NHL 2018/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was ein Lauf gerade - tolle Weihnachtsferien - kaum hat der Papa Zeit regelmäßig zu Gucken => 7 Spiele, 7 Siege !!! :thumbsup:

      Nur den letzte Nacht bemitleidenswerten "Lund" hätte ich im Fantasy-Team lieber benchen sollen, ich "Pfosten"! :bengal

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Papa Koernaldo ()

    • NoTeam schrieb:

      Mir geht es insbesondere um den Manning Trade. Da komme ich aus dem Kopfschütteln nach wie vor nicht raus. Manning verletzt McDavid, im Anschluss steigert sich dass dermaßen dass McDavid öffentlich sagt Manning sei „classless“ und habe ihn absichtlich verletzt. Bei der Rückkehr schießt McDavid ein Tor, verhöhnt Manning. „Classless“ nennt nun Manning McDavid. Dass die Vorgeschichte.

      Nun sitzt dann Chia da und kommt auf die glorreiche Idee, hey ich könnte ja Manning holen. Nach der Vorgeschichte wo mein Kronjuwel, Hoffnungsträger, größtes Talent mit eben diesem Spieler ein Problem hatte, ernsthaft diesen Trade in Erwägung zu ziehen macht mich sprachlos. Wir reden hier zudem von einem absolut begrenzten Spieler. Wäre dass ein Kaliber Hedman, Burns, Byfuglien oder was weiß ich, aber Manning? Really?

      Natürlich (also zumindest hoffe ich das) wird man McDavid gefragt haben, ob er ein Problem mit dem Deal hat und natürlich wird dieser als Kapitän und Face der Franchise keine negative Publicity wollen und dem Trade zustimmen.
      Klar dass man dann im Anschluss für die PR alles runterspielt „bin froh ihn jetzt auf meiner Seite zu haben“ etc. Aber allein dieser Move aufgrund der ganzen Vorgeschichte ist für mich einfach nur wow.
      die Fehde zwischen McDavid und Manning ist mit Sicherheit richtig, aber bei mir würde es viel mehr Kopfschütteln verursachen, würde man nicht alles versuchen, die vorhandenen (durch die Verletzungen) Defensiven Löcher nicht zu stopfen. Muss es dann unbedingt Manning sein ? Nein, mit Sicherheit nicht, aber die Oilers brauchen sofort Verstärkung da man zur Hälfte der Saison 4 Punkte hinter einem WC Platz ist.
    • Canucks weiter im Aufwärtstrend und Petey mit seinem ersten Hattrick in der NHL :supz: Dazu hat man jetzt Thatcher Demko hochgeholt. Die Beispiele Hart, Petersen oder MaKenzie Blackwood haben gezeigt, dass junge Goalies mittlerweile durchaus funktionieren können. Demko sollte bis zum Ende der Saison noch 10-15 Starts bekommen. Bin richtig gespannt, wie er sich macht. An Markstrom kommt er im Moment aber nicht vorbei, der spielt seit einem Monat auf Vezina Level. Aber die Rolle des Backups ist in dieser und vielleicht auch nächster Saison erstmal besser für Demko.
      BMG - CANUCKS - GIANTS - DOLPHINS

      Petey4Calder!
    • Etwas zum schmunzeln. Gestern beim Spiel Rangers vs. Penguins hat ein Rangers Fan die Gunst der Stunde ergriffen, und Crosby per Trashtalk die Zeit auf der Strafbank verkürzt. Paar Perlen davon:

      ESPN schrieb:

      "Hey Crosby, [Evgeni] Malkin would have more Cups if he had a better supporting cast."

      "Hey Crosby, you were voted third-toughest Canadian, behind Celine Dion and a close second to Avril Lavigne."

      "Hey Crosby, when Gatorade wanted a tough guy, Justin Bieber turned them down so they settled for you."

      "Hey Crosby, Malkin wants to know where your Calder Memorial Trophy is."

      Crosby fand die ganzen Sprüche auch kreativ und witzig sodass er diesem Fan sogar ein Geschenk überreichen ließ:

    • MattLambert schrieb:

      MaHo20 schrieb:

      Als Pens Fan braucht man sich zukünftig das Gamecenter wirklich erst ab Mitte Dezember holen, ab dann läuft es
      Naja, oder wenn gewisse Personen Urlaub einreichen. :)
      Wir werden es sehen. In meinem Urlaub, 8 Spiele, 8 Siege.
      Am Montag geh' ich wieder in den "Stollen".
      :eek:

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Papa Koernaldo schrieb:

      Wir werden es sehen. In meinem Urlaub, 8 Spiele, 8 Siege.
      Am Montag geh' ich wieder in den "Stollen".
      Nicht gut für den Pens..............
      Vielelicht sollte man dem FO der Pens mal verkaufen, dass du da einen gewissen "Draht nach Oben" hast und die Pens dich für den Zeitraum Okober bis Juni von deinem Arbeitgeber abwerben sollen. Du legst dich dann auf Kosten von Crosby & Co in den Sessel und schaust hauptberuflich Pens-Games :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MattLambert ()

    • das gleiche gilt bei ny jets Heimspiele gegen die Pats
      Bin 2-0 im Stadion.. so oft haben die jets nicht gegen die pats zuhause gewonnen in 10 jahren.. :D
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Die Siegesserie ist vorbei und nach dem Glück gegen die Blues war es auch damit vorbei und man fing gegen die Canes zwei "Eigentore".

      Wieder eine schwache Leistung und es bleibt nur die Hoffnung man findet schnell wieder zur alten Form denn jetzt geht es zweimal gegen die Rangers und ich will mir gar nicht vorstellen was mit der Stimmung passiert wenn man gegen dieses Team verlieren sollte.
    • Rick Nash hört endgültig auf... die letzte Gehirnerschütterung war zu viel. 6 Jahre bei den Rangers. Leider konnte er das Team in den tiefen Runs nicht tragen..

      Ich werde alt ;( :dogeyes:

      Von der “alten“ Truppe sind nur noch Lubdqvist und Staal da... ja ich weiß Nash wurde getradet. Aber nachdem er in Boston kaum mehr spielte...
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Toller Move. Ich habe heuer nicht viele Spiele sehen können, aber wenn dann hat er immer einen soliden Eindruck hinterlassen.
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • In der vergangenen Woche war Bettmann in Seattle und hat unter anderem verkündet, dass Seattle ein All Star sowie eine NHL Draft bis spätestens 2028 ausrichten wird. Damit war letztendlich aber bereits nach der Vergabe der Franchise zu rechnen. Bis das 1. Bully in Seattle gespielt wird dauert es ja noch eine ganze Weile. Daher ist derzeit die wohl spannendste Frage, wie der Teamname lauten wird und welche Farben für die Franchise gewählt werden. Ein Name kann man dabei wohl relativ ausschließlichen: Metropolitans
      Da eine ganze Division so heißt, wird es der Name wohl nicht werden. Auch wenn Bettmann es nicht ganz ausgeschlossen hat.
      Tod Leiweke said in about 60 days they will create a portal for ticket depositors that will help engage them all the way to when the team begins play, including with the name process. Leiweke said it's likely the name will come in 2019.
      Für die Waben würde ich mir ja eine Rot-Grün, eine Grün-Gelb oder eine Blau-Gelb-Variante reizen. Gerade die Blau-Gelb-Variante ala Schweden ist in der NHL nicht vertreten. Nur Nashville und ggf. Buffalo kommt da in die Nähe. Das gleiche gilt auch für die Grün-Gelb-Variante. Da wäre man relativ alleine auf weiter Flur. Allerdings wäre man wohl zu nahe an den SuperSoncis dran.

      Edit:
      In der Seattle Times habe ich eben einen super spannenden Artikel über den Ausbau von InGame-Stats und Analytics gelesen, der uns Fans direkt im Spiel mehr Einblicke in das Geschehen auf dem Eis ermöglichen könnte. Vermutlich würden mich einige Stats zu Beginn sehr verwirren. Dennoch halte ich den Ansatz für super spannend. Gerade Hockey ist ja zum Teil wesentlich komplexer zu analysieren als Football oder gar Baseball.

      NHL tests puck and player tracking in regular-season games

      Edit Nr.2: Auf the Athletic ist ebenfalls ein Artikel zu dem Thema inklusive kurzer Videos erschienen. Link
      Excuses are for losers!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Seahawk ()

    • Bin heute morgen mal die Standings durchgegangen, und ist euch auch schon aufgefallen wie schwach der Westen diese Saison ist ? Aktuell würden für die beiden WC Plätze 87 Punkte reichen, das sind fast 20 Punkte weniger als die letzten Jahre. Selbst die miserable Oilers sind nur 2 Punkte hinter einem WC Platz.
    • 5:1 gegen Tampa, kann man mal so machen ;)
      Greiss mit einer starken Leistung im Tor und 3 Treffer in nicht einmal 5 Minuten, im ersten Drittel, haben Tampa den Zahn gezogen.

      Ich bin immer wieder erstaunt was Trotz in der kurzen Zeit aus diesem Team gemacht hat.
      Aus einer miesen Defense hat er eine Top3 Defense geformt und wenn diese Mal versagt stehen mit Lehner und Greiss zwei gleichwertige und starke Goalies zwischen den Pipes die Spiele auch im Alleingang entscheiden können.
      Man ist grade auf der Position im Tor ein großes Risiko eingegangen denn Greiss war letzte Saison durchweg unsicher und ohne Selbstvertrauen und bei Lehner wusste man gar nicht was man bekommt denn seine Krankheit hätte auch für ein Ende der Karriere sorgen können.
      Bis jetzt zahlt er den Isles ihr Vertrauen mit starken Leistungen zurück :thumbsup:

      Für mich ist Trotz Kandidat für den Titel Coach des Jahres, aber mit den Coaches aus Calgary und Buffalo hat er da starke Konkurrenz.

      Hoffentlich bleiben die Isles noch lange im Kampf um die Playoffs dabei, sehe sie dieses Jahr noch Live spielen :rockon:
    • Habe erst überlegt wegen dem Vegas Game aufzubleiben, zu meinem Glück darauf verzichtet. Die condensed Version ohne Ergebnis angeschaut, was ich hätte besser auch vermeiden sollen.
      Was für teilweise unglaubliche bonehead Aktionen unserer defense. Allem voran Letang bei den Gegentoren 1 und 2, aber auch die restlichen D Men teils völlig von der Rolle. Wenn man den Gegner so zum Tore schiessen einladet, braucht man sich nicht zu wundern in Vegas die Hütte voll zu kriegen.
      Wenn ich Sullivan währe, würde ich vermutlich zu Strafe alle Gegentore bis nach Pittsburgh in Dauerschleife laufen lassen :angry
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Badger schrieb:

      Habe erst überlegt wegen dem Vegas Game aufzubleiben, zu meinem Glück darauf verzichtet. Die condensed Version ohne Ergebnis angeschaut, was ich hätte besser auch vermeiden sollen.
      Was für teilweise unglaubliche bonehead Aktionen unserer defense. Allem voran Letang bei den Gegentoren 1 und 2, aber auch die restlichen D Men teils völlig von der Rolle. Wenn man den Gegner so zum Tore schiessen einladet, braucht man sich nicht zu wundern in Vegas die Hütte voll zu kriegen.
      Wenn ich Sullivan währe, würde ich vermutlich zu Strafe alle Gegentore bis nach Pittsburgh in Dauerschleife laufen lassen :angry
      Was in Vegas passiert, bleibt in Vegas! :partyman:

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Papa Koernaldo schrieb:

      Badger schrieb:

      Habe erst überlegt wegen dem Vegas Game aufzubleiben, zu meinem Glück darauf verzichtet. Die condensed Version ohne Ergebnis angeschaut, was ich hätte besser auch vermeiden sollen.
      Was für teilweise unglaubliche bonehead Aktionen unserer defense. Allem voran Letang bei den Gegentoren 1 und 2, aber auch die restlichen D Men teils völlig von der Rolle. Wenn man den Gegner so zum Tore schiessen einladet, braucht man sich nicht zu wundern in Vegas die Hütte voll zu kriegen.
      Wenn ich Sullivan währe, würde ich vermutlich zu Strafe alle Gegentore bis nach Pittsburgh in Dauerschleife laufen lassen :angry
      Was in Vegas passiert, bleibt in Vegas! :partyman:
      Ich glaube das haben sich die Spieler vor dem Spiel auch gedacht :hinterha:
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Fangfrage?

      Welchen Torhüter hättet ihr lieber in eurem Team?

      Torhüter A: 27 Jahre alt, 25 Spiele, .917 Fangquote, 2.68 Gegentore im Schnitt für drei Jahre und einen Cap Hit von 1.25 Millionen

      Torhüter B: 30 Jahre alt, 25 Spiele, .911 Fangquote, 2.78 Gegentore im Schnitt für drei Jahre und einen Cap Hit von 4.5 Millionen

      Spoiler anzeigen
      Torhüter A ist Casey DeSmith, Torhüter B ist der neueste Geniestreich von Chiarelli. Hat Mikko Koskinen für drei Jahre verlängert, mit einem Caphit von 4.5 Millionen. Da fehlen mir die Worte.
    • NoTeam schrieb:

      Fangfrage?

      Welchen Torhüter hättet ihr lieber in eurem Team?

      Torhüter A: 27 Jahre alt, 25 Spiele, .917 Fangquote, 2.68 Gegentore im Schnitt für drei Jahre und einen Cap Hit von 1.25 Millionen

      Torhüter B: 30 Jahre alt, 25 Spiele, .911 Fangquote, 2.78 Gegentore im Schnitt für drei Jahre und einen Cap Hit von 4.5 Millionen

      Spoiler anzeigen
      Torhüter A ist Casey DeSmith, Torhüter B ist der neueste Geniestreich von Chiarelli. Hat Mikko Koskinen für drei Jahre verlängert, mit einem Caphit von 4.5 Millionen. Da fehlen mir die Worte.

      Hehe, habt Ihr keine anderen "Sorgen" :D

      Ich finde man kann das nicht 1 zu 1 vergleichen, DeSmith ist der klare backup, und Koskinen ist der potentielle Starter für die nächsten Jahre, da Talbot im Sommer UFA wird, und man ihn nicht verlängern wird.
      Aber das man gegenüber Koskinen nach nichtmal 30 Spielen solch eine Verpflichtung eingeht, ja das ist Chiarelli like.

      Aber lieber so als das man nächstes Jahr quasi ohne Goalie da steht, denn man hat ja Laurent Brossoit, welcher in Winnipeg gerade "aufblüht", in der offseason nicht verlängert und nach Winnipeg ziehen lassen.

      Schenkt man den Gerüchten die in Edmonton aktuell herrschen auch nur ein bisschen glauben, dann ist die Mannschaft in zwei Lager aufgeteilt, ein Teil welcher den Kader als gut genug empfindet um um die PO`s zu spielen, der andere nicht. Alles in Allem herrscht in OIlcountry totales Chaos, und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis Chia seinen Hut nehmen muss. Wie es dann weitergeht ? Keine Ahnung....
    • chris49ers schrieb:

      NoTeam schrieb:

      Fangfrage?

      Welchen Torhüter hättet ihr lieber in eurem Team?

      Torhüter A: 27 Jahre alt, 25 Spiele, .917 Fangquote, 2.68 Gegentore im Schnitt für drei Jahre und einen Cap Hit von 1.25 Millionen

      Torhüter B: 30 Jahre alt, 25 Spiele, .911 Fangquote, 2.78 Gegentore im Schnitt für drei Jahre und einen Cap Hit von 4.5 Millionen

      Spoiler anzeigen
      Torhüter A ist Casey DeSmith, Torhüter B ist der neueste Geniestreich von Chiarelli. Hat Mikko Koskinen für drei Jahre verlängert, mit einem Caphit von 4.5 Millionen. Da fehlen mir die Worte.

      Schenkt man den Gerüchten die in Edmonton aktuell herrschen auch nur ein bisschen glauben, dann ist die Mannschaft in zwei Lager aufgeteilt, ein Teil welcher den Kader als gut genug empfindet um um die PO`s zu spielen, der andere nicht. Alles in Allem herrscht in OIlcountry totales Chaos, und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis Chia seinen Hut nehmen muss. Wie es dann weitergeht ? Keine Ahnung....
      Dann hat man immer noch den besten Spieler der Liga (oder Top 5 aus Canucks Sicht ;) ) inklusive mindestens zwei starker Spieler, um die man aufbauen kann (Draisaitl, RNH). Das ist ja erstmal nicht schlecht. Dafür sieht die Farm nicht besonders gut aus. Da stechen auf den ersten Blick Yamamoto, McLeod und Bouchard heraus, mit Abstrichen vielleicht noch der alte Vancouver Giant Tyler Benson. Aber ein Top-Talent scheint mir da nicht dabei.

      Trotzdem, mit McDavid und einem vernünftigen GM kann man schneller als mir lieb ist wieder ganz oben mitspielen. So gut ist er einfach!
      BMG - CANUCKS - GIANTS - DOLPHINS

      Petey4Calder!
    • Hier mal ein interessanter Auszug aus dem "Edmonton Journal", der Artikel ist von gestern. Ich habe mal die für mich wesentlichen Passagen fett markiert:

      Consider that as a short-term solution to the Edmonton Oilers’ current situation, with a lame duck general manager who has lost the fan base and the media and, quite likely, lost the owner and CEO, who have a 10-day break ahead to consider firing Peter Chiarelli now instead of later.
      Think about it.

      Replace Chiarelli with assistant Keith Gretzky and give head coach Ken Hitchcock the call to make the moves that he thinks ought to be made.

      Hitchcock was the guest on Hockey Night In Canada’s ‘After Hours’ with Scott Oake and Louie DeBrusk Saturday, and made several interesting statements.

      Hitchcock came out of retirement for one reason. The Edmonton Oilers called.
      “I was retired. I have to tell you, I was enjoying it. Two teams had called and I said no. And then Edmonton called. And that’s a whole different story.
      “I live 10 minutes from here. I grew up 10 minutes from here, right across the river. This is my home. There’s a huge emotional tug to do something like this. My heroes played for the Oilers. I was here for Game 1, WHA (World Hockey Association).
      “This is a whole different animal than just going and becoming a hockey coach. I know everybody in this town and I feel like it’s my job to get everything out of the hockey club, because that’s what I owe the team and that’s what I owe the city.”
      The next question was from a fan on Twitter, saying: ‘I’d like to know if Hitch would like to stay on and coach the team for a few years?”
      Hitchcock’s response was immediate and direct.
      “I would love to,” he said. “If you are asking me on a personal basis, I just love it here. I love the people and I love what the players are doing to help us win.”

      If the Oilers fire Chiarelli and immediately hire a new GM, the new boss is likely to want to hire his own coach at the end of the year.
      But, clearly, Hitchcock, who won the reputation as the NHL’s ‘Mr. Fix It,’ would love to have the time to get the job done. Why not give him more of a role to fix the rotten half (Chiarelli’s) to go with the brilliance involved with the other half (pre-Chiarelli)?
      I think most Oilers fans would love to see Hitchcock have a bigger hand in fixing what Chiarelli has so miserably failed to do, and that’s find a supporting cast for Connor McDavid, Leon Draisaitl, Ryan Nugent-Hopkins and the handful of other talents, such as Oscar Klefbom and development players he had no part in obtaining.

      There’s no suggestion that a 67-year-old coach should be working the phones, doing trade-deadline deals or being involved with contracts. But instead of the GM picking the players and Hitch coaching ’em up, maybe the Oilers should consider giving him the chance to play an even bigger part in producing his own lasting legacy here.
      Hitchcock made another interesting statement when Oake asked him if he sees himself as ‘The Fixer.’
      “Not really. But I do see myself from experience and the people I’ve worked with — Bobby Clarke, Bob Gainey and people like that I’ve worked with — how to build teams. I didn’t get the information myself. I learned from those guys, and they taught me how to build teams.”

      I asked Hitchcock in the interview room following Sunday’s disastrous defeat to the Caronlina Hurricanes about fixing what is clearly broken here.
      “I think a lot of this is fixable but, quite frankly, it’s been going on for a while and, quite frankly, we have to get cleaned up.
      “Between goals-against and scoring chances and shots on goal, it’s too high. We’re not built for the track meet.”

      Chiarelli looked like he’d saved his job when he hired Hitchcock, who got off to a 9-2-2 start, watched Mikko Koskinen get hot and win his first seven games at home and witnessed Alex Chiasson add now 19 unexpected goals.
      But then Klefbom and Kris Russell got hurt and Chiarelli’s failure to find defensive help and wingers in the off-season exposed him.
      You watch the way Adam Larsson is playing and read what he says about how he’s playing and think he was traded for Hart Trophy winner Taylor Hall, and see the guy Jordan Eberle was effectively traded for go on the waiver wire Monday and there’s no defending Chiarelli.

      Hitchcock referenced the disaster on defence.
      “When the two defencemen went down, we held on for a little while but now there’s a lot of chaos back there. It starts back there in our end and if we clean it up, we’ll get better quick.”
      As for the rest of it …
      “To me, this is the time of year if you can kill penalties and play five-on-five, you can win every game. We’re not killing penalties and we’re not playing well enough five-on-five and it costs us too many nights.
      “That’s why we’re a .500 team. You can’t go on a run that way. If you’re not good enough five-on-five, you can’t go on a run. We win two, lose two because we don’t play well enough five-on-five.”
      Translation: It’s personnel.

      I’ve come to the conclusion the Oilers need coach Hitchcock to continue coaching past the end of the year and to use him to play a more prominent role in building the personnel to bridge this team forward to the future.
      With the revelation Monday afternoon that Chiarelli has signed Koskinen to a three-year, $4.5-million extension, that means Cam Talbot is out of here and a goaltender from Bakersfield will be the Oilers back-up next year.
      Nobody trusts Chiarelli to be right about this.
      That’s kind of the point right now.


      Wow, starke Worte von Hitch... Ich hoffe man plant weiterhin mit ihm...
    • Um ehrlich zu sein, ich glaube man müsste einen Draisaitl "opfern" (Trade mit vielen Picks und Prospects als return) um einen schnellen Turnaround zu schaffen. Chiarelli hat die Mannschaft mit den Trades + Verträgen verhunzt. Habe ja letztes Jahr schon gesagt, Eberle / Strome Trade = Katastrophal. Ein Lucic hat nach der Saison noch VIER Jahre mit einem Caphit von 6.0 Millionen. Dass ist der Wahnsinn. Da verlängert er einen Koskinen gestern für 4.5 Millionen, Geld dass Koskinen nicht mal als Free Agent bekommen hätte. Ein Chiasson, drittbester Torschütze wird UFA. Der spielt aktuell für 675.000 - heisst unter 1.5-2.0 wird da nichts gehen und da man ohnehin kaum Cap Space hat tut dies wiederum weh. Puljujärvi und Khaira brauchen auch neue Verträge. (Wobei Pulju vermutlich getradet wird) Dass ich letztes Jahr ernsthaft schrieb dass Chiarelli einer der besten seines Faches ist, auweh. Die Oilers müssen Chiarelli so schnell wie möglich feuern, einen kompetenten GM holen denn sonst vergeudet man unnötig die besten Jahre von McDavid.

      The Athletic - Allan Mitchell schrieb:

      The Oilers treat cap room like an uncomfortable nuisance, something to be spent quickly, so as to allow management to move on to more important things. It’s a major mistake, and I do think the handling of the cap during the Chiarelli era in Edmonton is a major contributor to the failings of the regime — possibly the biggest error and probably fatal.
      Signing Koskinen to this contract could have happened in April or June. The goalie was unlikely to get a better offer and there may be superior options for Edmonton in free agency or via trade.
      For these reasons, I think it’s appropriate to suggest the Oilers are behind other NHL teams when it comes to learning from cap mistakes. As it pertains to cap management, the Oilers continue to show a willingness to put themselves into a corner early and often. A reasonable observation is they have no idea what they’re doing in this area.

      The Athletic - Jonathan Willis schrieb:

      For most NHL general managers, turning Jordan Eberle into a dead cap hit would be Entry No. 1 in a column titled “Why That Guy Doesn’t Work Here Any More.”
      When Peter Chiarelli is inevitably fired – whether that happens this week, this summer, or at some later date after he’s been given a few more years to execute the plan which so impressed CEO Bob Nicholson last summer – Monday’s waiving of Ryan Spooner will be more footnote than highlight.

      Wenn man sich den kompletten Artikel von Willis mal durchlesen will, HIER ENTLANG - da fällt unter anderem auch folgender Satz bezugnehmend auf den Eberle Trade.
      Chiarelli’s Edmonton legacy is so ugly it may not even crack his personal top three.
      Und @chris49ers

      Auch wenn du vielleicht denkst ich habe was gegen die Oilers, nein definitiv nicht. Ich mag Edmonton und McDavid ist für mich bereits jetzt schon der beste NHL Spieler auch wenn "unser" Crosby nach wie vor an guten Abenden auf der gleichen Welle liegt. Aber ich finde es einfach schade wenn ein Team mit so viel Tradition etc. durch absolut fragwürdige Moves selbst um den Playoff Einzug kämpfen muss.