Beiträge von Charger

    Die Ironie ist, dass selbst der Ausfall unserer beiden besten Spieler bzw. von 3/5 der O-Line (das ich sogar Pipkins mal vermissen würde :hinterha: ) durch Herbies "Kunst" irgendwie sogar noch halbwegs kompensiert wurde. Ok, unser Run-Game ist aufgrund der dezimierten O-Line trotz einem Eke natürlich auch fast eingeschlafen. Daran kann selbst er wenig ändern :madness


    Das große Problem dieser (und auch der letzten) Saison ist und bleibt, dass wir keinen RB der mehr als ein Bein hat, stoppen können und eben hinten immer mehr einfangen wird, als Herb vorne noch gut machen kann :paelzer:


    Das mit der miesen (Run-) Defense war letzte Saison ja weitgehend ähnlich, nur da war zugegeben unsere Offense fast verletzungsfrei und hat noch bombig dagegen gehalten.


    Trotzdem kannst Du mit so einer Def. nix groß gewinnen :madness

    Wie immer Passende Kurz-Analyse von Dir. Gibt es wenig hinzuzufügen. O-Line+Offense ist einfach Injury-Pech, wenn der All-Pro Center und LT, selbst der nur durchschnittliche RT und der WR2 komplett/wochenlang/immer wieder ausfallen. Herbei dafür, dass er immer nur gefühlte Nano-Sekunden zum passen hatte eigentlich sensationell. Wie sagten auch gestern die Kommentatoren mehrfach "die ärmste Sau aufm Platz" :madness

    Aber Defense insgesamt war und ist (neben dem Bosa Ausfall) einfach eine wöchentlich gruselige Mischung aus schlechten Spielern, falscher Kaderplanung + miesem Coaching. Beim Fussi würden sie wohl singen "Bis auf James, Mack und Tranquill könnt ihr alle gehen" (inkl. HC) :hinterha:


    Und nachdem wir nun also auch gegen die eigentlich einbeinigen Raiders versemmelt haben ist die Saison irgendwie auch gelaufen. Ich glaube jedenfalls in der akt. Verfassung + Injuries nicht im Traum daran, dass wir gegen die Offense-Pass-Maschine der Dolphins oder die Run-Monster aus Tennessee den Hauch einer Chance haben :nono: Die letzten drei Spiele sind dann zwar auf dem Papier leichter, aber auch da werden wir bestimmt noch mindestens eins liegen lassen.


    Also am Ende fahren wir da wohl mit 7-10 /8-9 ein und dann ist Stayley hoffentlich auch weg :paelzer:

    Sagt's und's geschah ... aber nicht bei Dir, sondern natürlich bei mir :maul:... kannst Du auch machen, dass Du auch in der einen anderen Lotterie abseits von FF gewinnst :tongue2:

    Jedenfalls ein netter Zug von Dir so aufzustellen :wink2: Meine Jungs waren eigentlich diesmal so mies, dass ich sicher von einer deutlichen Klatsche ausgegangen war. Aber wie oben schon gesagt, auch ich kenne die "andere Seite". Ging mir auch schon öfter so :madness

    Oder die Variante, dass man sogar durchaus richtig aufstellt, die eigene Truppe Top spielt, aber man erwischt den Gegner ausgerechnet an einem Traumtag von ihn.


    War ein wichtiger Sieg gegen den Abstieg :ja: So eng und knapp wie unsere A oft ist, besteht (zumindest für mich) 2/3 bis 3/4 der Saison immer erstmal aus Abstiegskampf. Drin bleiben ist jedes Jahr das Ziel und statistisch sicher ist das erst mit mind. acht Siegen :paelzer:

    Am Ende sind es m.E. sowieso nur die Ergebnisse. X-te Chance hin oder her, wenn die Bolts die PO's verpassen oder gerade mit nur z.B. 9-8 knapp reinkommen und dann hochkantig rausfliegen isser Geschichte. Wenn es jetzt aber einen halbwegs guten Run gibt, mit nur noch 1-2 Niederlagen, PO erreicht werden und ein PO Spiel gewonnen wird, dann bleibt er eben :madness

    Vielleicht sollte man die Bewertung für Staley bis nach der Season auf schieben.

    Und vielleicht sollte man den Rookie Coaches mehr als nur zwei Seasons Zeit geben sich zu behaupten? 🤔

    Die wir d er u.U. nicht haben :madness Die interne Vorgabe ist/sind wohl deutlich PO's und da ist wohl auch keine mit Ach und Krach erreichte Wildcard inkl. dort gleich hochkant rausfliegen gemeint :hinterha: Unser Injury-Miesere ist nachwievor zwar ein Argument daran zu scheitern, aber es würde ihm mE am Ende nicht helfen :madness

    Der Name Payton fällt auch deswegen so oft, weil die Bolts in den letzten Jahren mit Rookie-Coaches eben immer wieder früher oder später bzw. mehr oder weniger gegen wie Wand gefahren sind. Oder unser Team hat da einfach kein gutes Händchen, denn gute Rook-Coachs gab/gibt es ja immer wieder. Man hat es ja an Versuchen nicht fehlen lassen, aber weder N.Turner, McCoy, Lynn noch Staley waren/sind wirklich gute HC :madness Der letzte wirklich gute HC den wir hatten war der alte Haudegen M.Schottenheimer und so einen wünscht man sich als langjähriger Bolts-Fans einfach wohl auch instinktiv zurück.


    Und diesem Wunsch kommt eben wohl S.Payton am nächsten. Ob er es noch bringt oder washed up ist weiss ich auch nicht, aber schlechter als unser akt. HC wäre er mE nicht :paelzer:

    Na, da hat er aber mal Schwein gehabt unser HC :hinterha: Für einige stand ja in dem Spiel angeblich schon sein Job auf dem Spiel. Hätte er das Spiel versemmelt, wäre es düster geworden. Hell ist es nachwievor aber auch nicht, denn das war ja gestern nun auch wieder alles andere als souverän. Die Run-D (wie fast immer) eine Vollkatastrophe, Run-Offense auch eher dürftig und Herbie rennt gefühlt ständig um sein Leben, obwohl die Cards-Def ja nun keine Top-Unit ist :paelzer:


    Mal sehen wie es weiter geht. Bleibt ne Wundertüte, aber Tatsache ist nachwievor, dass die Bolts 2022, Verletzungen hin oder her, bisher kein einzig wirklich gutes bzw. komplett gutes Spiel abgeliefert haben und der HC immer wieder mal total überfordert wirkt :madness


    Und ein gewisser Sean P. grinst angeblich schon deutlich am Horizont :grim:

    Wenn man es genau liest klingt das eher nach München UND Frankfurt :rockon:


    "Die Anfrage für nächstes Jahr ist also ein Indiz, dass schon in der nächsten Saison zwei Deutschland-Spiele stattfinden sollen."

    Ist ja immer so eine Sache mit dieser Tabelle. Solange ich meine Spiele gewinne, hab ich keine Problem da an No.1 zu sein. Wenn ich aber (womöglich auch noch knapp) verliere, ist es auch nur ein schwacher Trost da ev. ganz hinten zu sein :madness

    Und natürlich besonders bitter, wenn einem die Liste u.U. nochmal schmerzlich vor Augen führt , dass man ev. oder sicher hätte bei besserer Aufstellung sogar gewinnen können :eek:

    Das sie (beide) gleich wieder voll einschlagen glaub ich ja nicht. Aber wäre allein schon gut für die Psyche des Teams und die Chiefs D muss auch erstmal ihren Gameplan anpassen

    Ein Lob an pmraku, der wirklich alles versucht hat, fl0wn (wieder) ins Boot zu holen. Wir wissen leider nicht, was mit ihm ist :madness


    Die Team-Verwaltung durch ihn (und z.T. mich) ist da kurzfristig die beste und einzige Lösung, damit die Warriors ein halbwegs ernster Gegner und die Liga Fair bleibt :tongue2:

    Eine neue Runde fangen wir nicht mehr an, nächstes Jahr dann wieder.

    Ich frage mich warum nicht ? Das Spiel macht Spaß und die Saison ist grob gerade mal über der Hälfte und so schlecht wie die meisten von uns sind, würden wir (inkl. PO's) eine zweite Runde doch noch absolut locker hin bekommen :paelzer::rockon::grim::xywave:

    Wenn das mit den unbesetzten Spots mehrfach bzw. häufiger vorkommt dann bitte dem Commish melden (falls er das nicht sieht) und dann muss man sich ggf. mal ernsthaft mit dem Owner "unterhalten" :paelzer:

    Die Chance als Wildcard irgendwie reinzurutschen ist nachwievor da. Saison ist ja noch relativ lang und es hängt auch ein wenig davon ab, wann und in welcher Form unsere prominenten Verletzten wie Bosa, Williams, Allen usw. wieder kommen bzw. einschlagen.


    An den Chiefs kommen wir aber (auch diesmal ) nicht vorbei und werden mE nächstes WE erstmal böse verhauen. Aber der Rest ist zumindest auf dem Papier weitgehend machbar.


    Darum sehe ich uns da irgendwo mit 8-9 Siegen einlaufen, aber in die PO's kommen wir dann wohl auch nicht weit.


    Und trotzdem mag ich unser Coaching Gespann einfach nicht (mehr) sonderlich. Da haben die Fan-Foren schon recht. Stayley hat es in 1,5 Jahre nicht geschafft als angeblicher Defense-Guru eine auch nur halbwegs anständige Run-Def. hinzubekommen und unser Offense bleibt durch Loms Hasenfuss-Calling gerade diese Saison oft hinter ihren Möglichkeiten. OK, da ist natürlich noch der Injury-Faktor und manches geht auf z.T. schlechte Kaderplanung zurück. Aber auch da sollte der HC ja mitgeredet haben

    Doll issser jedenfalls nicht, genau wie unser HC :dogeyes: Aber da kann man irgendwie z.Z. auch kein Urteil fällen, weil wie die Jungs von Boltbeat schon sagen:


    In Week 10, Justin Herbert went into the game without his WR1, WR2, WR4, TE2, RB2, starting left tackle and starting right tackle. During the game he also lost his TE1, meaning that his best weapons outside of Austin Ekeler in the passing game was his third-best receiver and third-string tight end. :madness


    Silver linings Chargers fans should keep in mind after 49ers loss (boltbeat.com)


    Allerdings liefern die auch gleich eine durchaus korrekte und niederschmetternde Analyse über Lombardi:


    Chargers offense breaks down vs 49ers due to Joe Lombardi's mistakes (boltbeat.com)


    Letztes Jahr lief es (natürlich) besser, aber das ist aufgrund der o.g. Situation irgendwie auch schwer zu vergleichen :paelzer:


    Richtig Sorgen kann einem einfach unsere Run-Def machen. Da ist ja quasi bald keine mehr da :eek:

    Einer der größten 1st round flops unserer jüngeren Geschichte. Absolut erstaunlich, dass der überhaupt noch im Kader war. Aber es stimmt schon, dass wir jetzt etwas dünn auf unserer ohenhin ja "fulminant gut besetzten" :hinterha: DT Pos. sind :paelzer: