Football in der Schweiz 2006

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • G-Man schrieb:

      Dann möchte ich mal meine Einschätzung zum EFAF-Cup Halbfinale zwischen den Zurich Renegades und den Graz Giants kundtun. Trosty darf mich gerne korrigieren, wenn ich mich irre:

      ich hatte den Eindruck die Zürcher waren etwas übernervös in diesem Spiel. Am Anfang lief's zwar ganz OK, immerhin gab's aus dem ersten Drive gleich Punkte (FG) undm die Offense der Österreicher konnte gut gestoppt werden. Dann begannen sich aber immer mehr dumme Fehler in's Spiel der Schweizer einzuschleichen. Die Grazer schafften den ersten TD und von da an, lief bei den Zürchern nicht mehr viel zusammen. Ein Punt-Snap segelte über den Kopf des Punters durch die eigenen Endzone zum Safety und viele dumme Strafen kosteten die Renegades das Spiel. Am schlimmsten war wohl die Situation kurz vor der Pause, als die Zürcher ein 1st and goal, etwa ein knappes yard vor der gegnerischen Endzone hatten und durch zwei aufeinanderfolgende "NeutralZone Infractions" 10 yards zurückgebunden wurden und am Ende gar ohne Punkte dastanden, obwohl man zur Pause die Führung übernehmen hätte müssen. (Ich hab später erfahrenen, dass der Referee allgemein sehr unbeliebt ist und wegen solch kleinlichen Strafen mehrfach schon negativ aufgefallen ist)
      Dann war da noch der Kickoff, den der Zürcher Returner an der eigenen etwa 5-yard Linie unbedrängt mit dem Knie am Boden fing, was letztendlich in eine Defense-TD für die Giants endete. (QB rutschte in der Endzone aus und fumbelte den Ball)

      Immerhin gelang den Zürcher mit einem schönen langen Kickreturn und einem abschliessenden Endzone-Dive noch ein TD, und man hätte vielleicht nochmals rankommen können, aber ein Fumble-Festival von beiden Seiten im letzten Quarter liess die Hoffnungen endgültig platzen.

      Fazit: Die Renegades haben sich in erster Linie selbst geschlagen. Die Grazer zeigten keineswegs eine überzeugende Leistung, war aber auch nicht nötig gewesen. Möglicherweise hätte die Österreicher auch nochmals zulegen können, wenn es wirklich nochmals knapp geworden wäre. Das Spiel endete 09-25 !

      Die Rahmenbedingungen in Winti waren aber klasse und trotz des unerfreulichen sportlichen Ausgangs der Partie war der Abend eine gelungene Sache, nicht zuletzt auch, durch das Treffen mit der Swissbuc-Family, Trosty und Mona. :bier: Schade, war das Spiel relativ spät, so dass ich mich nach dem Abpfiff schon bald wieder auf den (langen) Heimweg machen musste.


      Kann mich diesen Worten nur anschliessen. War cool und Klein Swissbuc hat sogar "Defense go" und "Offense go" geschrien :jeck: Nach Spielschluss hat sie (mit Gips) noch einen 800m-Lauf auf die Leichtathletikbahn geknallt mit neuem persönlichem Rekord :mrgreen:
    • Nachdem der EFAF-Cup-Traum vorbei ist kommt es nun hart für die Renegades in der Meisterschaft, 4 Spiele in 9 Tagen :eek: (durch diverse Spielabsagen bedingt):

      Samstag, 17. Juni, 18.00 Uhr: Biel – Zürich
      Mittwoch, 21. Juni, 19.30 Uhr: Bern – Zürich
      Samstag, 24. Juni, 18.30 Uhr: Zürich – Bern (Uster)
      Sonntag, 25. Juni, 14.00 Uhr: Zürich - Basel (Uster)

      Zum Glück ist der Kader sehr gross, so dass auch das Pensum zu schaffen sein sollte.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • trosty schrieb:

      Nachdem der EFAF-Cup-Traum vorbei ist kommt es nun hart für die Renegades in der Meisterschaft, 4 Spiele in 9 Tagen :eek: (durch diverse Spielabsagen bedingt):

      Samstag, 17. Juni, 18.00 Uhr: Biel – Zürich
      Mittwoch, 21. Juni, 19.30 Uhr: Bern – Zürich
      Samstag, 24. Juni, 18.30 Uhr: Zürich – Bern (Uster)
      Sonntag, 25. Juni, 14.00 Uhr: Zürich - Basel (Uster)

      Zum Glück ist der Kader sehr gross, so dass auch das Pensum zu schaffen sein sollte.


      Für dieses Pensum brauchtet ihr aber ne Spezialbewilligung vom SAFV, oder ? Vorallem 2 Spiele innert 19.5 Stunden ist schon hart. Aber wie gesagt, die Renegades haben ja locker 2 Teams und können sich die Spiele aufteilen

      Ich wünsch Euch auf jeden fall viel Glück und dass Euch nicht die Puste ausgeht am Schluss. Wäre schade, wenn da noch etwas schiefgehen würde. Kanns mir aber, trotz dem harten Pensum, nicht vorstellen.


      Bist du selber eigentlich mit dem Modus (NLA/NLB , short season etc..) eigentlich zufrieden ? Im SAFV wird ja permanent darüber diskutiert.
      ... and a happy Festivus for the rest of us !
      .
      .
    • Die Teilnehmer des NLB-Final's, die um den Aufstieg kämpfen stehen nun fest.

      Die Thun Tigers treten als Favorit zuhause gegen die Landquart Broncos an. Die Broncos haben nach einer klaren Hinspiel Niederlage in Thun am letzten Sonntag das Blatt gewendet und in einem sensationellen und extrem spannenden Spiel die Tigers zuhause mit 36-35 geschlagen und sich nun eine Runde vor Schluss defintiv für den Final qualifiziert. Punktegleich mit Thun, aber dem schlechteren Punkte-Verhältnis aus den direkten Begegnungen.
      ... and a happy Festivus for the rest of us !
      .
      .
    • G-Man schrieb:

      Für dieses Pensum brauchtet ihr aber ne Spezialbewilligung vom SAFV, oder ? Vorallem 2 Spiele innert 19.5 Stunden ist schon hart. Aber wie gesagt, die Renegades haben ja locker 2 Teams und können sich die Spiele aufteilen

      Bist du selber eigentlich mit dem Modus (NLA/NLB , short season etc..) eigentlich zufrieden ? Im SAFV wird ja permanent darüber diskutiert.


      Ich gehe davon aus, dass das beim SAFV durchgekommen ist. Wie gesagt haben wir einen grossen Kader, um die 50 Spieler. Wenn man schaut, dass andere Teams mit gerade mal guten 20 Spielern zum Game anreisen, dann sollte das wirklich kein Problem für uns sein (und man kann ja echt 2 Teams mit ein paar Doppelspielern) aufstellen.

      Der Modus ist so eine Sache:

      Die Short Season befürworte ich absolut, die 6-wöchige Sommerpause hat jedes mal den Elan aus der Saison genommen und die Play Offs waren nur Pflichtprogramm nach den Ferien. Die Saison hat sich also zu lange gezogen, ich finde das straffe Programm der SHort Season sehr gut. Problem ist (wie man gerade in Zürich nun 2 Jahre in Folge gesehen hat), dass eben wenig Ausweichtermine vorhanden sind und wenn dann das Wetter (bzw. der Platzwart) auch noch nicht mitspielt (was durch die sehr frühe Saison doch nicht unwahrscheinlich ist kann es schon knapp werden (vor allem, wenn man eben auch noch international spielen will).

      Die Einteilung in NLA/NLB hat auch Vor- und Nachteile - für die Teams ganz oben und unten ist es eher gut. Die Topteams müssen sich nicht mit zu schwachen Gegnern oder 8-Man-Football rumschlagen, sondern haben eine ordentliche Competition. Die ganz schwachen Teams (zB im Aufbau/Umbruch) haben die Chance Spielerfahrung zu sammeln, ohne die ganze Zeit auf die Mütze zu bekommen. Problematisch ist es für die Teams zwischendrin, die eben zwischen A und B "pendeln", dh entweder ab- oder aufsteigen müssen. Da ist der Break leider sehr gross, nach oben reinkämpfen st für den Aufsteiger meist schwer, unten Spieler zu halten um wiederaufzusteigen auch keine einfache Aufgabe.

      Die Voraussetzungen sind (leider) momentan nicht gegeben, aber ich würde unter besseren Voraussetzungen langfristig 2 regionale NLA-Divisionen (also West/Ost) mit je 5 Teams (können auch 4 oder 6 sein, je nach Stärke) plus einer Aufbauliga darunter befürworten. Aber das ist momentan nur Wunsch und nicht realisierbar (zumindest nicht ohne die oben angeführten Vorteile NLA/NLB wieder zu vernachlässigen).
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Die Zurich Renegades haben am Samstag abend in Biel bei den Jets mit 62-8 gewonnen und somit auch den Einstieg in die Schweizer Meisterschaft mit dem Ziel der Titelverteidigung geschafft. Schon am Mittwoch abend geht es weiter in Bern.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Lyle Alzado schrieb:

      ich habe hier längst nicht alles gelesen - aber wie "am mittwoch geht es weiter"? sind das nicht alles amateure? wie läuft das dann mit anreise, kickoff, etc :paelzer:


      Der Thread heisst Football in der SCHWEIZ ;) da gibt's i.d.R keine allzugrossen Anreisen. Ist ja auch nur eine Notlösung, weil früh in der Saison so viele Spiele verschoben werden mussten. Wird ja ein Abendspiel sein, da kann man locker ein gutes Stündli von Züri nach Bern fahren und sich dennoch ein bisschen auf das Spiel voerbereiten (nehm ich an - oder Trosty ?)
      ... and a happy Festivus for the rest of us !
      .
      .
    • G-Man schrieb:

      Der Thread heisst Football in der SCHWEIZ ;) da gibt's i.d.R keine allzugrossen Anreisen. Ist ja auch nur eine Notlösung, weil früh in der Saison so viele Spiele verschoben werden mussten. Wird ja ein Abendspiel sein, da kann man locker ein gutes Stündli von Züri nach Bern fahren und sich dennoch ein bisschen auf das Spiel voerbereiten (nehm ich an - oder Trosty ?)


      So ist es :mrgreen: . Die Renegades werden mit 2 Kleinbussen plus einigen Privat-PKWs zwischen 17 und 18 Uhr in Züri losfahren, sich in Bern schnell umziehen und versuchen ein ordentliches Spiel hinzulegen und dann auch gleich wieder abzureisen. Nicht optimal, aber geht eben aufgrund des EFAF-Cup-Erfolges und des schlechten Wetters leider nicht anders aufgrund der Short Season und der damit verbundenen Terminknappheit.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Lyle Alzado schrieb:

      :eek: das nenne ich einsatz :bier:


      Renegades haben 34-0 gewonnen, Pflicht erfüllt. Am Samstag abend folgt gleich das Rückspiel in Zürich (Uster). Dann am Sonntag geht es für die Renegades gegen Basel und wenn alles normal läuft (dh die Renegades beide Spiele am Wochenende gewinnen) dann geht es am Wochenende drauf im Halbfinale gleich wieder gegen die Grizzlies :eek: . Das wären dann 3 Spiele Zurich Renegades gegen Bern Grizzlies innerhalb von 10 Tagen :ja: .
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • trosty schrieb:

      Renegades haben 34-0 gewonnen, Pflicht erfüllt. Am Samstag abend folgt gleich das Rückspiel in Zürich (Uster). Dann am Sonntag geht es für die Renegades gegen Basel und wenn alles normal läuft (dh die Renegades beide Spiele am Wochenende gewinnen) dann geht es am Wochenende drauf im Halbfinale gleich wieder gegen die Grizzlies :eek: . Das wären dann 3 Spiele Zurich Renegades gegen Bern Grizzlies innerhalb von 10 Tagen :ja: .


      ... ist ja fast wie ein Trainingslager :smile2:
      ... and a happy Festivus for the rest of us !
      .
      .
    • Lyle Alzado schrieb:

      "renegades" ist ja auch ein freundlicher name :mrgreen: spielst du bei den renegades?


      Yepp, "Renegades" hat was. Gut finde ich, dass nicht einfach ein NFL- oder bekannter Collegename (inkl. Logo) kopiert wurde, sondern es was eigenständiges ist (ja, ich weiss, es gibt auch Renegades in der CFL zB).

      Ich bin Renegade, nachdem ich mir die Schulter ausgerenkt habe bin ich momentan aber IR und mache nur Stats und Spielberichte.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • trosty schrieb:

      Am Samstag abend folgt gleich das Rückspiel in Zürich (Uster). Dann am Sonntag geht es für die Renegades gegen Basel und wenn alles normal läuft (dh die Renegades beide Spiele am Wochenende gewinnen) dann geht es am Wochenende drauf im Halbfinale gleich wieder gegen die Grizzlies :eek: . Das wären dann 3 Spiele Zurich Renegades gegen Bern Grizzlies innerhalb von 10 Tagen :ja: .


      Okay, am Samstag 27-0 gegen die Bern Grizzlies gewonnen, am Sonntag dann nocht 41-6 gegen die Basle Gladiators. Jeweils sehr gut mit Back Ups substituiert, so dass trotz des heissen Wetters alles gut über die Bühne ging. Auch die Spieluhr lief jeweils sehr zügig, so dass es nicht zu hart wurdeür beide Seiten.

      Damit haben die Renegades die Perfect Season geschafft mit 291-60 Punkten.

      Nun folgt am kommenden Sonntag um 14 Uhr das Halbfinalspiel gegen die Bern Grizzlies.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • nach so einer dominanten saison trauert ihr wohl noch immer dem spiel gegen graz nach, aber eben leider kann man die uhr net zurückdrehen, oder wie der gute r.kelly singte, if i could turn back the hand of time :paelzer:



      mein tipp ist, ihr bleibt ungeschlagen und gewinnt den swissbowl.
      [
    • Football_expert schrieb:

      mein tipp ist, ihr bleibt ungeschlagen und gewinnt den swissbowl.


      Der erste Schritt ist gemacht, im Halbfinale haben die Zurich Renegades die Bern Grizzlies mit 48-8 geschlagen. Nun geht es im Swissbowl am 15. Juli in Bern wie erwartet gegen die Winterthur Warriors, die die Gladiators beider Basel 45-0 geschlagen haben.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Ja, das Feld in Thun war wirklich etwas lächerlich und eigentlich eines Finals, resp. Aufstiegs-Spiel unwürdig. Ganz klar festzuhalten gilt allerdings, dass das Spielfeld keinen Einfluss auf den Ausgang der Partie hatte. Die Broncos wurden klar mit 41-20 besiegt - die Thuner waren an diesem Tag und auf dies gesamte Saison betrachtet ganz einfach das bessere Team. Da uns einige sehr wichtige (erfahrene) Defense Kräfte fehlten (für Football-Expert: Titti, Hampa und Urs), war das junge Team v.a in der Defense den Thunern klar unterlegen (6 TD's in 8 Drives). Von Anfang an war klar, das wir nur gewinnen können, wenn wir von Anfang an irgendwie ein Riesen-Momentum aufbauen können. Nach den ersten beiden Drives (TD vs. 3 and out) war von Momentum allerdings nicht mehr viel übrig. Sehr viele Penalties (geschätzte 150 yards etwa fifty-fifty auf beide Teams verteilt) machten es schwierig, ja letztlich unmöglich ins Spiel zurückzukommen.

      Aber jetzt zum lustigen:

      Auf dem Bild sieht man das Thun-Field at Steffisburg, BE, der Acker, der das Spielfeld war und v.a den Bereich zwischen den beiden 40 yard Linien, der wohl geschätzt 1 yard breit war. :eek: Das man auf Schweizer Spielfeldern nicht immer die ganzen 100 yards (plus Endzonen zur Verfügung hat ist ja klar, aber hier fehlen ganz einfach ganze 19 yards :eek: . Mit nem guten Return und 2-3 guten Plays ist man da schnell mal in scoring Range (gilt natürlich für beide Teams gleich).
      Gerade für Stat's guys wie mich ist es dann sehr lustig, wenn ein 2 yard Run von der eigenen 40 yard Linie erst an der gegnerischen 40 yard Linie endet :jeck:
      ... and a happy Festivus for the rest of us !
      .
      .
    • trosty schrieb:

      Der erste Schritt ist gemacht, im Halbfinale haben die Zurich Renegades die Bern Grizzlies mit 48-8 geschlagen. Nun geht es im Swissbowl am 15. Juli in Bern wie erwartet gegen die Winterthur Warriors, die die Gladiators beider Basel 45-0 geschlagen haben.



      Gratuliere zum Finaleinzug, Trosty und den Renegades. Leider hab ich am Samstag ein Konzert, sonst wäre ich gerne zum Swissbowl gekommen. Ich hoffe, ihr lasst euch nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und fahrt den Meistertitel ein. Bist du immer noch quasi auf IR ?
      GO RENEGADES ! :bier:
      ... and a happy Festivus for the rest of us !
      .
      .
    • ich finde, und das ist ganz ernst gemeint, falls die broncos nochmals NLB spielen, sollten sie g-man eine coordinator rolle geben, denn er versteht sehr viel vom football und die jungen können noch von ihm lernen.


      aber wer in 2 bands spielt, 2 kinder hat und auch noch nfl crazy ist hat wohl kaum zeit.

      warum war urs,titi und hampa nicht dabei??
      [
    • Football_expert schrieb:

      ich finde, und das ist ganz ernst gemeint, falls die broncos nochmals NLB spielen, sollten sie g-man eine coordinator rolle geben, denn er versteht sehr viel vom football und die jungen können noch von ihm lernen.


      Uhm,well .... das wäre wahrscheinlich mit mehr Aufwand verbunden, als ich aufbringen kann, denn wie du sagst -->


      aber wer in 2 bands spielt, 2 kinder hat und auch noch nfl crazy ist hat wohl kaum zeit.



      warum war urs,titi und hampa nicht dabei??


      Titi hat sich im letzten Training vor dem Spiel am Rücken verletzt und liegt ne Woche flach. Bei Hampa und Urs waren es so viel ich weiss Terminprobleme. Wir versuchten ja auch alles, um das Spiel zu verschieben, war aber nicht drin. Kannst dir ja vorstellen, wie gerade der Passrush leidet, wenn die besten und v.a erfahrensten drei Lineman fehlen :(
      ... and a happy Festivus for the rest of us !
      .
      .
    • G-Man schrieb:

      Bist du immer noch quasi auf IR ?
      GO RENEGADES ! :bier:


      Ja, bin ich - habe beschlossen die Saison auch darauf zu beenden. Wäre zwar gesundheitlich gegen Ende der Saison wieder gegangen, aber nur um als BackUp noch etwas Zeit zu bekommen war es mir nicht wert. Die EFAF-Spiele habe ich leider verpasst :( .

      Bin nun auch Stats-Guy sowie Spielberichtschreiber und so ne Art Waterboy deluxe (dh darf das Wasser auch für den Coach halten :mrgreen: ) und damit als "gute Seele des Teams" dabei und ausgelastet.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • wenigstens zwei stats guys wo wissen was sache ist und nicht irgendeine zahl aufs blatt schreiben.
      musst aber aufpassen das waterboy deluxe und auch stats coordinator nicht zu viel wird, denn nur halbe sachen duldet die chefetage der renegades nicht. :mrgreen: :mrgreen:
      [
    • trosty schrieb:

      Bin nun auch Stats-Guy sowie Spielberichtschreiber und so ne Art Waterboy deluxe (dh darf das Wasser auch für den Coach halten :mrgreen: ) und damit als "gute Seele des Teams" dabei und ausgelastet.


      Beim EFAF Halbfinale in Winti hast du auf jeden Fall gut ausgesehen mit dem Clipboard. Ich bin da meist etwas weniger ruhig und tigere öfters mal die Sideline auf und ab (ab und zu wild fluchend, ab und zu jubelnd ;)). Beim 9. Spiel wurde ich erstmals vom Schiri(-in) aufgeforder die Teamzone nicht mehr zu verlassen. Alle anderen haben es geduldet. :tongue2: Allerdings bin ich ja lieber oben auf der Tribüne, wenn die Spielstätte es erlaubt, was diese Saison eigentlich nur 3 Mal der Fall war.
      ... and a happy Festivus for the rest of us !
      .
      .
    • Die Winterthur Warriors haben die Zurich Renegades im Swissbowl überraschenderweise mit 21-13 geschlagen und sind damit Schweizer Meister. Herzlichen Glückwunsch :bier: .

      Wie es dazu kommen konnte kann ich mir noch nicht ganz erklären, bei den Renegades lief es einfach nicht ganz rund und die Warriors wollten es wohl einfach ein bisschen mehr und waren daher den Tick motivierter als die Renegades.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • trosty schrieb:

      Die Winterthur Warriors haben die Zurich Renegades im Swissbowl überraschenderweise mit 21-13 geschlagen und sind damit Schweizer Meister. Herzlichen Glückwunsch :bier: .

      Wie es dazu kommen konnte kann ich mir noch nicht ganz erklären, bei den Renegades lief es einfach nicht ganz rund und die Warriors wollten es wohl einfach ein bisschen mehr und waren daher den Tick motivierter als die Renegades.



      mr trosty, das sehe ich etwas anders.
      zuerst mal einige infos, ich war da, und ja hab dich gesehen und obwohl ich mit einigen zürchern gesprochen habe dachte ich, ich lass dich lieber ihn ruh :nono:

      fabien hatt wohl sein schlechtestes spiel im dress der renegades , die ich sah mal sicher, er versuchte zwar viel aber gelang im nur wenig, clock managment am schluss müsste von einem mann mit seiner erfahrung besser sein. attila serie als qb war gut aber zu durchsichtig da nur gepasst wurde, hätte mir gewünscht dem attila noch mehr snaps zu geben und das offense system mehr zu mixen.
      mir fehlte der mix zwischen lauf und pass eh ein bisschen, es war als ob ihr eine serie lauf und dann die nächste pass spielten.
      defense war bis auf die zwei big plays von nr3 ziemlich gut, dennoch muss man auch hier anmerken das drei tds mit pässe erziehlt wurden. das schirmer für nichts ejektet wurde hilft sicherlich auch nicht.
      euer kanadier hatte jc williams gut im griff, schade das euere nr40 nicht öffters zum einsatz kam, wenn er auf dem feld war krachte es jedesmal.
      warum als er den punt returner tacklete und denn ball aufnahm es kein fumble gegeben hat weiss auch keiner. ich hab noch nie in der schweiz ein spiel erlebt wo die schiedsrichter so oft ausgepffifen wurden.
      fazit ist, durch eigenes playcalling punkte verloren, und in defense zuviele big plays verschenkt.
      spiel war trotz den vielen strafen ziemlich entertaining, und das ambiente war auch gut. winterthur hat nun nach all den jahren endlich mal den titel, und irgendwie gönn ich es ihnen auch.
      [