Beiträge von Ausbeener

    Lebeau. Wir wohl selbst gefoult und holzt dann den lauterer um.

    Ja das hatte ich im Live Bild auch so gesehen. Wobei ich da gelb gerade noch geben kann. War aber für mich eigentlich ein Revanchefoul.


    Aber es gab ein Szene wo Kraus vom FCK übel umgeholzt wurde. Das war deutlich rot wenn ich vorher bei Redondo rot gebe.


    Alles in allem war es eine fürchterliche Schiri Leistung. Warum man nach verbalen Dingen im Vorfeld keinen erfahrenen BulI Schiri schickt, ist mir ein Rätsel

    Das wiederum sah der Schiedsrichter, das Sportgericht und ich anders.

    Nun das Sportgericht urteilt auf Grund dessen was der Schiri entscheidet. Und der Schiri lag das eine oder andere Mal falsch in diesem Spiel. Freundlich ausgedrückt. Das soll aber im Übrigen nicht das Verhalten einiger Personen rund um dieses Spiel gut heißen. Das war nämlich in einigen Teilen unterirdisch


    Und deine persönliche Meinung sei dir unbenommen. Ich sehe es halt anders

    Der FCK hat das Strafmaß schon akzeptiert. Die 2. rote Karte muss man nicht diskutieren. Klare Notbremse.


    Wer allerdings bei der ersten roten eine Absicht oder sonstwas vermutet nun ja. Da habe ich eine andere Meinung.


    Es ist ja auch leicht immer auf den Schiri zu schimpfen, aber mit der Ansetzung für diese Partie hat sich der DFB keinen Gefallen getan. Mehr muss man da nicht sagen

    Der Kommentar tut aber so, als wäre das das erste mal gewesen, dass die beiden Kinder solche Interviews geführt haben und Laschet das nicht habe wissen können.

    Er schreibt aber auch, das man das durchaus wissen kann, wenn man sich vorab mal eine Sendung von KHU anschaut.

    Wird sie von der Mehrheit eben nicht, schau mal die Umfragen dazu nach den Triellen an. Generell ist es leider auch so, dass Frauen, egal wie sie auftreten, in diesem Kontext regelmäßig als weniger kompetent als Männer bewertet werden, selbst wenn sie quasi das gleiche von sich geben.

    Hast recht, das habe ich falsch gelesen.


    Wer hat gewonnen?
    27 Prozent Armin Laschet
    41 Prozent Olaf Scholz
    25 Annalena Baerbock

    Wer war am symphathischsten?
    Armin Laschet 18 Prozent


    Olaf Scholz 34 Prozent
    Annalena Baerbock 39 Prozent


    Wer war am kompetentesten?


    26 Prozent Laschet
    18 Prozent Baerbock
    49 Prozent Scholz

    Wer war am glaubwürdigsten?
    26 Prozent Laschet

    Scholz 39 Prozent
    Baerbock 36 Prozent


    Wer hat die größte Tatkraft?
    Baerbock 41 Prozent

    Laschet 25 Prozent
    Olaf Scholz 28

    Quelle: Infratest dimap für ARD/ZDF


    Man könnte, natürlich nur wenn man böswillig ist, der Umfrage einen gewissen Sexismus unterstellen

    würde mich ja mal interessieren warum die Grünen so an Zustimmung verlieren

    Laschet legt ja einen katastrophalen Auftritt nach dem anderen hin und Scholz mit der Durchsuchung im Finanzministerium und dem offen lassen einer Koalition mit der Linken bietet ja auch Gründe ihm den Rücken zu kehren, da hätte ich eher vermutet die Grünen gewinnen ein paar Stimmen hinzu

    Es ist seltsam das Baerbock eigentlich immer als kompetent wahr genommen wird, aber wählbar ist sie dann doch nicht. Vielleicht spielen da die Fehler zu Beginn des Wahlkampfes immer noch eine Rolle. Vielleicht ist es ihr jugendliches Alter oder das sie eine Frau ist ? Ich weiß es nicht aber stelle mir die Frage auch

    Das ist wahrscheinlich der Unterschied, ich erwarte da nichts. Es gibt genug Leute die sich für vieles nicht interessieren, auch nicht für Dinge die man für sich selbst als wichtig erachten würde und selbst tut man das ja auch, sich für vieles nicht interessieren das andere für wichtig erachten. Ich würde es mehrheitlich Desinteresse nennen nicht Ignoranz (die es aber auch geben mag).

    Ich frage mich dann eher ( ganz ernsthaft ) wie solche Leute durchs Leben kommen. Man muss ja öfter proaktiv Informationen sammeln und da geht es um Themen die nicht Leib und Leben betreffen. Aber vielleicht erwarte ich einfach zuviel

    Ich kann durchaus Menschen verstehen die Angst vor Impfungen haben oder irgendwelche Vorbehalte. Dann erwarte ich aber zumindest das man sich informiert. Wir reden ja nicht von einer Grippeimpfung sondern einer Pandemie die viele Menschen das Leben gekostet hat, Existenz vernichtet etc. Alles andere ist einfach ignorant.

    Edit: Ich kann den Frust einiger über Ungeimpfte ja verstehen, solange es keine Impfpflicht gibt sollte der Adressat aber doch die Regierung sein :madness

    Der Staat kann ja nicht alles vorschreiben und man kann die Menschen auch nicht zum impfen prügeln. Wenn ich nach 1, 5 Jahren Pandemie in der Tagesschau interviews höre, das einem das zuviel ist sich mal übers Impfen zu informieren, dann frage ich mich eher, welche Honks in diesem Land leben

    Diese Woche gab es ja eine Studie, warum Menschen sich nicht impfen lassen.


    https://www.tagesschau.de/regi…alen/wdr-story-42769.html


    Steht jetzt in diesem Artikel nicht, aber es gibt wohl eine nicht kleine Zahl an Menschen die sich nicht impfen lassen, weil sie der Regierung nicht trauen oder ihnen eins auswischen wollen. Und mich ärgert es immer noch, das man Menschen hinterlaufen muss, wenn es um die eigene Gesundheitsvorsorge geht. Kann man wirklich so ignorant sein ?

    Ich weiß nicht, ob das bei euch in Baden-Württemberg anders ist, aber meines Wissens wird die Inzidenz in den meisten Ländern durchaus noch als ein wichtiger Indikator behandelt und berichtet. Viele unterscheiden inzwischen auch zwischen Geimpften und Ungeimpften – in Hessen lag die Inzidenz gestern bei 14,8 für Geimpfte und bei 274,2 für Ungeimpfte (jeweils auf die Bevölkerung ab 12 bezogen).

    RLP hat drei Faktoren. Inzidenz, Hospitalisierung und Intensivkapazität. Wenn 2 Faktoren einen bestimmten Wert überschreiten gibt es eine höhere Warnstufe. Also spielt Inzidenz eine Rolle. Allerdings betreffen die Warnstufen auch hauptsächlich ungeimpfte

    Und genau das wäre sooooo einfach vermeidbar mit zwei kleinen Pieksen. Und das frustriert vernünftige Menschen eben...

    Ich seh immer noch das Problem mit den Schulen und den Kindern die aktuell nicht geimpft werden können. Ich hab nämlich keine Lust auf Long Covid oder sowas. Nur weil sich manche Honks nicht impfen lassen.

    Da hat ja die Industrie sehr erfolgreiche Lobby-Arbeit betrieben. Beispiel Coca Cola: Gab es zeitgleich als Glas und Plasteflasche und man hat den Kunden entscheiden lassen was er haben will.


    Sichwort: Kampagne "Keep America Beautful".

    Ganz so einfach ist es aber dann doch nicht. Natürlich bin ich der Meinung das der Einzelne was tun kann. Trotzdem sollte man endlich auch mal an die großen Umweltsünder ran gehen. Den Weg werden alle gemeinsam gehen müssen.

    Ich möchte das gar nicht negativ bewerten. Vielleicht ist es sogar ein Argument für die Impfung. Es bleiben Fragen offen und wahrscheinlich keiner Ü60 auf der Party.


    Bisher 63 auf Corona positiv getestet nach 2G Party in Münster. Der Spiegel Bericht gibt leider auch nicht viel her.

    Bei Delta ist es eben leider möglich das man sich trotz Impfung infiziert. Da ja aber alle Infektionen scheinbar symptomfrei ablaufen, ist ja das erreicht was man möchte

    wie soll ich es nett ausdrücken? vielleicht war es im verschlafenen Wisconsin noch nicht angekommen, dass das am Sonntag nicht das übliche 4. Preseason Spiel war, sondern schon für die Saison zählte? :paelzer:


    P.S.: je eher man Strokes aufs Feld stellt, desto besser. fragt sich nur, ob Barry das auch erkennt.

    Sicher korrekt. King ist durch. Aber nach der "Leistung" vom Sonntag einen Spieler herauszuheben ist auch schwierig. Ohne Passrush sehen viele Secondarys schlecht aus

    Versteh ich absolut, aber man hat nur limitierte rechtstaatliche Möglichkeiten. Ich bin froh wenn es so unangenehm wie möglich gemacht wird. Man muss auch leider Realist bleiben

    Ich glaube auch nicht das eine Impfpflicht kommt. Das lässt sich ja praktisch kaum durchsetzen. 2 G aber gerne überall.

    Jep man merkt, dass es bei manchen nur mit der Daumenschraube geht, dann halt so. Und ich geb euch Recht, bei manchen wird es eh nie was, aber wenn die dann einfach nichts unternehmen in größerer Gesellschaft soll es mir auch Recht sein

    Nun ja ich hab Kollegen die Kinder haben und nicht geimpft sind. Das ist dann zwar schön, wenn die nicht weg gehen, aber die Kinder kann es dann trotzdem treffen. Und das ärgert mich gewaltig.

    Wir hatten hier mal über die 3 Impfverweigerer aus meinem Bekanntenkreis gesprochen: Ergebnis aktuell ist 2 Geimpft, einer zuhause eingeigelt... :) Hat also tatsächlich funktioniert :)

    Das freut mich. Ich habe aber allgemein den Eindruck, das die Töne eher schriller werden. Hab einige Impfgegner auf der Arbeit als auch im weiteren Bekanntenkreis. Was da für ein Schwachsinn verbreitet wird ist schon hanebüchen. Denen kann man mit Vernunft nicht beikommen

    Hat jemand eigentlich das Triell gesehen ? Ich persönlich finde ja nicht, das man da drei davon braucht, zumal sich scheinbar in der Beliebtheit nicht viel getan hat. Und ich denke irgendwie nicht, das sich das noch groß ändert bis zur Wahl.

    Viel fällt mir zu dem Bullshit auch nicht ein, aber vielleicht ist man jetzt mal wieder im Arbeitsmodus und quatscht nicht mehr über Last Dance und we are hungry.

    Zwei positive Punkte. Man kann nix schön quatschen und die North hat komplett verloren. Besser wird es jetzt aber nicht.