Kingdom Come: Deliverance

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kingdom Come: Deliverance

      Bin eigentlich nicht so der RPG Fan doch es gefällt bis jetzt sehr. Eigentlich ist es auch fast mehr eine Mittelaltersimulation.

      Nach 5-6 Stunden:

      + Sehr umfangreich, viel liebe zu Details, hervorragende Dialoge/Synchronsprecher, klasse Setting, Kampfsystem (fordernd aber befriedigend), böse fies und dreckig (wie das Mittelalter halt "gefühlt" war :) ), schöne Charakterzeichnungen, Sound/Soundtrack, Hintergrundinfos (liest man sich durch alle Kodexeinträge hat man nachher wohl einen Master Abschluss im Mittelalter Studium), man merkt dass da echt viel Liebe reingesteckt wurde

      - allenfalls das Speichersystem (kann nicht an jedem Ort beliebig viel gespeichert werden), die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig aber man braucht nicht ewig um sie zu verinnerlichen, Lippensynchro stimmt immer mal wieder nicht

      +/- Kein Spiel für mal schnell 30min Zocken (auch aufgrund des Speichersystem)




      Kingdom Come: Deliverance


      Wir schreiben das Jahr 1403. Böhmen liegt im Herzen Europas und ist reich an Kultur, Silber und imposanten Burgen. Das Spiel basiert auf einer wahren Historie - einer Geschichte über Könige, Erben, ein Königreich, Belagerungen und blutige Schlachten. Kaiser Karl IV. ist tot und sein ältester Sohn Wenzel IV. wird zum König von Böhmen. Wenzels erzürnter Halbbruder Sigismund nimmt ihn gefangen und fällt mit seiner mächtigen Streitmacht in das Land ein.


      Beginnen Sie Ihr Abenteuer als bescheidener Sohn eines Schmieds, der als einziger die Zerstörungswut einer Söldnerarmee überlebt hat, die ohne Gnade Ihre Heimat vernichtet und Ihre Familie ermordet hat. Ihr Leben wurde auf den Kopf gestellt und Sie schwören, Ihre Familie zu rächen.


      Erfreuen Sie sich an den detailreichen rekonstruierten Landschaften des 15. Jahrhunderts. Führen Sie authentische Waffen, wie sie von Rittern dieser Epoche getragen wurden und nehmen Sie an epischen Schlachten und Belagerungen teil, die sich in Mitteleuropa zugetragen haben. Erleben Sie ein packendes actiongeladenes Abenteuer und realistisches Rollenspiel, mit einer nicht linearen Story und einem revolutionärem First-Person Nahkampfsystem, angesiedelt im mittelalterlichen Europa.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Troy43 ()

    • Ich spiel es auf der Xbox One X. Es wird ja im Moment noch viel über Bugs etc. geschrieben. Auf der Box (weiss nicht wie es auf dem PC ist) gab es gleich am Anfang einen zünftigen ~20GB Patch.
      Ich kann nur sagen das es sehr flüssig läuft. Kann die ganzen Bugs bis jetzt somit nicht bestätigen. Auch die Ladezeiten gehen (abgesehen vom Startbildschirm) echt in Ordnung.

      Einen kleinen Grund pro PC: Schlösser knacken. Im Spiel muss/kann man immer mal wieder mit erworbenen Dietrichen Türen und Truhen knacken. Dies ist mit den zwei Analogsticks eeeecht schwierig (bis jetzt auf jeden fall). Und wenn man es verpatzt dann geht ein Dietrich flöten was echt ins Geld gehen kann. Evtl. stelle ich mich auch blöd an aber in Youtube-Videos wird auch überall erwähnt das es auf den Konsolen echt viel schwieriger ist. Hoffe die patchen das bei Gelegenheit noch.
    • Das Spiel habe ich am Wochenende auch entdeckt. Sieht sehr interessant aus. Die Bewertungen gehen stark auseinander aber schön, dass jemand drüber berichten kann.
      Ich wollte aber noch ein wenig warten, bis der Preis runter geht.

      Ist man da auch mit Pferd etc. später unterwegs? Das Spiel soll auch sehr blutig sein.
      Go Steelers 8)
    • Mit meinen 5-6 Stunden habe ich ehrlich gesagt noch nix gesehen vom Spiel. Nur schon der Start in die Story geht schnell mal 2-3 Stunden und wird sozusagen als Intro bzw. als Tutorial genutzt.

      Aber es wird schon sehr früh mal echt blutig/brutal was auch dank dem klasse Sound echt gut inszeniert ist. Man muss sich dann auch gleich mal mit dem Pferd auf den Weg machen. Das ging ziemlich flott aber nur ein paar Minuten. Nachher hat man Storybedingt kein Pferd mehr. Habe aber auch mal gelesen dass das reiten anspruchsvoll werden kann. Bei dem Spiel wurde soviel wert auf Details gelegt das ich mir das auch gut vorstellen kann (Pferd muss evtl rasten, gefüttert werden, etc.). Zum Beispiel verderben Nahrungsmittel im Inventar mit der Zeit. Dies wird jedoch angezeigt. Isst man aber versehentlich mal etwas verdorbenes (ist mir schon passiert) kommt es zu Vergiftungserscheinungen und man muss entweder ein Heilmittel organisieren oder sich ausruhen.
    • Ein paar Probleme, die du auch ansprichst, werden ja schonmal mit dem nächsten Patch gefixt.
      Die Problematik beim Schlösser knacken soll vereinfacht werden und das Speichern soll leichter werden.

      Ich glaube ich warte noch ein paar Wochen und dann lege ich es mir zu. Das Spiel ist ein reines Offline-Game oder?
      Go Steelers 8)
    • Habe ich noch gar nicht mitbekommen aber das mit den Schlössern wär echt wünschenswert. Das "Problem" mit dem Speichern darf gerne auch gelöst werden obwohl ich das (noch?) nicht ganz so schlimm finde wie die Community.

      Yep nur du und die NPC's :)