Beiträge von Charger

    Na ja, der Plan ist schon ziemlich deutlich, klar und oft von ihnen wiederholt. Hard-Nose Football eben. Das wird dann wohl keine (fantasyfreundliche) 5.000 Pass-Yards 40 TD Saison für Herbert, aber wenn das Team damit am Ende damit Erfolg hat ,wird es ihm egal sein.

    Aber wie gesagt ,dafür brauchst Du auch die richtigen Spieler und die haben wir akt. ja nun so gar nicht und momentan zumindest auch nicht die große Cap-Freiheit, um z.B. die o.g. 2-3 RB und 2-3- neuen O-Liner per FA dafür zu holen :madness

    Wieder mal ein deutliches Statement in Richtung ,dass wir ein eher heavy Rushing Team werden (s.u.). Auf der anderen Seite hat der Artikel ja recht, dass unsere besten Team-Tage ein Kombi aus LT's Top-Rushing + Rivers waren, der auch kein Rushing- oder Dual-Thread QB war, dann aber einfach mehr Luft hatte.

    Greg Roman: Can you imagine Justin Herbert with a great running game?
    Back in the day, Hall of Famer LaDainian Tomlinson made Drew Brees and Philip Rivers better quarterbacks.
    www.nbcsports.com

    Das wirkliche Problem sehe ich eigentlich nur darin, dass wir z.Z. eben leider keinen LT bzw. quasi keinen anständigen RB und auch eine nur sehr mäßige O-Line haben . Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass wir einen O-Liner (Alt !?) mit unserem 1st rounder holen. Denn wir haben ja schon die Halbgurke Pipkins auf RT, der uns knapp 8 Mio kostet und das wäre für einen dann Swing-Tackle /Back-Up etwa sehr viel (s.Artikel unten). Außerdem wohl die Hoffnung, dass er wieder so spielt wie Ende 2022 und nicht wie 2023 :paelzer:

    3 contracts holding the Chargers back right now
    The LA Chargers are in a precarious position with the salary cap in large part thanks to these three contracts.
    boltbeat.com

    Wie gesagt, der Plan ist ja gut, aber ich kann mir akt. einfach nicht vorstellen, wie sie/wir den wirklich umsetzen wollen/werden :paelzer: Dafür bräuchten wir dann ja circa 2-3 neue O-Liner und 2-3 neue (gute) RB :madness Etwas viel für eine Off-Season, aber mal sehen :tongue2:

    Mack können und werden sie zu seinen/den bisherigen Bedingungen auf keine Fall halten. Er hat/wäre der mE höchste NON-QB Cap-Hit der NFL mit akt. 38,5 Mio $. Kann natürlich sein , dass da massiv was an seinem Deal umgebaut wird, aber ansonsten isser/muss er alleine deswegen weg :madness Außerdem haben wir ja dort mit Tui schon einen guten Nachfolger in den Startlöchern.

    Oder krasser gesagt , ohne ihn und Williams (und wohl auch Kendricks) hätten wir, außer dem Dead-Money Hit natürlich, zumindest keine größeren Cap-Probleme mehr

    Wirklich ne gute Sache und gibt eben doch einiges mehr an finanzieller Beweglichkeit bzw. Möglichkeiten. Ich gehe nachwievor auch fest davon aus, dass M.Williams bald raus ist und dann wären wir ja schon fast "auf Null" mit der Cap :paelzer: Trotzdem sehe ich Mack auch nicht mehr bei uns und die Verträge von Bosa+K.Allen werden mE auch irgendwie umgebaut, so dass wir (hoffentlich) auf dem FA-Markt dann doch das ein oder andere machen werden/können.

    Ganz oben sollte mE die Weiterverpflichtung von Gillman stehen, nur wenn der zuviel will, dann wird das wohl nix. Könnte mir, vor allem nach Harbaughs diversen Ansagen dazu und der Verpflichtung von Ex-Ravens GM+OC, zumindest dann auch gut vorstellen, dass sie vor allem die Trenches (soviel O- als auch D-Line) verstärken wollen/werden/müssen. Ebenfalls nötige (neue) RB sofern Eke nicht bleibt sehr ich eher in der Draft

    Nun auch noch Trestman als Off-Assistant, von dem ich persönlich nicht so viel halte. Hoffentlich wird das im Verbund mit Roman und Harbaughs Ansagen keine Rushing-Steinzeit-Offense, für die wir akt. auch gar nicht die richtigen Leute hätten :paelzer:

    Sicher ein Upgrade zu Tim Walter. Und man muss sagen, dass der HSV lange geduldt mit ihm gehabt hat. Also typisch HSV ist dieser Move auf keinen Fall.

    Man wollte wirklich wohl mal eine andere Route einschlagen (s.u.), aber gebracht hat es auch nix bzw. er war einfach der falsche Mann am Ende :madness

    "In den vergangenen 40 Jahren gab es in Hamburg nur drei Trainer, die länger geblieben waren: Ernst Happel (1981-1987), Benno Möhlmann (1992-1995) und Frank Pagelsdorf (1997-2001)"

    Hamburger SV trennt sich von Trainer Tim Walter
    Acht Gegentore in den letzten beiden Heimspielen, am Sonntag schnappte sich die Konkurrenz aus Kiel den zweiten Tabellenplatz. Beim HSV sieht man das Projekt…
    www.spiegel.de

    Nur wer soll es sonst werden :paelzer: Kloppo ist ja erst im Sommer frei :tongue2: Irgendwie gefühlt aber auch fast egal, denn diese irgendwie letztendlich unaufsteigbar Truppe kann sowieso keiner in den Griff bekommen :madness

    Sieht ja momentan vieles nach einem No.1 Williams Pick der Bears aus. Bin aber dann mal sehr gespannt, wann, vor allem für "wieviel" (Picks/Kompensation) und wo Fields dann hingehen wird :paelzer: Denn allen/vielen ist ja klar, dass die Bears nicht dauerhaft mit Williams UND Fields planen können/wollen und das könnte/wird den Preis drücken :madness

    Eine durchaus reale Möglichkeit wäre für euch aber ev. die akt. "zweite Garde" also B.Nix, McCarthy oder ev. in der zweiten Runde Penix . Je nachdem natürlich, wie die jetzt in den nächsten Monaten "hochgejazzt" werden und die FA-Phase verläuft, seit ihr da pickmäßig eigentlich in einer guten Position und diverse Mocks sehen euch ja auch einen von den drei o.g. holen :madness

    Die LA Wolverin-Ravens bekommen weiteren Zuwachs :tongue2:

    Report: Chad Alexander leaving Jets to become Chargers' assistant G.M.
    Chad Alexander, the Jets' director of player personnel, is leaving to become the Chargers' assistant General Manager, Connor Hughes of SNY reports.
    www.nbcsports.com

    Ok, er war lange bei den Jets, aber eigentlich ist er ein Raven. Bin echt mal gespannt welche Raven-Spieler in der FA-Phase und Michigan-Rooks wir alle holen werden :hinterha: Wobei ich das nachwievor nicht schlimm finde, weil die ähnlich wie die Michigan Wolverines eine seit vielen Jahren sehr gute laufende/organisierte Franchise bzw. Team sind.

    Und Runnig-Game-Roman nun endgültig OC. Gefällt mir nicht so gut wie unser neuer DC und alter STC, aber Harbaugh weiss hoffentlich was er da macht. Und wie heisst es doch so schön bei NBC

    "while Justin Herbert isn’t the most frequent runner, the Chargers’ run game gets a boost with the hiring. The Chargers’ prospective lead back for 2024 will be a solid fantasy option."

    Und vieles deutet ja auch darauf hin, dass unser neuer HC großes Gewicht auf die O-Line legt

    Offensive linemen "don't rely on any other position to be good, but every other position relies on them... to be successful".

    "regardless of who the running backs, wide receivers or tight ends are–a successful offense is the product of efficient run blocking and sufficient time to throw."

    Ein Linsley -Ersatz hat wohl sehr hohe Priorität und ich könnte mir gut vorstellen, dass wenn da nicht in der FA Phase massiv was passiert, unser (hoffentlich etwas down getradeter) 1st rounder wohl dann durchaus für einen O-Liner drauf gehen wird

    Jim Harbaugh's philosophy could alter the Chargers' upcoming plans
    Jim Harbaugh has an "inside out" philosophy that could impact what the Chargers do in the near future.
    boltbeat.com

    Normalerweise müsste man sagen wer soll denn außer Pauli aufsteigen. Kiel ? Fürth? Ohne den beiden zu Nahe treten zu wollen aber wenn die vorm HSV in der Tabelle stehen dann ist was schief.

    Es läuft doch schon seit Jahren immer etwas "schief". weil immer irgendein ('tschuldigung) Provinzverein (Fürth, Paderborn, Heidenheim usw.) dann einfach "seine Saison" hat , besser/glücklicher war und den Aufstieg geschafft hat. Insofern befürchte ich jetzt schon, dass der zweite Aufsteiger (neben Pauli) mi Sicherheit diesmal Fürth sein wird :hinterha:

    Ehrlich gesagt möchte ich auch gar nicht, dass er ein Rush-QB wird, denn die "verbrauchen" sich i.d.R. viel schneller bzw. die Verletzungsgefahr ist einfach höher. Wie oben schon gesagt, hoffe/denke ich mal , dass Harbaugh einen Plan hat und weiss was er tut bzw. wen er da warum verpflichtet. Aber mal sehen , wieviel Trainer und Spieler wir zum Saisonstart 2024 dann wirklich entweder mit Ravens-Hintergrund und aus/von den Michigan Wolverines haben :tongue2:

    Klar. Das Problem ist eben nur, dass seine letzten Jahre in der NFL nicht soo erfolgreich waren und er wohl eher mit Dual-Threat QB (Kapernick, L.Jackson) und massiver Rushing-Attack gearbeitet hat. Aber genau das ist unser Herbie und unser Team ja nun aber nicht :madness Siehe auch Artikel oben. Mal sehen wie und was kommt, aber ich kann mir auf der anderen Seite auch nicht vorstellen, dass Harbaugh das alles nicht sieht, weiss bzw. einschätzen kann

    Schonlau kommt ja wohl bald wieder, dann wird auch das hoffentlich besser/konstanter :paelzer:

    Die Ergebnisse des WE passten ja mal gut bei uns, aber das Rennen ist noch sowas von offen und noch sehr lang. Warten wir mal auf unsern üblichen Einbruch Ende März :hinterha:

    Auf jeden Fall. Gilman ist inzwischen ein solider Safety Starter und wird bestimmt noch besser. Aber ist eben auch bei ihm eine Frage des Geldes, wenn ein anderes Team das nämlich genauso sieht und ihm wesentlich mehr bietet.

    Was bei uns auf TE passiert ist dagegen sehr spannend. Wir werden ja in vielen Mock-Drafts schon mit Top-TE B.Bowers beglückt. Wird sich in der FA-Phase zeigen, wen wir da entlassen und wer bleibt. Sollten z.B. Parham + Everett irgendwie weiter bleiben, dann glaube ich nicht so an einen Bowers Pick

    Und was die RB's angeht könnte ich mir dagegen gut vorstellen, dass Harbaugh da reinen Tisch macht und vielleicht im Herzen am liebsten komplett seine beiden Michigan-RB's , also B.Corum und D.Edwards zu uns holen würde. Könnte ich gut mit leben, nur kann das natürlich auch daneben gehen, wenn die irgendwie weggepickt werden

    Wollen wir mal hoffen ,dass es klappt. Eine der vielen Off-Season Baustellen ist, was sie mit unseren Free Agents 2024 machen :paelzer: Sind einige und viele dürften wir, ohne einen großen Performance Verlust für das Team, wohl nicht mehr sehen.

    (UFA)

    Essang Bassey

    Will Clapp

    Michael Davis

    Austin Ekeler

    Alex Erickson

    Gerald Everett

    Alohi Gilman

    Will Grier

    Jalen Guyton

    Jaylinn Hawkins

    Justin Hollins

    Austin Johnson

    Joshua Kelley

    Dean Marlowe

    Kenneth Murray, Jr.

    Tanner Muse

    Easton Stick

    Cameron Tom

    Nick Vannett

    Nick Williams

    Wirklich wichtig bzw. haltenswert von denen finde ich eigentlich nur Gilman und ev. Guyton :madness Dazu ev. noch, aber eben nur für "kleines Geld" (was sie wohl nicht machen werden) Ekeler, Everett, Johnson und vielleicht (als Back-Ups) Klapp + Stick. Der Rest kann gerne gehen, obwohl ich zugegeben jetzt nicht in der Tiefe unser Special Teams bin und nicht genau weiss, wer von denen da ev. noch wirklich gebraucht wird.

    Glaube/Tippe nebenbei auch, dass Murray jr. und Kendricks "vom Hof gejagt" werden und wir quasi eine fast komplett neue LB Unit haben werden. Schaun mer mal

    Inzwischen mal die ersten Zahlen zum Harbaugh Vertrag (s.u.). Also dass unsere Owner "cheap" sind oder vorgehen kann man ihnen inzwischen wirklich nicht mehr vorwerfen. Das war ja auch schon bei der (leider grandios fehlgeschlagenen) JCJ Verpflichtung zu sehen. Mal sehen ob es sich diesmal besser lohnt. Ich glaube (oder hoffe zumindest) schon

    16 Mio $ pro Jahr und ein Fünfjahresvertrag. Und wie auch schon in dem Artikel unten sehr passend erwähnt, gibt/gab es diverse Spieler in der NFL die mehr als das bekommen und nicht unbedingt Wert waren/sind :hinterha:

    Sources: $16 million per year for Jim Harbaugh
    The Chargers, stung by the perception that they're cheap, apparently broke the bank to get Jim Harbaugh back in the NFL.
    www.nbcsports.com