Golfer anwesend?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Benno schrieb:

      Gerne! Das würde mich wirklich mal interessieren!Und Klamotten und Kulturzeug kriegst Du da auch alles rein für die zwei Tage? Nagut ... ist ja nicht viel. Und zur Not reicht die Armee-Dusche (Deo) :D
      Wie du gesehen hast, bekomme ich mein Golfgepäck auch in einer Satteltasche unter. Am Ende stülpe ich noch eine Hülle drüber. Da sämtliche Schwerpunkte unten sind, läßt es sich ganz gut fahren und es ist auch kein wirkliches Gewicht auf den Schlägern. Diese sind nicht ernsthaft "gespannt" und können sich etwas bewegen.

      Alles was ich sonst noch brauchte bekam ich in einer zweiten Satteltasche unter. Armeedusche war daher nicht notwendig.
    • Ich könnte den Post auch sicher im Motz und Aufreg Thread schreiben.

      Gestern bei den Mittwochs Herren mitgespielt. Deren wichtigstes Turnier, mit allem drum und dran. Kanonenstart, Teegeschenke, Sonderwertungen und sehr guten Preisen. "Hauptpreise" sind für die Sieger der beiden Nettoklassen 1 Woche Portugal im 5 Sterne Resort mit Golf satt.
      Meine Runde starte gut und ich lag nach 5 Loch mit 2 Birdies auf 7 und 9 sowie einem gelochten Bunkerschlag auf der 10 zum Eagle 3 unter par. Dann leider eine doofe Regeldiskussion mit meinem Flightpartner gehabt über einen Freedrop wegen Tierspuren. So verlor ich auf den nächsten 3 Loch 5 Schläge. Dann wieder gefangen und neben Pars auf der 16 ein weiteres Birdie. Auf unserer 17 leider nicht nearest to the Pin geholt. Dafür hätte es ein Wochenende in St. Andrews inkl. Startzeit auf dem Old Course.
      Dann mal auf unserer 18 ein geschmeidiges Doppelpar eingestreut. Dann aber bis auf die 1(Birdie) alles in Par und so war die 76 bzw. 35 Bruttopunkte / 40 Nettopunkte. Eine Runde mit sehr viel licht (4 Birdies/1Eagle) und 2 Schatten(Triple /Doppelpar). Aber am Ende stand HCP 4,5.

      Gut es kam dann zur Siegerehrung. Als erstes Bruttowertung welche ich mit 1 Punkt gewann. Und nun begann der Frust. Mit meinen 40 Nettopunkten gewann ich eigentlich auch die A Klasse, aber dank Doppelpreisausschluß gewann ich nur Brutto und nicht Netto. So gab es für mich eine Magnum Flasche Prosecco anstatt 1 Woche Portugal. Da war die Laune natürlich super. :3ddevil:
      Da kann ich mir die Teilnahme im nächsten Jahr auch sparen. Die Chance die Reise zu gewinnen geht gegen 0. Denn für jemand mit niedrigem einstelligen HCP bedeutet eine gute Nettorunde zwangsläufig auch eine sehr gute Bruttorunde.
    • Bilbo schrieb:

      Ich könnte den Post auch sicher im Motz und Aufreg Thread schreiben.

      Gestern bei den Mittwochs Herren mitgespielt. Deren wichtigstes Turnier, mit allem drum und dran. Kanonenstart, Teegeschenke, Sonderwertungen und sehr guten Preisen. "Hauptpreise" sind für die Sieger der beiden Nettoklassen 1 Woche Portugal im 5 Sterne Resort mit Golf satt.
      Meine Runde starte gut und ich lag nach 5 Loch mit 2 Birdies auf 7 und 9 sowie einem gelochten Bunkerschlag auf der 10 zum Eagle 3 unter par. Dann leider eine doofe Regeldiskussion mit meinem Flightpartner gehabt über einen Freedrop wegen Tierspuren. So verlor ich auf den nächsten 3 Loch 5 Schläge. Dann wieder gefangen und neben Pars auf der 16 ein weiteres Birdie. Auf unserer 17 leider nicht nearest to the Pin geholt. Dafür hätte es ein Wochenende in St. Andrews inkl. Startzeit auf dem Old Course.
      Dann mal auf unserer 18 ein geschmeidiges Doppelpar eingestreut. Dann aber bis auf die 1(Birdie) alles in Par und so war die 76 bzw. 35 Bruttopunkte / 40 Nettopunkte. Eine Runde mit sehr viel licht (4 Birdies/1Eagle) und 2 Schatten(Triple /Doppelpar). Aber am Ende stand HCP 4,5.

      Gut es kam dann zur Siegerehrung. Als erstes Bruttowertung welche ich mit 1 Punkt gewann. Und nun begann der Frust. Mit meinen 40 Nettopunkten gewann ich eigentlich auch die A Klasse, aber dank Doppelpreisausschluß gewann ich nur Brutto und nicht Netto. So gab es für mich eine Magnum Flasche Prosecco anstatt 1 Woche Portugal. Da war die Laune natürlich super. :3ddevil:
      Da kann ich mir die Teilnahme im nächsten Jahr auch sparen. Die Chance die Reise zu gewinnen geht gegen 0. Denn für jemand mit niedrigem einstelligen HCP bedeutet eine gute Nettorunde zwangsläufig auch eine sehr gute Bruttorunde.
      du hast 35 bruttopunkte mit 76 Schlägen geholt? Wie viel hat denn der 2.? Eher bescheuerte Regelung, aber brutto von netto. Ist ja eigentlich immer so, dass man nur eins von beiden gewinnen kann. Aber dann sollen sie die Preise anders aufteilen. Gibt's eigentlich keine Wert Limitierung mehr für Amateure? Eine Woche Portugal mit 5 Sternen und allem Pipapo klingt jetzt nicht gerade wie etwas in 300 € Klasse? Mal davon abgesehen möchte ich mal erwähnen, dass 40 netto Punkte in deiner Handicap Klasse eine Frechheit sind! :P
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Buccaneer ()

    • Die Reise sind quasi ein Geschenk nach der offiziellen Siegerehrung. Daher greift die Wertgrenze der Preise da nicht.

      Waren halt 2 Striche mit dem Doppelpar und Triple.
      Der 2. hatte 34 Brutto mit 74 Schlägen.

      Wie gesagt 40 Nettopunkte spiele ich aufgrund meines HCP ja fast nie.

      Brutto vor Netto ist ja grundsätzlich ok aber sowas fanden eigentlich alle gestern auch total unfair.
    • Bilbo schrieb:

      Ich könnte den Post auch sicher im Motz und Aufreg Thread schreiben.

      Gestern bei den Mittwochs Herren mitgespielt. Deren wichtigstes Turnier, mit allem drum und dran. Kanonenstart, Teegeschenke, Sonderwertungen und sehr guten Preisen. "Hauptpreise" sind für die Sieger der beiden Nettoklassen 1 Woche Portugal im 5 Sterne Resort mit Golf satt.
      Meine Runde starte gut und ich lag nach 5 Loch mit 2 Birdies auf 7 und 9 sowie einem gelochten Bunkerschlag auf der 10 zum Eagle 3 unter par. Dann leider eine doofe Regeldiskussion mit meinem Flightpartner gehabt über einen Freedrop wegen Tierspuren. So verlor ich auf den nächsten 3 Loch 5 Schläge. Dann wieder gefangen und neben Pars auf der 16 ein weiteres Birdie. Auf unserer 17 leider nicht nearest to the Pin geholt. Dafür hätte es ein Wochenende in St. Andrews inkl. Startzeit auf dem Old Course.
      Dann mal auf unserer 18 ein geschmeidiges Doppelpar eingestreut. Dann aber bis auf die 1(Birdie) alles in Par und so war die 76 bzw. 35 Bruttopunkte / 40 Nettopunkte. Eine Runde mit sehr viel licht (4 Birdies/1Eagle) und 2 Schatten(Triple /Doppelpar). Aber am Ende stand HCP 4,5.

      Gut es kam dann zur Siegerehrung. Als erstes Bruttowertung welche ich mit 1 Punkt gewann. Und nun begann der Frust. Mit meinen 40 Nettopunkten gewann ich eigentlich auch die A Klasse, aber dank Doppelpreisausschluß gewann ich nur Brutto und nicht Netto. So gab es für mich eine Magnum Flasche Prosecco anstatt 1 Woche Portugal. Da war die Laune natürlich super. :3ddevil:
      Da kann ich mir die Teilnahme im nächsten Jahr auch sparen. Die Chance die Reise zu gewinnen geht gegen 0. Denn für jemand mit niedrigem einstelligen HCP bedeutet eine gute Nettorunde zwangsläufig auch eine sehr gute Bruttorunde.
      Ihr habt ja krasse Preise, bei uns gib es als Nettosieger 3 Bälle ,für den zweiten Zwei, und dritten.....
      Ich glaube ich muss da bei Euch mal mitspielen. :)
      Speed Draft Liga "Back to Back" 2014 , 2015 Champ
      E-Liga Champ 2010
    • So am Wochenende stand ja nahezu Deutschlandweit die Clubmeisterschaften an.
      Bei uns natürlich auch.
      Bisher hatten wir immer 2 Wochenenden , eins für die Altersklassen und das andere für die offenen CM.
      Dieses Jahr nur eins. Was zu einem Riesenchaos führte. Normalerweise sind 2 Runden für Samstag geplant und Sonntag dann die Finalrunde. Dies mal aber andersrum, Samstag eine und Sonntag 2 für die Spieler die die offene CM spielen. Die Altersklassen spielten weiterhin nur 2 Runden.
      Leider mussten die guten Spieler dadurch am Samstag bei 33°C in der Mittagshitze starten. Sonntags ging es dann aber schon ab 7 für die Spieler der offenen CM auf die Runde.

      Vor 2 Wochen war ich noch auf Rang 11 in der internen Handicap Liste des Clubs. Nach meiner 75er Runde war ich auf einmal 4. in dieser Liste. Da lief der Putter auch sehr heiß. 8 Up and Downs.
      So ging ich in den 2. Tag mit 4 Schlägen in der offenen CM und in der Ak30 CM mit 9 Schlägen auf die 2. Runde, welche auch die Finalrunde der AK30 CM war. Leider puttete ich wie der erste Mensch und musste nach 6 Loch schon 15 Putts notieren. 3 3Putts in Folge waren leider nicht so das gelbe vom Ei. Hintenrum noch ein paar Pars eingestreut und am Ende reichte es zu einer 85 und mit 10 Schlägen Vorspung für den Titel der AK30 Klasse. Leider verlor ich mit der mittelmässigen Runde meinen Platz an der Sonne der offenen CM und lag vor der Finalrunde 2 Schläge hinten.
      Diese hatte ich dann mit einem Birdie und einem Bogeys meines Mitbewerbers gleich aufgeholt. Das ging dann auch hin und her mit der virtuellen Führung bis wir auf dem Abschlag der 10 beide gleichauf lagen.
      Auf dem Par 5 mit viel Pech einen Ast beim Schlag über einen kleinen Wald hängen geblieben. Musste dann leider einen Strafschlag nehmen und treffe dann so eine dämliche Entscheidung das ich immer noch den Kopf gegen den Baum schlagen könnte. Ich droppe den Ball einfach 2 Schläger vom ursprünglichen Ort anstatt den Schlag einfach zu wiederholen mit einem Schläger mit mehr Loft und höheren Flugkurve. Nach dieser dämlichen Entscheidung kam es natürlich wie es kommen musste. Der 20m Querchip durch die 2m grosse Lücke misslingt und springt vom Baum 2 m hinter mich. Zum Glück mit dem nächsten Schlag dann die Lücke getroffen. Ball fliegt aber übers ganze Fairway und in den nächsten Busch. Da geht dann auch nur wieder querchippen. Danach dann endlich mit 7 Schlägen auf dem Grün. Es kommt dann natürlich der 3 Putt und ich liege 3 Schläge hinten. Dann noch 2 Bogeys zu 2 Pars auf den beiden Folgelöchern und ich liege 5 Schläge zurück mit 6 Loch zu gehen.
      Da ist die Laune im absoluten Keller und ich schreibe den Titel ab. Auf der 13. Bahn , einem Dogleg Par 5 sind unsere beiden Abschläge nicht sehr gut spielbar und ich mache noch das beste da draus und spiele nach einem gutem 5m Putt das Birdie und auf der anderen Seite wird das Doppelbogey notiert. Und auf einmal sind es doch nur wieder 2 Schläge.
      Das 171m Par 3 treffe ich das Grün und liege 1,5m zur Fahne. Mein Kontrahent ist deutlich zu kurz aber macht den Chip 1m an die Fahne und saved das Par. Ich schiebe den Birdieputt vorbei. Immer noch 2 und 4 Loch zu gehen.
      Auf dem Par4 Loch 15 spiele ich den quasi 3 Putt zum Bogey und der Leader das Par. Da sind es 3 Schläge wieder.
      Sein Abschlag ist ein Quickhook in den Busch wo die einzig sinnvolle Entscheidung das zurückgehen ist und den Abschlag zu wiederholen. Ich spiele sicher das Par und er das Doppelbogey. So sind es dann vor dem abschliessenden Par3 und Par4 noch ein Schlag.
      Unsere neue 17 ist sehr tricky und ich spiele nach Chip 2Putt das Bogey. Aber die bergab Bunkerlage ist kein Geschenk und der Ball wird 20m über das Grün getoppt. Der Chip ist zu lang und der Bergabputt ist nicht lochbar und das Doppelbogey wird notiert. So geht es im leichten Regen Schlaggleich auf die 18.
      Auf der 18 mit Teich im Dogleg gibt es vom hinteren Abschlag 3 Taktiken das Loch zu spielen. Man kann über den Kurzplatz und das Aus abkürzen. Dafür braucht man so 210m Carry. Oder man spielt über den Teich auf das Fairway, was aber an der Stelle max 30 m tief ist und von 2 Bunker geschützt wird. Die 3. Taktik ist sehr defensiv zu spielen und 3 Eisen zu spielen. Also den ersten vor den Teich , dann den 2. ca 70m vor das Grün zu transportieren und dann mit einem guten Pitch zu hoffen das man das Par noch spielen kann.
      Ich entscheide mich für die aggressive Variante und treffe den Ball gut , aber pulle dabei und bin sehr weit links. Es wird auf jeden Fall ein provisorischer Ball fällig. Diesen Slice ich in den Bunker hinter dem Teich. Mein Mitspieler geht auf Variante 3 und spielt das Eisen 8 vom Tee. Der Zweite Schlag geht auf die 70m vors Grün und wir schauen nach meinem Ball. Aufgrund des runtergemähten Roughs finden wir diesen unter einem Baum 4m vor der Ausgrenze. Von dieser Position ginge maximal der Querchip auch auf die 70m. Mittlerweile sind auch schon ein paar Zuschauer mit uns unterwegs und ein Mannschaftkamerad sagt das ich mir da einen Freedrop nehmen könnte wegen Tierspuren. Doch wir müssen diskutieren wo ich droppen darf. Ich bekomme dann den Drop 20cm vor der Ausgrenze , aber ich kann dort freischwingen und habe noch 130m zur Fahne. Von meiner Position sind aber leider 4 hohe Bäume vor dem Grün. Ich sag mir lieber ein Schläger weniger und spiele die 9 Richtung Grün. Natürlich auch wieder Pull aber er geht über die Bäume und landet auf dem Grün und rollt dann noch 2 m hinter das Grün aufs Vorgrün, etwa 7m zur Fahne.
      Jetzt kommt es darauf an wie nah er den Ball an die Fahne bekommt. Der Ball ist aber deutlich zu kurz und er steht vor einem ca. 6m langen Parputt.
      Ich putte meine Ball vom Vorgrün Richtung Fahne und der Ball hat genau die richtige Länge dreht aber deutlich vom Loch weg und bleibt 1m vom Loch liegen.
      Der Parputt meines Freundes ist lang genug aber bricht vor dem Loch weg und er spielt das Par nicht.
      Dann kommen die Gedanken , das ich diesen Putt jetzt Lochen muss zum Gewinnen. An den Ball gestellt und das Herz schlug bis in den Hals. Der Ball geht vom Schläger weg und er fällt über die linke Lochkante ins Loch. Eine Tonnenschwere Last fällt mir von den Schultern und die Freude kann raus. Der 2. Sieger ist ein mehr als guter Verlierer und wir feiern bei ein paar Bierchen noch.
      Am Ende hat eine Superrunde für den Clubmeistertitel gereicht.
      Das gute Ergebnis rundete dann noch mein Sohn mit dem 3. Platz ab.
    • @Bilbo Herzlichen Glückwunsch.

      Man kann auf der 18 auch rechts an dem Wasser vorbei bzw. knapp über die rechte Wasserkante. Macht natürlich den zweiten Schlag ziemlich lang. Aber wenn ich von da 10 Meter vor das Grün komme (Wenn auch mit einem meiner besten Schläge an den 2 Tagen), dann sollte da für euch das Grün realistisch sein.

      Variante 3 erscheint mir bei euren Spielstärken unlogisch. Dann lieber Variante 2. Die Bunker helfen doch eher noch, weil sie den Ball bremsen. Dann geht der Ball halt in den Bunker. Mit dem nächsten Schlag positioniert ihr euch dann aber auch nicht schlechter als 70m vor das Loch wie bei Variante 3.
    • Man kann aber im Bunker auch sehr schlechte Lagen haben und auch der Schlag übers Wasser kann misslingen.

      Da ist es schon besser den Ball rechts am Teich vorbei zuspielen, aber sind dann halt wie du schon schriebst an die 200m zur Fahne. Es ist nicht ohne Grund das 2. schwerste Loch bei uns.
    • A husband and wife are on the 9th green when suddenly she collapses.
      "Help me dear," she groans to her husband.
      The husband calls 911 on his cell phone, talks for a few minutes, picks up his putter, and lines up his putt.
      His wife raises her head off the green and stares at him.
      "I'm dying here and you're putting?"
      "Don't worry dear," says the husband calmly, "they found a doctor on the second hole and he's coming to help you.
      "Well, how long will it take for him to get here?" she asks feebly.
      "No time at all," says her husband. "Everybody's already agreed to let him play through."

      :jeck: :jeck:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Hat einer Erfahrung mit Putting Matten für zu Hause und kann vielleicht eine Empfehlung abgeben?

      Bin gerade am Überlegen mir aufgrund der "Zwangspause" eine zu bestellen. Favorit wäre die 4 Meter Matte von Private Greens amazon.de/Teaching-Pro-Putting…te&qid=1584524597&sr=8-33. Diese besteht aus echtem Kunstrasen von dem man auch chippen könnte (Da in der Wohnung würde ich das mit Übungsbällen machen)und erhält Top Bewertungen. Der Preis von 340 EUR lässt mich aber etwas zögern. Vielleicht habt ihr Erfahrungen mit günstigeren Matten gemacht.
    • Private Greens ist schon ein guter Hersteller. Aber 340€ wäre mir zuviel Geld.

      Wenn würde ich mir 3m Kunstrasenteppisch aus dem Baumarkt holen. Das ist mMn ausreichend und wenn du Chippen willst einfach einen Teppich drunterlegen
    • Muss hier mal ein Daumen hoch :thumbup: für die Golfdestination Algarve in Sachen Kulanz Posten, heute Nachmittag wäre der Flug nach Faro gegangen,
      hatten uns zu fünft ein Reihenhaus in einer Anlage nahe Albufeira ausgesucht,
      Flug / Autos / Greenfee / Leihbags alles individuell gebucht, und am Samstag dann alles Storniert.
      Bags und Trolleys + Vers. über "Clubs to Hire" normalerweise nur 25% Erstattung bei Stornierung ab 7 Tage vorher, habe aber ein Gutschein über 100% bekommen, gültig für alle Standorte.
      Greenfees über Teetimes.pt auch volle Erstattung (normal nur bis 30 Tage vorher) 50,- Euro Gebühr wurde einbehalten, diese aber als Gutschein für die Nächste Buchung bekommen.
      Der Flug wurde dann zum Glück am Sonntag von Laudamotion auch gecancelled, also da werden auch die Kosten erstattet, warte nur noch auf Antwort von der Anlage, aber die war so oder so Supergünstig, so haben wir ca. 530,- von 650,- p.p. schon wieder im Sack, hätte ich in Leben nicht mit gerechnet :mrgreen:

      Also nächstes Jahr dann erneut der Versuch dort auch zu Spielen, sofern keiner wieder irgendein Virus in die Welt setzt. :nono:
      "Black & Yellow" & "Rut & Wiess"
    • Regeln, die ja eigentlich recht einfach einzuhalten wären :)
      Können sie gerne bei uns auch in der form erlauben... wurmt mich richtig - bei der wetterprognose für die nächsten tage - dass ich nicht auf den golfplatz darf :maul:

      Wäre eine schöne abwechslung und entspannend nach der arbeit..
    • Mal so zur Info, wie die Golfanlagen in Mecklenburg Vorpommern ab Montag nutzbar sind.

      Auf der Website des Golfverbandes Mecklenburg Vorpommern kann man leider nichts genaues finden, auf was für Regelungen man sich jetzt geeinigt hat. Guckt man sich ein paar Webseiten der Golfclubs an, sind die Maßnahmen auch nicht ganz einheitlich. Die Maßnahmen sind aber erwartungsgemäß alle ähnlich zu den Regelungen in Skandinavien oder Tschechien. Und es würde mich wundern, wenn dies in Rheinland Pfalz oder dem Saarland großartig anders wäre.

      Scheinbar überall gilt:
      - Startzeitenpflicht mit mindestens 10 Minuten Abstand
      - Maximal 2 Spieler pro Flight
      - Ballwascher dürfen nicht genutzt werden
      - Umkleiden bleiben geschlossen
      - Es darf nur 1 Person gleichzeitig in das Clubhaus
      - Bunkerharken sind entfernt
      - Fahnen dürfen nicht berührt werden
      - Toiletten auf dem Platz sind gesperrt

      Nur teilweise gilt:
      - 2 Meter Mindestabstand auch zwischen den 2 Personen in einem Flight.
      - Geschlossene Toiletten auch im Clubhaus
      - Gastro automatisch geschlossen. Ein Golfplatz erlaubt explizit das Mitnehmen eines Snacks aus der Gastro (zum Mitnehmen)
      - Fremde Bälle dürfen nicht eingesammelt werden
      - Lochfahnen sind garnicht erst gesteckt
      - Bunkerspiel ist verboten, weil die Harken nicht da sind. Einige erfordern stattdessen das einebnen mit Füßen und Schlägern.
      - Es gilt zwar überall, dass das Clubgelände danach zügig zu verlassen ist, aber einige schreiben nur zügig, andere eine Zahl in Minuten.

      Viele vergeben Startzeiten auch nur für 8 oder 9 Stunden pro Tag. Damit liegt die Kapazität dann auch bei "Vollauslastung" bei gerade mal 96 bzw. 108 Personen pro Tag.