USA Südosten im September

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • USA Südosten im September

      Hallo,

      wir fliegen im September für drei Wochen in den Südosten der USA. Ich war an den geplanten Orten der Tour meist schon mehrfach, aber vielleicht hat hier jemand aus der Community ein paar Geheimtipps auf Lager? Was man so im Reiseführer oder bei wikipedia findet, kenne ich.

      Wir fliegen am 7.9. nach Jacksonville und werden nach dem Spiel gegen die Cheifs nach Atlanta fahren. Potenzielle Ziele sind für mich der Olympia-Park, Coca Cola, CNN, das Aquarium und der Stone Mountain Park (in dem Park waren wir schon mal, lohnt sich)

      Auf dem Weg anch Nashville werden wir in Chattanooga Station machen. Dort steht auf jeden Fall der Besuch von Rock City auf dem Programm (an der Flußpromenade mit der berühmtern Holzbrücke waren wir letztes Jahr, ist beeindruckend). In Nashville werden wir zwei oder drei Tage verbringen. Wir mögen die Kneipen mit der Live-Musik sehr. In der Opry waren wir auch schon mal. Bzgl. Nashville interessiert mich besonders, was kann man in Nashville und Umgebung tagsüber machen?

      Je nach Zeit-Budget (wir müssen am 19.9. wieder zum Thursday Night Game in Jacksonvile sein) wollen wir noch in Richtung New Orleans fahren. Auf dem Weg nach New Orleans gibt es den Natchez Trace Parkway. Ist den schon jemand (in Teilen) entlang gefahren? Lohnt sich das?

      Nach dem zweiten Spiel in Jacksonville werden wir noch eine gute Woche in Florida zum Relaxen verbringen. Wir kennen dort (fast) jede Ecke und fast jeden Strand, aber vielleicht hat jemand einen außergewöhnlichen Tipp? Im Gegenzug kann ich gern meine Erfahrungen und Tipps für Florida weitergeben.
    • Pigeon Forge und Gatlinburg
      Pigeon Forge ist wohl eine Tourismushochburg im Süden von Knoxville/Tennessee. Einfach mal googeln.
      Gatlinburg ist so etwas wie das Sölden von Tennessee :) - ev zu den Moonshinern auf nen Drink.
    • Hmm. Ich war da auch schon mal in der Ecke (NO->Mobile->Tallahassee->TB->Cape Caneveral->Jacksonville->Savannah->Charleston->..., aber konkrete Geheimtipps kann ich dir nicht geben.

      St. Augustine ist die älteste Stadt der USA. Diese fand ich schon sehr sehenswert und die schönste Stadt, die ich jemals sah heißt Savannah. Vielleicht magst du ja über Savannah nach Atlanta fahren. Die Parkbank von Forrest Gump ist u.a.dort.

      Falls du wider erwarten nach Tallahassee kommst, dann ab in den Wakulla Springs State Park. Das ist wie ein Dschungel mit Alligatoren und brutal schön, wenn man morgens der erste dort ist.
    • Adi schrieb:

      Hmm. Ich war da auch schon mal in der Ecke (NO->Mobile->Tallahassee->TB->Cape Caneveral->Jacksonville->Savannah->Charleston->..., aber konkrete Geheimtipps kann ich dir nicht geben.

      St. Augustine ist die älteste Stadt der USA. Diese fand ich schon sehr sehenswert und die schönste Stadt, die ich jemals sah heißt Savannah. Vielleicht magst du ja über Savannah nach Atlanta fahren. Die Parkbank von Forrest Gump ist u.a.dort.

      Falls du wider erwarten nach Tallahassee kommst, dann ab in den Wakulla Springs State Park. Das ist wie ein Dschungel mit Alligatoren und brutal schön, wenn man morgens der erste dort ist.
      St. Augustine war ich vor 15 Jahren mal, war echt schön. Vor 3 Jahren war ich enttäuscht: reiner Touristennepp in meinen Augen.

      Savannah kann ich bestätigen, wunderschön. Ein Freund von uns war da mal Coach bei den Tigers, der hat mit uns eine Haunted Pup Tour gemacht. Es ist ja allgemein bekannt, das in Savannah die meisten Geister in den USA existieren! ;) War sehr cool, lustig und ein bisschen spooky.

      Die Bank von Forrest steht übrigens im Visitor Center.
    • Fireborg schrieb:

      Adi schrieb:

      Hmm. Ich war da auch schon mal in der Ecke (NO->Mobile->Tallahassee->TB->Cape Caneveral->Jacksonville->Savannah->Charleston->..., aber konkrete Geheimtipps kann ich dir nicht geben.

      St. Augustine ist die älteste Stadt der USA. Diese fand ich schon sehr sehenswert und die schönste Stadt, die ich jemals sah heißt Savannah. Vielleicht magst du ja über Savannah nach Atlanta fahren. Die Parkbank von Forrest Gump ist u.a.dort.

      Falls du wider erwarten nach Tallahassee kommst, dann ab in den Wakulla Springs State Park. Das ist wie ein Dschungel mit Alligatoren und brutal schön, wenn man morgens der erste dort ist.
      St. Augustine war ich vor 15 Jahren mal, war echt schön. Vor 3 Jahren war ich enttäuscht: reiner Touristennepp in meinen Augen.
      Echt? Das finde ich sehr schade, dass sich die Stadt so gewandelt hat.

      Ich war vor 12 Jahren dort. Ja Mist, da haben wir uns knapp verpasst. :mrgreen:
    • Wenn wir in der Jacksonville Area sind, übernachten wir immer in St. Augustine Beach. Da ist ein sehr schöner Strand zum Morgenspaziergang und die Hotels mit Quasi-Beachfront (eine Straße dazwischen) sind bezahlbar. Die Innenstadt ist ok, natürlich auf Touristen eingestellt. Wir finden das Outlet ganz ok, ist übersichtlich, aber wir finden oft dort die Dinge, die wir suchen.