füchse sind intelligente Jäger und buddeln sich (teils über Wochen ) von unten in den Hühnerstall. 70-90 cm Tiefe stellen für Ihn kein Problem dar.

    Wie sehr müssen wir Angst haben Jim Schwartz zu verlieren? Hat er nicht vor Kurzem bekundet gerne als HC arbeiten zu wollen?

    Meiner Meinung nach überhaupt nicht.

    Stelle dir doch mal selbst folgende Frage : Welches Team würde imo Schwartz als HC installieren wollen ?

    Reflexartig würden viele jetzt "Chargers" schreien , aber daran glaube ich nicht.

    Schwartz ist ein D-minded Coach und mMn nicht unbedingt der HC , in dessen Hände ich einen Justin Herbert legen würde....

    Schwartz wäre für die Chargers (um bei diesem Beispiel zu bleiben ) ein exzellenter DC , aber eben nicht unbedingt ein hot-HC spot.

    Hier natürlich sofort auch die Gegenfrage : Warum sollte Schwartz von den Browns zu den Chargers wechseln für die gleiche Position ?

    Ähnliches gilt für die Falcons u.a.

    Viel mehr Sorgen muss (kann) man sich über folgende Spekulatius-Kekse machen :

    https://atozsports.com/cleveland/browns-could-lose-bill-callahan-to-brian-callahan-staff-nfl/

    Wie auch immer , bei den Browns stellen sich brennende Fragen .

    Persönlich sehe ich folgende needs :

    LB : (ja, ich mag´A.Walker , aber ich traue seinem Körper nicht so ganz. )

    Ich wünsche mir hier ein Level wie Owusu-Koramoah. LB bleibt für mich die größte Schwachstelle einer insgesamt soliden bis teilweise starken Browns-D.

    DE : Weiter upgraden

    WR : Klarer need in meinen Augen.

    Dazu natürlich die üblichen upgrades , welche man immer angehen kann :

    TE : Bryant

    OL : Conklin (Körper , siehe Walker)

    HB : Ford ( hier einen HB mit mehr Speed und besserer Vision als Strong sie hat)

    QB : Veteran signen. ( Brissett o.ä. Kaliber)

    Ich habe mal verschoben.

    Also bei uns laufen die Hühner meistens komplett frei rum, auch auf der Straße :jeck:

    Die gehen dann abends von alleine zurück in den Stall.

    Das Problem mit den Hähnen hatten wir auch, waren am Ende glaub 7 Gockel die wir hatten, bei den Seidenhühnern verstehen die sich aber ganz gut. Irgendwann haben wir dann aber doch mal ein paar zum schlachten gegeben. Aber ich würde die auch nicht essen, die Seidenhühner haben ja so blau-schwarzes Fleisch...

    Ja, klar - das bekannte Problem. Aber wie gesagt : Meine Frau und ich sind uns einig : Schlachten ist ein no-go , deswegen (leider) keine selbst aufgezüchteten Hühner , weil eben kein Hahn.

    Simple is that.... :mrgreen:

    "Auf der Straße" ....meine Frau würde in Ohnmacht fallen , wenn sie das lesen würde...... :tongue2:

    marduk667

    O.k. , das mit dem Waldrand dachte ich mir schon , das ist eben eine große Gefahr (und bei uns Gott sei Dank nicht gegeben).

    Aufpassen tun´wir natürlich trotzdem....(konsequntes schließen des Stalles bei Dämmerung , ect. Ausserdem würde meine Faru die Hühner tagsüber nie "alleine draussen" lassen wenn sie z.B. zum einkaufen geht.)

    Am das ausbrüten wagen wir uns nicht ran (wir haben nur Hennen , keinen Hahn.)

    Unser Problem wäre das bekannte mit den Hähnen. (leider will kaum jemand Hähne , nur Hennen) und ich würde es NIE übers Herz bringen die Hähne zu töten. NEVER . EVER.

    BTW: Wenn mehr Interesse an diesem tollen Thema besteht darf einer der Mods gerne verschieben. Oder alternativ gerne auch Fragen via PN von Interessierten !

    Ja wir haben die Hühner in einem Aussengehege mit automatischer Tür. Und wir haben bei der Zeitumstellung nicht umgestellt. Dürfte so um 21.30 Uhr gewesen sein.

    Der Fuchs kommt bei uns auch fast jeden Tag "kucken".

    Wir werden im Frühjahr das Gehege mal neu machen und dann wieder welche holen.

    O.k. , das dachte ich mir nämlich das der Umstand sehr,sehr unglücklich war.

    Furchtbar leid tut es mir natürlich trotzdem.....

    :(

    Aber ich finde es top , das ihr wieder/nochmal "angreift" !

    Ihr lebt in einem eher ländlichen Gebiet , quasi da wo ständieg "Fuchsgefahr" lauert ?

    Wir haben seit geraumer Zeit Nachwuchs innerhalb der Tierwelt ....quasi "auf´s Huhn gekommen " .

    Das sind Seidenhühner (Herkunft aus dem Himalaya-Gebiet ) , extrem winterhart ,sehr pflegeleicht und wahnsinnig liebe Tiere.

    Meine Frau hat das Thema " Garten , Tiere & Natur " (Spezialgebiet Hochbeete und eigener Anbau im Kleinformat ) als Hobby und von daher ist das eine wunderschöe Sache.

    Wir essen diese Tiere (natürlich) nicht sondern werden (nahezu täglich ) mit frischen Eiern versorgt.

    Wichtig : Es geht hier nicht nur um das Thema "Nahrung" (sprich : Eier) sondern um so vieles mehr : Diese Lebewesen sind eine unglaubliche Bereicherung für uns .

    Der Stallbau ist abgeschlossen , die Aufnahme zeigt die Truppe außerhalb vom Stall im Garten (ein Bereich in unserem kleinen Garten, wo sie quasi täglich "Zugang" haben....)

    Hier ein pic , das man es sich vorstellen kann : Die schwarze Henne (Mathilda) im Hintergrund ist übrigens die "Leithenne" : Quasi der QB der Mannschaft :mrgreen:

    Bild