Wrestling (3)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Royal Rumble - neben WrestleMania wohl der Inbegriff für einen spannenden, abwechslungsreichen PPV im Jahr. Einst von Pat Patterson erfunden hat der Siegeszug dieser Match-Art nun mittlerweile seit über 22 Jahren Bestand. Der Sieger des Rumbles gilt allgemein als einer der größten Stars des Biz und es gewinnen wirklich nur die echten Main-Eventer. Mal abgesehen von Hacksaw Jim Duggan und Lex Luger... ;)

      Die Sieger:
      1988 Hacksaw Jim Duggan
      1989 Big John Studd
      1990 Hulk Hogan
      1991 Hulk Hogan
      1992 Ric Flair (WWF-Championshiptitel wurde mit Rumble-Sieg vergeben)
      1993 Yokozuna (ab '93 bekam der Sieger ein Wrestlemania-Titel-Match)
      1994 Lex Luger / Bret Hart
      1995 Shawn Michaels
      1996 Shawn Michaels
      1997 Stone Cold Steve Austin
      1998 Stone Cold Steve Austin
      1999 Vince McMahon
      2000 The Rock
      2001 Stone Cold Steve Austin
      2002 Triple H
      2003 Brock Lesnar
      2004 Chris Benoit
      2005 Batista
      2006 Rey Mysterio
      2007 The Undertaker
      2008 John Cena

      und wer darf sich dieses Jahr in die Liste eintragen?

      Die Top-Favoriten:

      - Randy Orton
      noch ohne Rumble-Sieg, seit seiner Rückkehr nach Schulter-Verletzung wohl das heißeste Eisen der WWE. Der Punt letzte Woche an die Schläfe von Vince McMahon war der erste AHA-Effekt 2009. Folgt der nächste?

      - Triple H
      2006 Dritter, 2007 verletzt, letztes Jahr auf Platz 2, ist es dieses Jahr
      time to play the Game?

      - The Undertaker
      Bereits Sieger 2007, letztes Jahr mit der Nummer Eins und nach 30 Minuten eliminiert. Wird der Taker mit Michaels und Hogan gleich ziehen und ebenfalls zum zweiten Mal den Rumble gewinnen?

      - Chris Jericho
      Wie Orton bis jetzt noch ohne Rumble-Sieg. Der 'Wrestler of the Year 2008' mußte sich seine Rumble-Teilnahme auf den Knien zurück er'schleimen'. Wird er am Sonntag wieder der Lachende sein?

      - Shawn Michaels
      Wie? Der ist doch gar nicht für den Rumble gemeldet? Das war aber John Cena 2008 auch nicht. Michaels könnte von JBL die Schnauze voll haben und als Wild-Card evtl doch noch den Rumble aufmischen. Es wäre der dritte Sieg für den Showstopper

      Die Mitfavoriten:

      - CM Punk
      Mittlerweile zum Goldhamster der WWE aufgestiegen: ECW-Titel, MITB, World-Heavyweight-Championship, World-Tagteam-Championship, Intercontinental Championship und das alles in weniger als 18 Monaten! Kommt nun sogar noch der Rumble-Sieg dazu?

      - Vladimir Kozlov
      Der unbesiegte Russe mit ukrainischen Wurzeln hat Triple H schon den WWE-Titel gekostet, wird er nun auch noch den Rumble gewinnen?

      - Big Show
      2000 schon mal Zweiter, jetzt mit der Alliance um Vickie Guerrero sicher ein ernst zunehmender Kandidat und im Moment wohl Triple H's ärgster Widersacher bei SD.

      Außenseiter mit Überraschungschance:

      - John Morrison
      Der Shaman of Sexy ist einer der zukünftigen Main-Eventer, schlägt evtl beim Rumble bereits seine große Stunde. Falls ja: Be jelaous!

      - MVP
      Big things poppin'... 2008 war nicht das Jahr von Porter, aber 2009 fing mit einem Sieg gegen Big Show schon mal vielversprechend an. Auch er ist einer der 'Main-Eventer in waiting'.

      - Christian
      Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Christian wieder zurückkehrt - evtl beim Rumble? Evtl mit einem Sieg? Es wäre zumindest ein echter Schocker.

      - Umaga
      Comeback beim Rumble mit Sieg? Es hat schon unwahrscheinlichere Geschichten gegeben.

      - Ted DiBiase
      Der Sohn des Million$Man nimmt an seinem ersten Rumble teil. Es ist bekannt, dass die WWE-Offiziellen sehr viel von ihm halten, aber kann er tatsächlich gleich den Rumble gewinnen? Wäre wohl doch ein bisschen zu viel des Guten.

      Restliche bestätigte Teilnehmer:
      - Shelton Benjamin
      - Rey Mysterio
      - Kofi Kingston
      - The Miz
      - Kane
      - Cody Rhodes
      - Santino Marella
      - R-Truth
      - the Brian Kendrick
      - Carlito
      - Finlay
      - Mark Henry
      - Chavo Guerrero
      - the Great Khali

      Sind noch 7 Spots offen.

      Restliche Card:

      WWE-Championship
      Jeff Hardy(c) vs Edge

      Die schwarze Wolke die über Jeff hängt sorgt für die größte Gefahr. Wird es evtl das Comeback von Christian hier zu bestaunen geben und kostet er Jeff gar den Titel?

      World Heavyweight Championship
      John Cena(c) vs JBL (w/ Shawn Michaels)

      Ohne Michaels in JBL's Ecke wohl eine klare Sache für den Champ, aber was macht Shawn? Wird er tatsächlich eingreifen und seinem neuen Boss den Titel bescheren? Oder gibt es die längst erwartete Sweet-Chin-Music für Layfield?

      ECW-Championship
      Jack Swagger(c) vs Matt Hardy

      Alle Augen auf den neuen ECW-Champ Jack Swagger, der am Sonntag sein WWE-PPV-Debüt gibt. Er bringt alles mit um in naher Zukunft einer der ganz großen Superstars zu werden, aber gegen Matt Hardy hat er erstmal alle Hände voll zu tun.

      WWE-Womens-Championship
      Beth Phoenix(c) vs Melina

      Auch hier gibt es eine Unbekannte: Die neue Praktikantin an der Seite der Glamazon Rosa Mendez. Wird sie ins Match eingreifen? Und wird dies evtl Melina gar zum Titelgewinn nutzen können?

      Die Card verspricht einiges, der Rumble allein dürfte eine Menge Spannung und Überraschungen garantieren, dazu vier Matches die allesamt das Zeug haben richtig unterhaltsam zu werden. Let's get rrrrrrrrready to rrrrrrrrrrrrrrrumble....
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • Hi! I´m Dolph Ziggler *hand ausstreck*


      aikman schrieb:

      Der Sieger des Rumbles gilt allgemein als einer der größten Stars des Biz und es gewinnen wirklich nur die echten Main-Eventer. Mal abgesehen von Hacksaw Jim Duggan und Lex Luger... ;)


      und Rey!
      Vince lasse ich noch so durchgehen :tongue2:



      und wer darf sich dieses Jahr in die Liste eintragen?


      Das ist die Frage! Momentan würde ich auf HHH tippen, aber ich könnte mir sogar eine plötzliche Rückkehr von Batista vorstellen (dem Braten traue ich noch nicht)!
      Orton wäre zu offensichtlich, da zu stark dargestellt. Das könnte eine falsch gelegte Fährte der WWE sein. Außerdem bin ich momentan kein Freund von Cena vs. Orton bei Wrestlemania. Undertaker und Michaels wären auch noch irgendwo vorstellbar. Michaels würde ich ohnehin nochmal so einen richtigen großen Titelgewinn wünschen. Deswegen Pro Michaels! Undertaker kann in einem Title Match bei WM kann mir persönlich erspart bleiben, außer vielleicht gegen Cena. Superman gegen den Unbesiegbaren hätte schon was. Jericho, Christian, Morrison, Punk und co. schließe ich persönlich eigentlich alle aus bzw. kann ich mir nicht vorstellen.


      - Ted DiBiase
      Der Sohn des Million$Man nimmt an seinem ersten Rumble teil. Es ist bekannt, dass die WWE-Offiziellen sehr viel von ihm halten, aber kann er tatsächlich gleich den Rumble gewinnen? Wäre wohl doch ein bisschen zu viel des Guten.


      Ich persönlich sehe in Cody Rhodes das größere Potential von Priceless. DiBiase ist aber schon weiter und allgemein sehr weit für seine kurze Zeit in der WWE. Das ist bewundernswert und deswegen wird er sicherlich auch Hoch im Kurs bei der WWE sein. Cody ist für mich aber individueller, während Ted irgendwie wie ein zweiter Orton wirkt.
      Sollten beide aber ihren Weg gehen, sehe ich jeweils das große Gold blühen. Hat ja bei Evolution mit Orton und Batista auch geklappt.


      Die schwarze Wolke die über Jeff hängt sorgt für die größte Gefahr. Wird es evtl das Comeback von Christian hier zu bestaunen geben und kostet er Jeff gar den Titel?


      Kann sein, muss aber nicht und das macht es interessant! Vielleicht passiert auch wieder was seltsames ohne Auflösung wer dahintersteckt. Vielleicht gibt es sogar eine Titelverteidigung. Das Match wurde sehr spannend von der WWE aufgebaut.


      Ohne Michaels in JBL's Ecke wohl eine klare Sache für den Champ, aber was macht Shawn? Wird er tatsächlich eingreifen und seinem neuen Boss den Titel bescheren? Oder gibt es die längst erwartete Sweet-Chin-Music für Layfield?


      Durch Michaels wird aus Kacke in diesem Fall Gold. Gott, mir wurde schlecht als diese Paarung für den Royal Rumble verkündet wurde. Aber durch die überragende Rolle von Michaels hat das Match inzwischen sogar schon ein Fünkchen Spannung.


      Alle Augen auf den neuen ECW-Champ Jack Swagger, der am Sonntag sein WWE-PPV-Debüt gibt. Er bringt alles mit um in naher Zukunft einer der ganz großen Superstars zu werden, aber gegen Matt Hardy hat er erstmal alle Hände voll zu tun.


      Bei Swagger bin ich noch vorsichtig. Bei ECW wirkte er in kürzester Zeit irgendwo überlegen und den schnellen Titelgewinn nehme ich ihm auch voll ab. Ich weiß aber nicht, wie er sich in einem der größeren Brands schlagen würde. Aber gut, dass er einen PPV Auftritt bekommt.


      Auch hier gibt es eine Unbekannte: Die neue Praktikantin an der Seite der Glamazon Rosa Mendez. Wird sie ins Match eingreifen? Und wird dies evtl Melina gar zum Titelgewinn nutzen können?


      Richtig! Nochmal ein Match, dass von einer dritten Person eventuell beeinflusst werden könnte. Erleben wir auch wieder Santino Rumble Comedy? Ok die Marke vom letzten Jahr wird er wohl nicht überbieten können, obwohl die Lions schon genug Angriffsfläche bieten :D


      Die Card verspricht einiges, der Rumble allein dürfte eine Menge Spannung und Überraschungen garantieren, dazu vier Matches die allesamt das Zeug haben richtig unterhaltsam zu werden. Let's get rrrrrrrrready to rrrrrrrrrrrrrrrumble....


      Immer wenn der Rumble ist, weiß man, dass das erste NFL-freie Wochenende seit langem wieder angekommen ist. Ein guter Rumble wäre eine angenehme Entschädigung. Obwohl der Rumble auch gerne ein Flop werden darf, wenn dafür das Ergebnis am nächsten Sonntag stimmen würde :hinterha:
    • Pat Barnes schrieb:

      Meint ihr die kommt so hin:


      Na dann geh ich sie mal durch:


      World-HW Championship:
      John Cena vs Randy Orton


      Sicherlich eine mögliche Variante. Michaels und Batista (wenn nicht so schwer verletzt) wären für mich noch Kandidaten von Raw.


      WWE/ ECW Championship:
      -Champion vs Champion-
      Jeff Hardy vs Matt Hardy


      Halte ich für ausgeschlossen, zumindest um den Titel. Matt Hardy ist einfach kein WM Main Event Kaliber und es würde mich überraschen, wenn die WWE das anders sehen würde. Ich glaube hier eher an die Variante HHH vs. Edge


      JBL vs Shawn Michaels


      Gut möglich, denn bis Michaels gegen JBL turnt, dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Ich persönlich würde mich aber eher über Michaels im Main Event oder gegen den Taker freuen.


      Undertaker vs HHH


      Die potentiellen Gegner des Undertakers sind für mich Michaels, HHH, Cena und Umaga. Die ersten drei würden eines WM-Jubiläums würdig sein. Umaga wär für mich so der Lückenfüller Kandidat, wenn man mit den anderen Großen anderes plant.


      Control of Raw:
      Special Reff: Vinnie Mc
      Rey Mysterio (w/ Steph) vs J2Y (/Shane)


      Steph als Face? Glaube ich nicht dran! Ein Match mit McMahon Beteiligung dürfte wohl kommen, allerdings glaube ich mit Steph als Heel. z.B. mit Orton.


      Money on the Bank:
      Edge vs Christian vs RVD vs R-Truth vs Umaga vs John Morrison


      Edge im Money in the Bank wäre für mich verschenkt. Das ist für aufstrebende Stars in erster Linie und Edge gehört einfach in eine größere wichtigere Rolle bei WM. RVD ist für mich nur Fragezeichen momentan. Namen wie Priceless, Evan Bourne, Kennedy und MVP kann ich mir noch da drin vorstellen


      MVP vs Kennedy

      Batista vs Big Show


      Lückenfüller Matches brauch es ohnehin. Hier kann ich mir gut ein ECW Title Match noch vorstellen oder eben Matches mit so Wrestlern wie Big Show oder Kane.
      Batista sehe ich nicht darin. Ich glaube, wenn der noch fit wird pünktlich, bekommt er einen größeren Impact als nur ein Lückenfüller Match.


      Womens Championship:
      Beth Phoenix vs Kelly Kelly

      Divas Championship:
      Maryse vs Michelle Mc Cool


      Zwei Damen Matches? No way! Divas Championship kannst wohl sicher streichen. Da wird entweder was mit Trish Stratus oder Beth Phoenix kommen oder irgendso ein Show-Diven Match.


      live on wwe.com:
      Priceless (Ted und Cody) vs Cryme Time


      Priceless nicht in der Hauptshow? Bitte nicht liebe WWE! Legacy bitte in die Hauptshow und zwar komplett! Sowas brauchen solche große Talente einfach.
    • NAja...war ja jetzt auch nicht soooo schwer...;)

      Es blieben ja nur 2 Möglichkeiten. Entweder Christian oder Matt. Wir man den Turn durchgezogen hat war natürlich mal wieder lausig...selbst der letzte MArk sollte gemerkt haben was passiert als Matt den 2ten Stuhl holte...
    • Bei den SAG Awards bestätigte Mickey Rourke, Hauptdarsteller von "The Wrestler", seinen Auftritt bei der diesjährigen Wrestlemania. Rourke habe mit Vince McMahon gesprochen und er werde gegen Chris Jericho antreten! Für Jericho hatte Rourke sogleich einige Worte parat: "Chris Jericho, you better get in shape, because I’m coming after your ass.”

      Quelle:Wrestling Observer

      Da hab ich nur ein Wort für....WHAT???:eek:

      Aber interessant wie sich VinnieMcs Meinung geändert hat seitdem der Film mit PReisen überhäuft wird ;)
    • Ordentlicher Rumble - nicht ganz so überragend wie die letzten beiden Jahre, aber immer noch sehr ansehnlich.

      So langsam steht jetzt dann das WrestleMania 25-Gerüst:

      World Heavyweight Championship
      John Cena(c) vs Randy Orton

      - da ich nach wie vor davon ausgehe, dass Steph hinter den Legacy steht, kommen da wohl noch die McMahons mit rein. Könnte mir also Shane auf Seiten von John und Steph auf Seiten von Randy vorstellen. Plus Vinnie als Guest-Ref...

      WWE-Championship
      Edge (c) vs Triple H

      - daran kommen wir wohl nicht vorbei

      Brother vs Brother - No Holds Barred
      Jeff Hardy vs Matt Hardy

      Mr WrestleMania vs 16-0
      Shawn Michaels vs the Undertaker

      wenn schon ein Texaner gegen HBK, dann doch bitte den Richtigen. JBL kann ja meinetwegen ans Kommentatorenpult...

      Money in the Bank Ladder Match
      MVP vs John Morrison vs Umaga vs Shelton Benjamin vs Evan Bourne vs Kofi Kingston vs Carlito vs Rey Mysterio

      laßt das Spektakel beginnen :D.

      ECW-Championship
      Jack Swagger(c) vs Tommy Dreamer oooooder RVD

      Sollte man Rob noch mal überreden können (halt ich mittlerweile alles andere als ausgeschlossen), dann muß Dreamer eben bis zu Backlash warten.

      WWE-Divas-Championship
      Michelle McCool(c) vs Trish Stratus

      Gerüchte...

      special Attraction
      Chris Jericho vs Mickey Rourke

      Sollte der gute Mickey tatsächlich ein Match erhalten, dann wohl gegen Jericho, den man sonst eh nicht unterbringen kann.

      Intercontinental Championship - 2 out of 3 Falls
      CM Punk(c) vs William Regal

      Das könnte man auch als Opener machen.

      Ich denke die Card wäre einer WrestleMania mehr als würdig.
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • Robbes schrieb:

      ...aber irgendwo fehlt dir noch Kennedy auf der Card!


      Der kriegt ein Segment mit Steve Austin. So wie ich gelesen habe, wird er ohnehin frühestens Ende Februar fit, das ist fast zu kurzfristig um da noch was aufzubauen.
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • Rumble war in Ordnung, aber nix berauschendes oder überragendes. Die letzten beiden waren besser.
      Robbes stimme ich bei der Hardy Sache voll zu. Die Durchführung des Turns war einfach nur lausig und mit der Fehde kann ich mich mal so garnicht anfreunden. Mir wäre ein Face vs. Face Duell auf der großen Bühne irgendwann wesentlich lieber gewesen. Was erhofft man sich davon? Das Matt als Heel irgendwann bei Raw oder Smackdown bis zur Spitze aufsteigt? Der wird jetzt Heat ziehen solange die Bruder Sache läuft und danach sich irgendwo in die Riege der Midcard-Heels einordnen. Zumindest erkenne ich nicht mehr Potential bei dem Heel-Matt als bei dem Face-Matt. Natürlich hätte es Matt von der Einstellung und den In-Ring Leistungen verdient mal ganz oben zu stehen, aber fallen einem da keine besseren Wege ein? Ich erinnere mich da spontan an Benoit, der ja am Mic beispielsweise deutlich schwächer war als Matt.
      Christian hat man natürlich jetzt den Impact versaut. Eigentlich unnötig, denn Matt hätte man irgendwann immer noch turnen können ohne große Unterschiede im Wirkungsgrad.
      Ich muss aber mal sagen, dass mich diese ganzen Internetfans die beim Rumble "We want Christian" gegröhlt haben, mich dermaßen angekotzt haben. Die machen einem alles kaputt und ich musste zuerst denken, ob es wohl einen Spoiler gegeben hat mit Christians Return. Das die Rolle dann an Matt ging, war für mich eigentlich schon seit Wochen klar. Wenn man die Smackdown Shows genau verfolgt hat, konnte man da schon einiges rauslesen. Letztendlich blieb nur die Hoffnung, dass man sich vielleicht doch für Christian entscheidet.
      Die ganze Road to Wrestlemania haut mich bisher noch rein garnicht vom Hocker. Die Smackdown Shows sind momentan so la la, obwohl der Chamber ja sehr gut und breit besetzt ist bei No Way Out. Das könnte interessant werden. Raw ist vielleicht etwas besser oder soll ich lieber sagen Orton ist vielleicht etwas besser. Der einzige Lichtblick momentan. Ansonsten hofft man, dass JBL und Michaels noch vor WM abgeschlossen wird und den Raw Chamber kann man sich ohnehin schenken. Achso ECW gibts ja auch noch. Swagger, Swagger, Swagger und sonst nix. Morrison/Miz zähle ich ja schon rosterübergreifend, weil sie eigentlich überall hin und wieder auftreten. Aber gelistet sind sie bei ECW....ok meinetwegen... Be jealous!
    • Und da isser nun... Wow, damit hat wohl wirklich keiner gerechnet, dabei ist es eine richtig gute Entscheidung.

      ACHTUNG SPOILER:




















      Die Rede ist natürlich von Christian, der gestern sein längst erwartetes Comeback gab, ausgerechnet bei ECW. Da kann er zunächst einmal die frei gewordene Face-Rolle von Matt Hardy ausfüllen und sich so bei den WWE-Zuschauern wieder etablieren, zugleich gegen Finlay und Swagger durchaus ansprechende Matches abliefern. Bis zum Draft wird man ihm wohl den Titel geben und dann dementsprechend zu RAW oder SD wechseln. Finde ich die bessere Lösung, als ihn jetzt im Schatten der Hardys, Edge und Triple H bei SD zurück zu bringen. Da wäre er nur untergegangen, ähnlich wie Jericho bei seinem Comeback. Für ECW ist es der Boost den man nach dem Hardy-Abgang brauchte.

      Gute Entscheidung! :top:

      Ich gehe jetzt von einem Triple Threat Match zwischen Swagger, Christian und Finlay bei WrestleMania um den ECW-Titel aus.
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • ECW war die einzig vernünftige Option die noch übrig blieb. Raw und Smackdown sind momentan auf der Road to Wrestlemania einfach voll besetzt und ihn jetzt noch irgendwie in die Jeff Hardy Story reinzuschreiben, wäre auch blödsinn gewesen. Hätte man ihn jetzt noch in einen der großen Brands untergebracht, wäre die Gefahr groß gewerden, dass jegliche Resonanz ausbleibt. Nun kann er sich beweisen und hat bei ECW die Chance einen Brand anzuführen. Sollte ihm das gelingen, kriegt er vielleicht auch mal bei einem großen Brand die Chance zu einer Zeit wo der Rummel nicht so groß ist. Ein paar potentielle Nachfolger gibt es für ECW ja ohnehin schon. Ob das nun ein Evan "Air" Bourne ist oder von anderen Brands Leute wie Hurricane Helms oder vielleicht doch Finlay irgendwann... Mit Swagger ergänzt er sich jetzt schon sehr gut wie ich finde und "Just close your eyes" rult ohnehin derbe. Go Captain Charisma, zeig das du mehr bist als ein Midcarder.
    • Meine Gedanken zu No Way Out:

      ECW-Championship:
      Jack Swagger(c) vs Finlay

      Wie nimmt man einem Titelmatch die Bedeutung? Indem man einen lang erwartenden 'Comebacker' eine Woche vor dem PPV debütieren läßt und somit das Etikett 'Übergangsmatch' groß und breit draufklatscht. So geschehen bei Swagger vs Finlay, welches nun unter dem Gesichtspunkt des Christian Re-Debut eine komplett neue Richtung bekommen hat. Dabei hat dieses Match durchaus Potential recht gut zu werden, Swagger ist auf der Schnellspur Richtung Main-Event, seine Gestik und Mimik ist herausragend, sein Ring-Können für jemand der erst so kurz dabei ist, geradezu außergewöhnlich. Mit Finlay stellt man ihm nach Matt Hardy erneut einen Veteranen an die Seite, der die Schwächen des Rookies kaschieren kann. Auch wenn der Fehdenaufbau bis dato nicht besonders gelungen war, so dürfte das Match selber doch äußerst ansehnlich werden. Vielleicht läßt man ja noch Christian ans Kommentatoren-Pult und gibt so den nicht ECW-Zuschauern die Gelegenheit ihn auch mal wieder zu sehen. Auf jeden Fall muss Jack Swagger nach zwei Niederlagen in den letzten Wochen unbedingt gewinnen.

      Tipp: Jack Swagger


      All or Nothing:
      Shawn Michaels vs JBL

      Endlich kann die Fehde ihren Abschluss finden und zwar zu keinem besser gewählten Zeitpunkt. Shawn Michaels und JBL haben aus dieser anfänglich doch eher belächelten (und teils zu Recht kritisierten) Story mehr herausgeholt als eigentlich drin war, vor allem Dank der Künste des Heartbreak-Kid, der seinem Midas-Ruf (alles was er anfasst, wird zu Gold) wieder mal alle Ehre machte. Aber irgendwann ist auch die saftigste Zitrone ausgedrückt und keine Limonade mehr rauszuholen. Und an diesem Punkt sind wir jetzt: Michaels steht mit dem Rücken zur Wand und nur ein Sieg bringt ihn aus der Misere - und mit den letzten Sätzen von JBL, gerichtet gegen HBKs Familie hat die WWE auch klar gemacht, dass man dies erkannt hat. Jetzt kann nur noch ein Sieg von Shawn dabei rauskommen, will man sich nicht komplett lächerlich und die Geschichte ins unlogische ziehen. Bis dato waren die verbalen Schlagabtäusche auch durchaus interessant, das Problem allerdings kommt nun: Denn das Match muß in etwa das halten, was der Aufbau verspricht. Und weil JBL einer der beiden Kontrahenten ist, habe ich da meine Zweifel. Klar, Michaels hat schon schlechtere Gegner gehabt und sie zu einem großen Match gezogen, aber bei JBL habe ich immer den Eindruck selbst die größten Könner sind da machtlos. Ich lasse mich da aber gerne eines Besseren belehren. Allerdings - HBK MUSS gewinnen!

      Tipp: Shawn Michaels

      No Holds Barred Match:
      Randy Orton vs. Shane McMahon

      Nach dem Gewinn des Rumbles war für mich klar, dass Orton auf Shane treffen würde, die Frage war nur wie der Aufbau dazu vollzogen werden sollte. Leider hat man den bei Shanes erstem Auftritt ziemlich in den Sand gesetzt, so bleiben die Luftschläge vom McMahon Sprößling und seine Konditionsschwächen nach nur einer Minute Schattenboxen in schlechter Erinnerung. Andererseits: Was sonst hätte man mit Orton bei NWO machen sollen, nach dem alle Top-Stars anderweitig beschäftigt sind, sowie eine Chamber-Teilnahme natürlich gar nicht erst in Frage kam? So bleibt die Hoffnung, dass mit der No Holds Barred Stipulation Orton und Shane das Match halbwegs anschaulich gestalten können. Shane wird sich dabei wieder um Kopf und Kragen 'bumpen', während Orton hoffentlich mehr als nur den Chinlock of Doom zeigen wird. So wie ich gelesen habe, sind keine anderen Leute am Ring erlaubt, was ein Auftreten der Legacy ausschließen sollte. Ebenso ist damit Stephanie McMahon wohl nur aus der Ferne Zuschauer und wird (noch) nicht gegen ihre Familie turnen, denn eins scheint mir seit Wochen klar: Stephanie wird sich auf die Seite von Legacy schlagen, die einzige Frage ist hier nicht ob, sondern wann. Möglicherweise doch erst bei WrestleMania wenn sie damit Cena um den Titel bringen wird. Dies bleibt jedenfalls offen und ist wohl auch der spannendste Aspekt dieser Auseinandersetzung. Denn das Randy Orton am Schluß gewinnen sollte (ob per RKO oder dem Punt lasse ich offen), dürfte klar sein. Hoffentlich kann Shane einiger Massen mithalten und pumpt nicht nach fünf Minuten bereits wie ein Maikäfer. Dann droht nämlich ein Fiasko. Ein MOTN erwarte ich hier jedenfalls nicht.

      Sieger: Randy Orton


      RAW Elimination Chamber Match: John Cena (c) vs. Mike Knox vs. Rey Mysterio vs. Kane vs. Kofi Kingston vs. Chris Jericho

      Es ist das alte Problem: Wenn man zwei gleiche Matches (sprich Gimmicks) hat, wie bei No Way Out, wie baut man Beide dann so unterschiedlich wie möglich auf, damit nicht zu schnell ein Overkill entsteht? Die WWE hat sich diesmal dazu entschlossen die SD-Chamber in den Mittelpunkt zu stellen und mit Top-Stars vollzustopfen, während wir bei RAW so etwas wie eine One-Man-Show haben, garniert mit ein paar aufstrebenden Talenten. Dazu gehört vor allem Kofi Kingston, der in seinen ersten 12 Monaten einen raketenhaften Aufstieg erlebt hat und mit seiner innovativen Offense eine Bereicherung für ein solches Match darstellen sollte. Auch Mike Knox ist hier zu nennen, auch wenn viele wohl der Meinung sind, dass er in einem solchen Event nichts zu suchen hat. Für mich ist Knox ein wesentlich interessanterer und vor allem frischerer Charakter als z.B. Kane, den ich hier nun wirklich nicht gebraucht hätte. Rey Mysterio wiederum paßt auf Grund seiner Vorgeschichte mit Kofi und Kane dann wiederum hervorragend und wird sicher auch den einen 'ah' und 'oh' Moment auslösen und Jericho ist so was wie die einzige echte Bedrohung für den World-Heavyweight Champion John Cena. Und dennoch dürfte klar sein, dass Cena hier den Titel verteidigt.

      Allerdings - manchmal kann ein solches Match auch die Spannung aus dem Verlauf heraus ziehen und nicht unbedingt bei der Frage 'Wer wird's?'. Ich vergleiche das dann gerne mit den alten Colombo-Filmen, bei dem man von vornherein weiß, wer es denn war, dennoch wird man 90 Minuten lang unterhalten. Warum also sollte dies bei einer solchen Chamber nicht auch gelingen, zumal mit Kofi, Rey, Jericho, Cena und mit Abstrichen auch Knox der Unterhaltungswert ziemlich hoch sein dürfte. Ich würde dieses Match vor allem dazu nutzen um Cena so dominant wie möglich darstellen zu lassen, sprich so früh wie möglich (mit der 1, 2 oder spätestens 3) in den Käfig gelassen zu werden und dann auch mindestens zwei, wenn nicht drei Member zu eliminieren. Denn in den letzten Wochen hat man John ein wenig stiefmütterlich behandelt und auch beim Rumble war er mehr eine Neben-Figur bei der JBL/Michaels Konfrontation. Ein WrestleMania-Main-Eventer, noch dazu ein Draw wie er es nun mal ist (und da können sich die Hater auf den Kopf stellen und mit den Füßen wackeln, so lange sie wollen - es ist die Wahrheit!) braucht das richtige Standing für ein solches Match. Am Schluß werden sich wohl Jericho und Cena gegenüberstehen und Cena wird den ex-Y2J mal wieder zum tappen bringen. Dann hat man doch noch einiges richtig gemacht. MOTN-Kandidat!

      Tipp: John Cena

      SmackDown! Elimination Chamber Match: Edge (c) vs. Undertaker vs. Big Show vs. Triple H vs. Jeff Hardy vs. Vladimir Kozlov
      Die SD-Chamber dürfte unter normalen Umständen der Main-Event von No Way Out sein und das vollkommen zu Recht. Allein die Star-Power in diesem Match ist absolut außergewöhnlich, hat man doch fünf ehemalige WWE-Champions plus einen als unbesiegt aufgebauten Superstar in einem Fight. Edge als amtierender Champion, der diesesmal mit dem Rücken zur Wand steht und sich den fünf gefährlichsten Herausforderen gegenüber sieht. Mit Big Show hat er die letzten Wochen Probleme gehabt, so dass einzig Vladimir Kozlov als möglicher Verbündeter in Frage kommen könnte. Auf der anderen Seite stehen mit Undertaker, Triple H und Jeff Hardy gleich die drei Top Babyfaces von SD, die allesamt den Titel gewinnen könnten. Wobei ich damit rechne, dass Jeff irgendwie wieder ein Opfer der schwarzen Wolke wird und daher als Sieger ausfällt. Wie sonst sollte man ein Hardy vs Hardy Match sinnvoll bis WrestleMania aufbauen? Kozlov fällt ebenfalls aus dem Kreis der Favoriten, da seine Leistungen in den letzten Wochen eher stagnierten und er sicher für WrestleMania auch als Champ kein notwendiger Draw wäre. Auch für Big Show sehe ich keinen Titelgewinn in der Zukunft, dazu fehlt es ihm am nötigen Standing. Und mal ganz ehrlich: Wer will Show im Main-Event einer Veranstaltung wie WrestleMania sehen?

      Somit bleiben drei Verdächtige übrig: Der Undertaker gewann letztes Jahr die SD-Chamber, Hunter die RAW-Chamber und Edge ist der WWE-Champion. Noch Fragen warum dieses Match als so hochkarätig besetzt gilt? Alle drei haben die Starpower um WrestleMania zu headlinen, alle drei haben die Fähigkeiten im Ring um ein klasse Match herauszuholen. Wenn ich nicht so erpicht auf einen texanischen Showdown zwischen Michaels und dem Taker wäre, könnte ich mir mittlerweile auch ein Triple-Threat zwischen diesen drei Kandidaten im WrestleMania-Main-Event um den Titel vorstellen. Andererseits hatten wir letztes Jahr erst Taker vs Edge und mit dem zu erwartenden Orton vs Cena Titelmatch hätte man sonst eine WM24 zu ähnliche Card. Also wird der Taker wohl eliminiert - bleiben Triple H und Edge. Und dieses Match-up ist auch durchaus frisch als one-on-one und wäre dementsprechend ein würdiger SD-Main-Event für WrestleMania. Letzte zu klärende Frage: Wer geht als Titelträger nach Houston? Triple H würde in so weit Sinn machen, dass Edge seine Re-Match Klausel einsetzen könnte. Aber schon wieder 'the Game' als Champ? Nein, ich denke trotz allem, dass Edge sich mal wieder zum Sieg wieseln wird, womöglich mit dem nötigen Glück (Nr.6) und einer typischen 'Opportunist' Nummer. Aber falls es eine Überraschung bei dem PPV gibt, dann sehe ich hier die größte Chance dafür. Matchqualität sollte jedenfalls hoch sein, so fern man Jeff, Edge, Trips und den Taker in den Mittelpunkt stellt und Kozlov und Show früh aus dem Geschehen eliminiert.

      Tipp: Edge

      Als Einstimmung....

      crazy Shane

      noch crazier Shane

      am craziesten Shane

      autsch...
      Irgend sowas gibt es bestimmt heute auch....
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • aikman schrieb:

      Meine Gedanken zu No Way Out:

      ECW-Championship:
      Jack Swagger(c) vs Finlay


      Tipp: Jack Swagger

      /signed, vielleicht mit der kleinen Einschränkung, dass ich JAck Swagger bisher noch nicht viel abgewinnen konnte.

      aikman schrieb:


      All or Nothing:
      Shawn Michaels vs JBL


      Tipp: Shawn Michaels

      /signed, ich glaube eine no DQ Stipulation hätte dem MAtch besser getan.

      aikman schrieb:

      No Holds Barred Match:
      Randy Orton vs. Shane McMahon


      Sieger: Randy Orton

      /signed

      aikman schrieb:


      RAW Elimination Chamber Match: John Cena (c) vs. Mike Knox vs. Rey Mysterio vs. Kane vs. Kofi Kingston vs. Chris Jericho


      Tipp: John Cena
      /signed, jedoch kann ich nicht so viel mit Knox anfangen. Bei Cena geb ich dir aber 100% Recht! Mir tut es immer etwas für ihn leid, da ich ihn für einen großartigen Worker mit einem genialen Micwork halte...

      aikman schrieb:

      SmackDown! Elimination Chamber Match: Edge (c) vs. Undertaker vs. Big Show vs. Triple H vs. Jeff Hardy vs. Vladimir Kozlov

      Tipp: Edge
      /signed und da kann ich auch nix hinzufügen. Trips vs. Edge bei WM. Alles andere halte ich für unrealistisch bzw. schwachsinnig!


      Fazit: Ich gehe mit dir d'accord ;)
    • hmm, sie lassen Steph bei wrestlemania gegen ihren Vater und Ehemann turnen, Stark. Viel Sinn macht das aber eigentlich auch nicht, da sie on gimmick schon ewig getrennt sind.
      Auch das Edge bald den title-rekord von Flair mit immer dem selben Gimmick brechen wird, ist recht fragwürdig, auch wenn kreatives Writing natürlich wichtig ist, wegen dem Internet und weil Wrestling nicht von sich aus bestehen kann wie Football und Baseball, sondern ein gutes Produkt liefern muss, um auch Leute vor den TV zu ziehen, die nicht aus Gewohnheit Montag abends Raw einschalten.

      In den Zeiten in denen es die WWE schon lange nicht mehr geschafft hat, Stars zu kreieren die größer sind als das Business selbst wie es bei Hogan und im etwas kleineren Maße Rock und Stone Cold der Fall war, müssen die PPVs wohl zumindest so unpredictable sein wie derzeit und wohl nie zuvor in der Geschichte.
    • Zumindest dürfte es nach diesem PPV kein 'Cena-Superman' Gejammer geben... :hinterha:

      WTF war DAS???? :eek::jeck: Edge als erster raus um dann in der RAW-Chamber Champion zu werden... :jeck: Shane verprügelt Randy :jeck: Cena mit 0 Eliminations und nach gefühlten 2 Minuten schon wieder raus :jeck: Super-Rey eliminiert die halbe RAW-Chamber :jeck: Edge gewinnt Chamber, in der er gar nichts zu suchen hat :jeck:

      RVD muß beim Rumble verdammt gutes Zeug verteilt haben... :weedman:
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • HHH-Orton als MainEvent ist irgendwie ideal um das Generationenproblem und die MCMahon-Story darzustellen, aber irgendwie ist jeder Ausgang ziemlich problematisch.
      HHH gewinnt clean und Ortons Push war umsonst
      Orton gewinnt clean und die McMahons werden völlig demontiert
      Orton gewinnt mit Stephs Turn und die Smartmarks lachen die WWE aus.

      Außerdem muss man vielleicht Cena oder Rey dauerhaft zu Smackdown traden, da Edge keinen Face-Gegner für WM hat, Jeff-Matt und Taker-HBK vorausgesetzt.
      Aber RVD hat sicher noch Zeug dagelassen, um das gut zu lösen.
      Immerhin besser als wenn alles vorhersehbar wäre.

      Turn von Shane wäre hier wiederum natürlich absolut logisch angesichts der Verwässerung des Keyfabe in jüngster Zeit, da man hier 2nd Generation und die früheren Spekulationen, ob Steph/hunter oder Shane nach Vinces Abgang übernehmen hätte.

      Andererseits wer will diesen McMahon Familien-Scheiß schon wirklich sehen, wenn es ihn schon vor 9 Jahren bei WrestleMania gab? Das wäre eine Zeitschleife, als würde eine Promotion im jahr 2008 noch Sting zu ihrem Champion machen oder ihren jährlichen Hauptevent mit dem vorgetäuschten Retirement-Match von Ric Flair promoten, das 10-mal mehr drawt als der Main Event mit jüngeren Wrestlern, nur damit er danach doch wieder ständig auf der Matte steht.

      Diese ganze Orton-McMahon sollte zumindest dazu dienen, die neue Generation jetzt wirklich mal overzubringen, wie man es mit dem Titlegewinn für CM Punk andeutete, nachdem viele hoffnungsvolle Leute wie Carlito, Masters, Kennedy oder MVP in den letzten Jahren gebusted sind oder in der Entwicklung stagnierten. Leider werden z.b. Ortons Adjutanten ja trotzdem teilweise dargestellt wie Kane, wenn sie von einem Hobbywrestler vollkommen vermöbelt werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von monteleone ()

    • monteleone schrieb:

      HHH-Orton als MainEvent ist irgendwie ideal um das Generationenproblem und die MCMahon-Story darzustellen, aber irgendwie ist jeder Ausgang ziemlich problematisch.
      HHH gewinnt clean und Ortons Push war umsonst
      Orton gewinnt clean und die McMahons werden völlig demontiert
      Orton gewinnt mit Stephs Turn und die Smartmarks lachen die WWE aus.

      Im Grunde genommen kann es bei dem Match nur eine Lösung geben: Orton pinnt Hunter clean. Das mit dem Steph-Turn... ich weiß es nicht, ich habe fest damit spekuliert, aber das macht gegen Hunter natürlich wenig bis gar keinen Sinn. :paelzer:


      Außerdem muss man vielleicht Cena oder Rey dauerhaft zu Smackdown traden, da Edge keinen Face-Gegner für WM hat, Jeff-Matt und Taker-HBK vorausgesetzt.
      Aber RVD hat sicher noch Zeug dagelassen, um das gut zu lösen.
      Immerhin besser als wenn alles vorhersehbar wäre.

      Vielleicht packt man Edge doch noch in die Bruder-Fehde und hat so Edge vs Matt vs Jeff? Besser als Big Show vs Edge... das wäre Horror.

      Für Cena... ich hab keine Ahnung was die WWE mit ihm vor hat. Dare I say it? Cena vs Austin??? Cena vs Edge gab es IMO schon wieder zu oft, als dass es noch ein WrestleMania würdiger ME wäre.


      Turn von Shane wäre hier wiederum natürlich absolut logisch angesichts der Verwässerung des Keyfabe in jüngster Zeit, da man hier 2nd Generation und die früheren Spekulationen, ob Steph/hunter oder Shane nach Vinces Abgang übernehmen hätte.

      Shane-Turn macht jetzt überhaupt keinen Sinn mehr, nach dem Beating, den er gestern kassierte. Das hätte man wenn dann vorher machen müssen. Die einzige die noch turnen kann, ist Steph. Und da haben wir eben das Hunter/Steph Ehe-Problem...


      Andererseits wer will diesen McMahon Familien-Scheiß schon wirklich sehen, wenn es ihn schon vor 9 Jahren bei WrestleMania gab? Das wäre eine Zeitschleife, als würde eine Promotion im jahr 2008 noch Sting zu ihrem Champion machen oder ihren jährlichen Hauptevent mit dem vorgetäuschten Retirement-Match von Ric Flair promoten, das 10-mal mehr drawt als der Main Event mit jüngeren Wrestlern, nur damit er danach doch wieder ständig auf der Matte steht.

      Dass die McMahons drawen, weiß man spätestens seit den letzten RAWs. Vince's Auftritt war das beste Rating seit Monaten, also das Interesse ist ganz bestimmt da und mit der nächsten Generation der McMahons vs Legacy hat man da schon einen würdigen Aufhänger. Auch wenn ich Orton vs Hunter jetzt nicht unbedingt sehen will.


      Diese ganze Orton-McMahon sollte zumindest dazu dienen, die neue Generation jetzt wirklich mal overzubringen, wie man es mit dem Titlegewinn für CM Punk andeutete, nachdem viele hoffnungsvolle Leute wie Carlito, Masters, Kennedy oder MVP in den letzten Jahren gebusted sind oder in der Entwicklung stagnierten. Leider werden z.b. Ortons Adjutanten ja trotzdem teilweise dargestellt wie Kane, wenn sie von einem Hobbywrestler vollkommen vermöbelt werden.

      Ach ja - Ortons Adjutanten sind ja auch viel zu farblos. Ich meine, ich bin Cody-Fan seit seiner HOF Rede von vor zwei Jahren, aber gegenüber Randy Orton sieht er eben aus, wie ein Jobber. DiBiase ist ein Klon ohne halb das Charisma. Da muss schon noch mächtig was passieren, ehe man Legacy ernst nimmt.

      Meine WunschCard sieht jetzt wie folgt aus:

      WWE-Championship
      Triple H (c) (w/Steph) vs Randy Orton (w/Legacy)

      World Heavyweight Championship
      Edge (c) vs Jeff Hardy vs Matt Hardy

      ECW-Championship
      Jack Swagger(c) vs Christian

      Austins final Match
      Stone Cold Steve Austin vs John Cena

      Mr WrestleMania vs 16-0
      Shawn Michaels vs Undertaker

      Chris Jericho vs Rey Mysterio (w/Ric Flair)

      Money in the Bank Ladder Match
      MVP vs Evan Bourne vs Kofi Kingston vs Shelton Benjamin vs Chavo Guerrero vs CM Punk vs William Regal

      WWE & World-Tagteam-Championship Unification
      Carlito & Primo vs John Morrison & the Miz

      the Greatest Diva EVER?
      Trish Stratus vs Beth Phoenix

      und ich weiß, dass einige unrealistische Dinge dabei sind, wie das Fehlen von JBL, Kane und Big Show oder Chris vs Rey. Allerdings bin ich überzeugt davon, dass Rey nicht ins MITB-Match gesteckt wird, zumindest seit seinem Auftritt in der Chamber. Wäre wohl auch Vergeudung. Also wieso nicht so ein schönes Technik-Feuerwerk?

      Puh... die Road to WrestleMania kann jetzt aber mal richtig beginnen. :bounce:
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • So...was sagt man zu so einem PPV? Achja....Buuuuuullshit! Buuuuuullshit! Buuuuullshit...

      Was war das? Die Road to Wrestlemania hat ziemlich unumfahrbare Schlaglöcher bekommen.

      Nach dem SD! Chamber hab ich mir gedacht...ok, Edge ist viel zu früh raus, jedoch steht nun der Fehde zwischen Trips und Edge nichts mehr im Weg. Nur das halt jetzt Trips der Champ ist. Das Match soweit war ok.

      Shane - Orton war irgendwie langweilig...3-4 nette Spots und das wars...das Ende kam viel zu überhastet. Shane wurd viel zu stark im KAmpf mit der Leagecy dargestellt.

      Swagger - Finley...Wayne? :paelzer:

      Das All or Nothing Match war auch extrem schwach gebookt. JBL dominiert 99/100 des Matches, spätestens nach 10 Minuten war klar wie das enden würde. Und HBKs Frau sollte mal lieber von der Sonnenbank weg, die sieht ja aus wie ein Hänchen mit verbrannter Kruste...

      Der RAW Chamber war schon vor dem Gong so gut wie entschieden und spätestens nach Cenas Aus gelaufene Sache. Spannung kam nie auf...der Eingriff von Edge hat mich weniger geschockt als verwirrt...es war einfach nur schwachsinnig. Erstens im Hinblick dadrauf, das man weiterhin einfach so ein Brand wechseln kann und zweitens im Hinblick auf Wrestlemania. Cena vs. Edge gabs schon zu häufig und ist doch komplett ausgelutscht. Ein Triple Thread Match mit ORton hätte ja noch was, nur was passiert nun bei SD? Ein glaubwürdigen Heel Gegner, der eine Wrestlemania headlinen kann für WM gibt es bei SD nicht und irgendwie fände ich nun einen Brandwechsel der komplette Leagacy auch ziemlich dämlich. Taker vs. Trips gefällt mir auch nicht...


      Im Hinblick auf WM schauts also nun so aus:

      Edge vs. Cena (vs. Orton)

      Triple H vs. Taker oder Orton

      HBK - Taker oder JBL

      Swagger - Christian

      Hardy vs. Hardy

      Jericho vs. Flair (würg...)

      Money in the Bank Match

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robbes ()

    • No way out war einfach nur sensationell und große Unterhaltung. Ich liebe diese "Everything can happen" Schiene. Ich glaube selten zuvor, hätten soviele Fans bei den Matches die gleichen Ergebnisse vorhergesagt, wie vor diesem PPV und diesen als simplen Übergang für Wrestlemania angesehen. Und dann packt die WWE sowas aus ihrem Koffer hervor und watscht einfach mal jeden ab... Grandios! :jeck:
      Genauso macht mir das Spaß und deswegen würde ich dem PPV aufjedenfall eine Bewertung im 1er Bereich geben. Der einzige Nachteil der sich ergeben könnte, wären jetzt wirklich WM-Paarungen Orton-HHH und Cena-Edge, weil dann hat man gleich 2 Fehden, die doch sehr ausgelutscht sind. Ich komme momentan aber auch nur auf zwei mögliche Szenarien:

      1. HHH-Orton und Edge-Cena
      2. HHH-Undertaker und Edge-Orton-Cena

      Wenn Cena-Undertaker, dann klafft eine Lücke im Main Event, wo ich nich weiß, wer da einspringen könnte und eine Paarung Orton vs. Edge (Heel vs. Heel) macht eigentlich keinen Sinn. Im Moment deutet für mich doch alles sehr stark auf Szenario Nr.1 hin. Ich glaube man splittet Orton und Cena, damit beide bei Wrestlemania als Champion die Bühne verlassen können. Was denkt ihr?
    • Coby schrieb:


      1. HHH-Orton und Edge-Cena
      2. HHH-Undertaker und Edge-Orton-Cena


      Orton vs HHH macht jetzt einfach zu großen Sinn, als dass es nicht passiert. Think about it: Steph steht als RAW-Manager jetzt ohne World-Titel da (gab es zuletzt während der 'führungs-losen' Zeit nach dem Draw), das ist eine Blamage für sie. Jetzt muß sie ja fast schon auf Ortons Seite gehen, denn er ist die einzige Hoffnung, dass RAW einen Titel bekommt.

      Andererseits wird Orton seinen Kumpel Edge nicht als Gegner wählen (und den Handlungsspielraum hat ja nur der Rumble-Sieger), bleibt also HHH, der zufälligerweise Stephs Ehemann ist. Dilemma Dilemma...

      Cena, Kofi und Rey haben derweil Anspruch auf ein Re-Match gg Edge, Cena weil er von Edge gepinnt wurde, der gar nicht in der Kammer hätte sein dürfen. Kofi weil Edge ihn daran gehindert hat in die Chamber zu gehen, die er rechtmäßig hätte betreten dürfen. Und Rey, weil er der letzte von RAW war, der in der Chamber stand. Fatal 4-Way? Da Kofi nicht das Standing hat, denke ich, wird er keine Chance bekommen im ME zu stehen, bleiben Edge vs Cena vs Rey. Kofi bekommt als Ersatz einen Platz im MITB Match.

      Also: HHH vs Orton und Edge vs Cena vs Rey.

      Oder: Jeff kommt ins Match, weil er ja Edge immerhin in der SD-Chamber gepinnt hat. Nur da haben wir ja noch die Bruderfehde mit Matt - Also: Edge vs Jeff vs Matt.

      Dann könnte man Cena vs Undertaker machen, aber was ist dann mit HBK? Rey vs HBK wäre auch nicht schlecht, aber zweimal Face vs Face?

      Noch 50 Tage...
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • aikman schrieb:



      Ach ja - Ortons Adjutanten sind ja auch viel zu farblos. Ich meine, ich bin Cody-Fan seit seiner HOF Rede von vor zwei Jahren, aber gegenüber Randy Orton sieht er eben aus, wie ein Jobber. DiBiase ist ein Klon ohne halb das Charisma. Da muss schon noch mächtig was passieren, ehe man Legacy ernst nimmt.



      Das Problem ist halt nur, dass bei Wrestlemania 1 auch niemand gesagt haben dürfte: Schade, dass Gorgeous George nicht mehr lebt, ohne ihn ist das Projekt zum Scheitern verurteilt oder bei Wrestlemania 14: Hier fehlt aber Bruno Sammartino auf der Card, damit es ein drawender PPV wird.
      Wenn es mit Cena, Orton und Batista eigentlich nur 3 etablierte Main Eventer gibt, die bei der Attitude Era noch nicht mit dabei waren und die ersten beiden bei Face-Runs auch noch schlechte Reaktionen der Fans bekommen/bekommen haben, während der Dritte auch nicht unumstritten ist, ist das schon schwierig für den Sport.
      Wenn man da blöde Kommentare abgibt, wie die jungen Leute hätten es nicht drauf Flair zu einem guten match zu ziehen und er könnte noch wrestlen bis er 100 ist, mag das nicht völlig realitätsfern sein, hilft aber auch nicht wirklich weiter.
    • aikman schrieb:

      Orton vs HHH macht jetzt einfach zu großen Sinn, als dass es nicht passiert. Think about it: Steph steht als RAW-Manager jetzt ohne World-Titel da (gab es zuletzt während der 'führungs-losen' Zeit nach dem Draw), das ist eine Blamage für sie. Jetzt muß sie ja fast schon auf Ortons Seite gehen, denn er ist die einzige Hoffnung, dass RAW einen Titel bekommt.

      Andererseits wird Orton seinen Kumpel Edge nicht als Gegner wählen (und den Handlungsspielraum hat ja nur der Rumble-Sieger), bleibt also HHH, der zufälligerweise Stephs Ehemann ist. Dilemma Dilemma...

      Cena, Kofi und Rey haben derweil Anspruch auf ein Re-Match gg Edge, Cena weil er von Edge gepinnt wurde, der gar nicht in der Kammer hätte sein dürfen. Kofi weil Edge ihn daran gehindert hat in die Chamber zu gehen, die er rechtmäßig hätte betreten dürfen. Und Rey, weil er der letzte von RAW war, der in der Chamber stand. Fatal 4-Way? Da Kofi nicht das Standing hat, denke ich, wird er keine Chance bekommen im ME zu stehen, bleiben Edge vs Cena vs Rey. Kofi bekommt als Ersatz einen Platz im MITB Match.

      Also: HHH vs Orton und Edge vs Cena vs Rey.

      Oder: Jeff kommt ins Match, weil er ja Edge immerhin in der SD-Chamber gepinnt hat. Nur da haben wir ja noch die Bruderfehde mit Matt - Also: Edge vs Jeff vs Matt.

      Dann könnte man Cena vs Undertaker machen, aber was ist dann mit HBK? Rey vs HBK wäre auch nicht schlecht, aber zweimal Face vs Face?

      Noch 50 Tage...


      Vielleicht ist ja auch Batze wieder fit und es kommt zu Batze vs. Cena? Und wenn man sich die letzten Regentschaften von Edge anguckt, verliert er den Titel vielleicht sogar noch vor Wrestlemania . Herrlich! Man kann spekulieren wie wild und man ist sich einfach nicht sicher. Irgendwie macht das ganze Spaß. Ich hoffe nur wirklich, dass man im Sinne der Spannung Edge gegen Cena nicht als Single Match bringt. Das sich Hunter bei WM mal wieder hinlegen wird, davon gehe ich eh aus :D
    • Im Endeffekt ist der Vergleich mit dem letzten Wrestlemania-Event vor 9 jahren als sich die McMahon-Kinder zusammen in den MainEvent bookten doch sehr unfair, denn 2000 war der Aufbau um Welten besser als 2009. Sie gehen also mit der McMahon-Helmsley Fraktion als Face in den MainEvent obwohl die beiden zusammen schon vor 9 jahren nur als Heel gegen starke Faces wie Rock und Foley funktionierten, obwohl sie damals noch ein innovatives Gespann waren.
      Und der Heel wird als schwächer dargestellt als Big Show 2000, der damals offensichtlich nur Füllwerk war, indem er von Shane O'mac völlig dominiert wird.
      So wird man ihm sicher over bringen.

      Dazu das andere Titlematch, in einer Neuauflage einer schon 2006 bereits durchgekauten Fehde.

      Kann man ja mal machen, ist schließlich nur eine Jubiläumsausgabe, die von HBK-Taker und Jericho-Stone Cold getragen werden kann.

      so wie Ortons Gimmick aufgebaut aus mit dem psychopathischen Ansätzen, den Spruch Eddie wäre in der Hölle damals bei smackdown und den inoffiziellen Parallelen zur Benoit-Tragödie bei seiner Storyline-psychischen Erkrankung, müsste er da gegen einen deutlichen Face gestellt werden und nicht HHH, der die McMahons rächen will, von denen keiner je als Face funktioniert hat. Wenn man ihn als Tweener darstellen will, müsste man seine Attacken auf die McMahons dadurch rechtfertigen, dass er von leuten wie den mcMahons und HHH unten gehalten wurde und daher jetzt mit solchen Sachen die Orton-Ära einleiten will.
      Außerdem hätte man ihn einfach wrestlerisch stärker darstellen müssen in den letzten Monaten, anstatt ihn erst wochenlang verletzt Promos halten zu lassen, ihn danach 1-1 gegen Batista und im 4-way-Dance gegen JBL verlieren zu lassen, damit er nun auch noch von Shane lächerlich gemacht wird. Der Rumble-Sieg wurde ja auch nur damit aufgebaut, dass er einen über 60-jährigen Non-Wrestler k.o. getreten hat.

      So ist das wohl einer der schlechtesten Build-Ups ever, wenn man noch die Logikfehler einrechnet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von monteleone ()

    • Heyman lobt den Aufbau von Orton, dann ist es wohl doch eine bahnbrechende Storyline-Hut ab WWE.
      Ist vielleicht auch eine Frage, ob man flexibel ist wie Heyman und spürt was die Kids heute sehen wollen und das sie keinen Wert darauf legen, dass die Storyline besonders viel sinn macht oder Vince auch Airtime im TV bekommt, wenn die Fehde schon um die McMahons aufgebaut wird.

      Ich meine in den 90ern hatten die Heels halt teilweise eine Gang-Attitude wie die nwo und die dx und heute haben sie Dämonen im Kopf. Verständlich angesichts der globalen Ängste wegen der Finanzkrise und Rezession und deswegen können Leute wie Heyman und die WWE-Booker damit ihre Brötchen verdienen und können die Anhänger klassischer, antiquierter WrestleMania-Build ups ignorieren.
    • monteleone schrieb:

      Heyman lobt den Aufbau von Orton, dann ist es wohl doch eine bahnbrechende Storyline-Hut ab WWE.
      Ist vielleicht auch eine Frage, ob man flexibel ist wie Heyman und spürt was die Kids heute sehen wollen und das sie keinen Wert darauf legen, dass die Storyline besonders viel sinn macht oder Vince auch Airtime im TV bekommt, wenn die Fehde schon um die McMahons aufgebaut wird.

      Ich meine in den 90ern hatten die Heels halt teilweise eine Gang-Attitude wie die nwo und die dx und heute haben sie Dämonen im Kopf. Verständlich angesichts der globalen Ängste wegen der Finanzkrise und Rezession und deswegen können Leute wie Heyman und die WWE-Booker damit ihre Brötchen verdienen und können die Anhänger klassischer, antiquierter WrestleMania-Build ups ignorieren.


      Du willst jetzt aber nicht ernsthaft die Aufbau der WrestleManias der Attitude-Ära als 'klassisch' bezeichnen?

      Orton vs Hunter ist durch die persönliche Komponente zu einer Must-See-Fehde geworden, weil alle Beteiligten ihre Rolle grandios spielen (Shane ausgenommen).

      Und über diese Aktion

      die einen Hauch von Attitude zurückbrachte, müssen wir auch nicht groß diskutieren.
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • klassisch war sicher das falsche Wort, weil die Attitude Era ein Bruch mit der Cartoon Era war und innovativ daherkam. Gemeint ist damit, dass in den Attitude WM's immer eine McMahon-Fehde um den Main Event gesponnen wurde, was aus heutiger Sicht klassisch ist, weil es schon rund ein Jahrzehnt her ist und als Präzedenzfall dient, da sie heute wieder eine McMahon Story um den ME booken.
      Und im Vergleich dazu, war es damals mit Ausnahme von 17 halt immer eine starrere Face-Heel-Ausrichtung als heute, wo Orton von den Fans nur sehr wenig Heel-Reaktionen bekommt im Vergleich zu Vickie Guerrero oder Hassan und Daiwari damals und außerdem wurden die McMahons immer als Macher dargestellt, die die fäden in der Hand haben, während man es heute eher so bookt als wäre Bob Orton Jr GM indem Shane Priceless darum bittet sich im Main Event rauszuhalten, es für sie aber keine Konsequenzen hat, wenn sie das einfach ignorieren.

      Ich denke wenn man da keinen McMahon Familienkonflikt mehr reinbookt wie es derzeit aussieht, dann ist das ganze wohl primär auf Ortons neues Gimmick und die Heiner Brand Imitationen von HHH aufgebaut und da gibt es halt unterschiedliche Bewertungen je nach geschmack der Fans.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von monteleone ()